Jump to content
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

Tarlwen

Langzeit-WiP: Eine neue Elben-Garderobe fürs LARP

Recommended Posts

Neue Fotos *freu* und ich bin schon wieder ganz geplättet von deinem Talent!

Die Schnallen sehen super aus. Sind ein schöner Blickfang ohne vom Rest abzulenken.

 

Jetzt muss ich aber auch mal neugierig sein: Hast du den Schriftzug mit der Stickmaschine gemacht? Wenn ja, verrätst du mir, wo du die Schrift gekauft hast *lieb guck* ? Ich habe mir schon die Finger wund gesucht, um Herr-der-Ringe Schriften zu finden. Aber bis jetzt ohne Erfolg.

 

Ich bin gespannt, wie es bei dir weiter geht :)

 

Ganz liebe Grüße

Mel

Share this post


Link to post
Share on other sites

Guten Morgen zusammen. :)

 

@ Schwarzer Faden:

Nee, alles tragen kann ich sicher nicht, ich weis nur glaube ich recht genau, was ich besser nicht tragen sollte. ;) Zum Beispiel alles an Hosen/Röcken/Kleidern, was kürzer als knöchellang ist. Das nervt im Sommer ganz schön, aber auch dafür sind die extraweiten Hosen toll; sehr luftig. :D

 

@ Mave:

Eine fertige Stick-Schift hab ich bisher leider auch nicht gefunden, aber ich hab die relativ einfach selber gemacht.

Die Schrift ist eine normale Windows-Font von dafont.com, da gibts die ein oder andere Elbenschrift. Guck mal. (Ich hab die 2. von oben benutzt) Die hab ich ganz normal auf dem Rechner installiert und in meinem Stickprogramm (StitchEra) den Text als Vorlage erstellt. Dann erstellt er mir daraus eine Vektorgrafik, die ich mit einem Werkzeug in eine Stickdatei konvertieren und die Eigenschaften wie Stich und Stickdichte ect. einstellen kann.

Wenn Du magst, kann ich Dir aber auch einen Schriftzug digitalisieren.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Der innere Schriftzug ist umwerfend! Der Rest ist auch einfach toll, ich bin so richtig hingerissen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Tarlwen,

 

bist Du ein Stück weiter? Ist alles o.k.?

Share this post


Link to post
Share on other sites
bist Du ein Stück weiter? Ist alles o.k.?

 

Ok ist soweit alles, danke der Nachfrage. :)

Weiter bin ich leider nicht wirklich gekommen. Seit 2 Wochen ist meine Nähma in der Werkstatt. :( Im Moment nähe ich auf der Aldi-AEG von Oma. Besser als nichts, aber wirklich Spaß machts nicht. ;)

 

Ausserdem hat mich mal wieder ein anderes Zwischendrängel-Projekt für anfang Juni aufgehalten; Der berühmte Simplicity-Steampunk Schnitt, in meinem Fall als Partykleid für meinen Magier-Charakter.

 

jwa_kleid_01.jpg

 

Hier gibts noch ein paar Bilder.

 

Für heute abend hab ich mir aber fest vorgenommen, an der roten Hose weiter zu machen. :) Mein Zeitplan der rennt und rennt....

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Tarlwen

 

Sehr schick deine Umsetzun des Schnittmusters. Die Stickereien sind toll und machen den Mantel "magisch"

Ich muss mal neugierig nachfragen: Haben die denn in den Stickrahmen der 750 gepasst? Die sehen so groß aus.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Danke :hug:

Die Stickmuster passen grade so in den 13x18 cm Rahmen, es ist die mittlere Größe, die UT anbietet. :)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wow! Das schaut ja echt super aus! :klatsch1:

Hab mir dein Zelt angeschaut. Bin echt beeindruckt... Wahnsinn was du alles machst. Da schaue ich gerne zu :D

Share this post


Link to post
Share on other sites

Oh, wie schön. Hab schon gestern auf Deinem Blog gesehen.

 

Schade, dass Deine Maschine in der Werkstatt ist, hoffentlich ist sie bald zurück.

 

Deine Sachen sind so toll, danke fürs Zeigen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Sehr schön! Ist wieder mal toll geworden. Ich hab den Schnitt auch schon hier liegen und trau mich grad nicht ans zuschneiden ran...:rolleyes: Meine liebe Tochter wollte was Richtung Steampunk und hat mich gleich angesteckt.:D Da muß dann halt mein Cranach noch warten. :traurig:

 

Ich hab den Schnitt mittlerweile schon häufiger umgesetzt gesehen und finde es immer wieder klasse, was man alles draus machen kann.

 

Bin aber schon ganz gespannt wie es mit Deiner Elben-Garderobe weitergeht!

