Jump to content

Partner

Start: 7. November 2023; Ende: 7. November 2024


StinaEinzelstĂŒck

Recommended Posts

Hallo in die Runde đŸ«Ł,

 

 ich/ wir brauchen Platz und Luft 
 und ich muss eindeutig Abbauen!

 

Mein Stofflager ist riesig - ich habe viel selber gekauft, viel geerbt (Stoffe sammeln ist bei mir wahrscheinlich schon durch die Mama vererbt) und vieles geschenkt bekommen 
 und jetzt stehe ich da mit Bergen, die fĂŒr sieben Leben reichen wĂŒrden.

 

Hier also der Offenbarungseid (bitte kein Entsetzen oder Jubel, weil Ihr da im Vergleich harmlos seid, sondern einfach motivierende Anteilnahme).

 

Mein wunderschöner Stoffschrank:

 

IMG_9199.jpeg.d6b9a7e5e301b69ea305bd8f3c126777.jpeg

 

Das ist viel - aber fĂŒr mich absolut okay und darf so sein.

 

Mein Schubladenelement fĂŒr Patchworkstoffe - gut gefĂŒllt; aber auch gut und akzeptabel.

 

IMG_9207.jpeg.12a82d29d97f2832ed039889c7378141.jpeg

 

Mein Außenlager im Keller:

 

IMG_9206.jpeg.60df94b4f0c55cd08cdb2b513ca6ac78.jpeg

 

Wolle, sehr voluminöse Stoffe (z.B. Fleece als QuilltrĂŒckseiten) und die LeintĂŒcher und BettwĂ€sche-Erbschaften waren hier geplant - inzwischen lagert aber noch einiges mehr hier 
 das muss sich reduzieren!
 

Wohnzimmerregal:

 

IMG_9203.jpeg.76c3c735e0cb9f21a710f09fea1e9303.jpeg

 

Vier der unteren Kisten waren ursprĂŒnglich fĂŒr Schnittmuster; Futterstoffe, Filz und BĂŒgeleinlagen geplant - die restlichen fĂŒr Spielzeug der Kinder und Haushaltstextilien (Tischdecken usw.) 
 inzwischen sind nur noch zwei der Kisten nicht mit Stoffe vollgestopft 
 ganz eindeutig: die Kisten mĂŒssen leer werden!
 

 Stoffstapel in der NÀhecke:

 

IMG_9204.jpeg.661b1589d1608a7af866a60461390f74.jpeg

 

Diese Stoffe stapeln sich momentan in der NĂ€hecke und werden hin und her geschoben - sie mĂŒssen weg!!!
 

 

 

Link to comment
Share on other sites

Werbung:
  • Replies 121
  • Created
  • Last Reply

Top Posters In This Topic

  • StinaEinzelstĂŒck

    24

  • AndreaS.

    10

  • Kathrine

    8

  • Scherzkeks

    7

Da wĂŒnsche ich Dir viel Erfolg! Wie sieht Dein Plan aus, um die Reduzierung innerhalb der nĂ€chsten 365 Tage zu schaffen? NĂ€hen, bis die Maschine qualmt? Verkaufen? Umschichten 😉?

 

Ich könnte mich glatt anschließen, Stoffschrank und -Regal sollten eigentlich ausreichen, davor stapeln sich aber noch die voluminösen Stoffe und die, die keine Chance haben aufgerĂ€umt zu werden, weil die Stapel vor den Möbeln stören. Dazu noch welche in Kisten in den KĂ€mmerchen, die entweder nicht auch noch auf die Stapel sollen oder verkauft werden mĂŒssten đŸ«Ł Und wenn ich dann was nĂ€hen will, besorge ich lieber neuen Stoff, weil ich an die Vorhandenen entweder nicht dran komme, oder gar nicht mehr weiß, dass sie noch existieren
 Eine App wĂŒrde da nĂŒtzen, aber bis ich die fertig gefĂŒttert hĂ€tte 
 nĂ€he (und kaufe đŸ€­) ich lieber!

Link to comment
Share on other sites

Da ich zeitlich hĂ€ufig knapp bin und mich furchtbar schnell verzettele muss ich die Beppo Straßenkehrer-Methode anwenden (Momo von Michael Ende) 
 immer nur eine Platte nach der Anderen, nicht das Großeganze!
 

