Jump to content

Partner

Brauche Hilfe bei Englischen Strickmuster


Guest dark_soul

Recommended Posts

Guest dark_soul

Hallöchen,

 

ich stricke gerade den Lacy Dress aus der Vogue Knitting Spring/Summer 2007.

 

Zwei Strickschriften stellen mich aber vor ein Rätsel. Ich verstehe zwar schon, WAS ich tun muss, aber es sieht total blöd aus und garnicht wie auf dem Foto...

 

Kann mir vielleicht jemand helfen und mir sagen, wie ich diese Schriften stricken muss?

 

1:

Cast on 8 sts

R1: Yo, p2tog, (k1,p1,k1,p1,k1) in next st, yo, p2tog, k1, yo 3 times, k2 --> 15 sts.

R2: K3, p1, k2, yo, p2tog, k5, yo, p2tog --> 15 sts.

R3: Yo, p2tog, k5, yo, p2tog, k6 --> 15 sts

R4: K6, yo, p2tog, k5, yo, p2tog --> 15 sts

R5: Yo, p2tog, ssk, k1, k2tog, yo, k2tog, k6 --> 13 sts

R6: Bind off 3 sts, k2, yo, p2tog, SK2P, yo, p2tog --> 8 sts

 

 

Am meisten Probleme hab ich mit Reihe 1 und Reihe 6.

 

In Reihe 1 muss ich (wenn ich das wirklich richtig verstanden habe) die Maschen in Klammern alle aus einer Masche heraustricken, richtig? Aber wie mache ich das am besten, damit es sich nicht so knäult?

 

Reihe 6 stellt mich deshalb vor ein Rätsel, weil ich am Ende nie auf 8 sondern immer auf 9 Maschen komme bzw. am Ende eine Masche übrig ist.

 

Außerdem weis ich nicht genau, wie ich die Umschläge um die Nadel lege und wie ich sie am Ende abstricken muss. Habe schon jede Variante durch, aber es sieht irgendwie alles total doof aus. Und wie strickt man einen Umschlag am Anfang einer Reihe???

 

 

 

 

Schrift 2 ist folgende:

 

Cast on 9 sts

R1: *[Yo, p2tog] twice, (k1,p1,k1,p1,k1) in next st, [yo, p2tog] twice; rep from * --> 13 sts

R2: *[Yo, p2tog] twice, k5, [yo, p2tog] twice; rep from ~ --> 13 sts

R3: Rep row 2 --> 13 sts

R4: Rep row 2 --> 13 sts

R5 [Yo, p2tog] twice, ssk, k1, k2tog, [yo, p2tog] twice; rep from * --> 11 sts

R6: [Yo, P2tog] twice, SK2P, [yo, P2tog] twice; rep from * --> 9 sts

 

Hier komme ich mit der Maschenzahl hin, aber die Sternchen geben mir Rätsel auf. Wieso soll ich ab * wiederholen, wenn ich die angegebene Maschenzahl schon erreicht habe (R2)? Und wieso steht da, ich soll ab * wiederholen, wenn gar kein * da ist (R5 und R6)?

 

Ich habe den ganzen Nachmittag probiert und immer wieder aufgezogen, aber ich komm auf kein befriedigendes Ergebnis.

 

Vielleicht kann mir ja jemand von Euch noch ein paar weihnachtliche Tips mit in die Feiertage geben

 

 

Ansonsten wünsche ich schon einmal ein frohes Fest an alle und besinnliche Tage für die ganze Familie.

 

LG

Edited by dark_soul
Link to comment
Share on other sites

Werbung:
  • Replies 13
  • Created
  • Last Reply

Top Posters In This Topic

  • kaita

    4

  • nowak

    3

  • charliebrown

    1

  • billie

    1

Top Posters In This Topic

Posted Images

1:

Cast on 8 sts

R1: Yo, p2tog, (k1,p1,k1,p1,k1) in next st, yo, p2tog, k1, yo 3 times, k2 --> 15 sts.

R2: K3, p1, k2, yo, p2tog, k5, yo, p2tog --> 15 sts.

R3: Yo, p2tog, k5, yo, p2tog, k6 --> 15 sts

R4: K6, yo, p2tog, k5, yo, p2tog --> 15 sts

R5: Yo, p2tog, ssk, k1, k2tog, yo, k2tog, k6 --> 13 sts

R6: Bind off 3 sts, k2, yo, p2tog, SK2P, yo, p2tog --> 8 sts

 

 

Am meisten Probleme hab ich mit Reihe 1 und Reihe 6.

 

In Reihe 1 muss ich (wenn ich das wirklich richtig verstanden habe) die Maschen in Klammern alle aus einer Masche heraustricken, richtig? Aber wie mache ich das am besten, damit es sich nicht so knäult?

