Jump to content
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

peterle

Kürzere Threads und passende Titel

Recommended Posts

Marion hat es mit dem letzten Absatz (mal wieder) auf den Punkt gebracht. :)

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest wildflower

Hm. Wenn ich jetzt so lese, was ich geschrieben habe... eigentlich würde es genügen, wenn die Schreiber das Thema "Benutze nur was du schon hast" auch beachten würden. Und nicht ein "berichte über alles was du so nähst" draus machen würden. Für letzteres sehe ich tatsächlich Blogs als die bessere Lösung.

Und alles, wofür ich neu kaufen muß... ist eh Thema verfehlt. :o :D :rolleyes:

 

Das ist generell der richtige Ansatz. Ich würde es aber bei kleinen Ausnahmen nicht so streng sehen. Im Laufe eines Jahres ändern sich Nähwünsche bzw. der Bedarf evtl. Also zum schicken neuen Rock muß doch noch ein passendes Shirt her, für welches kein geeigneter Stoff vorhanden ist.

Im UWYH für seinen Shop zu nähen, wo ja regelmäßig Stoffe nachgekauft werden (müssen), sehe ich allerdings problematisch.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Kati,

 

gern würde ich exemplarisch einige Beispiele nennen, jedoch aus Respekt vor den Verfasserinnen kann ich Deiner Bitte nicht nachkommen. Es wird aber schnell klar, was ich meine, wenn man die letzten 10 Tage einmal in den Blogs sich anschaut.

 

Ganz konkret habe ich mehr durch Zufall in Deinem Blog Deine Färbe-Aktivitäten sehr interessiert verfolgt, denke mir allerdings, das dieses Thema auch im Forum viele "Hobbyschneiderinnen" verfolgen würden.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Huhu,

mh,viele Leute,viele Meinungen und das ist ja auch sehr interessant:cool:.

Jetzt war ich mal ganz neugierig und hab geschaut,wieviele Leute sich meinen kleinen UWYH angeschaut haben(ich kannte die HItliste noch nicht:o-und ich bin ja völlig platt!Ein Grund ihn mal etwas besser zu pflegen;)

Natürlich sind inzwischen neue Stöffchen dazugekommen,aber ich verwende ja auch immer etwas richtig Abgelagertes;)

Wenn ich bei jedem Stoffkauf *hüstel*einen neuen Fred aufmachen würde,dann würde Euch das bestimmt echt nerven:o

 

Wie einen Blog betreibe ich meinen UWYH eigentlich nicht,denn da steht nicht,mit wem ich wieder übers Nähen getrascht hab;) und auf keinen Fall gibt es Bilder von meiner Familie oder von mir.

 

Mh,aber ich bin lernfähig und vielleicht gibt es bald meinen UWYH-Blog:cool:

 

Na,dann suche ich mal die Kamera,hab was Kleines genäht:D

 

Euch ein super WE,

liebe Grüsse von Nina.

 

Und ja,ich beteile mich auch im Forum und denke,dass ich auch hilfsbereit bin;)

Share this post


Link to post
Share on other sites
... und was mache ich, wenn ich hier aus dem UWYH-Stoffregal mit ungelogenen 8 Laufmetern schöpfen kann ...

 

Naja, da du ja auch gewerblich nähst bist du aber nicht exemplarisch...

 

Wobei du sicher bei deinen Mengen auch ein UWYH-Mädels und ein UWYH-Jungs machen könntest.

 

(Und die neuen Stoffsünden... die räumst du hinterher nicht in deine 8 Laufmeter ein? Da hast du einen eigenen Schrank dafür? Weil streng genommen ist es ab dem Moment eben schon kein UWYH mehr... :rolleyes: )

 

Ich glaube auch nicht, daß die UWYH urstrünglich mal als Dauereinrichtung geplant waren. Am Anfang war das doch immer eher so "Ich muß jetzt vor dem nächsten Stoffmarkt in drei Monaten mal mein Lager abbauen". Daß da eher so "alles was ich mache" Nähblogs draus wurden hat sich so entwickelt. Ich bin mir nicht mal sicher, ob alle die hier Threads aufmachen sich wirklich vorher Gedanken darüber gemacht haben, daß sie hier eigentlich nur von den Nähabenteuern mit ihrem vorhandenen Material berichten sollen und daß sozusagen hier zu nähen ja auch Verzicht auf Neukauf für die Dauer eines UWYH bedeutet... Viele gucken halt, was schon da ist, das sind allgemeine Berichte über das Nähen... und machen ihren eigenen dazu.