D.h. ich nehme mir immer nur ein NĂ€h- und ein Strickprojekt vor 
 und wenn dies beendet ist das NĂ€chste!
 

Weitere Spielregeln:

Es wird ein Jahr lang kein neuer Stoff gekauft 
 Ausnahme: Futterstoffe und wirklich notwendige unifarbene Kombinationsstoffe in ganz genau der benötigten Menge!

Es wird ĂŒberhaupt keine Wolle gekauft - ohne Ausnahmen!
 

Ich werde hier Buch fĂŒhren um die reduzierte Stoffmenge.

Start ist heute bei 0 Meter, abgebaute Ufos dĂŒrfen eingerechnet werden.

 

Projekte:

 

NĂ€hen:

lila Hoodies fĂŒr den großen und den kleinen Jungen.

 

Stricken:

Pullover fĂŒr mich aus einer alten LMV - wenn ich es schaffe das ZĂ€hlmuster aufzutreiben oder selber zu malen.

Link to comment
Share on other sites

vor 7 Minuten schrieb achchahai:

Wie sieht Dein Plan aus, um die Reduzierung innerhalb der nĂ€chsten 365 Tage zu schaffen? NĂ€hen, bis die Maschine qualmt? Verkaufen? Umschichten 😉?


Von allem etwas 😉 
 nur auf verkaufen habe ich keine Lust; dann spende ich es lieber teilweise unserem Kindergarten.

 

vor 8 Minuten schrieb achchahai:

Ich könnte mich glatt anschließen


Du bist herzlich willkommen â€ïžđŸ˜Š

 

vor 9 Minuten schrieb achchahai:

Eine App wĂŒrde da nĂŒtzen, aber bis ich die fertig gefĂŒttert hĂ€tte 
 nĂ€he (und kaufe đŸ€­) ich lieber!


Ich habe die meisten meiner Jerseystoffe eingepflegt 
 aber das dauert ewig, ist frustrierend und war irgendwie nicht fĂŒr mich geeignet.

Mein Weg ist wohl ein sauber und ĂŒbersichtlich aufgerĂ€umter Schrank - damit ich sehen kann was da ist.

 

Deine Beschreibung trifft es wunderbar đŸ«Ł, genau so ist es hier auch 
 und ich mag das nicht mehr so haben!
 

Link to comment
Share on other sites

Ich wĂŒnsche dir, dass die Motivation anhĂ€lt und dass du dir immer wieder genug Zeit zum NĂ€hen nehmen kannst.  Viel Erfolg .

Link to comment
Share on other sites

Hallo Stina,

ich werde in der ersten Reihe sitzen und, wenn du willst, dich auch anfeuern.

Meine StoffschĂ€tze sind in einem Kellerraum, nannte sich einmal BĂŒgelzimmer, und meine Mann hat alles in Kunststoffboxen verrĂ€umt...ich finde kaum noch Etwas. Ich sitze manchmal davor und weiss aber nicht, wo soll ich anfangen...

Wolle technisch geht es mir Àhnlich, habe mir aus einer Kiste jetzt aber Garn herausgeangelt und stricke eine Decke, ansonsten habe ich noch ein Paar Socken auf der Nadel.

 

lg

birgit 

Link to comment
Share on other sites

vor 11 Minuten schrieb StinaEinzelstĂŒck:

und ich mag das nicht mehr so haben!

Das verstehe ich vollkommen, weil es ausbremst - mich z.B. wĂŒrde es ausbremsen. Und wie es dann weitergeht? Das wissen hier viele, die auch vor solchen Materialbergen stehen, die wachsen und gedeihen.

 

Was auch helfen kann - nicht jeden Schnipsel aufbewahren, sondern radikal zerschneiden und entsorgen.

Link to comment
Share on other sites

Ich werde hier auch ganz sicher immer wieder vorbeischauen und Ideen aufschnappen.

Daumen sind gedrĂŒckt. Bis Ende letzten Jahres hatte ich mein Stoffkaufverhalten im Griff, dann bin ich die letzten 11 Monate eskaliert und kann Dein GefĂŒhl nur zu gut nachvollziehen.

Erfreulicherweise stricke ich nicht mehr, sonst hÀtte ich da wohl auch zuviel :mad:

Link to comment
Share on other sites

Ich setz mich mal dazu und schau was du so schaffst.

