Jump to content
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

nowak

Administrators
  • Content Count

    37612
  • Joined

  • Last visited

2 Followers

About nowak

  • Rank
    Mitarbeiter der Redaktion und Forenputze

Personal Information

  • Homepage
    http://nowak.blog.hobbyschneiderin24.net/

sonstige Angaben

  • Regionale Gruppentreffen
    Kölner Nähbrunch

Recent Profile Visitors

The recent visitors block is disabled and is not being shown to other users.

  1. Wie auch bei Nähmaschinen gibt es unterschiede, wie gut sich die Maschine mit dem Fußpedal steuern lässt. Bei machen geht das exakt wie man das vom Auto kennt, andere verstecken hinter dem Fußpedal mehr so einen "ein-aus" Schalter, da ist nichts oder nicht viel mit Regulierung. (Gerne gibt es da auch eine gewisse korrelation mit dem Preis der Maschine...) Bei manchen Nähmaschinen hilft es, das Pedal zu tauschen. Wenn es kompatible andere gibt. Je nach verwendeter Buchse des Herstellers. Ach ja, Webstoffe aus Viscose sind auch "hart" zum Material. (Ich habe in den 1990ern mal ein Kleid aus Viscose genäht, hatte noch ein paar Absteppungen und einen weiten Rock... am Ende war das ein komplettes Nadelpaket, was dabei stumpf geworden war. Okay, der Stoff war etwas extrem... aber eine gute Lektion für mich.)
  2. Einfach parallel steppeln. Wenn man will, kann man die Stichlänge etwas verändern, dann sind die Einstichpunkte noch mal etwas versetzt. Wobei sich das bei dem runden Boden ohnehin ergibt, weil sich der Kreisdurchmesser etwas verändert. Und nein. Versäubern ist versäubern, keine Naht. Naht verbindet zwei Stoffteile.
  3. Öh... die Stichlänge war doch bislang kein Thema, oder?
  4. Links auf Hersteller (oder "gleichwertig" behandelte, etwa Marken oder Generalimporteure) sind geduldet/erlaubt. Ebenso wie Links auf Händler, die nötig sind, um etwas zu veranschaulichen, wenn es keinen Herstellerlink gibt. Hier trifft all dies zu. Da in diesem Bereich die Bezeichungen schwammig sind, ist es nötig, ein Beispiel zu zeigen. Außerdem ist es ein Link auf einen Hersteller/Marke (wenngleich nicht für den Stoff)m, nicht auf einen Händler und auch keine Bezugsquelle für den Stoff. Somit auch keine Werbung für die Bezugsquelle. Somit... eindeutig geduldet/erlaubt Alles klar?
  5. Äh... das hat jetzt für die Forenregeln welche Relevanz um welches Produkt es geht?
  6. Hier zum Beispiel: https://www.embroideryonline.com/project-hub/embroidery-101/embroidery-essays/learn-about-trapunto-embroidery/ (Wobei für größere Flächen hier auch von "batting" die Rede ist. Das habe ich aber in anderen Anleitungen auch schon anders gesehen.) Oder hier: https://trc-leiden.nl/trc-needles/techniques/patchwork-and-quilting/trapunto Da ist zumindest nicht mehr von Aufschneiden die Rede, sondern nur von reinstopfen...
  7. Alte Anleitungen für Trapunto lesen... Kanäle nähen, in die dann die dicken Fäden (denke an Topflappengarn) von links eingezogen und knapp außen abgeschnitten werden. Für Flächen muß man dann "hin und her" die Fäden einziehen. (Nicht daß ich die Zeit hätte, so was alles umzusetzen... aber ich habe Bücher... viele Bücher...)
  8. Was nähst du denn mit der Overlock? Wenn es mit einem neuen Originalmesser des Herstellers funktoniert, klingt das weniger nach Maschinenfehler, sondern entweder nach extrem ungünstigem Material oder nach einem falsch eingebauten Messer. Gegen 1 hilft dann nur viel Messer tauschen, gegen 2 sollte ein Fachmann helfen können. Im Zweifelsfall dahin gehen, wo man sie gekauft hat. Falls noch Gewährleitung drauf ist, sowieso.
  9. "Guck mal, kannst du da kaufen" ist außerhalb des Marktes nicht erlaubt. Wer wissen will, wo er was kaufen kann, wird im Markt fragen. Unaufgeforderte Hinweise auf Kaufquellen sind Werbung, die ist im Forum auch nicht erlaubt. (Wobei wir natürlich die Privatsphäre der User respektieren und daher nicht auf Private Nachrichten zugreifen oder diese kontrollieren. Es sei denn, jemand beschwert sich über Werbung, die er bekommen hat.) Am einfachsten ist es, wenn man davon ausgeht, dass die anderen Leute hier im Forum nicht strunzdoof sind. Und daher imstande sind, im Markt/Kleinanzeigen zu fragen, wenn sie eine Bezugsquelle suchen. Da darf man sie dann ohne Probleme auch mit einer Bezugsquellen antworten.
  10. Eigentlich ziehst du wenig gezwirnte Baumwollfäden ein... Aber das "Fake Trapunto", bei dem du einfach alles plattquiltest, was du nicht sehen sollst, gibt halt optisch einen ähnlichen Effekt. Und geht mit der Maschine. Einziehen von Füllfäden geht nur von Hand...
  11. Hm... also wenn die Maschine bei Zickzack nicht auf den Nähfuß aufschlägt, würde ich fast vermuten, das gehört so. Denn wenn die Maschine davon ausgeht, dass die Nadel in der Mitte des Nähfußes steht, würde sie von da aus ja nach links und nach rechts zicken und zacken. Wenn die Maschine aber von der Nadelposition aus nur nach rechts zackt... gehört es vermutlich so. Abgesehen davon... die Bedienungsanleitung ist zu klein, um sie genau zu lesen, aber soweit ich das sehe, wird die Nadel von links eingefädelt, nicht von vorne, wie bei den meisten modernen Maschinen? Dann liegt der Greifer auch anders, die Nadel wird entsprechend gedreht eingesetzt und du kannst keine Zwillingsnadel benutzen. Da ist es für mich zumindest in der Gesamtheit plausibel, dass die Maschine tatsächlich so gehört.
  12. Also statt einer mehrfachnaht würde ich für die Stabilität tatsächlich lieber zwei parallele Nähte machen. (Oder eine Kappnaht oder beides.) Das verteilt das Gewicht auf eine größere Fläche, sozusagen. Eine Naht bleibt eine Naht und das Gewicht lastet genau darauf.
  13. Ne, dass heißt nicht, dass es den Stoff im Netz geben muß. Dass heißt nur, dass die betreffenden Hundemantelhersteller wissem wo sie ihn bekommen. Das kann aber auch ein stehender Laden irgendwo sein, der Restposten aus der Industrie hat. (Und ob diese Leute sich auf einen Schlag mal 100m gekauft haben, die sie für die nächsten Jahre im Keller gelagert haben, weißt du auch nicht.)
  14. Also es gibt Maschinen, bei denen die Standardeinstellung links ist. Meistens haben die aber auch einen Hebel, um die Stichlage zu verstellen, dann kann man die Nadel trotzdem in die Mitte stellen. Guck doch mal in der Bedienungsanleitung, wenn die Maschine Knopflöcher beschrieben hat, steht da in der Regel auch, wie man die Nadel zumindest in eine Richtung verstellt.
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.