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wahnsinn, das Kleid ist wirklich wunderschoen! Schade, dass man sowas heutzutage ich realen Leben nicht mehr tragen kann :(

Share this post


Link to post
Share on other sites

Dank Euch, Ihr Lieben! :hug:

Ich hab den Schnitt auch schon hier liegen und trau mich grad nicht ans zuschneiden ran...

Trau Dich ruhig! :hug: Der :hug:Schnitt ist nicht schwer und die Anleitung ist recht ausführlich mit vielen Bildern.

An der Corsage hab ich ziemlich rumgebastelt, weil mir die mir zu kurz und zu "tonnig" war. Aber den Mantel hab ich (bis auf Kragen statt Rüschen, die Ärmel und die Kellerfalten im Rücken) ziemlich genau so genäht, wie er aus der Packung kam, ich hab glaub ich noch nie so wenig ändern müssen.

 

Schade, dass Deine Maschine in der Werkstatt ist, hoffentlich ist sie bald zurück.

 

Das hoffe ich auch, aber man sagte mir im Laden, mit mindestens vier Wochen müsste ich rechnen. :freak:

 

Ok, back to topic: ;)

 

Zuerst mal brauche ich noch einen zusätzlichen Stoff. Eigentlich wollte ich den orangefarbenen Taft nehmen, aber das wäre glaube ich doch zu bunt, also ist es dunkelroter Taft geworden.

 

Gestern abend hab ich die unteren Schürzen gemacht, das sind ganz unspektakulär Trapeze, die oben so breit sind, wie der Abstand zwischen den Gürtelschlaufen und so lang wie die Buxe selber.

Pro Schürze hab ich also ein Trapez aus dem roten Köper und eins aus dem Taft zugeschnitten, rechts auf rechts zusammengenäht und gewendet. Die obere Kante bleibt erstmal offen.

 

DSC05921.jpg

 

Oben ist noch ein Bund dran gekommen, der bekommt noch zwei Knopflöcher und hält so die Schürze an der Hose fest. Die Knopflöcher muss ich später machen, wenn meine Maschine wieder da ist.

 

Hier seht Ihr exemplarisch die dunkle Seite der Schürze oben und darüber schon den Papierschnitt für die zweite Schürze. Der Rand von dieser Schürze bekommt eine Blätter- und Rankenstickerei im rot und gold auf die dunkle Seite. Eigentlich wollte ich ja die Stickmuster selber machen, aber wegen Zeitmangel lass ich das jetzt mal, ich muss ja bestimmt noch mehr besticken. ;) Die Blätterranke von Urban Threads finde ich sehr passend, auch wenns weniger in Richtung "Feuer" geht, aber mein Charakter kommt ja ausm Wald. ;)

 

DSC05924.jpg

 

Was ich mit der hellroten Seite von der Schürze mache weis ich noch nicht. Bei dieser Hose soll nur die mittlere Schürze verziert werden.

Edited by Tarlwen

Share this post


Link to post
Share on other sites

Huhu,

sieht mal wieder klasse aus. Hast Du gesehen, daß Urban Threads neu Elbenstickereien hat?

Nicht, daß was an Deinem Entwurf auszusetzen wäre, aber man kann ja mal für eine zweite Schürze gucken :D.

 

Viele Grüße

 

Nina

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Tarlwen!

Ich muss ja sagen, dass ich tierisch gerne in Deine Wips gucke, weil Du soooooo tolle Sachen machst.....

 

Aber für den Geldbeutel meines Schatzes ist datt nich jut do!:D

 

 

 

(Noch drei Monate, dann kriege ich ne Sticki! lalala! Und Männe sagt, dass das Deine Schuld ist:D! Also DANKESCHÖÖÖÖÖÖÖÖN:hug:)

Share this post


Link to post
Share on other sites

(Noch drei Monate, dann kriege ich ne Sticki! lalala! Und Männe sagt, dass das Deine Schuld ist! Also DANKESCHÖÖÖÖÖÖÖÖN)

 

Ich hab nichts gemaaacht! *flöt*

Freut mich sehr für dich:hug:, aber vorsicht, die Stickerei macht süchtig. :D

 

Hast Du gesehen, daß Urban Threads neu Elbenstickereien hat?

 

Die hab ich auch gekauft. :D Die passen mir grade wunderbar in den Kram, selber machen ist mir im Moment zu zeitaufwendig. Zumindest bis ich ein oder zwei Outfits fertig hab und nicht nackich zum DF muss. :D

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wenn ich schon dabei bin, zeig ich Euch mal meine Methode zum genauen positionieren auf schon zugeschnittenen Teilen:

 

Zuerst schlage ich die Nahtlinie auf dne Stoff durch und schneide recht grob aus, so mit 3 cm Nahtzugabe, dann hab ich noch ein bisschen mehr "Futter" rund um die Stickerei, da die ja relativ nah an den Rand kommt. Dazu kommt eine Markierung 1,5 cm vom Rabd entfernt und die Mittellinie.

