Jump to content
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

achchahai

Members
  • Content Count

    28
  • Joined

  • Last visited

About achchahai

  • Rank
    Ältestenrat

Recent Profile Visitors

The recent visitors block is disabled and is not being shown to other users.

  1. So, heute war ich bei Stoff & Stil und habe 3 nette Stöffchen für mein Vorhaben "Wickelbluse" gefunden. Auch wenn ich eigentlich etwas aus Webware wollte, fange ich jetzt mit dem Burda Schnitt für ein Jersey-Shirt (https://www.burdastyle.de/produkt/katalogschnitt/wickelshirt-h-w-2014-6838a_6838A-DL) an. Der Schnitt druckt gerade, der Stoff dreht in der Maschine seine Runden, ich hoffe also morgen mit dem Nähen beginnen zu können. Interessiert Euch das? Dann würde ich mal meinen ersten WIP starten... Für das Burda Easy Heft bin ich heute überall rumgerannt, allerdings erfolglos. Nun habe ich es bei Burda bestellt, es kommt wohl Ende der Woche, dann kann der Schnitt aus Webware (https://www.burdastyle.de/produkt/magazinschnittmusterinkl.step-by-step/langarmbluse-01-2019-1b_1B-BE0119-DL) folgen. Dotty gegenüber bin ich wegen der Drehung noch etwas skeptisch, außerdem habe ich ein Foto gesehen, wo die Trägerin von der Seite zu sehen war. Da fand ich den Bauch durch den Gummizug doch sehr betont, genau davon wollte ich ja ablenken. Irgendwie suche ich noch immer nach etwas wie @Ulrike1969 es so schön formuliert hat "Wickel Optik mit Raffung seitlich, das umspielt ein Bäuchlein besser als gerade Formen". Hätte hier noch jemand Vorschläge für mich? Aus Webware?
  2. @Amalthea* Der Tip mit etsy war übrigens sehr gut, da kann ich genau die 3 Größen, die mich interessieren, zusammenkaufen. Viiiiieeeel besser! Allerdings bin ich jetzt noch bei der Suche nach Inspirationen auf den Erfahrungsbericht von Elle Puls gestossen, die dazu schreibt "Das Vorderteil der Bluse wird in einem Stück zugeschnitten und dann überlappend genäht. Aus diesem Grund ist es wichtig, einen Stoff zu wählen, der auf beiden Seiten gleich aussieht. Ein bedruckter Stoff würde sich nicht eignen. " Das verwirrt mich jetzt schon etwas, kann ich mir irgendwie so gar nicht vorstellen, vor allem aber habe ich mir einen gemusterten Stoff ausgesucht
  3. Das war auch eine prima Idee von Dir!!! Alles Gute für die Schwangerschaft! Falls Du übrigens noch irgendwas für's Baby brauchen solltest, schick mir ne PN. Ich habe neulich gaaaanz viel aussortiert...
  4. Ah, an die Easy habe ich gar nicht mehr gedacht, Danke!
  5. Wow, Danke für die ganzen Vorschläge! Da sind super Sachen bei! @Amalthea* Die Dotty ist so ziemlich genau das, wonach ich gesucht habe!!! Hast Du zufällig mit dem Label Erfahrung? Wenn ich es richtig gesehen habe, muss man sich dort beim Kauf für eine Größe entscheiden, vom Brustumfang wäre ich eine 14, der Rest eher eine 16. Bei amerikanischen Labeln nähe ich hier mittlerweile strikt die kleinere Größe, vom Gefühl her denke ich, dass ich das hier auch so machen sollte? Ruft wohl nach einem Probeteil... Das Medillin finde ich auch gut, aber - das hatte ich vergessen zu erwähnen - eigentlich bin ich eher auf der Suche nach Schnitten für Webware. Trotzdem war hier Dein Beitrag Anregung dafür, endlich mal wieder meine Schnittmustersammlung aufzuräumen, denn in der Tat habe ich ganz viele Schnitte von Itch-to-Stich - dieser gehört natürlich (noch) nicht dazu Ich hatte mir fest vorgenommen, erst mal mind. 2 Schnitte vom Label auch zu nähen, bevor ich weiter und weiter kaufe. Bislang habe ich es auf 2 Zuschnitte geschafft... @NadelEule Das Heft habe ich sogar hier, allerdings überzeugen mich die Schnitte hier noch