Jump to content
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen Janome Nähmaschinen Juki Nähmaschinen

Gemeinsam produktiv im Oktober 2021


Recommended Posts

Hallo an alle,

 

auch im Oktober 2021 eröffne ich hiermit ein Thema, in dem wir uns wieder austauschen über das Nähen, Sticken, Stricken, Häkeln und sonstige Werkelleien, oder auch übers normale Leben drumherum. Mitmachen kann jede und jeder, der möchte. Fotos sind immer gern gesehen. Ich hoffe auf einen lebhaften Austausch.

 

Als Stimmungsbild meine Liste des GenähtenOktober_2021.jpg für Oktober 2021. Noch ist sie leer ...

 

 

Ich hoffe, dass ich diesen Monat mehr nähe als im Sommer. Bedarf habe ich genug, Material wohl auch. Aber zunächst möchte ich noch einige der angesammelten Flickaufgaben erledigen.

 

Und wie sieht es bei euch aus? Letztens was es ja etwas ruhig.

Link to post
Share on other sites
  • Replies 92
  • Created
  • Last Reply

Top Posters In This Topic

Schön, das Du das Thema eröffnet hast. Das letzte Mal habe ich mich nicht beteiligt aber, aber diesen Monat wird es etwas mehr werden.

 

Einige Trigema Stoffe möchte ich zu T-Shirts für meinen Mann verwenden. Brauche aber noch einen Schnitt und werde mich daran versuchen ein Schnittmuster von seinen Lieblingsshirt abzumachen. Zwei Videos habe ich mir schon dazu angesehen, mal sehen ob es was wird.

Link to post
Share on other sites

Danke fürs eröffnen! Nachdem meine Motivation verschwunden ist, bin ich jetzt wieder (langsam) am Nähen. Ich mache die Sommerkleider , die ich schon lange zugeschnitten habe, endlich fertig. (Das Dirndl schreit immer noch nach Aufmerksamkeit...:classic_mellow:)

Gestrickt wird hier auch fleißig. 

Link to post
Share on other sites

Vielen Dank @Großefüßfürs eröffnen.

 

Ich habe heute nochmal eine Origami-Tasche genäht. Außen wieder von dem Blumensatin, gefüttert mit passendem einfarbigem Polysatin. Dieses Mal hab ich den Griff nicht aus Leder gemacht, sondern ein Stück Molton mit einem Stück des Futterstoffes bezogen und das als Griff genommen, damit man notfalls die ganze Tasche waschen kann. Bei Leder geht das ja nicht so einfach.

 

Es ist noch genug Stoff für mindestens zwei Taschen übrig. Vielleicht nähe ich die auch demnächst, dann ist das Thema für eine Weile vom Tisch.

 

Eigentlich sollte ich endlich mal den vor fast einem Jahr gekauften Wollwalk zu einer Jacke verarbeiten. Irgendwie schiebe ich das dauernd vor mir her, weil ich mich nicht traue und nicht weiß, welcher Schnitt da passend wäre/ mir passt/ bei dem der Stoff reicht.:classic_ninja:

 

Ich wünsche allen noch einen schönen Restsonntag und einen guten Start in die neue Woche!

 

Viele Grüße

Brita

Link to post
Share on other sites

@Beaflex

Am 2.10.2021 um 20:00 schrieb Beaflex:

T-Shirts für meinen Mann verwenden. Brauche aber noch einen Schnitt und werde mich daran versuchen ein Schnittmuster von seinen Lieblingsshirt abzumachen.

Das habe ich auch schon mehrfach. Nur Mut und sorgfältig zeichnen, das geht gut . Hauptsache, das Ausgangsshirt ist nicht zu sehr verzogen.

 

Ich hatte heute gerade einen großen Pott Mut (oder war es eher die Verzweiflung angesichts des fast leeren Schrankfachs) Ich habe mir überlegt, aufgrund welchen Shirts ich mir den Schnitt für ein Langarmshirt basteln will. Ein wirklich passendes habe ich nicht. Bei dem muss ich nur die Schultern etwas schmaler machen  den Armausschnitt tiefer, die Ärmel entsprechend anpassen und die sontige Weite des Rumpfes etwas größer. Und den Saum schöner balancieren. Mutig ran, ich hoffe der Mut bleibt und ich krieg das hin.

