Jump to content
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen Janome Nähmaschinen Juki Nähmaschinen
AndreaS.

UWYH 2016/1 AndreaS.

Recommended Posts

Die Tragefotos von der Hose werde ich nachliefern. Ich hatte sie am Samstag Abend die ganze Zeit an. Wir waren sogar noch essen, und ich kann sagen, sie ist nicht zu eng, wenn ich keinen Blähbauch habe :clown:

 

Weil es mich interessiert und ich eigentlich gerne eine Hose hätte mit schmalen Bein und weil ich letztens einen tollen Blog mit Hosenanpassungen gefunden habe, in dem genau meine Änderungen gemacht wurden, beschloss ich die gleiche Hose zu probieren, um die richtigen Vergleiche zu haben :D

 

Hier mein erster Versuch ohne irgendeine Anpassung. Ich habe Längs- und Querstriche versucht anzuzeichnen und finde es sehr spannend.

 

Meine Gedanken:

Obwohl ich die Hose ein paar Nummern größer genäht habe finde ich das Ergebnis recht ähnlich. Allerdings scheint es bei mir alles auf der anderen Seite zu sein. Ich habe meine Bilder mal neben ihre gehalten. Dann mach ich mich mal an die Änderungen:

  • Oberschenkel vorn aufspreizen.
  • Auf der Mitte des Pos Länge hinzugeben
  • Unterhalb vom Po ein bisschen was wegstecken
  • Waden aufspreizen

hose122-1-2012-1.jpg.0e6f104b267eb0e585061d4f1684b837.jpg

 

Ggfs noch mal an den hinteren Oberschenkeln was wegstecken. Ach und eine Bäuchleinanpassung könnte ggfs auch noch notwendig sein :D

 

Allerdings muss ich sagen, dass auch diese Hinterhose um einiges besser ist als das was ich früher genäht habe. Scheint das Burda-Hosenschnitte für mich kompatibler zu sein, als alle anderen :D

Share this post


Link to post
Share on other sites

Liebe Andrea, nicht böse sein, aber ich denke, du brauchst die ganze Hose (ich rede jetzt von der weißen) einfach eine Nummer größer.

Sie spannt vorne am Reißverschluß, sie zieht Querfalten vorne und hinten, die hintere Mittelnaht sitzt auch zu straff.

Ich persönlich würde eine Nummer größer wählen und dann die Beine ab Oberschenkelhöhe einen Tick schmäler machen.

Edited by Sanne***

Share this post


Link to post
Share on other sites

Liebe Sanne, ich bin Dir überhaupt nicht böse! Ich habe nur eine andere Meinung als Du :D Aus meinen Hosennähexperimenten weiß ich, dass es mir nicht unbedingt etwas bringt eine Nr. größer zu nehmen. Da kommen nur weitere/andere Probleme hinzu. In meinem Kopf reift die Anpassung gerade. Von daher werde ich, so wie hier beschrieben vorgehen.

 

Du bist mir aber jetzt auch nicht böse, gell? :hug:

 

In der Zwischenzeit ist das dunkelblaue Piakleid zusammengenäht :) Es fehlen noch der Saum und die Ausschnitte. Es wär schön, wenn ich das heute Nachmittag schaffe, dann kann ich es morgen anziehen :)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Bei der weißen Hose unterhalb des Pos Länge wegstecken bringt Nichts. Die Querfalten kommen bei der Hose davon, dass sie an der Stelle wo die Schenkelhälse sitzen, zu eng ist. Diese "Reithosen" holen sich den Stoff, den sie brauchen, von unten. Man kann deutlich sehen, wo der Zug ist. Ich denke Sanne hat recht und die Hose ist oben einfach komplett zu eng. Du tust Dir keinen Gefallen damit, Deine Hosen so wahnsinnig eng zu nähen.

Sicherlich hast Du auch recht, dass einfach eine Größe mehr nehmen auch nicht zum Erfolg führt. Auch da müßte sicher Einiges geändert werden (z.B. brauchst Du mit Sicherheit mehr Seitenlänge über dem Hüftbereich als der Schnitt vorsieht). Aber glaube uns: Die Hose ist so einfach zu klein.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wenn jemand eine FBA braucht, dann sagen wir ja auch nicht "Nimm eine Nummer größer, weil es nicht passt!" Sondern wir sagen "Nimm Deine Größe und mache eine FBA." Nichts anderes mach ich hier auch ;)

Edited by AndreaS.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Mal andersherum gefragt.