 

Hast du mal ein Photo? Ich kann mir nicht vorstellen, wie sich das Knäueln sollte? einfach abwechselnd rechts und link aus der Masche rausstricken. (Du hast die Maschenprobe auch schon mal gespannt?)

 

Reihe 6 stellt mich deshalb vor ein Rätsel, weil ich am Ende nie auf 8 sondern immer auf 9 Maschen komme bzw. am Ende eine Masche übrig ist.

 

Also wenn ich die Maschen der Strickschrift zähle, komme ich auf acht.

3M abketten = 1M bleibt auf der Nadel

2M re (=3M)

Umschlag (=4M)

2M li zustr (=5M)

1M abgeben, 2; zusammenstricken, abgehobene Masche drüberziehen (=6M)

Umschlag (=7M)

2M li zustr. (=8M)

 

Außerdem weis ich nicht genau, wie ich die Umschläge um die Nadel lege und wie ich sie am Ende abstricken muss. Habe schon jede Variante durch, aber es sieht irgendwie alles total doof aus. Und wie strickt man einen Umschlag am Anfang einer Reihe???

 

Naja, einfach... machen. Hast du Photos, wie es bei dir aussieht? Also wie du den Faden legst? (Deine Anleitung hat nicht irgendwo im Heft/Buch einen allgemeinen Teil, wo so was gezeigt wird?

 

 

 

 

 

 

Cast on 9 sts

R1: *[Yo, p2tog] twice, (k1,p1,k1,p1,k1) in next st, [yo, p2tog] twice; rep from * --> 13 sts

R2: *[Yo, p2tog] twice, k5, [yo, p2tog] twice; rep from ~ --> 13 sts

R3: Rep row 2 --> 13 sts

R4: Rep row 2 --> 13 sts

R5 [Yo, p2tog] twice, ssk, k1, k2tog, [yo, p2tog] twice; rep from * --> 11 sts

R6: [Yo, P2tog] twice, SK2P, [yo, P2tog] twice; rep from * --> 9 sts

 

Hier komme ich mit der Maschenzahl hin, aber die Sternchen geben mir Rätsel auf. Wieso soll ich ab * wiederholen, wenn ich die angegebene Maschenzahl schon erreicht habe (R2)? Und wieso steht da, ich soll ab * wiederholen, wenn gar kein * da ist (R5 und R6)?

 

Also ich habe es jetzt mal schnell nachgestrickt, geht ohne Probleme. Ich nehme an, die Sache mit den Sternchen ist dafür, wenn das Muster an einem anderen Modell (oder in einer anderen Größe?) mehrfach nebeneinander kommt. Ich vermute mal, die Strickschrift wird dann nicht jedesmal neu geschrieben, sondern einfach wieder kopiert. Wenn du nur einen Mustersatz hast, dann mußt du halt nicht wiederholen. (Bei Strickanleitungen gilt oft: nicht denken, einfach machen. :o )

 

bei Reihe 5 und 6 würde ich drauf tippen, daß die Sternchen einfach im Druck vergessen wurden.

 

Stricks einfach so wie es dasteht, das funktioniert.

Link to comment
Share on other sites

Hallo,

 

 

In Reihe 1 muss ich (wenn ich das wirklich richtig verstanden habe) die Maschen in Klammern alle aus einer Masche heraustricken, richtig? Aber wie mache ich das am besten, damit es sich nicht so knäult?

 

Das "knäuelt" nur am Anfang strick einfach mal weiter normalerweise gibt sich das dann.

 

Reihe 6 stellt mich deshalb vor ein Rätsel, weil ich am Ende nie auf 8 sondern immer auf 9 Maschen komme bzw. am Ende eine Masche übrig ist.

 

Wenn man das nachrechnet stimmt das auch nicht. Kann es sein, dass da p3tog steht? Dann kaeme es hin.

 

Außerdem weis ich nicht genau, wie ich die Umschläge um die Nadel lege und wie ich sie am Ende abstricken muss. Und wie strickt man einen Umschlag am Anfang einer Reihe???

 

Wenn Du "normal" strickst, d.h. jede Masche bei Dir von vorne nach hinten ueber die Nadel geht, dann muessen die Umschlaege auch genauso sein, d.h. der Faden wird von vorne nach hinten uber die Nadel gelegt. Am Anfang einer Reihe geht das genauso wie mittendrin. Abgestrickt werden die Maschen dann ganz normal tu einfach so als sei der Umschlag eine normale Masche.

