Jump to content
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

running_inch

Members
  • Content Count

    2675
  • Joined

  • Last visited

About running_inch

  • Rank
    Autodidaktische Allrounddilettantin

Personal Information

  • Wohnort
    Hamburg

Recent Profile Visitors

The recent visitors block is disabled and is not being shown to other users.

  1. Dein Seifensäckchen ist sehr hübsch! Da ich für normale Socken auch nur ein 15cm Nadelspiel nutze, ist der Unterschied bei mir nicht so groß. Ich habe kleine Hände... Dein Angebot ist sehr lieb! Welche Stärke hast du denn bei den kurzen? 2,5 und 3 habe ich schon, und da reicht mir eigentlich auch ein Nadelspiel. Für Seife. Entschuldige bitte, ich konnte nicht widerstehen... Man kann sie für ein komplettes Stück Seife benutzen, oder aber für Seifenreste, die man sonst ggf. wegschmeißen würde, weil sie einfach zu klein/dünn geworden sind, sich nicht mit der neuen Seife "verheiraten" lassen und der Vorrat an Schneiderkreide-Ersatz auch schon groß genug ist. Ins Säckchen packen und quasi wie einen Waschlappen benutzen. Danke. Die Wolle ist ja sehr interessant, und das Muster sieht auch spannend aus. Ich nadel parallel an drei Projekten herum, je nach Lust und Laune. Blöderweise sind alle drei mit Zählerei verbunden. Das bremst mich gerne mal aus... Naja, das Quartal hat ja gerade erst angefangen.
  2. Ah, also nochmal ein ganzes Stück weiter wech... (Hamm liegt an der Lippe, hat also auch ein bisschen Wasser zu bieten ) Der Pulli ist sehr schön geworden - und es soll ja zum Wochenende hin wieder kühler werden (zumindest im Norden). Zudem kommen noch die Eisheiligen und die Schafskälte, so dass der Pulli gute Chancen hat, doch noch getragen zu werden. Ihr wart ja alle sehr fleißig. *Rundumlob verteil* Ich habe leider am Wochenende so gut wie nichts geschafft; irgendwie fehlte mir der Antrieb komplett. Lediglich die Träger meiner Camptasche, die ich letztes Jahr im Mai versehentlich falsch herum angenäht hatte, habe ich endlich mal abgetrennt und richtig herum wieder angenäht (einen leider ein kleines bisschen schief, aber das bleibt jetzt so. Sieht eh keiner; die sind hinten.) Dafür habe ich gestern Abend mal wieder ein gutes Stück gestrickt. Immerhin. Mühsam ernährt sich das Eichhörnchen...
  3. @Quälgeist Bei mir ist es auch nicht optimal von der Höhe her, weswegen ich den Hebel auch eher selten nutze, aber trotzdem zuweilen bei bestimmten Nähten sehr hilfreich für mich. So einige Nähte an meinem Mantel hätte ich ohne den Kniehebel kaum hinbekommen. - Aber natürlich hast du Recht, wenn du sagst, dass es im Zweifel auch ohne geht. Ich freu mich halt über den zusätzlichen Komfort, wenn ich ihn brauche.
  4. @DerFelix Ich würde nicht zu sehr "downgraden", sondern lieber - wenn es finanziell gerade möglich ist - die Maschine nehmen, die langfristig mehr Möglichkeiten bietet. Gerade, wo ihr bisher eher weniger genäht habt, aber, wie ich das verstanden habe, jetzt quasi damit durchstarten möchtet, ist eine Maschine, die mehr kann, auf die Dauer sicherlich die sinnvollere Lösung. (Wein und Familienessen im Gasthaus sind nett, aber nach relativ kurzer Zeit buchstäblich "gegessen" bzw. wieder vergessen. Eine Maschine mit größerem Leistungsumfang bleibt euch hingegen viele Jahre erhalten, wenn ihr sie gut pflegt.) Zudem möchte ich auch eine Lanze für den Kniehebel brechen. Auch wenn ihr ihn aktuell nicht braucht, so kann er sich bei bestimmen Projekten doch schnell bezahlt machen; denn es gibt doch immer mal wieder Nähte, bei denen man "drei Hände bräuchte" - und genau dann ist der Kniehebel Gold wert! Viel Erfolg bei der Entscheidung.
