Jump to content

Partner

Mein Brautkleid im Herr der Ringe Stil


Recommended Posts

Guten Tag Allerseits,

 

Die letzten Tage wurde ich von Arbeit und Alltag in Beschlag genommen, doch heute möchte ich endlich damit anfangen euch an der Entstehung meines Brautkleids teilhaben zu lassen. 🤗

 

Wie einige vielleicht schon gelesen haben, werden mein Verlobter und ich eine Hochzeit mit dem Motto Herr der Ringe haben. Aus diesem Grund kann ich mein Brautkleid nicht einfach in einem Geschäft erwerben, sondern werde mich selbst drum kümmern. 

Ein wenig nostalgisch bin ich dabei auch, da ich dran denken muss wie meine Oma, die leider letztes Jahr verstorben ist, mir davon erzählt hat wie sie damals ihr eigenes Hochzeitskleid genäht hat. 

 

Meine Fähigkeiten im Nähen würde ich selbst eher als Laienhaft bezeichnen, da ich zwar schon Kleider genäht habe, aber eben doch noch nicht oft und mir sicher noch sehr viel Wissen, wie man etwas richtig hinbekommen kann, fehlt.

 

Nun geht es endlich los. 

 

Als Schnittmuster verwende ich das McCalls Costumes M4491. Dieses wird leider nicht mehr gedruckt. Ich habe es schon vor einigen Jahren gekauft. 

Wenn man dies original nach näht, sieht das hinterher ungefähr so aus 

 

1421428391_20230809_0942412.thumb.jpg.f48c882318f821a15822421043c2e312.jpg

 

Da wir jedoch hoffen, daß sich bis nächstes Jahr noch Kind Nummer 2 ankündigt, soll das Brautkleid auch dann tragbar sein falls mein Bauch bis dahin eine gewisse Rundung angenommen haben sollte. 

Da ich dafür das Schnittmuster abgeändert habe,  habe ich mich dazu entschlossen ein Probekleid aus einem billigen Satin und Organza zu machen um nicht den eigentlichen Stoff zu ruinieren. 

Das Probekleid ist einigermaßen gelungen, ein paar Nähte hätte ich ordentlicher arbeiten können, aber es ging mir ja nur darum ob das Gesamtkonzept funktioniert. 

 

20230809_102316.thumb.jpg.d304c00e10a1567f683dedc137f80900.jpg

 

Ich habe bei Vorder- und Seitenteilen an der Stelle an der im Schnittmuster das Futter endet einfach die durchgehenden Bahnen getrennt und die unteren breiter gemacht. Beim Rückenteil habe ich mich dazu entschieden es durchgehend zu lassen, einerseits wegen der Schnürung und falls ich es etwas besticken möchte. 

 

An der Stelle an der Ober- und Unterteil zusammentreffen, soll dann noch ein Gürtel drüber. 

20230809_102535.thumb.jpg.22b84fa2cf337485be329d15f4a40fd5.jpg

 

Beim Nähen des Probekleids haben sich dann auch ein paar schwierige Stellen gezeigt.  Zum Beispiel die Stelle an der das Geteilte Seitenteil und das durchgehende Rückenteil aufeinander treffen. Das gefällt mir nicht hundertprozentig. 

 

20230809_112409.thumb.jpg.84d9850cf1fa585e79be2f3fc108171d.jpg

 

Beim anprobieren kam mir der Ausschnitt zu groß vor. Die Hochzeit ist im März, es wird voraussichtlich kalt sein und ich mag es nicht wenn mir am Dekolleté zu kalt wird. 

Also habe ich überlegt und eine Art Kragen für das Kleid genäht aus einem bestickten Chiffon. 

20230809_113256.thumb.jpg.e95fb2f6c80b10cae16f008f8bc8ff55.jpg

 

Die Form gefällt mir, aber er war insgesamt zu unscheinbar. Das soll schließlich ein Brautkleid sein und darf meines Erachtens nach ein wenig "Bling" haben.

Was mir auch nicht so gut gefällt ist wie der Rand des Ausschnitts absteht. Hätte ich da die Nahtzugabe mehr einschneiden müssen?

