Jump to content
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

Ich empfehle Dir folgende Firmen  

128 members have voted

  1. 1. Ich empfehle Dir folgende Firmen



Recommended Posts

Hallo :)

 

Ich schaue mich derweil nach einer neuen Maschine um und bin natürlich auch auf Bernina gestoßen - für mich wäre diese die erste Wahl, wenn Sie Obertransport auch bei kleinen Modellen anbieten würde. Bringt der Zubehörfuß ähnliche Leistung?

 

Pfaff würde ich aus diesem Grund auch gerne weiter im Auge behalten, jedoch ist das scheinbar nur noch ein Label - welche der Maschinen werden eigentlich noch in Deutschland oder im näheren Ausland gefertigt, die für mich interessant sein könnten? Die zwei Gritzner-Modelle kenne ich schon.

 

Brother soll ja teilweise in Deutschland gefertigt werden, habe ein paar positive Stimmen von Hobbyschneiderinnen vernommen.

 

Oder hat jemand ein paar Preis-Leistungs-Sieger herausgefunden? Haltbarkeit, Service-Sieger? Unverwüstliche Modelle, die noch produziert werden :confused:

Edited by harekrishnaharerama

Share this post


Link to post
Share on other sites

warum ist es dir wichtig, wo die maschinen gefertigt werden? volkswirtschaftlich ist es natürlich relevant und wenn wir als konsument_innen etwas zur erhaltung lokaler wirtschaft beitragen koennen, sollten wir das IMO im rahmen unserer moeglichkeiten tun. aber was aendert es an der maschine, wenn sie in deutschland, europa, amerika oder asien hergestellt wird?

 

von jedem hersteller (von jeder marke) gibt es mehrere ganz unterschiedliche maschinen. welche für dich die beste ist, lässt sich nur herausfinden, wenn du deine kriterien möglichst genau klärst.

 

ich mag zb mechanische maschinen, auch wenn die wartungsintensiver sind und einige features nicht bieten koennen, die bei computermaschinen moeglich sind (nadelstopp, gespeicherte einstellungen, zahlreiche zierstiche, tapering, programmierbare zierstichkombinationen ...). mich stört es auch nicht, wenn eine maschine schwer ist. andere ziehen den komfort und die möglichkeiten von computer-nähmaschinen vor. die einen mögen touch-screens, die anderen finden sie ätzend. die einen wollen tasten, die anderen schiebe- oder drehregler. die einen bleiben ihrer maschine lebenslang treu, andere wollen alle paar jahre was neues.

 

@pfaff: pfaff ist teil des svp-konzerns mit vertriebsorganisationen in aller welt. die haushaltsnaehmaschinensparte von pfaff wurde schon in den 1980er-jahren verkauft.

 

Pfaff - Kontakt

SVP Worldwide - Wikipedia, the free encyclopedia

Pfaff (Unternehmen) – Wikipedia

 

die pfaff "select" reihe entspricht den tippmatic/tipptronic maschinen der 1980er jahre (und den nachbauten unter den lables gritzner/newlife)

Edited by ju_wien

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich habe eine Bernina ohne Oberstofftransport und muss sagen, ich vermisse ihn nicht. Früher hatte ich eine alte Pfaff ohne Oberstofftransport, da habe ich ihn vermisst und fand die neuen Pfaff's meiner Bekannten mit Oberstofftransport ganz toll. Aber eben: meine Bernina transportiert auch ohne vollkommen problemlos und präzise.

 

Was das jetzt für dich bedeutet, musst du selber entscheiden. Bzw: am besten ausprobieren.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich bin mit meiner Bernina hoch zufrieden. Ich habe vorher eine einfache Singer gehabt, mit dieser war irgendwann nicht mehr alles möglich, was ich nähen wollte.

 

Alle anderen der aufgeführten Marken kenne ich nicht und kann mir daher kein Urteil erlauben.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo,

Ich nähe seit viele Jahren auf Bernina. Bernina 440, hat kein integrierter Obertransport und ehrlich gesagt braucht es es nicht. Habe den Spezialfuss dafür, würde aber sehr selten benützt, der ist ziemlich breit was ich als nicht sehr praktisch empfinde. Ich habe letzen Jahren eine grössere Bernina dazu gestellt wegen der 9 mm Stichbreite, Fadenabschneider ...

Ich kenne andere Marken nicht und kann dir deswegen nichts dazu sagen.

Aber Bernina's sind tolle Maschine. In ca. 8 Jahren war meine 440 nie "krank"!