  5. Eine schöne Idee, lieber Peter! Ich suche ja auch noch nach dauerhaft praktikablen Möglichkeiten, gut Erhaltenes "loszuwerden", ohne dabei ungewollt Müll zu produzieren. Eine Weile lang war der Aufenthaltsraum am Arbeitsplatz mal so ein Ort; egal, was hingestellt wurde (nicht nur von mir; alle haben es genutzt), es wurde dankbar von jemandem gegriffen und mitgenommen. Leider scheint der "Markt" inzwischen gesättigt zu sein; es bleibt immer häufiger etwas stehen, was dann anschließend entsorgt wird. Also muss ich mir neue Möglichkeiten suchen, was leider nicht so einfach ist. Wir wohnen im 1. Stock; da fällt die Fensterbank aus. Der Hausflur ist zu klein, um dort etwas abzustellen. Vor der Haustür ist es der Witterung ausgesetzt. Naja, kommt Zeit, kommt Möglichkeit. Zumal der Sommer vor der Tür steht.
  6. @Miri45 Danke. Außer dem besten Ehemann von allen, habe ich keine weiteren Mitbewohner. - Naja, die Spinnen vielleicht, aber die verschieben definitiv keine Magneten... Mal drüber nachdenken.
  7. Juki hat ja sogar aktuell ein Gewinnspiel laufen, wo man eine Overlock gewinnen kann. Ist hier im Forum auf der Startseite zu finden. Man sollte allerdings schnell sein; gilt wohl nur noch bis morgen.
  8. @Miri45 Danke für den Link. Hab ich tatsächlich so noch nicht gesehen. - Hält das denn wirklich bombenfest? Nenn mich "Miss Ungeschickt"; bei mir würde das vermutlich zig mal am Abend verrutschen... @Broody Reihenzähler habe ich auch. Dachte damals, das sei eine gute Idee. Allerdings vergesse ich fast immer, die weiterzudrehen - und muss dann eh zählen. Also zähle ich lieber per se und lass die Zähler weg...
  9. @dr. Doris Spreitzer Herzliches Beileid! Ja, es wäre schön, wenn die Hefte in gute Hände kämen. Hier sind ja auch viele Österreicher unterwegs, von daher sollte das kein grundsätzliches Problem darstellen. Hilfreich wäre aber trotzdem, wenn ein ungefährer Preis pro Heft o.ä. angegeben wäre; das erleichtert die Sache enorm. Und die Versandkosten müssten sich doch ggf. auf der Homepage der Post finden lassen? Zumindest die deutsche Post gibt ganz klar an, welche Größe/welches Gewicht zu welchem Preis befördert wird. Dir auch noch einen schönen Samstag.
  10. @Miri45 So´n Magnet-Dingens habe ich noch nie gesehen, glaube ich. Spannend! Aber wenn ich eine ausgedruckte Strickschrift habe, kann ich da mit Bleistift ganz vorsichtig die Reihen abhaken; das geht dann schon. Beim Miss Marple Scarf, den ich augenblicklich auch in Arbeit habe, muss ich allerdings Reihen zählen wegen der Zu- bzw. Abnahmen. Deswegen liegt er auch gerade wieder brach, weil ich genau darauf keine Lust habe.
  11. @Broody Wow, das lange Horten hat sich eindeutig gelohnt! Tolles Ergebnis! @AndreaS. Ich stricke mit einem sehr kurzen Nadelspiel (10 cm), das ich mir mal für die Anfertigung von Minisocken gekauft hatte. Die Nadeln taugen auch super für Babysocken. (Fummelig ist es trotzdem.) Die "großen" Socken sind mit 10 Maschen pro Nadel, die anderen mit 8 Maschen... Go go go für deine zwei UfOs!
  12. Für einen Verkauf wäre es hilfreich, die gewünschten Preise mit anzugeben - und ob die Hefte jeweils vollständig sind. Porto bzw. eventuelle Möglichkeit zur Abholung (wo?) sind ebenfalls nützliche Informationen. Viele der Modelle sind ja recht zeitlos.
  13. Hamm/Westfalen, zwischen Dortmund und Münster gelegen und bis vor einigen Jahren noch mit diversen Zechen ausgestattet, die inzwischen allerdings (fast?) alle stillgelegt sind. Meine beiden Opas und viele meiner damaligen Freunde waren "Kumpels"; deswegen ist mir das sehr vertraut. - Und wohin genau bist du zugereist? Schals? Decke(n)? Pulswärmer? Mützen? Handschuhe? Was für ein niedlicher Pulli! Ich habe gestern genau null Komma nichts gemacht. Irgendwie hatte ich keine Lust. Aber das Wochenende ist ja noch jung. Da geht bestimmt noch was.
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.