 

Wie gesagt, Beschränkung auf das Thema würde reichen. Und jeder Neukauf wäre ein Thead-Ende. (Und wenn man sich wieder dran hält, für die Dauer eines UWYH nichts neues kaufen zu dürfen... erledigen sich die langen Threads ganz schnell. :o )

 

Und wer einfach gerne ungefiltert über seine Nähdetails berichtet und wem das wichtig ist... soo schwierig ist das mit den Blogs wirklich nicht. Und wenn man was hat, was auch ins Forum paßt oder sich eine spezielle Frage ergibt, kann man die ja durchaus im Blog und im Forum thematisieren. (Mach ich übrigens auch. Ich stelle auch trotz Blog Bilder in die Galerie, das ist keineswegs immer das gleiche Publikum.)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo,

habe eben die Diskussion durchgelesen, und schließe mich auch der Meinung an, dass präzisere Namen sehr hilfreich wären, nicht unbedingt ganz streng getrennt, aber eben doch etwas Trennung zwischen Kindershirts, Gartendeko, Dessous etc. Den Vorschlag über eine Angabe der Altersgruppe und den Einsatzbereich des Genähtem finde ich eine sehr gute Idee!

Oder nach Stoffarten sortiert oder was auch immer.

Ich lese auch nur selten im UWYH, eben weil mir die Threads zu lang und zu durcheinander sind.

Gruß

Antje

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo,

 

ich hatte ja auch lange Zeit einen UWYH hier (mit dem Thema Jerseys und gelegentlichen Ausflügen zu Dessousstoffen). Dabei hab ich auch fein Vorräte abgebaut. Den ursprüglichen Sinn hat es also für mich erfüllt. :)

 

Inzwischen bin ich in den internen Blog-Bereich "ausgewandert" mit meiner Alltagsnäherei. Ich habe mir wieder ein Leitthema auferlegt, dass ich bestimmt nicht in jedem Beitrag, aber sicher in den meisten treffen werde.

 

Ich glaube, dass die Dinge, die ich im Blog schreibe, nicht interessant genug für einen eigenen Thread im Forum sind. :( Auf der anderen Seite macht mir das Dokumentieren aber Spaß. Die Blogs hier drinnen sind nicht komplizierter als ein Thread, also war die Abschreckungshürde auch gleich genommen.

 

Was ich sagen will: Wer nur deshalb im UWYH-Unterforum schreibt, weil ihm ein Blog zu kompliziert ist, der möge sich die internen doch einfach mal kurz anschauen.

 

Eine konstruktive Forenbeteiligung, wie Doro sie immer wieder anspricht, steht meiner Meinung nach in keinerlei Widerspruch zu UWYH oder Blog, dafür haben wir hier auch viele positive Beispiele.

 

Liebe Grüße,

Nati

Share this post


Link to post
Share on other sites
Könntest du die nicht in den WIP-Bereich auslagern udn dann dort auf den UWYH verlinken (also quasi: ich stelle hier vor, wie man das und das macht, passend zu meinem UWYH)

und dann im Gegenzug im UWYH verlinken, wenn du das fertige Teil zeigst a la : "Ich habe dieses Teil fertig genäht und jetzt 1,50 m Stoff verbraten. WIP findet man hier."

 

Dann wissen deine UWYH-Leser, wo der WIP ist, und die, die sich nur für den WIP interessieren, finden ihn leicht im WIP-Unterforum.

 

Das ist doch nicht so schwierig und auch nich viel mehr aufwändig, oder irre ich mich da?

 

 

Jooo..., da könntest du vielleicht schon recht haben... Meistens mache ich aber eher so einen "nur-bestimmte-Details"-WIP. Ich zeige halt ein bisschen, wie ich das gemacht habe... Weiß nicht recht, ob das wirklich schon WIP-geeignet ist..

 

Ich mache mich mal dran. Nachdem ich ja eben einen (abgesehen von Quiltrückseiten, ersten in all der Zeit) etwas größeren Stoffkauf getätigt habe, wäre das ja ein sehr guter Anlass einen neuen UWYH-Thread aufzumachen. Damit der jetztige eben nicht noch länger wird..

Beim Titel muss ich mir dann was überlegen... Wenn das, so wie hier verlangt, "gezielt" sein soll.. Weil, ich bin echt nicht bereit tausend kleine UWYHs zu machen für all die verschiedenen Sachen, die ich so mache. Ich glaube, so ziemlich das einzige, was ich nicht mache, sind Dessous... (Ja, und Tilda, das mache ich auch nicht. :rolleyes:)

 

Ich bin ja durchaus kooperationsbereit, aber Spass muss es schon noch machen..

 

LG - Ina

Share this post


Link to post
Share on other sites

Tja, ich gehöre zu der Sorte, die ihren UWYH von letztem Jahr in dieses Jahr mit rübergezogen haben - zusammen mit der 2009 im Titel...