Mit der Grössere hatte ich kleine Anfangsschwierigkeiten bis vom Werk etwas geändert wurde. Seit dem alles bestens.

Ich stimme voll für Bernina's aber hier im Forum sind Näherinnen sehr mit Maschinen andere Hersteller voll zufrieden.

Share this post


Link to post
Share on other sites
welche der Maschinen werden eigentlich noch in Deutschland oder im näheren Ausland gefertigt, die für mich interessant sein könnten?

 

Deutschland keine, Bernina baut noch einige seiner Flagschiffe in der obersten Preisklasse in der Schweiz, das war es dann aber meines Wissens mit Fertigung in Europa.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich hatte eine Cover/Overlock-Maschine von Bernina, die ich meinem schlimmsten Feind nicht wünsche :cool:

Aber sicher baut Bernina grösstenteils gute Maschinen (deshalb hatte ich sie ja auch gekauft :rolleyes:). Ich glaube, man kann das nicht so grundsätzlich an der Marke festmachen.

Grüsse, Lea

Share this post


Link to post
Share on other sites

Noch eine Stimme fuer Bernina. Die aelteren Maschinen wurden alle in der Schweiz gebaut - vielleicht siehst du Dich mal nach einer guten gebrauchten um? Mit einer gebrauchten, mechanischen Bernina kann man nicht viel falsch machen.

Share this post


Link to post
Share on other sites
warum ist es dir wichtig, wo die maschinen gefertigt werden? volkswirtschaftlich ist es natürlich relevant und wenn wir als konsument_innen etwas zur erhaltung lokaler wirtschaft beitragen koennen, sollten wir das IMO im rahmen unserer moeglichkeiten tun. aber was aendert es an der maschine, wenn sie in deutschland, europa, amerika oder asien hergestellt wird?

 

Ich denke, man weiß halt über die Verhältnisse in der Fabrikation besser bescheid. Ferner sind ansässige Firmen eher bereit, Verantwortung zu übernehmen, Rede und Antwort zu stehen, falls mal etwas nicht funktioniert.

 

Die volkswirtschaftliche Komponente ist bestimmt auch nicht ganz zu vernachlässigen. Wenn man Milliarden nach China - Taiwan gehört ja mittlerweile dazu - schickt, heißt das noch lange nicht, daß sich das Regime ändert. Ähnlich ist es mit anderen Staaten mit zweifelhaften Regierungsapparaten. Japan und die USA gingen natürlich auch.

 

Ich wollte natürlich mit erfahren, wie der Service in Deutschland für die einzelnen Marken ist. Hier könnte man schon von Firma zu Firma unterscheiden. Wie steht es eigentlich mit W6 - die bieten ja sogar 10 Jahre Garantie an.

 

Bislang sind wohl Bernina und Pfaff die Favoriten - bietet eigentlich eine Firma auch einen Wartungsservice und Ersatzteilgarantien an?

Edited by harekrishnaharerama

Share this post


Link to post
Share on other sites

W6 kauft die maschinen von unterschiedlichen herstellern. daher koennen die einzelnen modelle auch ganz unterschiedliche eigenschaften haben. als anfängermaschinen werden sie durchaus gelobt. das service duerfte auch ok sein. die meisten berichte stammen aber von leuten, die sie grad seit ein paar tagen oder wochen besitzen, also nicht grad langzeiterfahrung.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich würde mir an Deiner Stelle die verschiedenen Modelle vor Ort ansehen und auch testen. Den Kauf einer Maschine würde ich nicht von einer Umfrage abhängig machen, denn es könnte ja sein, dass z.B. bei einer Marke viele die eine der "großen" Maschinen besitzen, sie als positiv ansehen. Wenn Du jetzt aber eine "kleinere" Maschine kaufen möchtest, nutzt Dir das im Prinzip gar nichts.

Share this post


Link to post
Share on other sites

...wenn du definitiv nicht STICKEN willst und Wert auf gute Qualität und ein sinnvolles Preis-/Leistungsverhältnis legst, solltest du dir auch die Haushaltsmaschinen von Juki ansehen, hier insbesondere die Modelle Juki HZL-F 300/400 und 600.

Ich mochte in der Umfrage kein Kreuzl bei "sonstige" machen, weil ich finde, dass Juki als langjähriger renommierter Hersteller von (echten) Industriemaschinen nicht mit deinen "sonstigen Herstellern" in einen Topf gehört, sondern eine echte und aufstrebende Marke darstellt.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Also ich hab auch eine Bernina und bin hochauf zufrieden. Habe damals einen Obertransportfuß dazu bekommen. Bisher nutze ich den aber nur bei Jersey. Ich finde da wird das Ergebnis einfach sauberer. Ist aber Ansichtssache.