 

 

Schrift 2:

 

Hier komme ich mit der Maschenzahl hin, aber die Sternchen geben mir Rätsel auf. Wieso soll ich ab * wiederholen, wenn ich die angegebene Maschenzahl schon erreicht habe (R2)? Und wieso steht da, ich soll ab * wiederholen, wenn gar kein * da ist (R5 und R6)?

 

Ich wuerde auch sagen die Sternchen in R5+6 fehlen einfach am Anfang. Ausserdem gibt das ganze ja wahrscheinlich einen Rapport an, d.h. das Muster wird nicht nur einmal gestrickt. Die angegebenen Maschenzahlen sind nur das was innerhalb des Rapports ergibt. Wenn Du also jede Wdh. mit einem Maschenmarkierer von naechsten trennst, kann Du immer zwischen diesen zaehlen, ob es noch stimmt.

 

Viele Gruesse

Andrea

Link to comment
Share on other sites

Wenn man das nachrechnet stimmt das auch nicht. Kann es sein, dass da p3tog steht? Dann kaeme es hin.

 

Also jetzt hast du mich so irritiert, daß ich es nicht nur nachgerechnet habe, sondern auch nachgestrickt.

 

Und bei mir kommen sowohl beim Nachrechnen (siehe oben) als auch beim Nachstricken genau die acht geforderten Maschen raus. (Bei SK2P werden ja zwei Maschen abgenommen, aus drei wird eine. Zumindest laut der Strickanleitung aus Victorian Lace today. Die verwende ich auch für andere englische Anleitungen und bisher hat das Muster danach dann immer gestimmt.)

 

Wenn du p3tog machst, statt p2tog, dann hast du am Ende ja nur noch sechs Maschen.

Link to comment
Share on other sites

Also jetzt hast du mich so irritiert, daß ich es nicht nur nachgerechnet habe, sondern auch nachgestrickt.

 

Also wenn ich das rechne dann muss sich fuer die Vorreihe 13 ergeben:

R6: Bind off 3 sts, k2, yo, p2tog, SK2P, yo, p2tog

3 + 2 + 2 +3 +2 =12 sollten aber 13 sein, oder steh ich jetzt aufm Schlauch?

Link to comment
Share on other sites

:klatsch: ok ich bin selbst drauf gekommen, wenn ich 3 Maschen abkette, dann muss ich 4 stricken, damit ich 3 ueberziehen kann. Es muss also stimmen.

 

Ich geh dann mal von der Leitung runter ;)

Link to comment
Share on other sites

:D

 

(Dann bin ich wenigstens nicht die Einzige, die gelegentlich auf der Leitung steht... *g* )

 

(Vielleicht sollte ich dazu sagen, daß ich im Oktober erst ein ähnlichen Problem bei einem Muster hatte, mit dem Abketten und was dann übrig bleibt. Und erst beim Stricken selber merkte, daß da ja noch eine Masche... :rolleyes: :o )

Link to comment
Share on other sites

Guest dark_soul

Hach ja, immer diese Denksportaufgaben zu den Feiertagen.

 

Dieses Muster ist für die Einsätze die in das Kleid reinkommen, und einmal für den Abschluss an Auschnitt und Ärmeln. Ich versuch nachher mal ein Foto einzustellen.

 

Das mit der Masche zu viel hab ich leider auch mit Eurer Hilfe noch nicht gelöst, vielleicht bin ich einfach zu blöd. Ich dachte erst ich hätte mich verlesen, alles nochmal durchgeschaut, kein Fehler gefunden.

 

Was mich stutzig macht ist, das hier jemand schrieb um 3 Maschen abzuketten müsste ich 4 Maschen stricken. Ich stricke immer eine Masche und ziehe diese gestrickte Masche dann über die nächste drüber. Also stricke nur 3 Maschen, vielleicht liegt ja dort der Fehler. Kettet Ihr vielleicht anders ab???

 

Die Maschenproben hab ich schon alle wieder aufgezogen und zuerst mal mit dem Hauptteil angefangen. Nachher (wenn die Family wech is *ggg*) werd ich nochmal neue stricken und das Ergebnis mal einstellen.

 

Vielen Dank erst mal bis hier und noch einen schönen zweiten Weihnachtsfeiertag...

Link to comment
Share on other sites

 

Was mich stutzig macht ist, das hier jemand schrieb um 3 Maschen abzuketten müsste ich 4 Maschen stricken. Ich stricke immer eine Masche und ziehe diese gestrickte Masche dann über die nächste drüber. Also stricke nur 3 Maschen, vielleicht liegt ja dort der Fehler. Kettet Ihr vielleicht anders ab???