 

Wobei ich auch schon WIPs und Motivationsmonate ausgelagert, und nur einen Link im UWYH gesetzt habe.

 

Ich meine mich zu erinnern, dass es vor nicht allzu langer Zeit mal eine Diskussion gab, das nicht für jeden Mist ein neuer Thread aufgemacht werden soll - daher berichte ich über alles in einem einzigen Thread. Und jetzt soll genau das, was damals diskutiert wurde wieder umgekrempelt werden - versteh ich jetzt nicht so ganz.

 

Und weshalb ich Sachen nicht im UWYH und im Blog zeigen soll (habe kein HS-Blog, sondern ein externes) ist mir auch schleierhaft - schließlich habe ich auch Blog-Verfolgerinnen, die NICHT hier im Forum angemeldet sind...

 

Wie auch einige andere hier habe ich seit ich "meinen" Thread habe, mehr genäht, gestrickt, gepatcht etc. als jemals zuvor. Aber durch diese Diskussion hier bin ich grad total verwirrt - was darf ich hier einstellen, was im Blog? Ist es überhaupt sinnvoll meinen Thread weiterzuführen??

 

Nun ja, werde mir noch Gedanken darüber machen und erstmal nichts mehr einstellen.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Ja, genau, und der Spaß geht mir hier grad flöten.... Dark-Soul hats treffend geschrieben - da gabs die Diskussion über "nicht für jeden Stofffetzen nen neuen Fred" und jetzt grad wieder anders herum....

 

 

Eben!

Wenn mir (ich hab noch keinen UWYH aber wollte einen machen) mittendrin einfällt, ach aus dem Stöffchen könnt ich auch ne Tasche machen, würde ich ungern einen neuen Thread für 1 Tasche aufmachen (ich brauch keine 20 :rolleyes:)

Also ich würde mir das posten darüber ersparen -ergo schränkt es doch auch die Kreativität ein, oder?

 

Deshalb würde ich es gut finden wenn man die UWYH in "Quer-Beet" und "Themenbezogen" aufteilt -dann können die die es nervt die Kathegorie doch ignorieren

Edited by ~*Jenny*~

Share this post


Link to post
Share on other sites

Mh,ich finde die UWYHs eine gute Einrichtung und sie dienen vielen auch als Motivation.Und meist liesst man doch im ersten Beitrag,was genäht wird!

Tja,es ist vielleicht auch eher "mein" Tread geworden,aber wenn es Euch wirklich nicht gefällt,zeig ich meine Sachen in Zukunft bei Klick und Blick und vielleicht in einem eigenene Blog.

Ich finde es auch nicht schlimm,wenn mich hier mehr Leute finden,denn Euch wollte ich ja auch meine Sachen zeigen.

Es ist schön Lob zu bekommen,aber Applaus hab ich als Opersängerin genug,deshalb kann ich auch einen Blog einrichten,den dann erstmal nur drei Leute finden.

Da ich hier oft antworte,dachte ich,dass auch hier die Leute vielleicht wissen wollen,was ich so nähe.

Gut,dafür ist die Galerie,interne Blogs:confused:,

aber da schaue ich fast nie rein.

Also,wenn ich meinen UWYH schliessen soll,mache ich das natürlich gerne.

Ansonsten einfach überspringen,manche haben Spass dran;)

 

Viele liebe Grüsse,

Nina.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Aus diesem Grund werde ich erst mal bis das Thema geklärt ist nichts Neues einstellen.

 

Du kannst ruhig weiter so schreiben, wie Du es für Dich für richtig findest.

Meine Aussage war als Bitte und nicht als Zwang gedacht. Es beschäftigt mich aus verschiedenen Gründen und deshalb wollte ich es gerne nochmal mit euch durchkauen.

Share this post


Link to post
Share on other sites
So, und da wären wir wieder an dem Punkt, wo sich wieder ein paar "alte Hasen" auf die Finger setzen und sich langsam zurückziehen. Das war ganz bestimmt so beabsichtigt *Ironieoff* :mad:

 

Genau, aber auch die von der anderen Fraktion:rolleyes:

Share this post


Link to post
Share on other sites

Eigentlich wollte ich sachlich auf einige Punkte eingehen, aber ehrlich gesagt ist mir gerade die Lust vergangen.

Könnte die ein oder andere Dame vielleicht ihr kindliches Geschmolle und Rumgezicke anderweitig abreagieren?

 

Ich schrieb eindeutig:

Ich möchte euch hiermit bitten, zu versuchen dies umzusetzen, damit wir mal schauen, ob das der Übersichtlichkeit zuträglich ist.

Das soll kein Zwang sein und ist auch keine Vorschrift, sondern eine Bitte.