nicht so ganz. Das ein oder andere Nette ist zwar dabei, Burda ist aber halt immer so eine Sache, weil die Größen ja nur bis 44 gehen. Ich gradiere zwar hoch, muss aber trotzdem immer noch das ein oder andere anpassen, da bin ich oft zu faul für. Allerdings lacht mich derzeit dieser Schnitt hier an https://www.burdastyle.de/produkt/magazinschnittmusterinkl.step-by-step/langarmbluse-01-2019-1b_1B-BE0119-DL, wenn mich übrigens mal jemand darüber aufklären kann, was das "01-2019" zu bedeuten hat, wäre ich dankbar! Denn das Heft 01/2019 habe ich hier, von der Bluse fehlt aber jegliche Spur darin... Außerdem liebäugle ich mit diesem Schnitt hier https://www.burdastyle.de/produkt/katalogschnitt/wickelshirt-h-w-2014-6838a_6838A-DL, ist halt für Wirkware und abgesehen davon auch recht ähnlich zu einem Schnitt aus einer alten Ottobre. Mal schauen... Falls aber jemand hier mitliest, der einen der beiden Schnitte schon mal genäht hat, gerne her mit den Infos! @Ulrike1969 Die Bilder muss ich leider nachreichen, denn die Eine liegt im Keller schon für die Altkleidersammlung parat und die Zweite nebendran zum Waschen. Ist aber eine super Idee, und ich komme gerne demnächst auf Euren Input dazu zurück! @Immi Meyer Deine Hemdbluse gefällt mir auch recht gut, die muss ich mir mal für Richtung Sommer merken!
  6. Hallo an alle, Ich brauche mal Eure Hilfe! Nach einer Bauch-OP sehe ich seit ein paar Monaten aus wie im 7. Monat schwanger. Im Winter ging das noch ganz gut mit den dicken Klamotten, aber jetzt müssen eindeutig Teile her, die ein bisschen luftiger und bauchumspielender sind. Kennt jemand schöne Schnittmuster für z.B. Wickelblusen? Bislang habe ich Porto von Pech & Schwefel genäht, aber trotzdem es eigentlich richtig sitzt, ist es auch nach dem zweiten Versuch noch nicht das Gelbe vom Ei. Ich suche Anregungen für Oberteile, die nicht zu sackartig sind, die den Blick eher auf das Dekolleté lenken, denn der Bauch geht dann in ein "gebärfreudiges Becken" über, wenn Ihr versteht was ich meine ;-) Meine übliche Nähgröße ist eine 46. Vielen Dank schon mal! Liebe Grüße, Nane
  7. Hallo Andrea, Ich hatte dann von niemandem mehr zurück gehört, von daher habe ich nichts weiter unternommen. Wenn sich noch Leute mit Interesse finden, kann ich den Raum gerne klar machen. Schön wär's, aber wohl etwas kurzfristig. Aber wenn Interesse von mehreren besteht, können wir ja auch einen späteren Termin finden. Liebe Grüße, Nane
  8. Hallo Andrea, Es gibt zwei verschiedene Räume, der kleinere wird für bis zu 25 Personen eingedeckt, von daher denke ich, dass da locker bis zu 10 Leute nähen können. Der Größere wird bis zu 40 Personen eingedeckt, kostet 110 Euro für den gesamten Tag und wäre an diesen Tagen auch noch frei. Tendenz scheint ja Richtung 31. März zu gehen, das wäre auch mein Favorit Die nächste S-Bahn ist schon ein Eckchen entfernt, wobei die Bushaltestelle ca. 200m wäre. Allerdings hält die U-Bahn ca. 400m von der Kirche. Wäre das auch eine Option für Dich? Wäre die U2 Richtung Gonzenheim, Haltestelle Ober-Eschbach. LG, Nane
  9. So, ich melde mich auch endlich aus der Versenkung zurück. Immerhin habe ich zwischenzeitlich meine "Hausaufgaben" gemacht und Termine für den Raum in Bad Homburg angefragt. Für alle, die Interesse an einem Treffen im Vordertaunus haben, habe ich diesen neuen Thread eröffnet: Nähen im Vordertaunus Liebe Grüße, Nane
  10. Hallo Ihr Lieben! Im Thread "Nähen in Rhein-Main" hatte ich einen Raum in Bad Homburg erwähnt, den wir für 90 Euro pro Tag inkl. Kaffeeküchennutzung mieten könnten. Das Treffen von Rhein-Main findet ja nun im April im Kloster statt; hier kann ich Euch zudem folgende Termine für den Vordertaunus anbieten: 17. Februar 17. März 31. März Weitere Daten hatte ich jetzt noch nicht angefragt. Hättet Ihr denn Zeit und Lust sich in Bad Homburg zu treffen? Liebe Grüße, Nane