Viel Erfolg bei deinem großen Vorhaben.👍

vor 2 Stunden schrieb StinaEinzelstĂŒck:

Diese Stoffe stapeln sich momentan in der NĂ€hecke und werden hin und her geschoben

Das kenn ich leider auch.:clown:🙈

Link to comment
Share on other sites

Ich geselle mich auch mal dazu zwecks Anfeuern und so... Einerseits ein Traum, in seinem eigenen StoffgeschĂ€ft zu wohnen - aber ich fĂŒrchte auch, daß das ganz schön blockieren kann.

 

Auf meinem NĂ€htisch dĂŒrfen nur die Stoffe fĂŒr die nĂ€chsten zwei bis drei Projekte liegen. Alles andere muß in den Schrank, da bin ich eisern. Manchmal Ă€ndert sich ein Projekt, dann wird ausgetauscht.

Allerdings komme ich mit einem halben PAX klar, das sind andere Mengen.

 

Ich bin gespannt auf Deine Projekte!

Link to comment
Share on other sites

vor 3 Stunden schrieb GroßefĂŒĂŸ:

Ich wĂŒnsche dir, dass die Motivation anhĂ€lt und dass du dir immer wieder genug Zeit zum NĂ€hen nehmen kannst.  Viel Erfolg .


Danke â˜ș 
 ich versuche mir am Vormittag immer eine Stunde zu gönnen - das wird demnĂ€chst wohl etwas schwieriger, wenn ein Welpe unser Leben bereichert.

 

vor 3 Stunden schrieb birgit2611:

hat alles in Kunststoffboxen verrÀumt...ich finde kaum noch Etwas. Ich sitze manchmal davor und weiss aber nicht, wo soll ich anfangen...


oh je 
 Kisten sind da wirklich unpraktisch - da habe ich dann auch immer keine Ahnung wo was ist - deshalb finde ich ja eigentlich meinen tollen Stoffschrank genau richtig.

 

vor 3 Stunden schrieb PaulineK:

 

Was auch helfen kann - nicht jeden Schnipsel aufbewahren, sondern radikal zerschneiden und entsorgen.


đŸ«Łertappt - das ist tatsĂ€chlich ein großes Problem 

Ich habe neulich dann aus den Resten von einigen Jerseys Hundespielzeug gebastelt - das war toll und leicht umzusetzen 
 da habe ich schon ĂŒberlegt einige Zergel mit meiner Tochter zu fertigen und zu Weihnachten ins Tierheim bringen.


 

vor 3 Stunden schrieb QuÀlgeist:

Bis Ende letzten Jahres hatte ich mein Stoffkaufverhalten im Griff, dann bin ich die letzten 11 Monate eskaliert und kann Dein GefĂŒhl nur zu gut nachvollziehen.


Ich war ĂŒber den Sommer wirklich diszipliniert 
 aber seit 3 Monaten bin ich echt furchtbar.

 Ich hatte recht viel Stress und habe klassisch mit Konsum kompensiert - also planen, streicheln, kaufen 
 und wieder nicht zum vernĂ€hen kommen.

Ich kaufe schon seit zwei Jahren nur noch fĂŒr Projekte  
 aber ich bin halt deutlich schneller im Projekte planen, als im Projekte umsetzen.

 

vor 1 Stunde schrieb KarbonmÀuschen:

Viel Erfolg bei deinem großen Vorhaben.👍


Danke â˜ș 

 

vor einer Stunde schrieb Junipau:

Einerseits ein Traum, in seinem eigenen StoffgeschĂ€ft zu wohnen - aber ich fĂŒrchte auch, daß das ganz schön blockieren kann.


Das Problem ist:

ich wohne ja nicht nur gefĂŒhlt im StoffgeschĂ€ft - ich arbeite in einem und habe dadurch natĂŒrlich auch etwas bessere Konditionen beim StoffkaufđŸ«Ł

Link to comment
Share on other sites

Die nĂ€chsten 2 Wochen bin ich noch zum Anfeuern da, und spĂ€ter schaue ich was du Schönes geschafft hast. Ich finde deine NĂ€hprojekte oft sehr inspirierend (ausgenommen Kinderkleidung, da kann ich nicht mehr viel mit anfangen, außer putzig zu finden â˜ș)

Link to comment
Share on other sites

vor 5 Minuten schrieb AndreaS.:

Die nĂ€chsten 2 Wochen bin ich noch zum Anfeuern da, und spĂ€ter schaue ich was du Schönes geschafft hast. Ich finde deine NĂ€hprojekte oft sehr inspirierend (ausgenommen Kinderkleidung, da kann ich nicht mehr viel mit anfangen, außer putzig zu finden â˜ș)


oh ich hatte es irgendwo gelesen - wohin zieht es Dich?

