Jump to content
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen Janome Nähmaschinen Juki Nähmaschinen
AndreaS.

UWYH 2016/1 AndreaS.

Recommended Posts

Danke schön Lehrling :hug: Die Handnaht ist schon gemacht, aber jetzt muss ich erst ein bisschen Sonne mit Buch auf dem Balkon genießen :)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Schick, schick! Schaut wirklich sehr ordentlich aus, Andrea.

 

Den Eingriff wolltest Du auf der rechten Seite haben? ;)

 

Viele Grüße, haniah

Share this post


Link to post
Share on other sites

Meine Eingriffe sind alle rechts Katja :rolleyes: Das ist meine Rechts-Links-Schwäche :clown:

 

Die SN sind ferdsch. Ich musste aber erst was zu essen machen :D Dann muss ich noch mal nachlesen wie das genau mit der Kreuznaht war. Ich glaube, da mach ich auch immer wieder den gleichen Fehler :rolleyes:

Share this post


Link to post
Share on other sites

Erste Anprobe, und was soll ich sagen ... überm Popsch zu eng:

Bumo-hose2.jpg.608ef046611221d0d733b033a5e46743.jpg

Ich werde jetzt als erstes mal an der hinteren Naht was raus lassen. Denn an der SN, genau an dieser Stelle kann ich nichts rauslassen. Da hatte ich die NZG bis zur Naht eingeschnitten :o Dann muss ich mal schauen wie ich eine halbwegs vernünftige gleichmäßige Länge hinbekomme, bei der man die vordere Falte schön hinlegen kann. Bei der Nesselhose hatte ich nicht dieses Gefühl. Ich schau mal wo das Bild ist und kopiere es zum Vergleich noch mal hierher.

 

attachment.php?attachmentid=217525&d=1459679801

Edited by AndreaS.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Die Nesselhose sieht irgendwie völlig anders aus. :confused:

Was bei der "richtigen" Hose am Po zu eng ist, ist an den Oberschenkeln zuviel mMn.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich vermute mal, dass der Nessel nachgiebiger (weil gröber gewebt) ist als Dein Originalstoff. Und - die Taschen brauchen auch ein bißchen mehr Weite, weil da ja jetzt plötzlich 3 Schichten Stoff übereinander liegen (ich erinner mich da noch gut an meinen Übergangsmantel, bei dem ich die Taschenbeutel aus dem Mantelstoff gemacht habe - der war dan auch plötzlich an der Hüfte etwas knapp).

 

Sabine

Share this post


Link to post
Share on other sites
Die Nesselhose sieht irgendwie völlig anders aus. :confused:
Nee, Sanne, so viel anders ist die Hose nicht :D Sie hat jetzt nur Taschen, die sie vorher nicht hatte :D und er Stoff ist in sich viel steifer. Ich glaube, wenn der eine ordentlich Länge hat, also die Hosenbeine fallen ohne aufzustoßen, dann sieht das schon viel besser aus :)

 

Ich vermute mal, dass der Nessel nachgiebiger (weil gröber gewebt) ist als Dein Originalstoff. Und - die Taschen brauchen auch ein bißchen mehr Weite, weil da ja jetzt plötzlich 3 Schichten Stoff übereinander liegen (ich erinner mich da noch gut an meinen Übergangsmantel, bei dem ich die Taschenbeutel aus dem Mantelstoff gemacht habe - der war dan auch plötzlich an der Hüfte etwas knapp).
Ah, danke für den Hinweis Sabine, daran habe ich natürlich nicht gedacht. Ja, mein Stoff ist viel fester, als der Nessel. Also doch einen weicheren Stoff insgesamt. Mal schauen, ich habe noch 2 Coupons dunkellila Leinen hier rumliegen. Den schneide ich noch mal zu und lasse die Taschen erst mal weg, um zu schauen, ob ich die schöne Silhoutte wieder hinbekomme. Ist zwar blöd ohne Taschen, aber wenn es besser ohne aussieht, warum soll ich dann welche dran machen. Muss ich mir was anderes für Handy und ein bisschen Kleingeld einfallen lassen :D

 

heute muss ich erstmal ein wenig Buchhaltung und HH und Farbe für aufn Kopf einlegen. Vllt. schaffe ich es heute Abend zuzuschneiden. Rausgelegt war der Stoff noch für ein Piakleid. Aber so geht das :lol:

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich habe den Eindruck, dass die Falten an der Vorderseite der Hose, die vom Bund bis zum Saum gehen, bei der Nesselhose weiter außen sind, als bei der eigentlichen Hose.