 

Weil ich "Höhle der Löwen" schauen wollte, habe ich dann heute Abend mit Handflicknähen weitergemacht.

 

Am 3.10.2021 um 23:16 schrieb Mama näht:

Eigentlich sollte ich endlich mal den vor fast einem Jahr gekauften Wollwalk zu einer Jacke verarbeiten. Irgendwie schiebe ich das dauernd vor mir her,

Ich verstehe das , geht mir auch oft so. Ich wünsche dir auch einen großen Pott Mut. Such dir einen Schnitt und nähe ihn aus günstigem Fleece Probe. Was dir steht: Mal zeichnen wie in dem letztens wiederbelebten Thema von 3Kids oder mal Testanproben in einem Laden.

 

@sewingforyourlife Ich wünsche dir , dass die Motivation sich weiter steigert. Ich finde es voll ok, die angefangenen Sommerkleider jetzt fertig zu nähen. Dann sind sie nächsten Frühjahr auf jeden Fall einsatzbereit, und du hast das Erfolgserlebnis, dass was Schönes fertig wurde. Und stricken ist doch toll, auch wenn du "Sewing" im Nickname gewählt hast.

Link to post
Share on other sites

Ich nähe tagsüber ganz unspektakulär vor mich hin...Jogginghosen,Schlafanzüge ,Unterwäsche...um endlich auch die gut abgelagerten Trigemas zu dezimieren....außerdem haben Wäschegummis auch kein ewiges Leben.....

Für den Abend habe ich eine große Tischdecke vorbereitet, die einen handgenähten Hohlsaum bekommt...Da ich Probleme mit den Armen habe, werde ich immer nur ein begrenztes Stück machen können...und mich allmählich an die Belastungsgrenze herantasten....Die Decke liegt auf dem Esstisch ausgebreitet...fernsehen geht sehr gut auch ohne Bild...das stärkt den Hörsinn:classic_biggrin:

Link to post
Share on other sites
vor 2 Stunden schrieb jadyn:

Für den Abend habe ich eine große Tischdecke vorbereitet, die einen handgenähten Hohlsaum

 

Ich hab noch eine 

nicht fertige Hohlsaum-Decke unter meinen UFO's. Sie hat das Verfalldatum bestimmt überschritten,  sie stammt noch aus der Schulzeit.

Erst war sie in der Glasvitrine ausgestellt, so drapiert das die fehlenden Ecken nicht auffielen und als ich sie endlich wieder hatte, war die Lust vergangen🙄. Eigentlich schade.

Link to post
Share on other sites

Hohlsaum habe ich früher öfter gemacht, aber jetzt schon lange nicht mehr ...

Mein angefangenes Shirt ist inzwischen zur Hälfte fertig - nach meinem Blusenschnitt mit englischen Nähten, aber ohne Kragen und mit höherem Halsausschnitt sowie Schlitz in der rückw. Mittelnaht. Der Besatz ist dran und an der NZ festgenäht (understitched?). Im nächsten Schritt müßte ich den Schlitz mit Knopf und Öse versehen, vielleicht auch mit mehreren, und dann sind die Ärmel dran. Lang mit Manschetten ist der Plan, aber große Lust habe ich nicht dazu. Außerdem tobt hier immer noch das echte Leben, sodaß ich nicht wirklich Ruhe zum Nähen finde.

Aber langsam kommt man auch irgendwann zum Ziel; jedenfalls gebe ich die Hoffnung nicht auf.

Wenn ich meine Vorräte betrachte, frage ich mich, wann ich die jemals verarbeiten soll (und dann auch noch tragen). Aufgetragen sind irgendwann immer nur die Sachen, von denen ich mich nicht trennen möchte!

Link to post
Share on other sites

@Carlista Richtig so, genieße Deinen Urlaub und die Zeit mit Deiner Mama!