 

Danke 😍â˜ș

 

Aus dem putzig Alter sind meine Kinder inzwischen ja auch bald raus - nur beim kleinen MÀdchen könnte der Begriff noch passen. 

Link to comment
Share on other sites

vor 1 Stunde schrieb StinaEinzelstĂŒck:

deutlich schneller im Projekte planen, als im Projekte umsetzen.

Oh ja, kenne ich zu gut - dann wandert der Stoff erstmal entweder in den Schrank oder in die Waschmaschine, und irgendwann ist das Projekt fĂŒr genau diesen Stoff im Nirwana verschwunden - so quasi aus den Augen aus dem Sinn.

 

Was helfen kann: nicht Kleidung planen fĂŒr den vorhandenen Stoff, sondern anderes planen, z.B. KissenhĂŒllen, Tischsets, bunte Gardinen fĂŒr die Kinderzimmer, TischlĂ€ufer, Tischdecken, Kratzschutz zwischen Töpfen und Pfannen, Hauben fĂŒr alles, was nicht weglaufen kann, Dekoschleifen in Stoff und vor allem GROSSE DEKO nĂ€hen. Das "frisst" Stoff und gibt als erstes ein berauschendes GefĂŒhl, wenn plötzlich freier Platz im Stoffschrank ist (nachfĂŒllen ist natĂŒrlich strengstens untersagt). Da musst du sehr tapfer sein :hug:

 

 

 

Link to comment
Share on other sites

vor 3 Stunden schrieb StinaEinzelstĂŒck:

Ich kaufe schon seit zwei Jahren nur noch fĂŒr Projekte  
 aber ich bin halt deutlich schneller im Projekte planen, als im Projekte umsetzen.

Dito... :classic_blink:

Ich war eigentlich auf einen guten Weg - bis zum Sommer... Dann gab es ein paar seltene Einkaufsmöglichkeiten fĂŒr mich - und nun musste ich wieder 2 Kartons extra aufstellen. :eek:

Also auch bei mir: deutlich mehr Disziplin! 

Die extra-Kartons mĂŒssen wieder weg, alles soll in den Stoffschrank und die geplanten Kisten passen. Das reicht auch locker als Auswahl. :roller:

 

vor 7 Stunden schrieb StinaEinzelstĂŒck:

Weitere Spielregeln:

Es wird ein Jahr lang kein neuer Stoff gekauft 
 Ausnahme: Futterstoffe und wirklich notwendige unifarbene Kombinationsstoffe in ganz genau der benötigten Menge!

Es wird ĂŒberhaupt keine Wolle gekauft - ohne Ausnahmen!

Das sind harte Regeln. 

Ich wĂŒnsche Dir gutes Durchhalten! :hug:

 

Liebe GrĂŒsse

Silvia 

Link to comment
Share on other sites

Oh, wie schön!

Ich wĂŒnsche dir viel Freude und Erfolg! Mir geht es Ă€hnlich. FĂŒr mich funktioniert aber die App-Methode sehr gut. Und obwohl ich zwischendurch auch gekauft habe habe ich insgesamt ein Minus von 42 Metern erreicht. Habe zwar immer noch reichlich aber immerhin schrumpft der Berg. Ich bin auch freigiebiger geworden. Stoffe die ich lange fĂŒr mich reserviert habe dĂŒrfen inzwischen auch fĂŒr andere vernĂ€ht werden. 

Es ist nicht immer leicht aber unglaublich befreiend finde ich!

 

Und auf die Hoodies bin ich gespannt. Lila ist auch so eine Farbe die ich fĂŒr mich entdeckt habe.

