Jump to content
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen Janome Nähmaschinen Juki Nähmaschinen

running_inch

Members
  • Content Count

    2880
  • Joined

  • Last visited

About running_inch

  • Rank
    Autodidaktische Allrounddilettantin

Personal Information

  • Wohnort
    Hamburg

Recent Profile Visitors

The recent visitors block is disabled and is not being shown to other users.

  1. Wenn das Verdrehte beim Tragen nicht zu sehr stört, würde ich es zum Designelement erklären und die Hose (zu Hause!) als Wohlfühlhose tragen.
  2. Ich habe mein Overlockgarn gleich zusammen mit der Maschine beim NähMa-Händler gekauft. Für den Anfang wurde mir geraten, wollweiß (für hellle Stoffe) und anthrazit (für dunkle Stoffe) zu nehmen. Für die sichtbaren Anteile das jeweilige Nähgarn, ggf. etwas umspulen. Damit bin ich bisher tatsächlich sehr gut gefahren.
  3. Ich verwende Pfeifenreiniger. Damit funktioniert es bei uns auch prima. Zum Zuschneiden habe ich mir auch eine Pappschablone gebastelt. (Aus der dünnen weißen Pappe, die Shirts oder Oberhemden in der Verpackung stabilisiert.)
  4. @Win Danke. Nach dem, was ich aus dem ganzen herauslese, wäre also Pulmanova Premium derzeit der Favorit, oder? So langsam kommt die Zeit, wo ich das Fenster bei der Arbeit nicht mehr offenlassen kann (den Kunden wird es zu kalt); daher muss ich mir bald etwas einfallen lassen... Ich bin auch kein Fan dieser Vertriebsart. Allerdings sind einige Produkte - leider!! - nicht anders zu bekommen, so dass ich mich gezwungen sehe, diese Kröte zu schlucken, da ich sonst noch nichts vergleichbar Gutes auf dem normalen Markt gefunden habe. Zumindest nicht in der entsprechenden Qualität. (Und ich habe im Laufe der Jahre viel ausprobiert...) Preislich ist es bei den von mir bevorzugten Produkten eigentlich okay; die sind - auf den Gesamtverbrauch gesehen - ähnlich gelagert wie andere gute Produkte im normalen Handel. Das Waschmittel kostet z.B. ca. 30€ für 3kg, aber ich schaffe damit auch 260-340 Waschladungen, je nach Verschmutzungsgrad. Mit einem Paket komme ich also über ein Jahr lang aus. Was ich zu teuer finde, kaufe ich nicht. Egal, wo es angeboten wird. Hui, ja, daran kann ich mich auch noch erinnern. Ich glaube, ich habe sogar noch irgendwo in der hintersten Ecke ein Paket von diesen Dingern hier stehen. Mich haben sie leider auch nicht überzeugen können, obwohl ich es wirklich wollte.
  5. Schöne Stöffchen habt ihr bekommen! Von mir fehlt ja noch das Foto: Kann man das halbwegs erkennen? Ganz besonders habe ich mich über den Samt und die zwei Musterjerseys gefreut. Aber auch die anderen Stöffchen sind willkommen. Als Erdnuckel kann ich auch die kleineren Reststücke gut verwenden, und um die Beschriftungen, Kleber und Löcher bei den größeren Stücken drumherum zuschneiden. Für ein Shirt sollte es allemal reichen. Ich bin jedenfalls zufrieden mit meiner Beute!
  6. Amway ist ähnlich wie Avon & Co: nur beim entsprechenden Berater oder wenn man selbst angemeldet ist. Amerikanisches System halt... Aber es lohnt sich, zumindest für einige Produkte, finde ich. Danke für deine Einschätzung. Dann schau ich mir das Pulmanova nochmal genauer an.
  7. Das ist imho ohnehin die bessere Art und Weise. Nichts überzeugt besser, als wenn man die jeweilige Wirkung mit eigenen Augen sieht. Eine Empfehlung kann ich dir leider auch nicht geben. Meine Beratung war hier in HH und ist schon gut 25 Jahre her; ich kann mich nicht mal mehr an den Namen der Dame erinnern.
  8. Meine Versuche mit der grün-blauen Wolle werde ich wohl alle wieder aufribbeln. Der Häkelversuch sieht zwar ganz hübsch aus, aber die Wolle reicht nicht für eine Stola in der aktuell angefangenen Breite. Das muss ich also eh nochmal ribbeln. Der Strickansatz gefällt mir gar nicht mehr; der wird in jedem Fall geribbelt. Und ob ich jetzt noch einen neuen Versuch beginne, weiß ich, ehrlich gesagt, nicht. Das Wetter zeigt sich hier im Norden inzwischen eher herbstlich, so dass ich auf Sommermaschen irgendwie keine rechte Lust mehr habe. Da gehen die Gedanken eher in Richtung Herbst.... Mal sehen, ob ich mich endlich an den Islandpulli mache, den ich seit längerem schon im Kopf habe. Oder doch lieber für den Anfang erstmal einen Seelenschmeichler...? Tücher und Schals habe ich eigentlich genug inzwischen, wobei man ja nie nie sagen soll... Auf jeden Fall ist mir momentan eher nach was Kuscheligem. @charliebrown Irgendwie scheinen die Sommerschals nicht so recht zu wollen, gell? Was das neue Quartalsthema betrifft, bin ich aktuell noch völlig unklar irgendwie... Der Monat ist bei mir noch voll mit Terminen - entsprechend voll ist mein Kopf. Außer "kuschelig" fällt mir daher noch nichts so wirklich ein. Vielleicht haben die anderen ja schon Ideen?