 

DSC05934.jpg

 

Vor dem Sticken ist ein bisschen PC-Arbeit dran:

Sprühkleber und Vlies ist um ein vielfaches billiger als Klebevlies, klebt aber (zumindest mein Kleber) nicht so gut, also brauche ich eine Sicherung.

Also setze ich mir um das Stickmuster einen Rahmen mit einem langen Stick, der den Stoff am Vlies fixiert. Der wird später wieder aufgetrennt.

 

Dazu drucke ich mir die Stickustervorlage einmal aus dem Programm heraus aus, dann wird mir auch ein "Fadenkreuz" zur genauen Positionierung aufgedruckt. In die Mitte vom Fadenkreuz bohre ich ein kleines Loch.

 

Anschließend kann ich das Muster auf meinem Stoff positionieren und mit etwas Tesa festkleben. Durch das Loch in der Mitte vom Papiermuster setze ich eine Markierung mit dem Kreidestift auf den Stoff.

 

DSC05936.jpg

 

Zu meinem Rahmen gibt es eine feste Folie, mit der man Stickmuster genau positionieren kann. Auf die Folie ist ei Raster aufgedruckt und das Zentrum des Rahmens ist ebenfalls markiert.

Diese Markierung kommt jetzt genau über den Mittelpunkt auf meinem Stickmuster, zum Ausrichten am Raster der Folie hilft mir das Fadenkreuz.

Die Folie wird jetzt ebenfalls mit Tesa befestigt. Das muss nur grade eben so halten.

 

DSC05937.jpg

 

Jetzt kommt das Stickvlies in den Rahmen, genau so, wie man auch Stoff einspannen würde. Darauf kommt dann eine Ladung Sprühkleber...

 

DSC05938.jpg

 

... und dann der Stoff drauf. Der Rahmen hat in der Mitte der Seiten so kleine Nasen, passend zu denen hat die Folie kleine Aussparungen. So kann ich die Folie passgenau in den Rahmen legen, noch mal kontrollieren, ob alles faltenfrei ist und alles in der Mitte andrücken.

 

DSC05939.jpg

 

Jetzt darf die Folie vorsichtig runter, der Stoff wird noch mal gut am Vlies festgedrückt und das Papier mit dem Ausdruck entfernt. Wenn das Stoffstück recht groß ist, falte ich es immer etwas zusammen und stecke es mit Nadeln fest, damit es sich nicht hochschlägt und unter die Nadel gerät oder sich sonstwie in die Maschine zieht.

 

DSC05940.jpg

 

Bevor der Kleber sich wieder löst, fix in die Maschine damit und durch den Kreidepunkt noch mal kontrolliert, ob alles in der Mitte ist. Meine Maschine ist so eingestellt, dass die Nadel am Anfang im Zentrum der Stickerei steht, also muss jetzt die Nadel genau über der Markierung sein.

Jetzt muss ich nur noch auf "Start" drücken. :)

 

Hier ist auch der Heftrahmen zu sehen, der später wieder aufgetrennt wird.

 

DSC05942.jpg

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Tarlwen

 

Vielen Dank für deine Anleitung. Ist immer wieder interessant wie andere an so eine Sache ran gehen. Kann ich viel davon mitnehmen.

 

Bei kleineren Motiven geht das Positionieren recht gut mit den Pos. Tasten der Maschine, aber bei so großen Muster, die gerade so in den Rahmen passen habe ich mich etwas schwer getan sie dort zu platzieren, wo sie hin sollten.

 

Beim Aufzeichnen mit Kreide auf den Stoff habe ich mir schon so manches Teil versaut, weil die Kreide nicht mehr raus ging. Hast du da eine besondere Kreide, oder einen besonderen Tipp.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Bitte, bitte. :)

Bei kleineren Motiven nehm ich auch gern die Positionierungstasten, aber wie Du schon sagst, bei großen Motiven hat man da meistens nicht viel Spielraum.