 

LG Adam

Link to comment
Share on other sites

Liebe Stina ich wĂŒnsche dir viel Erfolg bei deinem Vorhaben und drĂŒck ganz doll die Daumen, dass du deine Kisten leer bekommst

Link to comment
Share on other sites

vor 12 Stunden schrieb StinaEinzelstĂŒck:

Das Problem ist:

ich wohne ja nicht nur gefĂŒhlt im StoffgeschĂ€ft - ich arbeite in einem und habe dadurch natĂŒrlich auch etwas bessere Konditionen beim StoffkaufđŸ«Ł

Au weia, das ist echt hart... đŸ„ł

 

Schon mal krĂ€ftig ausmisten und alles weggeben, das nicht so richtig Lust auf NĂ€hen macht? Damit ganz schnell ein bißchen Luft reinkommt?

WĂ€re wohl meine Methode, um erstmal in Schwung zu kommen. (Ich muß BĂŒcher rĂ€umen, auch nicht viel lustiger 😉. Da geht gerade regelmĂ€ĂŸig ein Schwung in den BĂŒcherschrank hier am Markt).

Link to comment
Share on other sites

Ich wĂŒnsche Dir auch viel GlĂŒck bei Deinem Vorhaben.

 

Bei meinen BestĂ€nden sieht es Ă€hnlich aus und am Stoffmarkt konnte ich mich diesesmal auch nicht zurĂŒckhalten. â˜č
Gestern habe dann nach Projekten gesucht, die viel Stoff verbrauchen. Was ich gefunden habe und als nĂ€chstes umsetzen möchte sind SpannbetttĂŒcher und BettwĂ€sche. Wenn ein Stoff dafĂŒr nicht reicht dann eben WendebettwĂ€sche.

Link to comment
Share on other sites

Da komme ich doch auch rein zum Motivieren und unterstĂŒtzen.:hug:

 

Irgend jemand hier im Forum hatte sich vorgenommen, die Stoffe die genutzt werden direkt komplett zu verbrauchen. Das hat mir fĂŒr die Reste gut geholfen.... aus Jerseyresten hab ich direkt SchlĂŒpper zugeschnitten, bei anderen Stoffen wĂŒrde ich da gerade etwas aufm Schlauch stehen... aber ich komme im Moment nicht wirklich gut zum NĂ€hen.

 

Viel Erfolg,

 

Lieby

Link to comment
Share on other sites

Hier setze ich mich doch auch mal ganz munter dazu 🙂.

 

Auch mir gehtÂŽs ganz Ă€hnlich, vom Projektstau bis zum Frustkauf. Ich schau Dir gespannt zu und wĂŒnsch Dir eine Extraportion Zeit und Energie (daran hapertÂŽs bei mir regelmĂ€ĂŸig in gleichem Maße...).

Und Respekt vor dem auferlegten Kaufverbot. Ein Jahr im Schlaraffenland und nichts "naschen", huiuiui, das ist echt hart 🙃!

Link to comment
Share on other sites

Ich bin auch sehr interessiert was hier passiert und werde Dich gerne soweit es in meinen Möglichkeiten liegt unterstĂŒtzen. Darum bleibe ich hier. Zumal ich mich auch in die Reihe der Planer und KĂ€ufer stellen kann. 
 

Link to comment
Share on other sites

Liebe Stina, du hast dir das richtige Jahr ausgesucht. Du hast einen (e i n e n !!!!) ganzen Tag mehr zur Verringerung deiner VorrÀte als sonst. 

đŸ˜†đŸ˜…đŸ€ŁđŸ˜‚

 

Auch ich wĂŒnsche dir viel Erfolg, möge die Motivation dich nicht verlassen und die Zeitspanne immer groß genug sein. 

Link to comment
Share on other sites

Am 7.11.2023 um 21:46 schrieb PaulineK:

GROSSE DEKO nÀhen

 😂 - ist habe immerhin VorhĂ€nge fĂŒrs Zimmer vom großen MĂ€dchen genĂ€ht 
 aber wir suchen ja momentan ein grĂ¶ĂŸeres Haus (mit NĂ€hzimmer) und da halte ich mich momentan zurĂŒck mit VerĂ€nderungen.


