Jump to content
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen Janome Nähmaschinen Juki Nähmaschinen

gabi die erste

Members
  • Content Count

    2,647
  • Joined

  • Last visited

About gabi die erste

  • Rank
    Ältestenrat

Persönliche Informationen

  • Wohnort
    Rostock
  • Interessen
    nähen, kinder, lesen, garten, fotografie

Sonstige Angaben

  • Maschine
    janome mc 8200, juki mo-734DE
  • Regionale Gruppentreffen
    ostseenadeln

Recent Profile Visitors

The recent visitors block is disabled and is not being shown to other users.

  1. Hallo Ayva, ich stimme adam zu und ergänze, daß meine schnitteile für den rücken mitunter auch so aussehen. Nur das ich es auf zwei oder drei nähte verteile. Also eine mittelnaht und zwei formnähte rechts und links davon - schön verteilt. (allerdings bin ich 1,80m groß ) Einfach mal nähen und dann weiter sehen....
  2. Ihr seid super, Kiki und Christiane - die angebote nehme ich sehr gerne an. Adresse und zahlungsmodalitäten dann per pn?! Ich freu mich so, vielen vielen dank euch beiden
  3. Moin allerseits, für meinen quilt habe ich leider zu wenig stoff gekauft. Jetzt brauch ich halt noch mehr davon, damit ich ihn auch fertig bekommen kann. Leider hat buttinette diese stoffe nicht mehr im sortiment und bei anderen wurde ich auch nicht fündig. Hat von euch jemand noch einen meter von diesen stoffen? und würde ihn mir auch noch verkaufen? Das ist ein schönes rot mit goldenen sternen und ein helles blau mit 3cm blumen: Er/Sie/Ihr würdet mir wirklich sehr helfen. Danke euch allen
  4. Hallo Andreas und herzlich willkommen hier. Zunächst möchte und muß ich lea zustimmen. Bei solchen geräten ist es keine gute idee sie einfach auf den tisch zu stellen. Mein göga hat da immer voll daneben gelegen. Die erfahrung des nähenden und die handhabung der maschinen kann man nicht einfach so abgucken. Zum anderen habe ich die 734DE und bin super zufrieden damit. Vorher hatte ich eine vergleichbare maschine wie die MO 50-EN. Sie leistetete gute dienste, war auf die dauer aber zu schwach. Da ließ sie gerne stiche aus oder war schwer an das material anzupassen (druck, faden
  5. Jetzt ist es soweit - ich muß warten, bis der neue stoff kommt Den schönen roten habe ich tatsache noch gefunden . Und wie das so ist mit dem "ich mach gleich mal", da kommt doch immer was dazwischen. Hier jetzt also das bild der rückseite: Die einzelnen teile schneide ich nicht nach, den ganzen block dann aber schon. Die nzg gehen ja bedingt durch die spitz auslaufenden schnitteile doch etwas über die seitenränder hinaus. Die schneide ich doch schon ab. In den letzten tagen hab ich dann immer mal wieder ein stückchen genäht und so sieht der zw
  6. Moin, ja, standfest ist der hocker . Für mich stellt sich eher die frage, wie langlebig solch eine konstruktion ist
  7. Moin, ja genau so - dieses ineffektive wechseln zwischen den einzelnen schritten nervt gewaltig und hält meiner meinung nach nur auf. Die ersten teile hatte ich ja auch exakt zugeschnitten und mich nur ein klein bischen gewundert, daß da manchmal eine etwas größere nzg stehen blieb. Deshalb sind wohl auch die neuen drei teile ein paar millimeter größer. Und nein, da ich exakt zuschneide, brauche ich nicht noch mal nachzuschneiden. Ich mach nachher mal ein bild der rückseite. Das sieht meines erachtens auch sauber aus. Den abdruck des bügeleisens habe ich auf dem teppich (von ein