 

So schwierig kann das doch nicht sein?

Ihr wollt gerne die Richtung und was passiert mitbestimmen, dann wäre es schön, wenn wir diskutieren können, ohne das einige scheinbar nicht lesen, was ich schrieb und aus einer emotionalen Überlagerung heraus in irgendwelche Schmollecken verschwinden wollen.

 

Alternativ dazu, gehe ich auch mal in eine Schmollecke und biete an, demnächst gar nicht mehr zu diskutieren, sondern einfach eine Linie vorzugeben und die ohne Diskussionen umzusetzen.

Mir würde das das Leben deutlich erleichtern und ich könnte das klitzekleine bißchen Zeit, was ich für Frau, Kind und mich habe, deutlich besser ausbauen.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Also ich würde mir das posten darüber ersparen -ergo schränkt es doch auch die Kreativität ein, oder?

 

Ich weiß nicht, wie es bei dir ist, meine Kreativität ist nicht davon abhängig, ob ich darüber öffentlich schreibe. :confused:

 

Und ich finde es zumindest für meine Kreativität nicht schädlich, wenn ich vorher (oder auch nachher) überlege, was ich in welcher Form wo zeige. (Wobei ich zugebe, daß ich generell der Meinung bin, daß Denken nicht schädlich ist.)

 

Das hat natürlich zur Folge, daß ich in meinem Blog nicht alles gleich ausführlich zeige. Manchmal zeige ich nur ein Bild vom fertigen Werk, wofür ich dann hier im Forum natürlich keinen eigenen Thread aufmache, sondern es dann in die Galerie stelle. Dafür ist sie da. (Und manche Sachen stelle ich auch nicht in die Galerie, sondern nur zur Selbstdokumentation in mein Blog, weil sie für sich genommen nicht sehr interessant sind. Ich finde es jetzt nicht so schlimm, wenn ich mal was nähe was keiner sieht.) Ein anderes Mal dokumentiere ich bestimmte Verarbeitungsschritte oder mache ein Tutorial, oder wenn ich gerade viel "Tritt in den Hintern" brauche auch mal eine tagsaktuelle Fortschrittsdokumentation.

 

So wie ich es gerade brauche. Und nicht alles im Forum, weil ja nicht alles für die Welt ("Forum" bedeutet Marktplatz und für mich heißt das schon, daß ich hier eher das zeige, was ich "ausstellungswürdig" befinde. Was das ist, ist ganz sicher bei jedem anders und das darf, soll und muß auch jeder für sich entscheiden, da bin nicht ich der Maßstab für andere!) gleichermaßen interessant ist. Und im Blog dann eben mein privates Tagebuch, das teilweise auch andere Leute lesen als hier im Forum unterwegs sind. Wo dann auch Themen drin sind, die in dieses Forum gar nicht passen (etwa Erlebnisse in Paris die nichts mit Nähen oder anderen Handarbeiten zu tun haben.)

 

Wie gesagt, ich finde es nicht schlimm, wenn ich der Forenwelt mal was nicht zeige. Und meine Kreativität wird dadurch auch nicht beschädigt. Daß ich was erfinde, was andere nicht auch schon mal irgendwo gezeigt haben... das maße ich mir eh nicht an. Wobei da sicher andere kreativer sind als ich.

 

da gabs die Diskussion über "nicht für jeden Stofffetzen nen neuen Fred" und jetzt grad wieder anders herum....

 

Ich nehme jetzt dieses Zitat als Beispiel für diese Einstellung, es wurde sich ja in diese Richtung menrfach geäußert. Die Wahl des Zitates ist jetzt aber nicht als Kritik an einer Bestimmten Person zu verstehen.

 

Ich weiß nicht, wie viele Farben euere Welt hat.

Meine hat außer schwarz und weiß noch ganz viele Zwischentöne und daher sehe ich keinerlei Problem, einen Mittelweg zwischen "jeder Stoffetzen" und "ein Thread mit 1001 Beiträgen" zu finden.

 

Generell das rechte Maß der Dinge zu finden galt früher mal als Zeichen von Weisheit,

Selbstreflexion und das Bemühen, dieses Maß zu finden als Anzeichen geistiger Reife.

 

Wenn bereits der Gedankenanstoß (und mehr hat Peter hier nicht geliefert, kein Verbot, kein Gebot, nur ein Anstoß zum Nachdenken) zu einem "dann mag ich nicht mehr" führt... dann ist das so. Das darf jeder für sich entscheiden. Wem es keinen Spaß mehr macht, wenn Denken vor dem Schreiben gefordert wird, der muß nicht schreiben.