 

Als ich meine damals gekauft habe wurde mir gesagt dass ich Ersatzteile min. 15 Jahre bekommen kann. Ist aber wohl bei allen Marken so.

Wegen der Wartung würde ich bei einem guten Händler kaufen. Der wartet dir das Teil auch noch in 20 Jahren.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich nähe mit Bernina, Husqvarna und Janome und hatte zwei Brothers und eine Pfaff. Daß meine Lieblingsmarke Husqvarna heißt - ich liebe von Design über Besonderheiten und Komfort bis hin zu den Nähfüßen einfach alles an ihr - spricht nicht für diese oder gegen eine andere Marke, sondern beweist nur, daß es für MICH die richtige und liebste ist.

 

Keine Umfrage und keine Empfehlung kann Dir die Suche nach Deiner "richtigen" Maschine abnehmen, keine hat alles, egal wie teuer, und jede fühlt sich anders an. Überlege, was wirklich wichtig für Dich ist, laß Dich auch von keinem Händler beeinflussen, sondern teste und laß Deinen Bauch sprechen.

 

Liebe Grüße

Iris

Share this post


Link to post
Share on other sites
Ich nähe mit Bernina, Husqvarna und Janome und hatte zwei Brothers und eine Pfaff. Daß meine Lieblingsmarke Husqvarna heißt - ich liebe von Design über Besonderheiten und Komfort bis hin zu den Nähfüßen einfach alles an ihr - spricht nicht für diese oder gegen eine andere Marke, sondern beweist nur, daß es für MICH die richtige und liebste ist.

 

Keine Umfrage und keine Empfehlung kann Dir die Suche nach Deiner "richtigen" Maschine abnehmen, keine hat alles, egal wie teuer, und jede fühlt sich anders an. Überlege, was wirklich wichtig für Dich ist, laß Dich auch von keinem Händler beeinflussen, sondern teste und laß Deinen Bauch sprechen.

 

Liebe Grüße

Iris

 

:super: danke

Share this post


Link to post
Share on other sites

Bislang sind wohl Bernina und Pfaff die Favoriten - bietet eigentlich eine Firma auch einen Wartungsservice und Ersatzteilgarantien an?

 

Diese Frage wird dir bestimmt von deinem Verkäufer beantwortet,

wenn einmal die Entscheidung für eine Firma und ein Modell gefallen ist.

 

Es gibt sehr unterschiedliche Garantien.

Kaufgarantie unterschiedlicher Laufzeit.

Reparaturgarantie unterschiedlicher Laufzeit.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Bislang sind wohl Bernina und Pfaff die Favoriten - bietet eigentlich eine Firma auch einen Wartungsservice und Ersatzteilgarantien an?

 

Diese Frage wird dir bestimmt von deinem Verkäufer beantwortet,

wenn einmal die Entscheidung für eine Firma und ein Modell gefallen ist.

 

Es gibt sehr unterschiedliche Garantien.

Kaufgarantie unterschiedlicher Laufzeit.

Reparaturgarantie unterschiedlicher Laufzeit.

 

Genau.

Und glaub nur das, was man bereit ist, Dir schriftlich zu geben.

Grüsse, Lea

Share this post


Link to post
Share on other sites

Du stellst ja die Frage welche Marke man Dir empfehlen würde. Alle aufgezeigten Marken bieten tolle Nähmaschinen unterschiedlichster Preis-und Leistungsklassen. Man kann also alle empfehlen, aber hilft Dir das dann weiter? Ich selber nähe auf einer Elna und einer Babylock-Overlock und habe nicht mit abgestimmt, weil ich diese Umfrage als sinnfrei erachte. Viel Glück bei der Suche nach einer neuen wünscht Dir Uelli

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest Palino

Wieso? Man kann doch abstimmen, wo ist das Problem? Warum muss immer alles Sinn frei sein?

Wenn am Ende Bernina als Sieger(nur in dieser Abstimmung:cool:) hervor geht, kann sie sich ja nach einer Bernina umschauen. Dann ist der Bereich eingrenzt und wenn der Geldbeutel ja sagt, was steht dann noch ihrer Traumnähmaschine im Wege? Ich bin auch nach Empfehlungen gegangen und es war ein Volltreffer. Ich bin persönlich auch nicht nach Anfänger-Empfehlungen gegangen, sondern von solchen Hobbyschneiderinnen, die schon min. 5 Jahre genäht haben. Ich denke, nach solch einer langen Nähzeit wissen die meisten, auf was es bei einer Nähmaschine ankommt.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Jein - weil auch wenn ich seit 5 Jahren nähe - dann habe ich in dieser Zeit vermutlich nicht 8 Maschinen verschiedener Hersteller im gleichen Preissegment intensiv getestet. Damit kann ich aber nicht wirklich vergleichen...