 

Am 7.11.2023 um 23:06 schrieb Scherzkeks:

Die extra-Kartons mĂŒssen wieder weg, alles soll in den Stoffschrank und die geplanten Kisten passen. Das reicht auch locker als Auswahl. :roller:


Du schaffst das đŸ‘đŸ»đŸ˜Š

 

Am 7.11.2023 um 23:09 schrieb sewing Adam:

FĂŒr mich funktioniert aber die App-Methode sehr gut. Und obwohl ich zwischendurch auch gekauft habe habe ich insgesamt ein Minus von 42 Metern erreicht. Habe zwar immer noch reichlich aber immerhin schrumpft der Berg. Ich bin auch freigiebiger geworden. Stoffe die ich lange fĂŒr mich reserviert habe dĂŒrfen inzwischen auch fĂŒr andere vernĂ€ht werden. 

Es ist nicht immer leicht aber unglaublich befreiend finde ich!

 

Und auf die Hoodies bin ich gespannt. Lila ist auch so eine Farbe die ich fĂŒr mich entdeckt habe.


Ja, Du und @Scherzkeks haben mich auch deutlich motiviert die App ausprobieren 
 aber es dauert so lange Bilder zu machen und zu messen, die Zeit nutze ich lieber zum NĂ€hen đŸ«Ł

 

Ich habe recht viele Stoffe, die eigentlich fĂŒr schöne Retrokleider fĂŒr mich gedacht waren - in Wirklichkeit benötige ich aber hauptsĂ€chlich „normale“ Alltagskleidung - deshalb liegen da wirklich einige schon viele Jahre ungenutzt.

Die werden jetzt einfach auch anders vernĂ€ht - der Pyjamastoff z.B. sollte ursprĂŒnglich ein 50er Jahre SchĂŒrzenkleid werden (Butterick 4790).

 

Der große Junge (16) findet lila toll - inspiriert von japanischen Mangas usw..

Der kleine Junge (6) hat mal als Fehllieferung lila Handballschuhe bekommen - und da er sie dringend benötige haben wir gegoogelt 
. dabei kam raus, dass Raphael Nadal gerne lila trĂ€gt - seit dem mag er es auch.

Bei Ihm bin ich aber nicht sicher, ob er schon selbstbewusst genug ist den Pullover auch anzuziehen, wenn der erste MitschĂŒler etwas doofes sagt (deshalb ĂŒberlege ich, noch einen R2D2 Plot zu schneiden 
 dann ist es noch ein bisschen cooler fĂŒr kleine Jungs.)


Die Pullover sind fast fertig - fehlt nur noch die Kapuze (brauche dafĂŒr noch eine passende Kordel).

Heute muss ich leider arbeiten - aber immerhin kann ich dabei nach passender Kordel suchen 😂.

Link to comment
Share on other sites

vor 4 Stunden schrieb StinaEinzelstĂŒck:

Du schaffst das đŸ‘đŸ»đŸ˜Š

Danke. :hug:

Gerade mal gezĂ€hlt: es sind 7 extra-Kartons - also geschĂ€tzt 70 Stoffe+. 🙈🙈

Ich sollte vielleicht auch ein Jahr quasi nichts kaufen. :ohnmacht:

 

vor 5 Stunden schrieb StinaEinzelstĂŒck:

Ja, Du und @Scherzkeks haben mich auch deutlich motiviert die App ausprobieren 
 aber es dauert so lange Bilder zu machen und zu messen, die Zeit nutze ich lieber zum NĂ€hen đŸ«Ł

Ja, kostet Zeit.

Vielleicht nur das einpflegen, was gerade potenziell interessant ist? Oder wo Dir noch eine komplette Idee zu fehlt? 

Oder was im Keller ist, damit man es nicht "vergisst"? 

 

vor 5 Stunden schrieb StinaEinzelstĂŒck:

Heute muss ich leider arbeiten - aber immerhin kann ich dabei nach passender Kordel suchen 😂.

:super: :D

Wenn Du auf der Arbeit ein gutes Kurzwarenangebot hast, stelle ich mir weniger auf Vorrat kaufen (in dem Punkt) sehr vorteilhaft vor.

Wir haben ja hier in Aachen einige StoffgeschĂ€fte, aber das Kurzwarenangebot finde ich da recht altbackend und fĂŒr mich wenig passend. Deswegen neige ich dazu, wenn ich dann sowas (meist online) einkaufe, direkt zu schauen, was ich "sonst noch potenziell gebrauchen könnte". Das ist gar nicht gut fĂŒr mich. :p

 

Liebe GrĂŒsse

Silvia 

Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now



×
×
  • Create New...