 

Die Alten werden das Forum verlassen... ich bin inzwischen lange genug dabei (länger als mein "Mitgliedsdatum" angibt, denn ich habe mein Anmeldedatum nach dem großen Forenupdate mit Re-registrierung nie zurücksetzen lassen) um zu wissen, daß dem Forum als Ganzes nichts passieren wird.

 

Es sind immer wieder Leute gegangen oder haben in ihrer Aktivität nachgelassen, aus ganz verschiedenen und keineswegs immer den schlechtesten Gründen. Aber es kamen auch immer neue und andere nach.

 

Jeder von uns hat nur ein bestimmtes Zeitbudget in dem er in Forum lesen kann, wir können nie alles lesen. Wenn einer weniger oder nicht mehr schreibt, dann habe ich mehr Zeit, Beiträge anderer zu lesen. Und andere Menschen bringen andere Gedanken. (Und viele die mit Knall das Forum verließen kamen ohnehin später leise wieder.)

 

So sehr ich bei einigen es persönlich bedauert habe, sie im Forum nicht mehr zu lesen, wenn ich aus heutiger Sicht zurückschaue muß ich ehrlich sagen, daß es dem Forum als ganzes nie geschadet hat. Denn wo etwas zu ende ist, ist auch Platz für neues. Und es kamen andere Menschen, mit anderem Wissen, mit anderen Ideen und anderen Gedanken.

 

Und das bereichert jede Gemeinschaft mehr, als ein gemütliches Baden im immer gleichen eigenen Familiensaft. So vertraut und angenehm dieser auch sein mag.

 

Und wie ja schon erwähnt, niemand hat lange Threads verboten, es war lediglich ein Anstoß zum Nachdenken.

 

Das darf man tun oder man darf es lassen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

@ Peter: Mist, da hätte ich mir meinen langen Sermon ja sparen können, du hast das Gleiche gesagt, nur viel kürzer... :cool: :o

Share this post


Link to post
Share on other sites
Eigentlich wollte ich sachlich auf einige Punkte eingehen, aber ehrlich gesagt ist mir gerade die Lust vergangen.

Könnte die ein oder andere Dame vielleicht ihr kindliches Geschmolle und Rumgezicke anderweitig abreagieren?

 

 

Ich will keineswegs rumzicken. Mir geht bloß das dauernde beleidigt sein

auf den Keks.

Man könnte meinen, man wollte jemandem die Butter vom Brot klauen.

Manche sind so in ihre eigenen Ecken verstrickt, daß sie gar nicht mehr merken, wenn sich woanderes was verändert, nicht nur zum positiven.

Ich lese nur Gejammer und beleidigtes Rumschmollen.

Konstruktive Vorschläge, Fehlanzeige.

Da machts doch überhaupt keinen Sinn zu diskutieren.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Ich weiß nicht, wie es bei dir ist, meine Kreativität ist nicht davon abhängig, ob ich darüber öffentlich schreibe. :confused:

 

Und ich finde es zumindest für meine Kreativität nicht schädlich, wenn ich vorher (oder auch nachher) überlege, was ich in welcher Form wo zeige. (Wobei ich zugebe, daß ich generell der Meinung bin, daß Denken nicht schädlich ist.)

 

 

 

Ich glaube du hast mich falsch verstanden-vielleicht hab ich mich auch missverständlich ausgedrückt...

 

Ich würde die Tasche trotzdem nähen aber eben nicht zeigen, und vielleicht hätte eine Tasche aus eben jenem UWYH-Stöffchen interessiert? Alternativen aufzeigen eben...das meinte ich mit Kreativität einschränken denn wie oft haben andere Leute Ideen auf die ich garnicht gekommen wäre und davon lasse ich mich durchaus inspirieren als Leser.

Share this post


Link to post
Share on other sites

@nowak

 

du hast mit post 51 die Dinge sehr schön auf den Punkt gebracht.

 

@Peter

danke für den Anstoss, die Dinge zu überdenken.

 

Generell möchte ich noch erwähnen, daß, wenn "alte Hasen" sich zurückziehen, vieles der Grund dafür sein kann. "Beleidigte Leberwurst" ist sicherlich kein Grund dafür. Meine Nähzeit wird z.B. immer knapper, die Lesezeit im Forum auch. Meine Nähzeit ist mir kostbarer :) Kommentieren und/oder Fragen beantworten: ich finde immer weniger was nicht bereits beantwortet ist - der Nachwuchs ist recht rege :) Gut so.

Und Kreativität hat nichts mit Akkordnäherei zu tun. Ein Mensch kann durchaus sehr kreativ sein, auch wenn Wochen und Monate zwischen einzelnen Projekten liegen.