  9. Ich benutze bei Waschmittel und Spüli jeweils die Konzentrate von Amway. Die sind beide geruchsneutral und zudem sehr sparsam im Verbrauch bei sehr guter Wirkung. Das Thema Aerosole wird vor allem jetzt zum Herbst/Winter hin interessant werden. Da muss ich auch nochmal tätig werden und mir bessere Masken nähen, bevor es "richtig losgeht"... Aktuell kann ich bei der Arbeit noch ein Fenster geöffnet lassen. Das wird aber sehr bald nicht mehr funktionieren, da es für meine Kunden zu kühl wird. Für bis zu 90 Minuten ohne Frischluftzufuhr im selben Raum - und bei körpernaher Arbeit - sind mir die Communitymasken als Schutz einfach nicht gut genug. @Win Was empfiehlst du jetzt am ehesten: Evolon oder Pulmanova? Oder noch etwas anderes?
  10. Mein Paket wurde beim Nachbarn abgegeben - obwohl ich zu Hause war! Foto wird nachgereicht. Liebe Karin, auch von mir ein ganz dickes DANKESCHÖN für deine Mühe!
  11. Ich finde diese normalen Waschmittel mit "Duftstoffen" allesamt schrecklich, weswegen ich schon vor vielen Jahren auf "duft"freies umgestiegen bin. Wenn ich gerade keine Waschladung vollkriege, kommen die Masken in einen (extra nur dafür verwendeten**) Topf mit etwas Spülmittel und kochendem Wasser (aus dem Wasserkocher). Sobald das Wasser soweit abgekühlt ist, dass man reinfassen kann, werden sie noch mit der Hand durchgerubbelt und anschließend mit klarem Wasser ausgespült und dann getrocknet. ** habe ich eh gerade da, weil mal geschenkt bekommen und zum Kochen für uns ungeeignet. Man kann auch eine ganz normale Schüssel o.ä. nehmen.
  12. Ist es nicht gerade dann gut, damit sie sich besser kennenlernen können? Für die Schatzsuche vielleicht einen Mix aus kleinen (sportlichen) Übungen (Geschicklichkeit, Hinkeln, Seilspringen...), Glückspiele (Würfeln o.ä., damit auch die nicht-ganz-so-sportlichen eine reelle Chance haben) und Rätsel lösen (Wortspiele, kleine Matheaufgaben, Suchspiele, Buchstabieren...) ? Möglichkeit: für jede erfolgreich gemeisterte Station gibt es eine Muschel (einen Goldtaler, was auch immer... Könnte z.B. in den selbstgenähten Beutelchen gesammelt werden). Am Ende können die gesammelten Werke dann gegen einen Schatz oder mehrere Schätze getauscht werden. Wie auch immer: ich wünsche euch gutes Wetter und allen viel Spaß!
  13. Bei mir ballt sich auch gerade mal wieder alles... Es wird also wohl diesen Sommer auch nichts mehr werden bei mir.
  14. Mit der Elna dürftest du nicht viel falsch machen, denke ich. Und für den Preis hält sich das Risiko auch in Grenzen. Falls du feststellen solltest, dass das Nähen so gar nichts für dich ist, kannst du die Maschine entweder in den Schrank stellen (für Flick- und Reparaturarbeiten - oder solche Situationen wie aktuell Corona -> Maskennähen ) oder sie wieder verkaufen. Es gibt immer Leute, die für kleines Geld eine gute Anfängermaschine "erstmal zum Testen" suchen. Wichtig ist, dass du dir erstmal anschaust, wie die Maschine richtig bedient wird. Das klingt simpel, ist es im Prinzip auch. Nur sind es oft die unbedeutend scheinenden Kleinigkeiten, die eine ganze Menge ausmachen können. (Einfädeln, Spulen, Nahtbeginn, Vernähen, die passende Nadel zum Stoff, das passende Garn...). Dann mach dich vertraut mit dem Handling: geradeaus, Ecken, Kurven, Kreise, Spiralen nähen.... Das geht recht gut mit einem Blatt Papier, wo verschiedene Linien aufgezeichnet sind, die du nur mit der Nadel, also ohne Faden, entlangnähst. So bekommst du ein Gefühl für das Führen des Nähguts (wichtig: niemals (!) am Stoff ziehen/zerren! Den Transport übernimmt die Maschine selbst; du führst nur!) Viele wichtige Hinweise zu den richtigen Einstellungen für die verschiedenen Stoffe findest du i.d.R. auch in der Bedienungsanleitung der Nähmaschine. Dann schnapp dir die verschiedenen Stoffe (am besten Reste) oder ein kleines, einfaches Projekt (Handytasche o.ä.) und probiere erstmal drauflos. Wenn du Fragen oder Probleme hast, frag. Hier wird einem immer geholfen. Viel Spaß und Erfolg!
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.