Was spricht für dich dagegen, eine größere Nummer zu wählen und an manchen Stellen enger zu nähen?

Weshalb hast du dich dafür entschieden, lieber die kleinere Größe zu erweitern?

Welche Vorteile erwartest du dir?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Bei der kleineren Größe sind nicht nur die Umfangsmaße geringer, sondern auch die Längenmaße.

 

Wobei, wenn ich lese Schrittnkurve tiefer gelegt, bei der nächsten in der Basisgröße gleich mehr Länge über'm Po zugeben... das macht den Vorteil der passenden längen bei kleinere konfektionsnummer dann hinfällig.

(Unter'm Po wegfalten wird so oder so dann nötig sein, das macht keinen Unterschied, m.M.n.)

 

Und ich bin mir nicht sicher, das 1 Nummer größer mehr bereits genug Längengewinn über'm Po gibt. In der Weite könnte es hinhaun...

Und sobald Du genug Weite hast - egal auf welchem Weg erzielt! - werden sich die Falten auch wieder anders verhalten...

Share this post


Link to post
Share on other sites

Bei einem Oberteil, an dem eine FBA etwas bringen würde, passt aber dann wenigstens die Rückenbreite. Nur vorn muß Länge und Weite dazugegeben werden. Die weiße Hose ist Dir im Hüftbereich komplett zu eng, sowohl vorn als auch hinten.

Ich weiß, irgendwann hat man von Hosenänderungen so die Schnauze voll, dass man einfach nur noch fertig werden möchte. Davon kann ich ein Lied singen :rolleyes: . Aber leider bist Du bei der weißen Hose auf dem Holzweg. Bei der solltest Du nochmal mit einer anderen Größe und einer anderen Änderungsstrategie von vorn anfangen. Das ist doch nur eine Probehose, oder?

Du solltest Dich mehr auf die "Reithosen" konzentrieren. Die machen bei Deinen Hosen viele der hinteren Querfalten, weil sie an der Stelle einfach mehr Weite und Seitenlänge verlangen. Bei Burda gibt es auf der Webseite doch sicher irgendwo eine Anleitung zu einer "Reithosenänderung". Man könnte z.B. vielleicht die Oberschenkel vorn und hinten an der breitesten Reithosenstelle quer bis zur Mitte einschneiden und von da senkrecht bis zum Knie und dann bis zur benötigten Weite aufspreizen. Mit einem Kurvenlineal dann über die entstandene Stufe eine harmonische neue Seitenlinie zeichnen, die dadurch auch gleich länger wäre. Das ist nur eine Idee. Ausprobiert habe ich sowas noch nicht. Die Voraussetzung dafür ist aber, dass die Hose über den Reithosen an der Hüfte und der Taille nicht zu eng ist, was die weiße Hose definitiv ist.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich habe ja nicht wirklich Ahnung vom Hosen ändern, aber ich finde, eine Hose muß oben schon eng sitzen. Wenn Andrea jetzt die Hose eine Nummer größer näht, rutscht sie ihr ja oben immer runter. Ich würde es auch eher wie Andrea machen, sonst müßte sie ja wahrscheinlich noch mehr ändern. Ist aber nur meine unqualifizierte Meinung. ;)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Die Nase voll von Hosenänderungen, da bin ich ganz bei euch!

 

Ich habe mich im letzten Jahr sehr viel mit Konstruktion beschäftigt, das hilft einem besser die Struktur von Schnitten zu erkennen. Es wird immer vom stärksten Maß, der Hüfte ausgegangen. Da muss man beim Messen drauf achten, dass der Oberschenkelansatz bzw. Platz fürs Bäuchlein mit drin ist. Wenn die Weite hinten stimmen würde, das Maßband vorne aber in der Mulde zwischen Bäuchlein und Oberschenkeln sitzt, kann es trotzdem etwas eng werden.

(Das stand auch bei einem Schnittmusterhersteller am Beispiel eines geraden Rockes, ich weiß aber nicht mehr welcher das war. Ich meine Amalthea hatte davon einen Schnitt vorgestellt.)

Hier gefunden: Yout work - Itch To Stitch

 

Wieder zum Hüftmaß: Ausgehend davon gibt es verschiedene Verteilungen des Hüftmaßes. Bei Hofenbitzer wird das sehr anschaulich dargestellt, mit Hilfe eine Querschnitts durch die Hüfte. Je nachdem ob es mehr Po oder mehr die Breite feminine Hüfte ist, muss der Schnitt anders ausfallen.