 

Hier wird gerade jeden Tag ein bisschen was gewerkelt, zwei Zuschnitte für meine Tochter und mich sind gemacht und hinten angestellt, da zuerst die Adventskalenderpäckchen fertig werden müssen. Ein halbfertiger Toilettenbeutel hofft auf Fertigstellung noch diese Woche und dazu sind zwei Nadelspiele in Aktion. Das Erste, um darauf Mütze Nr. 3 aus einem Knäuel Glitzerwolle zu stricken, die ersten beiden haben der liebsten Arbeitskollegin so gut gefallen, dass aus dem Rest nun ein Weihnachtsgeschenk für sie werden soll. Reicht die Wolle nicht, finde ich hoffentlich noch etwas passendes im Fundus. Diese Mütze kann ich gut in diversen Online-Meetings neben der Arbeit stricken, sie wächst auch schön schnell. Auf dem zweiten Nadelspiel sind die Socktober-Socken nach dem Muster von Tanja Steinbach. Auch die landen ab und an auf dem Schreibtisch, allerdings seltener, weil ich mich hier auf das Muster konzentrieren muss.

 

Jedenfalls liegt, egal welches Strickzeug, bei mir seit Jahren alles offen rum oder - auch nicht besser - in den Tüten, die es zum jeweiligen Wollkauf gab. Das sollte sich endlich ändern. Jetzt bin ich aber nicht gerade eine begeisterte Taschennäherin, also schüttle ich so etwas nicht wie andere aus dem Ärmel. Projekttaschen gibt es viele, ich brauche aber eher etwas knautschbares, das auch im Reisegepäck nicht viel Platz abnimmt. Es soll einfach meine Sachen zusammenhalten. Heute morgen habe ich mich also auf die Suche nach einem passenden Projektbeutel gemacht und bin bei diesem Video hängen geblieben. Eine Walking-Runde später plus 45 Minuten war dann mein neuer Strickbeutel fertig. Der Filz hat sich beim Nähen leicht verzogen, er ist auch nur 2 oder 3mm dick, so dass die Tasche keinen Stand hat, aber scheint das zu erfüllen, was ich wollte. Weiteres wird sich dann zeigen. Und apropos zeigen: Interessieren Euch Bilder? :clown:

 

IMG_4072.JPG

 

IMG_4073.JPG

IMG_4071.JPG

Den Plott hatte ich übrigens schon vor bestimmt zwei Wochen gemacht. Ihn zu erstellen hat übrigens deutlich länger gedauert als die Tasche zuzuschneiden und zu nähen. Aber immerhin weiß ich jetzt, wie es geht!

 

 

 

 

Link to post
Share on other sites

@chittka Dankeschön 😊 Den Spruch habe ich selbst irgendwo im Netz gesehen und dann lange rumexperimentiert, bis ich die Datei dafür erstellt hatte. An sowas kann ich mich festbeißen, und jetzt weiß ich, wie‘s geht. Wenn Du Interesse hast, schick mir eine PN mit Deiner Adresse. Könnte aber 2, 3 Wochen dauern, denn der Plotter ist gerade gut vergraben…

Link to post
Share on other sites

Also mir gefällt die Tasche auch sehr. Entsprechend meinem fortgeschrittenen Alter ;)wächst auch meine Reiseapotheke und ich habe eine ähnliche Tasche in klein für alle Tabletten die ich so brauche für den Rucksack, zum Glück nur eins lebenswichtig alles andere Apotheken oder Drogeriemäßig erwerbbar. Aber immer praktisch alles beisammen und transportabel und schnell mit einem Griff handhabbar.

Mein never ending Häkelprojekt ist aber dabei , wenn es zu sehr in den Fingern juckt.

Habe übrigens 30 50 Mückenstiche und Mücken vertreibemitteln hilft nicht, wie sonst, man möge es mir also verzeihen, dass es mich mit einem Gefühl von Zufriedenheit erfüllte  gerade eine Mücke erledigt zu haben.

LG

Carlista

 

Link to post
Share on other sites

@achchahai  Sehr schön, dein Täschchen, insbesondere der Plott.

 

Als ich letzten Monat eine paar Tage mit dem Wohnwagen in Urlaub war, habe ich auch gemerkt, dass mir ein kleines Täschchen für die Tabletten fehlt. Gelegentlich werde ich mal eins nähen.

 

@Carlista Das sind eindeutig zuviel Mücken in deiner Nähe. Das ist Notwehr, dann ist Mücken erlegen erlaubt. Wünsche dir schnelle Heilung.

Link to post
Share on other sites

Heute möchte ich auch was Zeigen. Bezüglich meiner Nähtätigkeiten hatte ich letztens erwähnt, das Flickarbeiten anstehen. In der Woche habe ich kleinere Reparaturen gemacht.