 

Naja, ich habe mir meinen Stickrahmen geschnappt, und einen neuen Kragen mit mehr Bling gemacht. Der ist hier zwar mit dem Probekleid zu sehen, ist aber für das richtige Kleid gedacht (und damit der einzige Teil des richtigen Kleids der schon fertig ist 🙈)

 

20230809_112957.thumb.jpg.eecb54b59fb31b3e84cc26a56be6e28d.jpg

 

So, ich würde sagen dieser Post ist erstmal lange genug. Im nächsten geht es dann um das richtige Kleid. 

Link to comment
Share on other sites

Werbung:
  • Replies 217
  • Created
  • Last Reply

Top Posters In This Topic

  • Elwen

    57

  • Scherzkeks

    20

  • sikibo

    14

  • Schnipps

    13

Top Posters In This Topic

Posted Images

Nun zu meinem richtigen Kleid. 

 

Ich habe mich für einen rose farbenen Satin und einen weißen Seidenchiffon entschieden. 

Mit Seidenchiffon habe ich vorher noch nie gearbeitet. Ich wollte als oberste Lage jedoch einen Stoff der sehr leicht fällt. 

 

20230809_120027.thumb.jpg.3038124697d548d30897b8977dbc1a3e.jpg

 

Inzwischen habe ich sowohl den Satin als auch den Chiffon geschnitten. 

 

20230807_110623.thumb.jpg.0e2b56868b0d7b8727a4bf0ce501822c.jpg

 

20230807_122622.thumb.jpg.4c8fbff94f700a7c5ea472d5fa9f40cb.jpg

 

Beim schneiden des Seidenchiffons wurde mir bewusst wie unglaublich sich dieser Stoff verzieht. Ich befürchte das Nähen wird die totale Katastrophe und ich bereue es diesen Stoff überhaupt gekauft zu haben. 

 

Das ist der aktuelle Stand der Dinge. Weiter bin ich noch nicht gekommen. 

Link to comment
Share on other sites

vor 5 Minuten schrieb Elwen:

Beim schneiden des Seidenchiffons wurde mir bewusst wie unglaublich sich dieser Stoff verzieht. Ich befürchte das Nähen wird die totale Katastrophe und ich bereue es diesen Stoff überhaupt gekauft zu haben.

 

Bange machen gilt nicht! :hammer:  Du schaffst das.

Und auch seidenchiffon ist "nur" stoff, mit entsprechender sorgfalt und konzentration ist der gut zu bewältigen.

Link to comment
Share on other sites

vor 44 Minuten schrieb Elwen:

Beim Nähen des Probekleids haben sich dann auch ein paar schwierige Stellen gezeigt.  Zum Beispiel die Stelle an der das Geteilte Seitenteil und das durchgehende Rückenteil aufeinander treffen. Das gefällt mir nicht hundertprozentig. 

 

In welcher Reihenfolge hast Du das denn genäht? Erst jeweils das untere Vorder- und Seitenteil an das obere Vorder- und Seitenteil und dann das gesamte Vorder- und Seitenteil ans Rückenteil? Damit würdest Du die Y-Naht vermeiden, an der Du quasi ein Rechteck in eine schon bestehende Ecke nähen mußt.

 

Sabine

Edited by Bineffm
Link to comment
Share on other sites

vor 2 Minuten schrieb Bineffm:

 

In welcher Reihenfolge hast Du das denn genäht? Erst jeweils das untere Vorder- und Seitenteil an das obere Vorder- und Seitenteil und dann das gesamte Vorder- und Seitenteil ans Rückenteil?

 

Sabine

 

Ja, genau so 

Link to comment
Share on other sites

Gegen den aufstehenden Ausschnitt hilft eine Stütznaht - direkt nach dem Zuschnitt einmal mit 2mm Abstand zur Nahtlinie auf der Nahtzugabe steppen, Fäden hängen lassen. Damit kannst Du den Ausschnitt dann wieder "einfangen", wenn Du leicht an einem der Fäden ziehst (so wie beim Einhalten der Ärmel, z.B.). Vor der Weiterverarbeitung also nochmal aufs Schnittmuster legen und vergleichen, ob sich etwas ausgeleiert hat. Passiert schnell im schrägen Fadenlauf.

Link to comment
Share on other sites

Also laienhaft sieht das für mich überhaupt nicht aus! :)

 

Reicht der Platz vorne für eine eventuelle Babykugel aus? Ansonsten könntest du das Gekräuselte auf ein Elastik-/Gummiband nähen, so dass es bei Bedarf noch etwas nachgeben kann. (Ohne Kugel würde es dann das Gekräusel ggf. noch etwas näher am Körper halten.)

