Jump to content
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen Janome Nähmaschinen Juki Nähmaschinen

sikibo

Members
  • Content Count

    13,960
  • Joined

  • Last visited

3 Followers

About sikibo

Recent Profile Visitors

The recent visitors block is disabled and is not being shown to other users.

  1. Dann würde ich, um einige Vorschäge zu vereinen, durchaus die beiden vorhandenen Stoffe nehmen und das Motiv oder einzelne Teile mit einem Gradstich umranden, um so die Schichten zu verbinden. Binding aus dem Webstoff drum und fertig. Wie groß soll deine Decke eigentlich werden?
  2. Ich wollte gerade sagen, den Stoff kenne ich Ich kann dir sagen, das kommt turnusmäßig wieder .
  3. sikibo

    Bernina Q 20

    Das freut mich für dich. Abgesehen davon, dass alles funktionieren sollte, steckt bei diesen Gewichten und Maßen (Tisch) ja viel Aufwand dahinter, wenn man was reklamieren oder zurückgeben will 😱. Was hat denn deine Maschine für einen ausladenden Stecker? Bei meiner gibt es kein Problem - ist aber auch kein USB.
  4. Dann leg etwas Soluvlies drunter, falls was schief geht, lässt sich dann einigermaßen gut trennen. Der Stoff ist dadurch ein bisschen geschützt.
  5. Kommt drauf an, wo die Maschine den Riegel macht. Manchmal gehört er mit zur Länge, dann ist das gar nicht reichlich. Die passende Länge herauszufinden, ist übrigens mein einziger Grund für ein Probeknopfloch. Oh ja @AndreaS., Fotos bitte.
  6. Ich denke, das Kreuz ist die Position des Knopfes und ich würde den bei senkrechten Knopflöchern auf der Mitte des Knopflochs positionieren. Also so mache ich das immer. Dann ist das Knopfloch quasi vom Knopf verdeckt.
  7. Auch wenn du nur zwei Schichten hast - ich nehme an, mit „Baumwollstoff“ meinst du Webware - musst du sie irgendwie flächig verbinden. Schon allein, weil sich bei jedem Anheben die Schichten einzeln bewegen. „Wenden“: du meinst ringsum zusammennähen und dann durch eine Wendeöffnung umdrehen? Das würde ich keinesfalls machen, schon gar nicht bei Stoffen mit mit unterschiedlichen Dehneigenschaften - Fleece ist nicht undehnbar wie Webware. Ein Binding (ähnlich einer Schrägbandeinfassung) ist einfacher und schöner.
  8. Das Verschieben klappt bei breiteren Bündchen tatsächlich besser, weil du dann auch was zum Verschieben hast.
  9. Herzlichen Glückwunsch und viel Spaß damit.
  10. Bestimmt nicht. Es kommt vermutlich noch ein Binding drum, das wird es noch „glätten“.
  11. Das würde ich an deiner Stelle nicht tun , das Ding liegt ja schon ungefähr 7 Jahre und steht auf der Prioritätenliste ganz weit unten. Aber ich denke, das sollte problemlos gehen.
  12. Äh, die Rückseite dürfte dich mehr interessieren. Alles Graue ist hinterbügelt. Und es ist alles mögliche dabei: Jersey, Sweat, Nicky und diverse Webware. Ich bin gespannt, wie sich das quilten lässt.
  13. Bitte schön. Daran könnte ich eigentlich üben, danke fürs erinnern.
  14. Ich habe es schon gemacht. Das Ganze liegt allerdings noch als Top in einer Kiste. Zum verstärken habe ich ganz dünne Noname-Einlage genommen. Ich such mal nach dem Foto.
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.