 

Grüße in die Runde

Kerstin

Share this post


Link to post
Share on other sites

So, jetzt habe ich mich durch die vielen verschiedenen Meinungen gelesen und gebe auch mal meinen Senf dazu ;)

 

Ich habe seit Juli 2009 einen UWYH, den ich auch immer wieder mit vielen Dingen füttere. Während ich diese ganzen Meinungen und Beiträge gelesen habe, habe ich gedacht: "Ja, du hast auch so nen endlos UWYH, in dem du jeden Krempel einstellst." Aber ich sehe es gar nicht negativ. Ich habe schon mal darüber nachgedacht, einen Blog einzurichten, habe mich dann aber nicht getraut, weil ich dachte, ein Blog sei irgednwie noch ein bisschen professioneller als so 'n UWYH - da ich auch nicht immer dazu komme was zu schreiben und es dann nicht aktuell ist. Aber vielleicht ist jetzt der richtige Zeitpunkt für einen Blog gekommen. :)

 

Den Gedanken, die UYWH kürzer zufassen und unter einem Oberthema laufen zu lassen, finde ich eine gute Idee, da ich selbst auch gerne in den UWYHs stöbere. Allerdings lese ich meist nur neue, mit wenigen Einträgen und wenn sie mir gefallen, abonniere ich sie und verfolge sie weiter. UWYHs, die schon 30 Seiten und mehr mit Einträgen haben, schrecken mich meist ab, weil ich keine Lust habe, alles nachzulesen.

 

In diesem Sinne werde ich mich mal mit dem Thema Blog auseinandersetzen und überlegen, ob und wenn wie mein UWYH in Zukunft aussehen wird.

 

Ich wünsche euch einen schönen Samstag,

akinna,

die UWYHs gerne liest und schreibt, aber gut verstehen kann, warum sie hier und da kritisiert werden.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Zum UWYH: Für mich bedeutete mein UWYH-Thread schon, dass ich bestimmte Stoffe verarbeiten wollte, die schon länger rumlagen, weil ich keine Ideen für sie hatte. Mir hat der Thread dabei sehr geholfen, denn ich musste Ideen für Projekte entwickeln, bei denen der zu nutzende Stoff in einem gewissen Rahmen vorgegeben war. Das fällt mir wesentlich schwerer, als zu einer vorhandenen Idee einen Stoff zu kaufen.

 

Durch die Beschränkung auf lagernde Stoffe zum Zeitpunkt des UWYH-Starts ist der Thread jedenfalls automatisch einigermaßen begrenzt. Eine ensprechende Interpretation von UWYH halte ich nicht nur für sinnvoll, sondern eigentlich für zwingend, weil andernfalls alles UWYH ist, was die Gemeinde der Hobbyschneider produziert. Was ich nicht habe, kann ich nicht benutzen. Wenn man ein besonders großes Lager hat, kann man ja auch bestimmte Stoffe festlegen, die im Rahmen des UWYH zu verarbeiten sind. So hätte ich meinen UWYH-Thread zum Beispiel in Webstoffe, Jersey, Sweat und Nicky aufteilen können.

 

Hallo Kati,

 

gern würde ich exemplarisch einige Beispiele nennen, jedoch aus Respekt vor den Verfasserinnen kann ich Deiner Bitte nicht nachkommen. Es wird aber schnell klar, was ich meine, wenn man die letzten 10 Tage einmal in den Blogs sich anschaut.

 

Mir ist nicht ganz klar, warum es respektlos wäre, einige Blogs als Beispiel zu nennen. Aber gut. Ich werfe täglich einen Blick in die internen Blogs. Natürlich stelle ich dann auch fest, dass manche Bilder nicht nur dort gezeigt werden sondern auch in der Galerie oder in Threads. Na und? Ich verstehe nicht, wo das Problem ist. In sein Blog, ob intern oder extern, kann ja nun jeder schreiben, was er will.

 

Ganz konkret habe ich mehr durch Zufall in Deinem Blog Deine Färbe-Aktivitäten sehr interessiert verfolgt, denke mir allerdings, das dieses Thema auch im Forum viele "Hobbyschneiderinnen" verfolgen würden. [/font]

 

Das mag sein, aber ich wüßte nicht so recht, wo ich das im Forum unterbringen sollte. Ich tue beim Färben nichts weiter, als die Hinweise der Packungsbeilage vom Simplicol zu verfolgen. Und das ist weder schwer noch aufwändig.