  11. Hallo Karin, Der Raum / die beiden Räume wären in einem Stadtteil von Bad Homburg. Sonntags sind die meistens frei soweit ich informiert bin. Wenn Interesse an einem zusätzlichen Treffen weiter "nördlich" besteht, kann ich gerne einen neuen Thread aufmachen bzw. mich erst mal terminlich erkundigen. Liebe Grüße, Nane
  12. Hallo Ihr Lieben, Mensch, da sucht man nach Ideen für einen Brötchensack und stolpert gleich über einen so interessanten Thread! Ein Nähtreffen im Rhein-Main-Gebiet fände ich auch super und würde als Option unseren Gemeindesaal in den Raum werfen. Also, um genau zu sein könnte man dort sogar zwischen 2 Räumen wählen, allerdings kann ich derzeit keine genaue Größenangabe machen. Der kleine Raum wird für Feiern bis zu 25 Personen eingedeckt, der Große bis zu 40. Kosten wären 90 bzw. 110 Euro für den gesamten Sonntag, die Kaffeeküche inkl. Geschirr und Geräten könnten mitbenutzt werden. Bei Interesse kann ich gerne Näheres rausfinden. Allerdings scheint Ihr alle eher südlich von Frankfurt beheimatet, da wäre der bereits erwähnte Raum wohl deutlich besser für Euch, oder? LG, Nane
  13. Oh, dieser Kalender ist bislang an mir vorbeigegangen. Für 2019 melde ich mich gerne auch an! Zum Thema Beschränkungen: Dieses Jahr hatte ich einen Kalender mit den gleichen Ideen „vor Ort“. Leider waren genau 4 Päckchen tatsächlich selbst gewerkelt, ansonsten habe ich eine ganze Menge an (gekaufter) Schokolade, Teebeuteln und Badeöl rausgeholt. Nichts dagegen, meine Erwartungshaltung war aber doch eine andere... Insofern habe ich gelernt, dass es doch ein Minimum an Spielregeln geben muss, allerdings werden hier ja auch die Namen bekannt gegeben, das verschreckt dann sicherlich schon im Vorfeld die Teebeutel-Schenker Euch allen einen guten Rutsch und ein glückliches, gesundes und handwerklich befriedigendes Jahr 2019! Nane
  14. Hallo Kerstin, Hatte Deine Nachricht gerade erst gesehen, sorry für die späte Antwort! Also, ich habe den Rock dann ein paar Tage später in Angriff genommen - seitdem liegt er, obwohl komplett fertig genäht, auf dem UFO-Stapel. Folgt man den Anweisungen, ist der Rock nicht zu eng sondern viel zu weit! Für Leute wie mich mit einer üppig gestalteten Hüfte komplett untauglich, er trägt durch die gekräuselte Mehrweite extrem auf. Jetzt müssen also die Falten wieder aufgetrennt werden, um Stoff wegnehmen zu können, das dauert... ;-)
  15. Zum Sew-Along habe ich es zwar nicht mehr rechtzeitig geschafft (obwohl der Stoff sogar schon zugeschnitten war), aber nun ist auch meine Softshelljacke nach Schnabelinas Schnitt fertig geworden. Den Stoff hatte ich mal im blauen Kaufhaus mitgenommen, obwohl er mir eigentlich gar nicht so gut gefallen hat. Er war aber zu einem unschlagbar günstigen Preis, und so hatte er unter dem Alibi "Probemodell" einen Platz in meinem Stofflager gefunden. Vernäht finde ich ihn jetzt aber doch ganz gut, wichtiger aber: Die Kleine liebt ihre neue Jacke, also alles richtig gemacht ;-) Zum Schnitt: Die Jacke ist das neueste Modell von Schnabelina, wie immer kostenlos zum Download. Ihre Schnitte sind super in der Passform, zumal sie die verschiedenen Körperformen der Kinder durch Schnittabwandlungen berücksichtigt. Die Anleitung ist absolut super erklärt, und auch wenn es ein umfangreiches Projekt ist, würde ich sagen können sich hier auch Anfänger rantrauen.
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.