Jump to content
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen Janome Nähmaschinen Juki Nähmaschinen

sewing Adam

Members
  • Content Count

    2110
  • Joined

  • Last visited

About sewing Adam

  • Rank
    Schneidergeselle, Maßkonfektionär

Personal Information

  • Wohnort
    wieder in der Perle Mainfrankens
  • Interessen
    Sport, Lesen, Musik & DVD´s, Nähen, Stricken
  • Beruf
    Schneider, Verkäufer, Bürokraft... wer weiß das schon so genau...

sonstige Angaben

  • Maschine
    Bernina Artista 180, Bernina 800 DL

Recent Profile Visitors

The recent visitors block is disabled and is not being shown to other users.

  1. Da bin ich ganz mit Heidrun einer Meinung. Den Armausschnitt würde ich nicht noch tiefer schneiden ohne es mit Ärmel probiert zu haben, ich nehme an du hast das Armloch mit Nahtzugabe zugeschnitten oder? LG Adam
  2. Hallo, wenn 2 Abnäher dann einen aus der SN und einen aus dem Armloch - das könnte dann zum Beispiel die Auflockerung, aber als Abnäher genäht sein. Ich habe das einmal als Änderung gemacht und dabei direkt am Körper abgesteckt. War aber nur eine Notlösung - schön fand ich das nicht unbedingt. Einen aus der Schulter, einen aus der Seitennaht wäre auch eine Möglichkeit. Allerdings hättest du dann zwei Stellen an denen das Muster gebrochen wird, was bei so einem großen Muster stärker auffallen würde denke ich. Bei einem großen Abnäherausfall ist meiner Erfahrung nach auch die Ausformung (Hohlung) und das exakte ausnähen wichtig, aber wem erzähle ich das Für dein lockeres Top würde ich einen Teil des Brustabnähers in einen Taillenabnäher in den Saum legen, den aber nur ca. 1-1,5 cm weit öffnen am Saum. Abnäher nicht ausnähen und Betrag an der Seitennaht wegnehmen. Ist etwas gebastelt aber für ein lockeres Top sollte es mit diesem kleinen Betrag funktionieren wenn die Balance stimmt. Ich bin gespannt was die anderen Sagen. Gruß Adam
  3. Danke für eure Meinung! Dann kann ich die Shirts beruhigt tragen Ja das Naheliegende hat man oft nicht vor Augen. Hätte bei mir vielleicht auch etwas gedauert wenn bei meinen Schnitten nicht noch ein Raglan gelegen hätte. Paspel wäre mir persönlich zuviel gewesen. Ich bin schon sehr froh das es im Fundus perfekt passenden Kombistoff gab LG Adam
  4. Gefällt mir sehr gut, auch der Musterverlauf ist Perfekt! Daumen Hoch!
  5. Hallo und guten Abend, das sieht ja schon viel viel besser aus! Ich glaube an der Rechten Schulter könntest du noch etwas mehr Schrägung einarbeiten. Die Hüfte könnte auch noch etwas mehr Luft vertragen. Alternativ kannst du auch den Abnäher im Vorderteil in der Taille etwas auslassen, es sieht aus als spannt es über den Bauch etwas. Bei den Falten unter der Achsel bin ich mir nicht ganz sicher, die sehen anders aus als die beim fertigen Kleid und von Vorne liegt es schön glatt. Ich habe den Eindruck das das Armloch im Rücken in der Rundung etwas mehr ausgeschnitten werden sollte . Da bin ich mir aber ehrlich gesagt nicht 100% sicher. Was mir auffällt, du hast keinen Schulterabnäher im Rücken, hast du den Verlegt oder hat der Grundschnitt keinen? Am besten wäre wenn dir jemand mit den Bildern helfen könnte, Vorne-Seite-Hinten-Seite wäre hilfreich, dann kann man auch die Balance besser abschätzen. Grüße Adam
  6. Im Großen und Ganzen wie beim ersten Shirt, allerdings bin ich hier beim Nähen tatsächlich etwas gestolpert: Zuerst habe ich eine der vorderen Passen Links auf Rechts angesetzt. Erst beim absteppen gemerkt. Also trennen. Danach habe ich scheinbar um 180 Grad gedreht, also stand das Passenteil Kopf. Da die Form nicht sooo kompliziert ist habe ich etwas nachgeschnitten und es gelassen. Zum Abschluss habe ich das Rückenteil Links auf Rechts angenäht. Auch das habe ich blöderweise erst nach dem Versäubern gemerkt - also noch mal trennen. Danach lief es zum Glück wieder und mit dem Endergebnis bin ich zufrieden. LG Adam