Zu der Frage, ob ich im Blog oder im Forum schreibe, hatte ich an anderer Stelle kürzlich schon mal das geschrieben:

 

Zu der Frage, warum man nun ein internes Blog unterhält, kann ich für mich noch sagen, dass ich im Blog Dinge unterbringe, bei denen ich denke, das ist für's Forum zu wenig und für die Galerie zu viel. Gerade beim Grübeln über Nähthemen hilft es mir, wenn ich mich mitteilen kann, ohne dass ich Rat suche oder eine konkrete Frage habe. Oder ich kann auf diesem Wege Meinungen kundtun, nach denen mich keiner gefragt hat. :D Außerdem dient mir das Blog zur Motivation und als Gedankenstütze.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Aus meiner persönlichen Sicht will ich beisteuern, dass mich UWYH so garnicht interessiert. Das mag an den Anfängen dieses Themas liegen, wo mich mancher Beitrag abgeschreckt hat.

 

Zu nähen, "um Materialberge abzubauen" - das ist etliches weg von meiner Art, das Hobby zu betreiben. Wenn ich dann lese, "habe am Wochenende drei Kinderhosen und vier Sweatshirts genäht nun ist mein Stapel wieder kleiner" - dann höre ich zwar die Botschaft, aber der Sinn erschließt sich mir nicht. Ohne dass ich das jetzt vertiefen will, meine Meinung dazu ist ja hinreichend bekannt und genau so umstritten.

 

Inzwischen mag in den langen Freds die eine oder andere interessante Diskussion geführt werden, die ich dann verpasse. Aber die Frage ist doch, ob das schlimm ist und wenn ja für wen.

 

Ich hätte auch nichts dagegen, wenns so bleibt wie es ist. Natürlich entwickeln sich Subkulturen und virtuelle Cliquen, aber das habe ich noch nie als unfreundlichen Akt anderen Nutzern gegenüber empfunden.

 

Was mir viel mehr aufstösst - aber das ist jetzt ein anderes Thema - das ist, dass hier etliche die Sach- und die Beziehungsebene nicht auseinanderhalten können.

Und diese Beziehungsebene besteht dann zu virtuellen Figuren - das muss man sich immer wieder klar machen. Das bedeutet, wenn eine virtuelle Figur meinen Nick angreift, muss ich das nicht persönlich nehmen. Was einen aber natürlich nicht dazu veranlassen sollte, andere Nicks niederzumachen.

 

Gehe ich recht in der Annahme, dass sich Leute, die sich persönlich kennen, hier nie fetzen ? Nur die virtuellen ? Hat sich schon jemand einen Streit hier mit einem User geleistet, den man aus einem Nähkreis oder auch aus Aachen oder sonstwo her kennt ?

 

Kann ich mir nicht vorstellen. Ich kenne nur zwei User hier persönlich und ich würde die niemals angreifen. Und die mich auch nicht.

 

Isebill

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo erstmal in die Runde, ich hab mich jetzt durch die ganzen neuen Posts gekämpft in der Diskussion. ;)

UND NEIN,ICH HABE NICHT DEN EINDRUCK, DASS HIER JEMAND RUMZICKT ODER SCHMOLLT. ES IST EINFACH ZU VIEL VERUNSICHERUNG DA, WAS DENN JETZT BITTE SCHÖN RICHTIG UND GEWOLLT IST.

Womit ich mich durchaus anfreunden und befürworten kann, ist die sinnvolle Namensgebung. Aber dann bitte ÜBERALL im Forum..

 

Aber der Rest? Ich weiß nicht... Ganz ehrlich, wenn ich einen Uwyh sehe und nach den ersten 1-2 Seiten feststelle, hmm, nee, gefällt mir grad nicht so, dann lese ich a) nicht weiter und b) verfolge ich es nicht weiter. Ende im Gelände.

Wenn es mir gefällt, dann blätter ich weiter (ich muss ja nicht unbedingt alle von 30 Seiten lesen... bildchen gucken reicht dann auch :D) und abonnier den Fred oder halt auch nicht. Und wenn dann vom Threadersteller auf einen Blog verwiesen wird, guck ich neugierdehalber da auch schon mal. Da kann ich doch dann auch entscheiden: Verfolgen oder nicht?

 

Ich hab den Grund für die Diskussion auch gestern schon nicht wirklich verstanden und bin heute irgendwie auch nicht schlauer.. Liegt wahrscheinlich daran, dass ich grad nicht richtig denken kann..:o

 

Mein Vorschlag mit den "Unterordnern" gestern nacht bezog sich auch einfach nur darauf, dass ich dann innerhalb meines eigentlichen Uwyh sortieren könnte. Aber dann muss ich da freie Hand haben können, zu sagen, aus Stoff y wird jetzt nicht mehr Hose Nr.20 sondern eben Tasche Nr.1.

So hab ich bei mir auf dem PC Schnittmuster sortiert: Ordner Schnittmuster, darin dann Unterordner für Hosen, Taschen, Oberteile, Jacken etc.pp. So hätte ich mir das dann für den UYWH vorgestellt. naja.