 

Heute abend habe ich mir dann mal wieder meine Roxy-Jeans vorgenommen. Sie sitzt sehr gut, ist sehr stretchig, wird aber dünn und mürbe. Ich habe sie schon mehrmals geflickt. Solange das Flicken mit überschaubaren Aufwand möglich ist, werde ich da weitermachen. Die Flickereien dürfen sichtbar sein, geflickte Jeans sind ja weiterhin in.

 

An der häufig genutzten rechten Potasche war jetzt die Oberkante so abgegriffen, dass die Kante auf halber Breite durchgerissen war. Ich habe sie hinterlegt mit einem hellblauen Paspelgummi, genäht mit kleinem Zickzack. Diese Hosentasche hatte schon vor ein paar Monaten einen Winkelriss. Den hatte ich damals mit der Hand geflickt. Das gefiel mir nicht ganz. Die Stelle habe ich heute doch unter die Nähmaschine bekommen (der kleinste Freiarm ist der Nähfuß) und überstopft.

Flick_Re_Potasche_Roxy-Jeans_09102021.jpg

 

Vor einigen Wochen war eine Gürtelschlaufe hinten ausgerissen. Ich habe seinerzeit die Schlaufe abgetrennt, die Stelle mit etwas Jeansstoff unterlegt und gestopft. Das riss kurz darauf direkt unter dem Gestopften. Daraufhin habe ich ein größere Stück Jeans untergelegt und großräumig gestopft. Die Unterlage habe ich bis unter die Sattelnaht gezogen und dort im Nahtschatten festgenäht. Genäht  habe ich das mit dem 2. Stopfstich der Maschine: sie näht drei Striche über die Breite und parallel dazu wieder zurück.

 

Flick_Gürtelschlaufe_Roxy-Jeans_2.jpg

Link to post
Share on other sites

Prima hingekriegt!

 

Ich bin näh- und stricktechnisch gerade ziemlich unproduktiv - das echte Leben erfordert viel Zeit, und wenn ich dann mal ein bißchen übrig habe, fehlt es an der notwendigen Konzentration - dann laß ich lieber die Finger davon. Ich habe lediglich gestern ein Knäuel Wolle für ein caritatives Projekt unserer Pfarrei von einer großen Kone dreifädig gewickelt zum Weitergeben.

Edited by Eva-Maria
Link to post
Share on other sites

@Großefüß, finde ich auch gut gelöst.

 

Nachdem es für dieses Wochenende zwei neue Blöcke von Bernina gab, bin ich erst heute Nachmittag dazugekommen endlich das Schnittmuster für das T-Shirt abzuzeichnen. 
Vorallem die Armkugel war schwierig, sie ist ziemlich flach geworden, ein wenig habe ich nachgebessert und die Armausschnitte des Vorder- und Rückenteile entlang gelegt, um die richtige Länge zu erhalten.

 

Danach habe ich noch zugeschnitten, zwar nicht mit der Favoritenfarbe schwarz, sondern mit dunkelblau. Der erste Versuch kann ja schiefgehen und dann wäre es schade um den schwarzen Stoff. Das Nähen geht sicherlich im Verhältnis zur Schnitterstellung viel leichter mit der Ovi, vielleicht auch mal abends nach der Arbeit. :classic_smile:.

Link to post
Share on other sites

Ich nähe immer noch Wäsche und Jogginghosen...

und habe gestern festgestellt...die Frage, die hier immer wieder gestellt wird, brauche ich eine OVI oder Cover kann ich ganz eindeutig mit ja beantworten....

Schon alleine die Taschen auf meinen Jogginghosen sind so herrlich einfach mit der Cover aufgenäht, ob nun mit Ziernaht und Taschenbeutel oben oder anders herum...Dazu kommt das platt Nähen der dicken Nähte...

Der Nähfuß hat bei meiner Juki Cover so gut sichtbare Markierungen, daß ich ziemlich gleichmäßig entlang komme. Teilweise nähe ich auch mit wasserlöslichem Faden eine Linie vor...

1633929470799.jpg

 

Schnitt Klimperklein Größe 152 

 

 

1633929470793.jpg

 

Schnitt aus Sebastian Hoofs 2. Buch ( Nähen für Männer )

 

Heute ist HH und Backen angesagt...aber morgen wird noch eine Hose fertig...:freu:

Ich wünsche Euch allen eine schöne Woche...aber wenn die Herbstsonne scheint, sollte man noch etwas die schönen Sonnenstrahlen genießen...wir haben gestern schon Scheiben gekratzt...