Ich sehe bei dir, Andrea, mehr die feminine Hüfte (Reiterhosen würde ich es jetzt nicht unbedingt nennen, aber wir, Luthien und ich, meinen, glaube ich, dasselbe).

 

Die Änderungen am Schnitt kann ich da noch nicht so gut wie die grundständige Konstruktion.

 

Die Abweichungen sind (in der Konstruktion!)

- eine stärker erhöhte Taillienlinie (0,5cm)

- ein kleinerer vord. Hosenausschnitt (0,5-1cm), der Hosenausschnitt ist das, was neben der vorderen Mitte der Hose am Schnittteil noch zur Seite geht, also zur Innenseite der Oberschenkel

- ein kleinerer hinterer Hosenausschnitt und eine steilere Hinterhose, also mit weniger Länge unter dem Po

(wieviel genau lässt sich hier schwer in cm angeben, weil es von der verwendeten Methode abhängig ist. Hofensitzer benutzt einen bestimmten Winkel und einen Abstand, Müller und Sohn zwei verschiedene Abstände der Effekt ist nicht ganz identisch, aber im Prinzip sehr ähnlich. Ich habe das mal für mich durchgespielt.)

 

Wie das jetzt für die Änderung eines fertigen Schnittes ist, könnte ich nur raten. Das ist ja etwas ganz anderes, da bei einem Grundschnitt die wichtigen individuellen Maße schon drin sind:

Taillienweite

Hüftweite

Sitzhöhe

(Beinlänge)

 

Taillienweite ändern ist noch vergleichsweise einfach: Das geht mit Hilfe der Abnäher schon ganz gut.

Hüftweite - da bin ich überfragt :confused: (Seitennähte auslassen, oder? Und dann den Rest propotional)

Sitzhöhe - sollte man mal messen (im Sitzen der Abstand zwischen Taillie und Sitzfläche - im Schnitt: dort wo im Vorderteil die Schrittspitze ist eine Waagerechte ziehen, also senkrecht zum FL, und senkrecht bis zur höchsten Stelle der Oberkante messen) und vergleichen. Vorne ist die recht einfach zu ändern, hinten muss man die Teile dann ein wenig verschieben, damit sie wieder zusammenpassen. Im Prinzip ist es aber eine gleichmäßige Verlängerung, also waagerecht aufschneiden und auseinander- oder zusammenschieben.

 

Einen habe ich noch, den ich neulich schon schreiben wollte:

@Andrea: FBA - so dick ist dein Po nun auch nicht ;) (steht das nicht für Full Butt Alteration?)

 

So jetzt sind hoffentlich nicht alle mit Informationen erschlagen. :)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Vielen Dank für Euer Input Ihr Lieben :hug: Das hindert mich aber nicht daran an meiner Vorgehensweise festzuhalten und es auszuprobieren, da alles andere FÜR MICH bisher nichts gebracht hat :D Danach sehen wir weiter.

 

Gestern hab ich das Piakleid fertiggestellt, das darf noch mit in diesen UWYH. Und hier ist der Rest:

 

Faltenrock aus der Sixties Burda:

attachment.php?attachmentid=212984&d=1451827733

 

Wohlfühljacke von Patter Company aus einem Zottelstrickstoff:

attachment.php?attachmentid=214426&d=1454001220

 

30er Jahre Kleid von Pattern Company:

attachment.php?attachmentid=214570&d=1454262469attachment.php?attachmentid=214575&d=1454263735

 

Tunika Butterick B6248:

attachment.php?attachmentid=214576&d=1454264143

 

Shirt nach Grundschnitt:

attachment.php?attachmentid=214990&d=1455042560attachment.php?attachmentid=219092&d=1463760908

 

Passender Schlüppi fürs 1. Shirt:

attachment.php?attachmentid=215265&d=1455437356

 

2x Bananenrock aus der Knip 9/2015:

attachment.php?attachmentid=215551&d=1455892229attachment.php?attachmentid=216081&d=1456769463

 

2x Shirt mit Falte aus der Knip:

attachment.php?attachmentid=217384&d=1459181648attachment.php?attachmentid=217770&d=1460483003

 

Rock 120 mit doppelter Kellerfalte aus der Burda 11/2009

attachment.php?attachmentid=217621&d=1460044086

 

Probe-Piakleid und in dunkelblauem Leinen von Tessuti

attachment.php?attachmentid=218758&d=1462814935Pia_dblau.jpg.393abf00fd5a0ad378b9f081ca801778.jpg

 

Anzughose Burda 8/2015

attachment.php?attachmentid=220015&d=1466172775

 

Das Tragefoto von dem dunkelblauen Piakleid und der blauen Leinenhose liefere ich nach :)

 

Am Anfang, wenn ich die Bilder zusammenstelle, denke ich immer "Dieses mal ist es gar nicht so viel gewesen." WEnn ich dann alle Bilder zusammen habe, denke ich "Wow, das war ja doch ganz schön viel" :)

Edited by AndreaS.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Das ist richtig viel, was du genäht hast, Andrea.