Ob eine feste "Laufzeitbegrenzung" sinnvoll ist, weiß ich auch nicht.

Von Stoffkauf zu Stoffkauf? Wenn ich das in relativ regelmäßigen Intervallen mache, sicherlich Ok. Aber ich bin jemand, der einfach immer mal guckt und dann was mitnimmt oder halt auch nicht. Muss ich dann jedesmal einen neuen Fred aufmachen, wenn ich diese neuen Stoffe (meist nur 1 oder 2) verbraten will? Ob das dann übersichtlicher ist, wage ich zu bezweifeln.

 

@Nowak: Du hast recht, wenn du schreibst, dass UWYH bedeutet, ich nutze NUR das, was ich schon habe. (Sagt ja der Name..:o)

ABER was soll passieren, wenn ich z.B. feststelle, ups, für die Tasche XY reicht mir der vorgesehene Stoff fürs Innenfutter gar nicht, einen anderen, passenden hab ich nicht. Also kaufe ich mir exakt diesen Stoff zu. Außenstoff ist aus meinen Vorräten. Was mach ich dann? Dann dürfte ich die Tasche strenggenommen ja nicht mit reinnehmen... Sorry, wenn das jetzt kleinlich erscheint, aber diese Frage hat mich beim Lesen deines Posts beschäftigt.

 

Wenn ich ehrlich bin, fände ich es gut und ausreichend, wenn

a) sinnvolle Namen (überall im Forum!!!) verwendet werden

b) "würdige Ideen", nach denen im Thread auch gefragt wurde (a la Wie hast du das genau gemacht? Wie geht diese/jene Variante?) bzw. wo die Leser dies auch so wünschen, als (Mini-)Wip ausgelagert werden.

Aber der Rest kann doch bleiben...

 

Achso, fast hätt ich es vergessen...

Wenn im Titel des UWYH schon drinsteht, wie lang es gehen soll (1 Jahr, X Monate, bis Weihnachten...etc) dann fände ich es schon sinnvoll, das danach zu beenden und ggf. einen neuen Fred aufzumachen und den "alten" quer zu verlinken. Aber eben nur dann, weil dann die Begrenzung ja schon vom Ersteller vorgegeben ist.

 

Sorry, dass es jetzt so lang geworden ist, aber ich blätter gerne in den UWYH´s, würde es vermissen, wenn es das nicht mehr gäbe und ehrlich gesagt, stört es mich auch nicht so, wenn dann mal ein oder 2 Stöffchen dazu kommen, die anfangs nicht geplant waren, aber eben zu diesem oder jenen Stück besser passen als die Vorratsstöffchen.

Denn egal, wo man im Forum guckt, ein bissel UWYH ist doch immer ;)

 

Nix für ungut :hug: :bier:

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo,

von einer stillen Leserin.

Es ist nicht mein Ding zu allem meine Meinung zu schreiben. Doch dieses Thma lässt mich nicht los.

Als ich mich durch diese Threads gelesen hatte,musste ich Peters ersten Artikel nochmal lesen, um zu wissen wie das Thema war:confused:. Vielleicht doch schon Alzheimer:rolleyes:? Ich kam zur Erkanntniss, das Peter nur die Spielregeln etwas intressanter gemacht hat. Jede Welt hat nun mal jemanden der die Richtung vorgib.

 

Schade ist nur, das viele ihr Thread, das ich abonniert hatte, aus Frust oder weil sie verwirrt sind, aufgeben wollen:(. Mir hat es immer gefallen, was ihr so genäht habt. Ich habe viele Ideen bekommen und gestaunt, wie schnell ihr beim Nähen seid.

 

Ich habe zwar selbst einen Blog und auch einen Schrank voll Stoffe. Habe abe nie den Mut gehabt ein UWYH Thread selbst zuschreiben. Nun ist eine Idee geboren.

 

Viele Grüße

Esther

Edited by Stoffjule

Share this post


Link to post
Share on other sites

ich weiß nicht, vielleicht hab ich als eher stille Mitleserin gar nicht großartig das recht, hier was zu schreiben, aber - warum kann´s nicht einfach so laufen, wie es ist? Stört es so viele ? Hat sich jemand darüber beschwert?

ich mag die UWYH-Threads, lese in manchen regelmäßig mit, bei anderen hingegen kaum, weil nicht die Themen oder der Stil, die mich interessieren.

Warum muß ich jetzt auch noch mit Blogs lesen anfangen? Das Forum ist ja so schon riesig genug...

ich könnte mit zeitlich beschränken Themen gut leben und mit genauerer Definition im Titel, wäre alles prima, aber Forum und Blogs und vielleicht noch was anderes - ich würde da zeitlich gar nicht mehr mitkommen :-(

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.