Jump to content
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen Janome Nähmaschinen Juki Nähmaschinen
Werbung:
Folhoffer Stoffe Kurzwaren Nähzubehör

Mann macht.

  • entries
    90
  • comments
    897
  • views
    7,200

sewing Adam

548 views

Hallo Zusammen! :) 

 

Im Nähen wie im Leben bleibt man ja gerne mal bei den Sachen die funktionieren. So was Neues beinhaltet ja immer auch die Möglichkeit zu scheitern. Aber auf den immer gleichen Wegen kommt man halt nur begrenzt vorwärts. Dachte ich mir zumindest und habe letzte Woche zwei neue Sachen ausprobiert.

 

In der Galerie habe ich vorhin meinen neuen Cardigan eingestellt. Dabei bleiben beim Zuschnitt ja immer Reste über, kleinere und größere. Die schmeißt man ja so ungern weg. Und das Material schien mir für ein Experiment geeignet. Inspiriert dazu hat u.a. mich eine Abbildung im Bildband "Fashion - Die Sammlung des Kyoto Costume Institut". 

Das Ergebnis ist ein Schal den ich sehr gelungen finde:

20221015_125733.thumb.jpg.3843a2099ae39bd71b84194e67dfc906.jpg

 

Das gute Stück ist ungefähr 2 M lang und ca. 18 cm breit. Die Fransenborte ist die Webkante die ich vor dem Zuschnitt des Cardigans abgeschnitten hatte weil sie im Weg war. 

Was habe ich gemacht?

Zunächst mal habe ich die Reste in gerade Stück geschnitten. Die habe ich mit der Overlock zusammengenäht. Wenn die Kantenlängen nicht gepasst haben habe ich herzhaft  gedehnt. dadurch ergab sich eine unruhige Optik, ähnlich wie Seersucker. Dann habe ich die Nähte mit Zick-Zack-Stich "abgesteppt". Auch dabei habe ich gedehnt um die Optik zu verstärken. Zum Schluss habe ich rundum die Fransenwebkante angenäht und ebenfalls abgesteppt. Im Detail sieht das so aus:

20221015_125740.thumb.jpg.7e81dc1c35c71bc4edcc7c0c8699cb7e.jpg

Ich mag diesen Look total und finde ihn urban und ein bisschen dystopisch. Und eine gute Resteverwertung ist es auch noch. Mit dem geeigneten Stoff gerne wieder. Es reizt mich dann auch mal echtes Crazy-Patch zu versuchen, vielleicht sogar für ein Oberteil und nicht nur für Accessoires.

 

Die Zweite neue Technik ist die Verarbeitung von Decovil für eine Tasche als Geschenk. Ich bin mehr als zufrieden. Die Tasche behält schön die Form und ist stabil. Eine Nähzutat die ich zukünftig öfter benutzen werde. Die Verarbeitung war an sich einfach, eventuell wäre es gut das Decovil an den Nahtzugaben zurückzuschneiden. Ansonsten problemlos, wie eine feste Einlage.

Zur Sicherheit habe ich trotzdem ein paar Ziernähte zur Verstärkung genäht ;) aber nötig wäre es wohl nicht gewesen. Mit dem Ergebnis bin ich und auch die Beschenkte sehr zufrieden.

20221014_170604.thumb.jpg.83e677311110a5adfc54dae1e7dc9305.jpg

20221014_170558.thumb.jpg.7a8fa0343867a248f65938ff9fe06aaa.jpg

 

LG

Adam

6 Comments


Recommended Comments

Pfiffige Idee. :classic_rolleyes: Über was ähnliches habe ich auch schon nachgedacht, allerdings nehme ich lieber Dreieckstücher als Schals.  Ich habe da schon einiges durchkalkuliert aber irgendwie war das Material dafür zu knapp.

Link to comment

Der Schal ist genial und ich find auch die Tasche sehr gelungen.

Link to comment
running_inch

Posted (edited)

Re-/und Upcycling mag ich ja wirklich sehr, auch wenn mir selbst meist die pfiffigen Ideen dazu fehlen. Aber wozu gibt es Youtube?! Fehlt "nur noch" genug Zeit und passendes Material in ausreichender Menge... :o :silly:

 

Dein Schal ist jedenfalls richtig gut gelungen, und du wirst ihn sicherlich oft und gerne tragen in diesem Winter. (Die Technik erinnert mich ein kleines bißchen an die Sachen von Katwise, die ich auch sehr mag und schon seit Eeeeeewigkeiten mal selbst ausprobieren will... fehlt "nur noch" Zeit - und natürlich passendes Material in ausreichender Menge... :classic_laugh:)

 

Die Tasche sieht ebenfalls klasse aus! Gefällt mir! :super:  Bin schon gespannt, was du als nächstes zauberst. :)

Edited by running_inch
Link to comment

@Großefüß ein Tuch wäre auch eine schöne Idee, da bräuchte man halt mehr. Aber da könnte man ja vielleicht verschiedene Reste mixen die ähnliche Qualitäten haben?

 

@Katherine danke dir, ich bin auch ein bisschen verliebt ;)

 

@running_inch ich gucke da auch sehr gerne auf Pinterest, da gibt's auch viel schönes  :)

Katwise habe ich mal angeguckt,  tolle Sachen aber mir etwas zu bunt. Aber schön als Inspiration!

Und die Zeit fehlt uns doch allen ;)

 

LG 

Adam

 

Link to comment
vor 4 Stunden schrieb sewing Adam:

Katwise habe ich mal angeguckt,  tolle Sachen aber mir etwas zu bunt. Aber schön als Inspiration!

 

Genau... als Inspiration. Mir ging es dabei auch mehr um die Technik an sich als um das Bunte... :winke: (auch wenn "bunt" momentan meine Lieblingsfarbe ist, wäre mir das tatsächlich auch zuviel, ehrlich gesagt. :o )

 

Wie auch immer: ich bin gespannt auf deine weiteren Ideen und Inspirationen. :) :hug:

(Pinterest schau ich nur selten mal rein... das ist ein echter Zeitfresser, wenn man da erstmal anfängt.. oje... :freak: :o :classic_laugh:)

Link to comment

Ich habe hier noch ein Jacken-Projekt, das dem Ribbelmonster anheim gefallen ist. Das Bild von der  Regenbogenjacke von Katwise hatte ich mir mal gespeichert und überlegt, ob ich aus dem geribbelten Garn mittels Stricken nach Schnittmuster die Einzelteile stricke und dann zusammennähe / -häkele.

 

Ich mag das Bunte sehr, besonders Regenbögen, kann mir aber vorstellen, dass das auch in uni oder gedeckten Tönen toll aussieht. Ich hatte mir vor Jahren eine Jacke gekauft, die ist türkis, grün und so. Die gab es auch in hellgrau und anthrazit, das wirkte ganz anders, sah aber auch toll aus.

 

LG Rita

 

Link to comment

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.