 

Und statt eines fest angenähten Kragens könntest du ggf. auch ein Fichu nehmen - ggf. aus einem Rest vom Seidenchiffon?

 

(Das alles sind nur Ideen "in die Kladde gedacht"; du weißt selbst am besten, was du dir so vorstellst. Ich setz mich jetzt still dazu und schau dir gespannt über die Schulter.) Du schaffst das! :)

Link to comment
Share on other sites

vor 3 Stunden schrieb Junipau:

Gegen den aufstehenden Ausschnitt hilft eine Stütznaht - direkt nach dem Zuschnitt einmal mit 2mm Abstand zur Nahtlinie auf der Nahtzugabe steppen, Fäden hängen lassen. Damit kannst Du den Ausschnitt dann wieder "einfangen", wenn Du leicht an einem der Fäden ziehst (so wie beim Einhalten der Ärmel, z.B.). Vor der Weiterverarbeitung also nochmal aufs Schnittmuster legen und vergleichen, ob sich etwas ausgeleiert hat. Passiert schnell im schrägen Fadenlauf.

Vielen Dank für den Tipp!

Link to comment
Share on other sites

Die Stütznaht aber mit größerer Stichlänge 3,5 - 4.
Du scheinst auch mit sehr kleinem Stich abgesteppt zu haben. Das kann den im Ausschnitt schräg geschnittenen Stoff durchaus dehnen. 

Link to comment
Share on other sites

vor 3 Stunden schrieb running_inch:

Also laienhaft sieht das für mich überhaupt nicht aus! :)

 

Reicht der Platz vorne für eine eventuelle Babykugel aus? Ansonsten könntest du das Gekräuselte auf ein Elastik-/Gummiband nähen, so dass es bei Bedarf noch etwas nachgeben kann. (Ohne Kugel würde es dann das Gekräusel ggf. noch etwas näher am Körper halten.)

 

Und statt eines fest angenähten Kragens könntest du ggf. auch ein Fichu nehmen - ggf. aus einem Rest vom Seidenchiffon?

 

(Das alles sind nur Ideen "in die Kladde gedacht"; du weißt selbst am besten, was du dir so vorstellst. Ich setz mich jetzt still dazu und schau dir gespannt über die Schulter.) Du schaffst das! :)

 

 

Also den Test mit der Kissen Babykugel hat das Kleid bestanden 😆

 

Das mit dem Fichu wäre ne Idee, schließlich brauchen meine Mutter, meine Schwester und meine Nichte ja auch noch Kleider.  

Für meins werde ich den Kragen verwenden, dafür hat der mich einfach zu viel Arbeit gekostet. Meine Kenntnisse im Sticken sind alle von YouTube Videos, ich bin nicht schnell im Sticken.

 

Du musst auch nicht still bleiben, ich bin offen für jegliche Tipps die ich kriegen kann. 

Link to comment
Share on other sites

vor 3 Minuten schrieb sikibo:

Die Stütznaht aber mit größerer Stichlänge 3,5 - 4.
Du scheinst auch mit sehr kleinem Stich abgesteppt zu haben. Das kann den im Ausschnitt schräg geschnittenen Stoff durchaus dehnen. 

Okay,  das werde ich ausprobieren 

Link to comment
Share on other sites

Ich habe eben das geplante Stickmuster auf das Oberteil übertragen. 

 

Das werde ich nun in den nächsten Tagen versuchen zu Sticken. Da ich jetzt aber 9 Tage am Stück Dienst habe, werde ich vermutlich nicht gut voran kommen. 

 

IMG-20230809-WA0008.thumb.jpeg.c1756682dd6e8b2f8ec1440f89fed914.jpeg

Link to comment
Share on other sites

Zum Thema Aussschnitt und als Ergänzung zu den vorherigen Tipps:  Die obere Naht nach innen auf den Beleg verlegen: Understitching heißt das -glaube ich 🤔

Link to comment
Share on other sites

vor 18 Stunden schrieb Elwen:

Ich habe eben das geplante Stickmuster auf das Oberteil übertragen.

 

Das wird richtig schön.

Link to comment
Share on other sites

vor 19 Stunden schrieb Elwen:

Ich habe eben das geplante Stickmuster auf das Oberteil übertragen. 

Das stelle ich mir super schön vor.