 

Kreide nehm ich immer die ganz billigen Stifte ausm 1€-Laden, damit komm ich besser zurecht als mit Kreidestücken. Diese tollen Stifte mit Kreideminen zum Nachfüllen sind mir zu teuer. Bisher hatte ich auch noch keine Probleme, die Billigkreide wieder raus zu bekommen. Ich bürste die Markierungen immer raus, bevor ich das Teil in die Wäsche stecke.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Die Taftseite der mittleren Schürzen ist fertig bestickt:

In der Mitte jeweils ein großer Rapport, links und rechts davon ein verkleinerter. Die Blätter im verkleinerten Rapport konnte ich nicht flächig in gold aussticken, da hat sich die Maschine hoffnungslos festgefressen. Das Stickgarn mag sie eh nicht. Aber im Nachinein gefallen mir die rot gefüllten Blätter sogar besser als die goldenen.

 

DSC05949.jpg

 

Und hier zeigt sich auch eine Schwäche von meiner Methode:

Das Vlies kann man nicht so fest einspannen wie den Stoff, deswegen hat sich die Stickerei etwas verzogen. Das meiste kann man wegbügeln, aber besonders in den kleinen Löchern zwischen den Linien geht das nicht gut. Aber ich hoff mal, das fällt aus der Entfernung nicht groß auf. ;)

 

DSC05951.jpg

 

Im Moment benutze ich das ausreißbare Stickvlies von Gütermann, wenn die Rolle leer ist, probiere ich mal das Vlies zum Wegschneiden, das kann man bestimmt fester einspannen, weil es nicht so schnell reißt. ;)

 

Hat da jemand Erfahrung mit? Vor allem in Kombination mit der Methode, nur das Vlies einzuspannen?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Die rot ausgestickten Blätter gefallen mir auch besser:)

 

Ich verwende immer wasserlösliches Stickvlies, das gibts ganz günstig. Das stecke ich mit Nadeln auf den Stoff, spann es ein und zieh die Nadeln wieder raus. Und das Vlies lass ich bis zum ersten Waschen drin, da gehts dann selbst weg. Sonst löst sich das sehr schnell in kaltem Wasser auf. Das Außreißbare und Wegschneidvlies mag ich nicht so, da bleiben mir immer Reste übrig.

 

Schön sieht das Ganze schon aus:D

Share this post


Link to post
Share on other sites
Das meiste kann man wegbügeln, aber besonders in den kleinen Löchern zwischen den Linien geht das nicht gut.

 

Das ist zwar jetzt ein wenig unkonventionell, aber ich habe mir in so einem Fall schon mal mit einem größeren Nagel geholfen. Nagelkopf mit einer Zange am Bügeleisen aufwärmen und dann von links die Kräusel "ausbügeln". Vorher waren die übrigens niemandem aufgefallen. :rolleyes:

 

.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Danke, Emaranda, das probier ich mal aus. :)

 

Die Hose ist grade fertig geworden! :freu:

 

Nachdem die vorderen und hinteren Schürzenteile bestickt und gebügelt waren, musste ich sie einfach wie schon die erste Schürze zusammen nähen, wenden und den Bund oben ansetzen.

 

Den Bund von den ersten Schürzen habe ich noch einmal durch einen aus dem Taft ersetzt, der ist dünner und trägt nicht so sehr auf. ;)

Zu guter Letzt gab es noch eine dritte Schürze, auch wieder ohne Deko aber wieder mit heller und dunkler Seite.

 

Um die Schürzen an der Hose zu befestigen, braucht es noch einen Gürtel:

An den Gürtel kommen später jeweils vorn und hinten zwei Knöpfe und in die Schürzen passend dazu Knopflöcher. So kann man die Schürzen gut austauschen bzw umdrehen und die Hose trotzdem schnell an- und ausziehen. Wie genau das mit den Knöpfen geht, zeige ich Euch, wenn ich meine Maschine wieder habe. Der Leih-AEG trau ich nicht so recht was die Knopflöcher angeht.

 

Für den Gürtel habe ich also für vorn und hinten je zwei Teile zugeschnitten, rechts auf rechts zusammengenäht, gewendet und abgesteppt.

 

DSC05958.jpg

 

Die Verbindung zwischen Vorder- und Hinterteil bilden zwei eckige Messingringe. Geschlossen wird der Gürtel rechts vorne durch zwei Druckknöpfe. In den Ring kann man dann im Zweifelsfall auch mal was reinhängen und wenns ne kleine Tasche ist.

 

 

Zusammengenäht und in der Hose sieht das so aus:

 

DSC05978.jpg

 

DSC05974.jpg

 

 

Trotz fehlender Knöpfe hier also die Abschlussbilder:

Hier seht Ihr jetzt auch wie Idee, von den wend- und austauschbaren Schürzen; Alltagsseite und Festtagsseite. :D

 

DSC05963.jpg

 

DSC05959.jpg

 

Und noch mal ein Detail von der braunen Stickerei auf hellrot. Das Stickmuster ist aus der selben Serie von Urban Threads.

 

DSC05968.jpg

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.