Jump to content
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen Janome Nähmaschinen Juki Nähmaschinen

Mann macht.

  • entries
    73
  • comments
    663
  • views
    4,430

Änderungen und Neues


sewing Adam

354 views

 Share

Guten Abend ihr Lieben! :) 

 

Am liebsten Nähe ich ja immer für mich selbst, aber ihr wisst ja selbst, manchmal muss man auch für andere ran.

 

Von meiner Tante habe ich euch schon öfter erzählt. Die hatte mal wieder bedarf an T-Shirts. Also habe ich meine Jerseys gesichtet, einen dazu gekauft und mich ans Werk gemacht. Der Schnitt ist wie immer für meine Tante ihr Standard-Schnitt, ein von einem alten T-Shirt abgenommener. Weit, lang und überschnittene Schulter. Sie mag es so. 

Der pink-gemusterte und der Leo sind aus dem Fundus, beide mit Viskose drin.

20220907_162651.thumb.jpg.e1b60a7eb8e688efdc90145cc867f4b4.jpg

 

Der gestreifte ist ebenfalls aus dem Fundus, Baumwolle mit Elasthan. Der getupfte ist vom Händler meines Vertrauens, ebenfalls Baumwolle mit etwas Elasthan.

20220914_211754.thumb.jpg.b0e7700c3f2bcc732219bdbf1bde56ee.jpg

 

Um das Päckchen noch voll zu machen habe ich noch einen Loop aus einem Rest Strickstoff genäht und dazu gelegt. Davon habe ich leider kein Bild. Aber das Päckchen kam schon an und meine Tante ist sehr zufrieden.

 

Dann gab es noch eine Jeans von meinem Onkel die eingerissen war. Ich hätte das Ding ja weggeworfen aber mein Onkel hängt warum auch immer dran. Und da ich ein netter Neffe bin... na gut. Beim Flicken habe ich gemerkt das ich die schonmal in der Hand hatte. Aber gut.

So sah das ganze dann aus. Ich habe erstmal alle losen Fäden abgeschnitten....

20220920_210909.thumb.jpg.fdc2c5e29963207c4c64cd0ed1f8d090.jpg

 

...und das ganze mit Einlage verstärkt:

20220920_211545.thumb.jpg.4c5807c80ce2bca267370e791bfe7b08.jpg

 

Den Riss habe ich dann wie einen Abnäher geschlossen:

20220920_212011.thumb.jpg.5fad3e438546068d92bf37cba824d435.jpg

 

Den habe ich ausgebügelt. Von Rechts sah das dann so aus:

20220920_212049.thumb.jpg.c469ce5e2ae0cd2cd406eb919d3d8260.jpg

 

Schonmal ganz gut. Aber ich wollte es noch etwas sicherer haben. Also habe ich ein Stück Baumwolle genommen, rundum eingebügelt und untergesteppt:

20220920_212344.thumb.jpg.c8d17231b9b366b08d8b3a99a1afb9e8.jpg

 

Von Rechts sieht es jetzt so aus:

20220920_213232.thumb.jpg.2663c7c3f1fc7b642354b85b5b953057.jpg

 

Das Garn passt farblich sehr gut, daher ist es nicht wirklich auffällig. Vor allem aber ging es schnell, für so ein altes Teil wollte ich - bei aller Nachhaltigkeit - keine Stunden opfern.

 

Heute Vormittag habe ich dann noch von den gekürzten Hosen meiner Oma den Schnitt abgenommen, da soll es noch ein paar Jogginghosen geben.

Und für mich gab es noch aus alter Bettwäsche zwei ganz schlichte Pyjamahosen. 

 

Damit ist eigentlich erstmal genug geschafft aber Näharbeiten sind ja bekanntlich wie die Ewigkeit, sie nehmen kein Ende.

Es liegen hier noch ein zugeschnittener Fleece-Pulli, zwei Schulterwärmer und Stoffe für eine Strickjacke und drei Longsleeves. Außerdem Stoff für einen Pulli - meine Tante hat bald Geburtstag. Und Herr Schatz soll eine Jogginghose kriegen. Es bleibt also spannend und es fällt genug Material für den Blog und die Galerie an ;) 

 

LG

Adam

 Share

7 Comments


Recommended Comments

Die Herangehensweise beim reparieren vom Riss kenne ich noch nicht. Dein Post kommt wie gerufen, weil bei einer relativ wenig getragenen Jeans meines Sohnes ein Riss entstanden ist, den ich mal mit dieser Methode versorgen möchte. 

Was für eine Einlage hast du verwendet? 

Link to comment
running_inch

Posted

Wie von dir gewohnt, sind wieder sehr schöne Sachen entstanden. Deine Familie ist sicher sehr glücklich, daß es dich gibt. :)

 

Die Flick-Methode ist ja klasse! Die werde ich mir (hoffentlich :o) merken... (kannte ich nämlich auch noch nicht).

 

Dir wünsche ich noch viel Elan für die Fertigstellung deiner geplanten Werke, auf daß sie mindestens ebenso viel Freude bereiten wie die bisher schon fertiggestellten. :)

Link to comment
vor 9 Stunden schrieb Broody:

Die Herangehensweise beim reparieren vom Riss kenne ich noch nicht. Dein Post kommt wie gerufen, weil bei einer relativ wenig getragenen Jeans meines Sohnes ein Riss entstanden ist, den ich mal mit dieser Methode versorgen möchte. 

Was für eine Einlage hast du verwendet? 

Danke euch allen :) 

 

@Broodyich habe einen Rest Gewebeinlage verwendet, schräg geschnitten. Aber einen genauen Typ kann ich leider nicht nennen. Aber eher dünn, es soll ja nicht brettig werden :) 

 

LG

Adam

 

Link to comment

Da kann sich die Familie ja glücklich schätzen. Die T-Shirts fand ich auch vom Der Stoffauswahl eine vielfältige Mischung. Das mit der Riss-Reparatur muss ich mir merken. Ich hatte es bisher mit Stickvlies und der Stopf-Funktion der Maschine gemacht, war aber mit dem Ergebnis bei größeren Flächen nicht glücklich.

Link to comment

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.