Vielleicht ist sie deswegen auf der Rückseite zu eng?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Du hast Recht Crusa! Aber das dürfte kein Problem sein, denn die Falten sind ja nur oben am Rand festgenäht. Sonst sind sie ja lose.

 

ABER mir fällt was ganz anderes ein! Ich habe die Taschenbeutel ja vorn im RV verankert. Katja (haniah) erwähnte was von Zugfalten! Jetzt weiß ich was sie meinte :clown: D.h. ich werde erst mal versuchen die Taschenbeutel wieder zu lösen. Ggfs. muss ich mit der Hand mit Überwendlingstich versäubern, wenn es das war.

 

Hach, danke Euch! Gut, dass wir drüber geredet haben :D

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich würde die Falten auch ein wenig mehr zur Mitte hin verschieben.

 

Ich hab mal in einen Buch gelesen, dass Abnäher oder Falten da liegen sollten, wo eine gedachte Linien enden würde, wenn ich die vom BP aus senkrecht nach unter weiterführen würde. Ich hab das bei Kleidern mal ausprobiert und bei mir sieht es gut aus.

 

L. . Ulrike

Share this post


Link to post
Share on other sites
Ich würde die Falten auch ein wenig mehr zur Mitte hin verschieben.

 

Ich hab mal in einen Buch gelesen, dass Abnäher oder Falten da liegen sollten, wo eine gedachte Linien enden würde, wenn ich die vom BP aus senkrecht nach unter weiterführen würde. Ich hab das bei Kleidern mal ausprobiert und bei mir sieht es gut aus.

Ulrike, auf welche Hose beziehst Du Dich? :kratzen: Die "neue" Hose hat die Falten ja schon weit mehr zur Mitte. Warum auch immer :D

Share this post


Link to post
Share on other sites
Die "neue" Hose hat die Falten ja schon weit mehr zur Mitte. Warum auch immer :D

Mir gefallen die Falten an der Stelle von der Nesselhose besser. Das sieht nicht so sehr nach Bundfaltenhose aus und ist mMn hübscher und schlankmachend, da es nicht so sehr aufträgt an den Stellen, wo man lieber weniger hätte.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Es waren die Taschenbeutel, die im RV hingen. Jetzt ist alles wieder gut :freu: Hach bin ich froh! Hinten muss ich allerdings noch 2cm rausnehmen. Die werde ich auf die Abnäher verteilen.

 

Trotzdem werde ich die lila Leinenhose mal ohne Taschen und definitiv in kurz probieren :D

Share this post


Link to post
Share on other sites

Mühsam ernährt sich das Eichhörnchen, oder wie war das noch mal? Der Innenbund ist angenäht. Der Außenbund an den Innenbund genäht. Die Naht auseinander gebügelt und dann den Innenbund umgeklappt und sorgfältig auf den Innenbund gesteckt. Das müsste ich jetzt bügeln. Aber vorher mache ich mein tägliches Yoga, sonst wird das heute nix mehr und gerade jetzt habe ich das Bedürfnis Yoga zu machen :)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Gestern Abend hab ich natürlich nix mehr gemacht :rolleyes: Eben habe ich Hose aber mit gestecktem Bund anprobiert. Und siehe da: Sie passt! Und sie gefällt mir richtig, richtig gut! Ich strahle hier gerade :D Die Abnäher habe ich 1cm breiter, aber nicht länger gemacht. Da muss ich noch mal ran, denn sie enden in einer kleinen Tulpe. Hätt ich ja auch gleich dran denken können, ne? :rolleyes: Alles in allem habe ich aber ein gutes Gefühl jetzt mit der Hose! Nun such ich mir ein Stöffchen für den inneren Bundabschluss. Mal schauen, ob ich genug Haken und Ösen zu Hause habe, ansonsten bin ich eh gleich in der Stadt auf dem Markt und bring mir noch was mit. Mach ich am besten direkt, denn es sollen ja noch mind. 2 weiterer dieser Hosen folgen. Jetzt wo ich weiß woran es mit den Taschen lag bekommt die lila Hose doch auch Taschen :D Wenn ich eh in der Stadt bin kann ich gleich noch neue Jerseynadeln mitnehmen, und einen passenden RV für einen Circle Pouch brauch ich auch noch. Der liegt zugeschnitten bestimmt schon 3 Wochen hier rum.

