Jump to content

Partner

Burda Patchwork Winter 2013


Bloomsbury

Recommended Posts

Die Titelseite der Burda Patchwork Winter 2014 ist diesmal in trüben Farben gehalten, und wäre es nicht aus Gewohnheit, so hätte ich die Zeitschrift wohl nicht gekauft. Das Grau und Schlamm der Aufmachung haben einen etwas unlebendigen Charakter. Mit dieser Winterausgabe hat sich die Zeitschrift aber auch etwas gewandelt. Eine größere Anzahl kleiner und leichter Arbeiten macht die vorliegende Ausgabe alltagstauglicher.

 

 

CoverPWW2013

 

 

Gleich zu Beginn überrascht allerdings Tasche Alma von Franziska Jermann den Betrachter. In ihren Braun- und Beigetönen wirkt die Tasche elegant und rustikal zugleich. Rosetten, die in der Anleitung zwar kurz erklärt, aber ohne ausführliche Bildanleitung schwer nachzuarbeiten sind, machen die Tasche zu einem Stück für fortgeschrittene Näher. Diese Tasche gibt es in zwei Farbvorschlägen.

 

TascheAlma

 

Auch Country Love von Désirée Köllner ist eine anspruchsvolle Arbeit, diesmal als große Quiltdecke mit raffinierten traditionellen Mustern und Techniken.

 

Die Schäfchendecke mit Hugo und seinen Freunden mit Schwierigkeitsgrad 2 erfordert ebenfalls einige Erfahrung. Die Schafe und übrigen Motive sind auf einfarbigen Stoff appliziert, der Rand ist mit Quadraten umnäht. Ein zweifarbiges Binding peppt die 60 x 85 cm große Babydecke noch auf.

 

HugoundFreund

 

Mit den Funkelnden Sternen bewegt sich das Heft noch einmal in gewohnten Sphären. Die hellen Sterne sind Blickfang auf der kunterbunten Decke, deren Blöcke bei flüchtiger Betrachtung Nine-Patches ähneln. Es ist aber der ‚Evening Star’, der sich hier vielfach auf der Decke wiederholt. Auch Anfänger können diese farbenfrohen Quilt nacharbeiten.

 

Ein Adventskalender mit Applikationen zeigt die Heiligen Drei Könige auf ihrem Weg nach Bethlehem. Ohne angehängte Säckchen kann der 70 x 90 cm große Quilt von Claudia Kromer auch als Wandbild verwendet werden.

 

Der 50 x 100 cm hohe Wandbehang In meinem Stadtviertel von Doris Ortkemper erinnert mit seinen weißen und beigen Häusern ein wenig an Häuserquilts von Bernadette Mayr. In der gleichen Farbgebung gibt es zwei Leinenkissen nachzuarbeiten.

 

Die Decke vom Titelbild ist eine leicht nachzuarbeitende große Kuscheldecke, die vor allem durch die Stoffe wirkt, deren Motive durchscheinende Kieselsteine und Mosaiken ähneln.

 

Vom Quiltrain gibt es diesmal das Wohnzimmer.

All diese Arbeiten ab dem Schäfchenbild sowie die folgenden haben einfachen bis mittleren Schwierigkeitsgrad.

 

 

Tannenbaum

 

Der Tannenbaum in verhaltenem Grün- und Gelbgold bildet sich aus verschieden großen Jojos, die aus edlen Stoffen gefertigt und mit Perlen verziert sind. Michèle Fluck hat diesen Wandquilt für Erfahrene kreiert, einige Sterne sind appliziert.

 

Mehrere Arbeiten bieten sich als schnelle oder etwas anspruchvollere Weihnachtsgeschenke an:

 

Aus Stoffen mit den typischen Weihnachtspflanzen sind ein paar schnelle Deko-Arbeiten gefertigt, die sich auch zum Verschenken eignen. Ilex und Weihnachtsstern schmücken einen einfachen Scrap-Quilt, ein Platzset, Übertöpfe oder Säckchen und ein Kissen.

 

Mit Bijou gibt es im Heft eine weitere Tasche in zwei Farbausführungen - diesmal für Anfänger. Leicht und schnell nachzuarbeiten ist das Feenhaus von Claudia Kromer. Die 50 x 60 cm große Applikation ist dem Stile von Zwergenhäuschen nachempfunden.