 

LG Andrea

Link to comment
Share on other sites

Guten Abend, 

 

Meine Arbeit und mein anderthalb jähriger Sohn haben mir nicht viel Zeit zum Sticken gelassen. Aber ein wenig habe ich geschafft. 

 

20230811_184608.thumb.jpg.870793b8a371c41672ed7134d77018c0.jpg

Link to comment
Share on other sites

Oh, Du gehörst noch zu den Tapferen, die auf der Hand sticken! Sehr vielversprechend! Hoffentlich schläft der junge Mann bald und läßt Dir Zeit...

Link to comment
Share on other sites

Hallo Allerseits, 

 

Endlich kann ich wieder von einem Fortschritt berichten. 

Ich habe es inzwischen geschafft die Hälfte meines Stickmusters fertig zu bekommen. 

Inspiriert wurde ich dabei von der Krone die Galadriel im ersten Herr der Ringe Teil trägt.

Die Stränge davon sind ganz unterschiedlich breit und auch Gold und Silber wechseln sich ganz ohne erkennbares Muster ab.

 

https://wallup.net/wp-content/uploads/2016/01/61183-Galadriel-Cate_Blanchett-The_Lord_of_the_Rings-The_Lord_of_the_Rings_The_Fellowship_of_the_Ring.jpg

 

20230817_152054.thumb.jpg.8a9e0fcf3187cf0355f94b56a2a0faf1.jpg

 

Probleme bereitet mir weiterhin der Seidenchiffon. Der Stoff ist derart empfindlich dass sogar das einspannen in den Stickrahmen Spuren hinterlässt. 

Link to comment
Share on other sites

Am 11.8.2023 um 19:10 schrieb Junipau:

Oh, Du gehörst noch zu den Tapferen, die auf der Hand sticken! Sehr vielversprechend! Hoffentlich schläft der junge Mann bald und läßt Dir Zeit...

 

😄 in Ermangelung einer Stickmaschine habe ich irgendwie keine andere Wahl als von Hand zu Sticken. 

Immerhin habe ich dadurch die Möglichkeit verschiedene Sticharten zu verwenden. 

Und ja, der junge Mann war die letzten Tage brav und ist ohne Probleme schlafen gegangen so dass ich weiter machen konnte 

Link to comment
Share on other sites

Statt den Stoff einzuspannen könntest Du ihn auf selbstklebendes, auswaschbares Vlies aufkleben. Mit Stickmaschine und Seidenorganza hat das prima geklappt. :classic_smile: Fa. Freudenberg hat so etwas im Sortiment.

Gruß Myrin

Link to comment
Share on other sites

Am 17.8.2023 um 19:49 schrieb Myrin:

Statt den Stoff einzuspannen könntest Du ihn auf selbstklebendes, auswaschbares Vlies aufkleben. Mit Stickmaschine und Seidenorganza hat das prima geklappt. :classic_smile: Fa. Freudenberg hat so etwas im Sortiment.

Gruß Myrin

 

Danke für den Tipp! Von so etwas habe ich noch nie gehört. Das lässt sich hinterher dann rückstandslos wieder auswaschen?

Link to comment
Share on other sites

Das sieht wunderschön aus.
Hast du oben jeweils außen und unten Bögen vergessen? Das sieht aus, als wären es „nur“ Markierungen? Oder kommen da Glitzersteinchen hin?

 

 

Link to comment
Share on other sites

vor 1 Stunde schrieb Elwen:

Endlich 😁

 

Bin so stolz 

 

16926113994913652408786698626212.thumb.jpg.f057aa46c29a7d2731267a0021965824.jpg

Wunderschön 👋💫

Herzliche Grüße Christiane 

Link to comment
Share on other sites

Das Vlies lässt sich mit kaltem bis lauwarmen Wasser rückstandlos auswaschen :classic_smile:. Es wird mit der Papierseite nach oben

in den Rahmen gespannt. Durch leichtes Anritzen kann die Papierschicht in der gewünschten Größe entfernt werden. Auf die freigelegte Klebeschicht wird der Stoff aufgelegt und angedrückt. Nach dem Sticken schneidet man das nicht genutzte Vlies vorsichtig zurück und kann dann auswaschen, oder erneut Vlies einspannen, Stoff aufkleben und weitersticken.

Deine Stickerei sieht sehr hübsch aus. :classic_smile:

Gruß Myrin

Edited by Myrin
Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now



×
×
  • Create New...