 

Jetzt bin ich wach, schnell auf die Yogamatte und der Tag kann beginnen :)

Share this post


Link to post
Share on other sites

So und hier das versprochene Foto:

bumo-hose3.jpg.3336c502b55746e52a16343d638cc43a.jpg

Also, ich muss sagen das gefällt mir schon ganz gut. Auf alle Fälle besser als jede Kaufhose. Auch die neugekaufte Leinenhose, aber da hatte vlt auch nur den falschen Schlüppi heute morgen an :o

Der Stoff ist nicht wirklich günstig für diese Hose. Zu steif. Da bin ich sehr auf Leinenhose gespannt! Von der Länge werde ich mal so weit wie möglich auf lang gehen. Ich hoffe, das rechte Hosenbein gibt genug her :D Und der Abnäher auf der rechten Poseite braucht noch ein wenig Feintuning.

Dann muss ich mir mal Gedanken machen bzw. meiner Bücher wälzen wo genau ich den Verschluss anbringe, denn ich habe, mal wieder :rolleyes: den Bund überstehen lassen, statt ihn gerade mit der Obertrittkante zu verlängern. Da ich das aber auch nie im rechten Winkel sauber hinbekomme hat es ja vlt seinen Sinn, dass es so gekommen ist :lol:

 

Bzgl. der Falten: Ich bin mir nich sicher, ob man diesen Stoff überhaupt ohne Falten hinbekommt. Vlt auf einem Bügel oder an der Püppi ;) Ich glaube bei der Leinenhose bekomme ich noch mal eine Passformansicht. Was hatte Saskia am Sonntag gesagt? "Das tragbare Nesselmodell." Auf alle Fälle :D

Edited by AndreaS.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Was auf jeden Fall klar ist: Du brauchst mehr Weite über'm Popsch, Andrea. Dann fällt das darunter evtl. schon wieder ganz anders.

 

Beim Rest rätsele ich noch. Zieht der Schritt ein? Wäre eine full calves alteration angebracht oder ist das drüber? *denk*

 

Vieles wird aber auch dem Stoff geschuldet sein. Was weich fallendes ist bestimmt besser, wie Du schon sagtest.

 

Viele Grüße, haniah

Share this post


Link to post
Share on other sites
Was auf jeden Fall klar ist: Du brauchst mehr Weite über'm Popsch, Andrea. Dann fällt das darunter evtl. schon wieder ganz anders.

 

Beim Rest rätsele ich noch. Zieht der Schritt ein? Wäre eine full calves alteration angebracht oder ist das drüber? *denk*

 

Vieles wird aber auch dem Stoff geschuldet sein. Was weich fallendes ist bestimmt besser, wie Du schon sagtest.

Ja, der Originalstoff ist ein querelastischer Wollgabardine. Der würde die Weite überm Popsch garantieren :D

Nee der Schritt hängt etwas tiefer, was ich normalerweise ÜBERhaupt nicht mag, aber bei dieser Hose stört es mich nicht. Die Hose liegt auch nicht an den Waden an. Das ist der störrische Stoff :o Gestern Abend dachte ich, ich bräuchte mal jemand der, wenn ich so dastehe, die Hose mal im Bund festhält und am Saum nach unten zieht. Um das Hosenbein mal gerade zu haben. Weiß Du was ich meine?

 

Heute habe ich ein ganz leckeres und sehr gesundes Frühstück: Bananen-Haferflockenkekse. Mehr ist da auch nicht drin, außer Bananen und Haferflocken. Die werde ich garantiert öfter machen :D

 

Heute bin ich außerdem extremst spät aufgestanden für meine Verhältnisse. Ich war zwar schon früher wach, bin aber immer wieder eingedöst. Entsprechend matschig war ich in der Birne als ich aufgestanden bin. 5 Cookies und 2 Tassen Tee später geht es wieder und ich werde die Hose in Angriff nehmen. Heute geht es ihr an den Saum. Dafür muss ich den Tisch frei räumen. Wenn der dann freigeräumt ist, kann ich auch gleich die lila Hose und das dunkelblaue Piakleid zuschneiden. Dann weiß ich wenigstens was in den nächsten Tage nähtechnisch so ansteht.