    © Adam Bopp

  7. Neulich wollte ich mir mal was zum Nähen gönnen. Aber irgendwie hatte mich nichts gerissen. Letzter Versuch: die Bucht! Dort bin ich tatsächlich über einen Anbieter mit Panels gestolpert. Natürlich musste ich die größte Größe bestellen damit ich da Ansatzweise ein Shirt für mich rausbekomme. Die beiden Motive sind es dann geworden. Damit das Shirt auch Lang genug wird habe ich am Vorderteil mit Passen gearbeitet. Die dadurch entstandene Raglan-Optik gefällt mir sehr gut. Rücken, Ärmel und Halsbündchen sind aus Uni-Stoff, in beiden Fällen vom Stoffmarkt wenn ich mich recht entsinne. Zuschnitt für beide Shirts etwa 1 Stunde, Nähzeit für beide Shirts etwa 3 Stunden. An sich bin ich mit dem Ergebnis zufrieden, ich bin mir nur nicht sicher ob es nicht etwas zu "kindisch" ist. Vielleicht aber auch einfach nur ungewohnt :) LG Adam

    © Adam Bopp

  8. Sieht sehr schön und sehr sauber aus! Zu den Knöpfen: Wenn du klassisch Elegant bleiben willst dann Rot, wenn es etwas Auffälliger sein darf Schwarze. Gruß Adam
  9. Hallo und guten Abend, 2 Punkte fallen mir beim betrachten deiner Bilder auf: - Deine rechte Schulter ist deutlich tiefer als die Linke, das musst du wie oben beschrieben ausgleichen. Funktioniert auch beim Raglan. - Wenn ich das Foto im fertig genähten Kleid anschaue finde ich eigentlich nicht das du zuviel Länge im Rücken hast, ich glaube es ist eher zuviel Weite im Rücken. Auch im Vergleich mit dem Probeteil ist es viel weiter geschnitten. Ich würde mal die Seitennähte auslassen (ab etwa 5 cm unterhalb des oberen Abnäherendes im Rücken) und die rechte Schulter heben, das sollte die Form schon deutlich verbessern. LG Adam
  10. Anbei das versprochene Suchbild. Jacke, Kissenhüllen und neue Wohnzimmervorhänge aus schwedischer Tischdecke. Ich hätte ja nicht gedacht das der Effekt so krass ist ;) LG Adam

    © Adam Bopp

  11. Dankeschön! Einfach aber wirkungsvoll dachte ich mir auch als es fertig war LG Adam
  12. Merci Ihr Lieben! Die Kissenbezüge sind fertig, die Vorhänge sind im werden. Bild folgt dann Eigentlich steht auch noch eine "richtige" Sommerjacke auf dem Plan aber da bin ich noch nicht weit gekommen. ich mache dabei aber fleißig Fotos und werde es dann wippen LG Adam
  13. Vielen Dank euch! Es war ein recht spontanes Projekt, das sind doch oft die besten. Und die Stoffe sind sinnvoll verarbeitet. Und weg. Die Menge hätte sonst nur für Rock oder Weste gereicht, das hätte mir aus beidem nicht gefallen LG Adam
  14. Den eingefassten Schlitz am Ärmel habe ich mit Kontrast verarbeitet - ich finde die Farben harmonieren super! (Und ein Rest Schrägband ist verwertet worden ) Hier sieht man auch eines der Handknopflöcher. Sie funktionieren auch ohne Verstärkung und ohne Gimpe, werden dann aber nicht ganz so schön. In diesem Fall werden sie aber sowieso nicht oft benutzt werden da die Manschette weit genug ist um einfach hinein zu schlüpfen. Grüße Adam

    © Adam Bopp

  15. Ich liebe einfach diese aktuellen Palmenmuster! Kurze, weit geschnittene Sommerjacke im aktuellen Oversize-Look, Schnitt wie bei der "Business"-Variante. Knopfverschluss mit Beleg, aufgesetzte Taschen, Manschettenärmel. Handknopflöcher, Knöpfe aus dem Fundus, Stoff: Möbelschwede. Eigentlich ist es eine Tischdecke von ca. 3x1,5 m Größe. Im Sommersale super günstig. Drei habe ich gekauft, 2 sind für die Jacke sowie für Vorhänge und Kissen fürs Wohnzimmer draufgegangen. Eine wartet noch im Lager Die Jacke nur über dem Arm dabeizuhaben macht schon gute Laune Grüße Adam

    © Adam Bopp

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.