Jump to content

Partner

Pullover Saum reparieren


Waldfrosch

Recommended Posts

Hallo zusammen,

meine Schwester hat mir gestern ihren Lieblingspulli mitgegeben, mit dem Auftrag ihn zu reparieren wenn's irgendwie geht. Ein gekaufter "Lambswool"-Pullover, bei dem der Saum und die Armbündchen so angefressen aussehen. Die wollte ich jetzt möglichst schmal nach innen umschlagen und festnähen.

Habt Ihr Tips für mich wie das am besten funktioniert, ohne dass es zu labberig oder zu eng wird? Welchen Stich sollte ich nehmen? Den Stoff bisschen dehnen beim nähen oder nicht?

Oder andere Reparatur-Ideen?

Dankeschön schon jetzt.

Link to comment
Share on other sites

Werbung:
  • Replies 6
  • Created
  • Last Reply

Top Posters In This Topic

  • Waldfrosch

    3

  • poldi

    1

  • gabi die erste

    1

  • Großefüß

    1

Wenn die ärmellänge ein umschlagen gestatten, dann mit langen stichen und dem dreifach-zickzack nähen. Wenn es stofflich paßt, würde ich auch ein schrägband gut finden, da ist die kante gleich etwas geschützter. Oder einen beleg machen aus passenden stoffen.

Link to comment
Share on other sites

Hallo,

 

ich hab auch schon mal Kanten vom Lieblingspulli umhäkelt. Es war allerdings ein nicht ganz so dünner Baumwollpulli.

 

Wenn die Bündchen lang genug sind, kannst du Sie auch nach innen doppelt legen und im Schatten des Übergangs zum Normalmuster mit der Hand mit dem elastischen Hexenstich festhähen.

Link to comment
Share on other sites

  • 3 weeks later...

Hallo,

danke für Eure Tipps.

Habe noch gar nicht geantwortet, weil ich mich gerade erst drangesetzt habe. Bisher leider ohne Erfolg. :( Ich habe ein Armbündchen mit Stretch-3fach-Zickzack versucht. Ist jetzt ein Flatterärmelchen, obwohl ich mich bemüht habe, den Stoff locker zu lassen. Naja, ist halt auch recht eng, das Ärmelende. Dann habe ich für den zweiten Versuch am zweiten Armbündchen den "Pulloverstich" an meiner NäMa entdeckt. Hörte sich gut an :) Sieht aber leider genauso bescheiden aus...:rolleyes:

Also werde ich jetzt auftrennen und mir Gedanken machen, wie es weitergeht. Wenn es auf Handnähen hinausläuft, darf meine Schwester das selber machen. Sie ist die Strickliesel und daher das Handnähen vom Teile zusammennähen mehr gewohnt als ich. Kann ich mich ja gar nicht für begeistern...:o

Link to comment
Share on other sites

Hallo Waldfrosch!

Wenn es platzmäßig ausgeht, kannst Du parallel 2 Streifen Tesafilm aufkleben, Abstand dazwischen so breit wie die Naht. Dann kannst dazwischen nähen und es verzieht sich nichts.

 

Viel Erfolg Erika

Link to comment
Share on other sites

Geschafft :)

Hallo zusammen,

ich hab's geschafft. Nachdem ich nochmal bei meiner Schwester nachgehört habe, ob ich weiter experimentieren darf und den Saum vielleicht auch bisschen großzügiger umnähen ;) habe ich die Bündchen "in der Mitte" nach innen umgeklappt und mit Stretch-3fach-Zickzack-Stich umgenäht. Jetzt wellt nix mehr und es sieht sogar ziemlich ordentlich aus.

Erika, das mit dem Tesa hab ich zuerst ausprobiert. Ist mir aber auch nicht richtig gelungen. Ich glaube, manchmal bin ich auch einfach zu ungeduldig. Ich fand das so friemelig mit dem Tesa und weil ich dann ja auch die Erlaubnis von meiner Schwester hatte habe ich kurzen Prozess gemacht....

Danke nochmal für Eure Ideen :)

Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now



×
×
  • Create New...