 

Ein geometrisches Muster zeigt sich im Magic Quillow von Carine Lusseau. Der 140 cm große Quilt mit durchbrochenen Würfeln lässt sich zusammengefaltet in einem aufgenähten Kissen unterbringen. Auch DAS ist noch eine Weihnachtsgeschenkidee - die genaue Arbeit an den Würfeln erfordert jedoch einige Erfahrung.

 

Außerdem gibt es eine leicht zu nähende Weihnachtstischdecke von Isabel Raposo. Mit ihren vielen verschiedenen rot- und weißgrundigen Scraps und deren geschickte Anordnung wirkt die 90 x 90 cm große Mitteldecke sehr ansprechend.

 

Am Ende des Heftes runden Hinweise auf Ausstellungen und Messen, Wettbewerbe und Bücher das Heft ab. Neu seit der Herbstausgabe ist die Rubrik: "So hab ich’s gemacht" mit Bildern von Quilts, die Leser nachgearbeitet haben.

 

Die Retrospektive bietet Bilder und Berichte über das 19. Europäische Patchworktreffen. Es werden Arbeiten von Fabia Delise gezeigt, die viel mit japanischen Stoffen arbeitet. Im Porträt lernt man Birgitte Busk und Susan Dalberg mit ihren gestickten Porträts und Gemälden kennen.

 

Was nun das Titelbild betrifft, so zeigt die Erfahrung, dass es immer wieder mal Ausgaben gibt, die einen weniger ansprechen. Meist bleiben sie Ausnahmen. Und der Kuschelquilt vom Titel mit dem Teddyvelour als Rückseitenstoff bleibt vielleicht nicht nur Hingucker, sondern wird eventuell sogar Hinlanger.

Bis bald am Zeitschriftenstand!

 

Die nächste Ausgabe von Burda Patchwork (Frühling) erscheint am 12. Februar 2014

Link to comment
Share on other sites

Werbung:
  • Replies 6
  • Created
  • Last Reply

Top Posters In This Topic

  • Bloomsbury

    3

  • Broody

    2

  • Quälgeist

    1

  • stoffmadame

    1

Danke Margitta, für die schöne Heftvorstellung!

Die gezeigten Beispiele gefallen mir so gut, dass ich dieses Heft unbedingt haben muss. Besonders die Schäfchendecke ist einfach nur zum Dahinschmelzen!

Link to comment
Share on other sites

Besonders die Schäfchendecke ist einfach nur zum Dahinschmelzen!
Die hat mir auch gefallen :). Und ich denke, so oder so ähnlich könnte man sie auch mit weniger Erfahrung - also als Anfänger - machen.

Der Rand mit den Quadraten, die einzeln kreuzweise abgesteppt sind, macht sich da gut. Auf so etwas kommt man oft aus dem Gedächtnis nicht.

Link to comment
Share on other sites

Für alle Interessenten am Abonnement der Burda Patchwork kann ich folgendes mitteilen:

 

Derzeit gibt es keine Möglichkeit für die deutschen LeserInnen ein Abo der Zeitschrift abzuschließen.

Man kann EInzelheftbestellungen unter anderem hierüber machen.

 

Der Verlag sucht nach einer Lösung. Sobald es eine gibt und ich Informationen darüber habe, werde ich Euch das wissen lassen.

Edited by Quälgeist
Link to comment
Share on other sites

Danke für die Information, Ina! Es ist gebietsweise tatsächlich nicht ganz einfach, diesen Titel zu bekommen. Ich bin aber sehr froh, dass in unserem frisch renovierten E-Center (in einer 10000-Einwohner-Stadt) neuerdings ein überraschend umfangreiches Zeitschriftenangebot zu finden ist und ich dort gestern noch das Winterheft gefunden habe.

Link to comment
Share on other sites

Danke für die schöne Besprechung, Bloomsbury :)

So gesehen, enthält das Heft doch einiges Schöne :cool:

Abgesehen davon, dass es mich nervt, wenn Quilts vor allem durch eine Stoffserie wirken, ist der Titelquilt doch raffiniert kombiniert.

Und einige andere wirken auch toll, klar der Sternenquilt, auch das Tannenbäumchen und der Country-Quilt. Und wo er hinpasst, auch der Drei-Königs-Adventkalenderquilt.

Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now



×
×
  • Create New...