 

Ich habe mir übrigens noch mal genau angesehen wo die Falten im Original und wo an meiner grauen Hose sind. Die stimmen ziemlich überein. Wenn ich die Falten noch weiter nach außen lege, bekomme ich mit den Taschen Probleme. Gerade habe ich noch mal gesucht, ob ich einen elastischen Wollgabardine online finde. Auf die Schnelle bin ich nicht fündig geworden. ABER der Originalstoff ist elastisch. jedenfalls in eine Richtung. Dann erklär ich die eben zu quer :D Nein, im Ernst er ist wirklich querelastisch.

 

Also, ich melde mich später wieder :winke:

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hm, also da ist einfach zuwenig Weite über der Po-Spitze, man sieht deutlich die sternförmigen Zugfalten. Natürlich kaschiert ein elastischer Stoff sowas besser als ein undehbarer. Aber zuwenig Platz bleibt zuwenig Platz. Und platt drücken soll der Stoff den hübschen Hintern ja auch nicht ;)

 

Viele Grüße, haniah

Share this post


Link to post
Share on other sites
Hm, also da ist einfach zuwenig Weite über der Po-Spitze, man sieht deutlich die sternförmigen Zugfalten. Natürlich kaschiert ein elastischer Stoff sowas besser als ein undehbarer. Aber zuwenig Platz bleibt zuwenig Platz. Und platt drücken soll der Stoff den hübschen Hintern ja auch nicht ;)
Männo!

 

Was genau ist nochmal die Pospitze?

 

 

 

:hug: Danke Dir :bussi: :)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wo die Pobacken sind. Du siehst das auf dem Foto ca. in der Mitte, wo es "aufplatzen" würde ;), da muss die fehlende Weite hinein.

Edited by Sanne***

Share this post


Link to post
Share on other sites

Besser hätte ich es nicht ausdrücken können, danke, Sanne!

 

Tut mir leid, Andrea. Es hätte mich sehr für Dich gefreut, quasi auf Anhieb einen gut passenden Hosenschnitt zu haben :hug: Planst Du ein neues Probeteil? Das könntest Du nämlich in dem Bereich quer aufschneiden und somit genau ermitteln, wieviel Länge Du einfügen musst (den Betrag dann oben wieder abziehen, sonst wird die Butze zu hoch). Die Alternative ist der geschulte Blick einer Fachfrau wie Heidi, die anhand eines Fotos genau sagen kann, wieviele cm fehlen :ohnmacht:

 

Viele Grüße, haniah

Share this post


Link to post
Share on other sites

Pust, heute mach ich hier auch mal ein bisschen weiter. Mal schauen, da war noch ein bisschen was zu beantworten.

 

Danke für die Erklärung Sanne :hug:

 

Katja, sagen wir mal so, diese Hose wird das 1. tragbare Nesselmodell. Quasi aus festem unnachgiebigem Stoff. Die Leinenhose ist zugeschnitten und die kann ich anfangen zu nähen. 2. tragbare Nesselmodell. Mich interessiert einfach wie die jetzt ausfällt. Tatsächlich könnt ich hinten, an der Pospitze, noch was rauslassen. Da ist immer noch 1,5cm NZG dran. Nur an den Seitennähten kann ich nix mehr rauslassen, weil eingeschnitten :rolleyes:

 

Eine der Arbeiten an Hose und/oder auch Rock, vor denen ich am meisten Respekt/Angst/Bedenken habe, und die sich daher auch wunderbar zum verschieben eignen, ist der Verschluss im Bund. Also Knopfloch oder "Hook & Eye". Auch die Frage: Wie bekomme ich es hin, dass ich eine exakte Verlängerung des Bundes habe. Bei mir wird der 90° Winkel leider nie ganz sauber. Gestern habe ich bei Peggy Sagers in einem Video gesehen, dass sie die schmalen Kanten des Formbunds vor dem annähen an die Hose zunäht. Dann wird der Bund an die Hose/Rock genäht bis auf ca. 7cm. Der Bund wird gewendet (oder ist es schon), der Rest der Hose/Rock wird zwischen die beiden Bundteile gesteckt und in einem Schritt angenäht.

 

Ich mach dazu mal einen separaten Thread auf. Denn das Thema interessiert mich schon.

 

Bis später :winke:

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.