  8. Ja, weiter gehts. Kopfkino ist manchmal lustig, manchmal störend und hier und jetzt sehr hinderlich. Angefangen bei diesem für mich sehr umständlichen nähen mit dem fpp und der weiter oben gestellten frage, warum ich mich dafür entschieden habe, ging es im virtuellen raum turbulent zu. Bis ich mich entschieden habe und mal "ganz normales" nähen ausprobiert habe. Der vorteil für mich liegt ganz klar darin, daß damit kettennähen möglich ist. Das ganze hat so viel spaß gemacht und ging so dermaßen flott von der nähma, daß ich gar keine bilder unterwegs gemacht habe. Dafür sind auf anhieb dre
  9. Als echtes uwyh und abfallvermeidung. Ich mag sehr gerne bestimmte saftsorten. Die gibt es leider nur in pet-flaschen. Da fallen dann doch einige übers jahr an. Der haufen im müll hat mich jedesmal doch geärgert. Zum glück gibt es das internet, was ideen bereit hat, bei denen man sich nur bedienen braucht Also habe ich die flaschen schön ausgespült und gesammelt. Das ist notwendig, denn für einen kleinen hocker von 40x40 cm fläche gehen von diesen flaschen schon 25 drauf. Angefangen habe ich allerdings mit einem doppelhocker von 80x40cm flächenmaß. Materialien: 50
  10. Hallo und herzlich willkommen hier, ich geh jetzt einfach mal davon aus, daß du bei deinem parallelogramm die seiten nicht korrekt ausgemessen hast. Die eine seite hast du am lineal ausgemessen und die andere dann in der querlinie durch das ganze. In einem thread wurde das mal super beschrieben - ich geh mal suchen... Da ist es - auf seite 5 ganz unten fängt die erklärung für solche irrtümer an und auf seite 6 geht es dann weiter. Ich hoffe einfach mal, daß es dieser fehler war, dann ist die lösung nämlich einfach
  11. Danke euch Gestern abend hätte ich noch gesagt, daß wird ein jahrhundertprojekt. Für die eine seite mit flammen habe ich zwei stunden gebraucht. Gerade habe ich die andere seite des ersten zackens genäht und brauchte trotz 2mal trennen nur 40 min Ist noch nicht gebügelt (sieht man ja), für heute ist trotzdem schluß. Ich hab ein date mit meinem göga. Denn ohne corona hätten wir jetzt urlaub und würden nach einem schönen skitag auch irgendwo mit einem glas wein in der hand rumsitzen und den abend genießen
  12. Moin ihr, ja warum ripless? Ich weiß nicht mehr genau wofür, aber irgendwann habe ich mal papier mitgenäht. Das rauspulen hinterher hat mir überhaupt nicht gefallen, ich fand es nervig und überflüssig und die naht mußte ich auch noch nachnähen, weil sich einige stiche über die maße gelockert hatten. Das kann sich mit dem entsprechenden papier anders gestalten (im vorfeld des sterns habe ich alles darüber gelesen, was es gab), aber lust hatte ich nicht darauf. Das ripless ist gar nicht so sehr wacklig. Die teile nadelt man ja immer wieder mit dem papier zusammen, so daß ein verschieben nic
  13. Immer schön beschriften, und drauf achten, daß ja kein zettelchen wegfliegt, weggefegt wird, weggenommen wird...
  14. Kopfkino ist schon ganz schön bremsend und nervig, wenn man im eigenen virtuellen raum ständig die möglichkeiten durchgeht und auf brauchbarkeit testet. Vor allem, wenn man dann die realen tätigkeiten rausschiebt... Es geht weiter und ist schwieriger, als ich dachte. Vielleicht aber auch nur eine frage der übung. Und auf jeden fall eine sache für eine breitere nahtzugabe. Mit nur einem zentimeter kommt man manchmal in leichte schwierigkeiten (zumindest muß man seeehr genau ansetzen, sonst stimmt der nächste teil nicht mehr). Den zuschnitt für die ersten teile habe ich also e
  15. Moin, mal so gesagt - bei einem 6 jahre alten automobil ist ja auch keiner geschockt über den rest wert, den dieses dann noch hat. Bei der bernina kann ich nichts sagen, aber meine janome war nach 6 jahren auch 'nichts' mehr wert
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.