Link to post
Share on other sites
vor 2 Stunden schrieb jadyn:

brauche ich eine OVI oder Cover kann ich ganz eindeutig mit ja beantworten....

Da stimme ich Dir voll und ganz zu.

 

Schöne Jogginghosen hast Du genäht👍😊.

 

Ich hab mein Poloshirt mal nach Schnittanleitung nähen wollen, da fehlte mir an den Blenden ein 1/2 cm, also das Stück was ausgeschnitten wird; hätte ich das wie immer mit 1.5 cm Saum zugeschnitten und nicht wie vorgeschrieben 0,7 und an den Blenden 1 cm, hätte ich es ja ausgleichen können.

 

Ist nicht viel aber, ich wusste doch dass damit etwas nicht stimmt.

 Jetzt hab ich Alles getrennt und versuche die Einschnitte unten  mit einzunähen.

 

Oh dann ist es bei Euch ja schon ganz schön kalt, gefroren hat es bei uns noch nicht.

Wünsche auch einen guten Start in die Woche.

Link to post
Share on other sites

@achchahaiwunderschönes Täschchen hast du da genäht, auch toll geplottert, :super: ich habe auch mal von alter Leinenbettwäsche ( Rotweißkariert) 3 Taschen in verschiedenen Größen genäht, auch bestickt mit Initialen. Gehen immer mit auf Reisen.

@Großefüßgut gelungen, so ist es, wenn man an einem Lieblingswäschestück hängt, es wird geflickt. So habe ich heute morgen auch schon einem Liebling-T-schirt (das nur daheim getragen wird)  ein kleines Löchlein geflickt. Irgendwie friesst Wachmaschine Stoff?:classic_love:

@jadyn schicke Jogginghosen hast genäht. Ja Ovi und Cover braucht man.

 

Ich musste unbedingt 2 BHs nähen und alte entsorgen, verwaschen, ausgelaugt, also nicht mehr schön.

einen Weißen brauchte ich unbedingt. mal schauen, ob ich diese Woche noch ein Höschen dazu nähen kann, aber erst musss der Garten und Terrassenbeet für den Winter fertig gemacht werden.

Wünsche alle eine kreative Woche.

 

 

 

BH-Weiß_10.21.jpg

Blümchen BH _10.21.jpg

Link to post
Share on other sites

Fleißig seid ihr!

Ich hab jetzt erst mal alles an Wichtelrunden fertig, ausgenommen für den Oster-Kalender, und widme mich jetzt der Weihnachtszeit. Einiges will noch erledigt werden. Nach monatelangem häkeln ist nun stricken dran. Irgendwie hab ich immer was auf der Nadel. :D

Link to post
Share on other sites

Ich wünsche euch allen einen schönen Oktober…Ich hoffe es geht euch allen gut.🍀
es fehlt mir sehr hier nicht mit dabei zu sein..sondern nur ab und an mal zu lesen was es Neues gibt.😞

Ihr habt schon wieder so viele schöne Dinge genäht.🍀 Kompliment an Alle.

Wir sind immer noch bei den Renovierungen und mit den Auszügen der Töchter beschäftigt….zwei mal das ganze in vier Wochen ist echt anstrengend. Zumal es ja auch hier jede Menge umräumen und Zimmer neu gestalten bedarf.
und der zweiten Wohnung muss so viel gemacht werden. Ist neben dem arbeiten eine echte Herausforderung.

Bis zum Wochenende sollte dann aber der zweite Auszug zum Ende kommen. Dann kümmern wir uns um die beiden Jugendzimmer…danach sollte alles wieder in normalen Bahnen laufen.😁 Meine Gesundheit wird bis dahin hoffentlich auch endlich wieder in Form kommen. Meine entzündete Hüfte macht mir ja schon sehr lange Probleme.😕

Das einzige was ich zur Zeit nebenher schaffe sind die Sachen für den Adventskalender.. die kann ich aber nicht zeigen…😉 doch Ideen und Stoffe für die Zeit vor Weihnachten liegen schon bereit.😀



Viele liebe Grüße Michaela

 

Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.