Ich bekomme übrigens nachher netten Besuch - deine Zeitungszustellerin :D kommt.

Share this post


Link to post
Share on other sites

:super::klatsch1:

Ich bin geflasht, was du alles genäht hast in diesem halben Jahr! Die Bananenröcke sind meine Favoriten und an zweiter Stelle deine Hosen (auch die Testmuster :D ).

Share this post


Link to post
Share on other sites

Sag ich doch, da kommt einiges zusammen :super:

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Andrea,

 

ja, da kommt immer ganz schön was zusammen. Man meint es zwar nicht unter dem Schaffungsprozess, aber es zählt erst das, was unter dem Strich steht ;)

 

Das mit den Shirts hast Du voll sitzen, finde ich. Da zahlt sich Deine Hartnäckigkeit voll aus. Ich müsste auch mal wieder welche nähen, nur habe ich momentan dazu keine Lust...

 

Viele Grüße, haniah

Share this post


Link to post
Share on other sites

Du hast ganz schön was geschafft in diesem ersten Halbjahr, echt super :super:

Deine Pia Kleider gefallen mir übrigens besonders gut, ich werde mir da auf alle Fälle auch noch

eins nähen, der Stoff dafür lagert ja jetzt schon vier Wochen bei mir ;) Und mein Probe-Pia-Kleid

hat sich im Urlaub sehr gut bewährt.

 

Dann freue ich mich auf Deinen neuen UWYH und reserviere mir da schon mal ein Plätzchen :D

Share this post


Link to post
Share on other sites

Andrea, wo bist du? Hoffentlich alles ok.

Man ist gar nicht gewöhnt, solange nichts von dir zu lesen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Liebe Andrea, meinst Du in das Piakleid würde auch ein Babybauch passen - mir erscheint es genial für Haus und Garten mit Kinder ...

Share this post


Link to post
Share on other sites
Andrea, wo bist du? Hoffentlich alles ok.

Man ist gar nicht gewöhnt, solange nichts von dir zu lesen.

 

Huhu. Denke es geht ihr gut. In anderen Threads hat sie sich gemeldet. :)

Bestimmt grad keine Zeit (oder Lust) zum nähen :D

Share this post


Link to post
Share on other sites
Andrea, wo bist du? Hoffentlich alles ok.

Man ist gar nicht gewöhnt, solange nichts von dir zu lesen.

Ja, bei mir ist alles ok. Dieser Thread ist beendet und ich habe keinen anderen angefangen.

 

Liebe Andrea, meinst Du in das Piakleid würde auch ein Babybauch passen - mir erscheint es genial für Haus und Garten mit Kinder ...
Das kommt darauf an wie groß Dein Babybauch ist/wird :D Ich mag es nicht nur für Haus und Garten :)

 

Huhu. Denke es geht ihr gut. In anderen Threads hat sie sich gemeldet. :)

Bestimmt grad keine Zeit (oder Lust) zum nähen :D

Doch schon Lust zum Nähen, aber nicht zum Schreiben/Dokumentieren :D

Share this post


Link to post
Share on other sites

doch schon lust zum nähen, aber nicht zum schreiben/dokumentieren :D

 

:D :d :D

 

Edith hat einen kleinen Disput mit den Smileys... *grummel*

Edited by dark_soul

Share this post


Link to post
Share on other sites
:D :D :D

 

Edith hat einen kleinen Disput mit den Smileys... *grummel*

 

Wenn man das kleine "d" in ein großes "D" wandelt geht es ;) :D

Share this post


Link to post
Share on other sites
Wenn man das kleine "d" in ein großes "D" wandelt geht es ;) :D

 

Ja, weiß ich. Aber das Handy wollte gestern nicht so, wie ich. Habs viermal versucht zu ändern...

 

Heute klappts wieder :D

Share this post


Link to post
Share on other sites
Ja, weiß ich. Aber das Handy wollte gestern nicht so, wie ich. Habs viermal versucht zu ändern...

ach so, hartnäckige Auto Korrektur :rolleyes::D

Heute klappts wieder :D

Gut :)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.