 

Nein ich kette nicht anders ab. Um 3 Maschen abzuketten muss man folgendes tun:

 

1. Masche stricken

2. Masche stricken, 1. Masche ueberziehen =1 Masche abgekettet.

3. Masche stricken, 2. Masche ueberziehen = 2 Maschen abgekettet.

4. Masche stricken, 3. Masche ueberziehen = 3 Maschen abgekettet.

 

Jetzt klarer?

 

Viele Gruesse

Andrea

Link to comment
Share on other sites

*heul* dann hab ich mein Leben lang falsch abgekettet :eek:

 

...:D da du ja noch jung bist, kannst du es ja im, hoffentlich noch recht langen, weiteren Leben korrigieren :D

Link to comment
Share on other sites

Guest dark_soul

Von der englischen Musterfront gibt es zwar noch nichts neues, aber ich musste das Abketten gerade mal testen an einem halb-fertigen Strickjäckchen:

 

Ich hatte bisher (z. B.) an der Schulterschräge immer Ecken drin, wenn ich nach "meiner" Methode abgekettet habe, die sind nun verschwunden und es ist eine gerade Kante :eek:

 

Selbst wenn ich das mit dem englischen Muster nicht mehr hinbekomme (hab schon überlegt, das Teil einfach zu häkeln das sieht in etwa ähnlich aus) hat sich dieser Thread wegen dem Abketten trotzdem gelohnt.

 

Vielen Dank... :)

Link to comment
Share on other sites

  • 4 weeks later...
Guest dark_soul

Soooo, jetzt hab ich Tagelang rumprobiert, aufgezogen, neu gestrickt, und das was nun am Ende rauskommt entspricht ziemlich genau der Vorlage (Bild hab ich angehängt).

 

Und jetzt wo's klappt, weis ich garnicht mehr wieso ich das nicht verstanden habe...

 

Aber ein anderes Problem hat sich jetzt aufgetan. Ich muss an besagtem Einsatz (dem auf dem Bild) aus der oberen Kante Maschen aufnehmen. Und zwar sagt die Anleitung:

 

Pick up 66 (74, 82) sts evenly across top edge of insert 1 as foll (soweit klar: 66 (74, 82) Maschen aufnehmen aus dem oberen Rand wie folgt): For Size Small (die stricke ich, die anderen lasse ich jetzt mal weg) Skip the 3rd space, then every 4th sp 5 times, then every 5th sp 12 times.

 

Skip übersetze ich jetzt mal frei mit "überspringen". Aber was heißt space? Freiräume? Die oberen "Mäusezähnchen" am Einsatz? Wenn ich hier aber unregelmäßig überspringe, wie kann dann das Ergebnis gleichmäßig werden? Ich steh mal wieder völlig auf dem Schlauch....

 

:help:

1279471589_Insert1LacyDress.jpg.926f6598435a6b1c6320fb891c44b135.jpg

Link to comment
Share on other sites

Hallo,

ich verstehe das wie folgt:

"space" meint das jeweilige Loch, durch das du den Faden holst, mit dem du die aufzunehmende Masche bildest. Du mußt dich halt vorher entscheiden, in welcher Reihe von "Löchern" du deine Maschen aufnehmen willst, ob ganz oben oder eine Reihe tiefer.

Wahrscheinlich ändert es am Ergebnis wenig, wenn die Maschen nicht ganz gleichmäßig verteilt aufgenommen werden, bzw. man sieht am Ende nichts davon. Lt. Anleitung sollst du aus den ersten beiden Löchern zwei Maschen aufnehmen, das dritte Loch überspringen, dann insgesamt fünfmal jedes vierte Loch überspringen, dann zwölfmal jedes fünfte Loch überspringen. Du müßtest mal zählen, auf wieviele Maschen du damit kommst - ob die erwünschten 66 Maschen damit erreicht sind, oder ob du diese Maschenverteilung nochmal wiederholen mußt (glaub ich hier nicht).

Die Schreiber haben die Verteilung vermutlich so angeordnet, um am Ende auf die erforderliche Maschenzahl zu kommen, und da es sich um eher feine Wolle handelt, sieht man nicht, dass einmal nach drei Maschen eine ausgelassen wird und das andere Mal nach vier Maschen. Wenn du es ganz gleichmäßig möchtest, kannst du deine zu strickende Strecke halbieren und die übersprungenen Löcher ganz symmetrisch anordnen - rechts und links der Mitte spiegelbildlich gleich.

Ich weiß jetzt leider nicht, ob mein Geschreibsel überhaupt verständlich ist: Im Kopf weiß ich genau, wie es geht und wie ich es meine, aber ob du das auch so ausdrücken würdest, kann ich natürlich nicht sagen.

Der gute Wille ist da, bei mir.

LG

billie

Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now



×
×
  • Create New...