 

Und nur weil ICH mit Bernina zurecht komme - muss das bei jemand anderem, der vielleicht völlig andere Anforderungen hat, nicht genauso sein.

 

Das ist ein bißchen so wie - ich will ein Fahrzeug kaufen - welche Marke empfehlt ihr denn da? Und weil ich 2 km zur Arbeit fahre - schreib ich dann, welche Fahrradmarke für mich optimal ist - was Dir aber nix nützt, wenn Du mit dem Fahrzeug täglich große Gepäckmengen über 200 km transportieren willst...

 

Sabine

Share this post


Link to post
Share on other sites

Das ist ein bißchen so wie - ich will ein Fahrzeug kaufen - welche Marke empfehlt ihr denn da? Und weil ich 2 km zur Arbeit fahre - schreib ich dann, welche Fahrradmarke für mich optimal ist - was Dir aber nix nützt, wenn Du mit dem Fahrzeug täglich große Gepäckmengen über 200 km transportieren willst...

 

:D ganz klar FORD;) (bitte als Spaß auffassen).

 

Ich bin seit 30 Jahren mit FORD unterwegs.;)

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest Palino

Letztlich orientiert man sich aber daran.

Ich konnte auch ohne Empfehlung keine Maschine testen, weil es schlicht weg keinen Händler in meiner Nähe gab, der alle Maschinen die mich interessierten da hatte oder nur bestellte, bei Kauf.

Also sind Erfahrungen am Ende das, was hilft.

Danach hat man immer noch die Möglichkeit die Maschine umzutauschen. Meines Wissens mehr, wenn man online bestellt.

Ich finde diese ganze Empfehlerei mit dem zum Händler fahren total überflüssig. Die meisten haben gar nicht so viele Maschinen da, handhaben es wie mein Händler oder geben kein Probe nähen.

Ob der eine mit der Maschine klar kommt oder nicht ist schnuppe, man weiß es am Ende sowieso erst, wenn die Maschine zu Hause steht und man sie nach Lußt und Laune testen kann.

Share this post


Link to post
Share on other sites
:D ganz klar FORD;) (bitte als Spaß auffassen).

 

Ich bin seit 30 Jahren mit FORD unterwegs.;)

 

......sie fuhr Ford und kam nie wieder.......:D Sorry fürs OT

 

Letztlich orientiert man sich aber daran.

Ich konnte auch ohne Empfehlung keine Maschine testen, weil es schlicht weg keinen Händler in meiner Nähe gab, der alle Maschinen die mich interessierten da hatte oder nur bestellte, bei Kauf.

Also sind Erfahrungen am Ende das, was hilft.

Danach hat man immer noch die Möglichkeit die Maschine umzutauschen. Meines Wissens mehr, wenn man online bestellt.

Ich finde diese ganze Empfehlerei mit dem zum Händler fahren total überflüssig. Die meisten haben gar nicht so viele Maschinen da, handhaben es wie mein Händler oder geben kein Probe nähen.

Ob der eine mit der Maschine klar kommt oder nicht ist schnuppe, man weiß es am Ende sowieso erst, wenn die Maschine zu Hause steht und man sie nach Lußt und Laune testen kann.

 

Das sehe ich völlig anders. Empfehlungen von Anderen können - müssen aber keineswegs nützlich sein.

Wenn natürlich Jemand, wie Du ja auch, mehrere Maschinen hat - kann man bei Bedarf ja eine der anderen wählen.

Wenn man nur eine Maschine hat, sollte diese den eigenen Ansprüchen auch entgegen kommen.

 

Die Empfehlerei sich beim Händler vor Ort beraten zu lassen, finde ich keineswegs überflüssig. Denn nur vor Ort kann ich mir verschiedene Modelle gleichzeitig ansehen.

 

Das Thema Online bestellen und man kann ja problemlos zurückschicken, fördert dann das nächste Problem "die Maschine war anscheinend nicht neu".

Share this post


Link to post
Share on other sites

Man kann schon etwas mehr testen, einfach indem man eine Maschine kauft und dann wieder verkauft, wenn es gerade passt und lernt auf diese Weise mehrere kennen.

 

Also ich gebe schon etwas auf Empfehlungen. Und wenn - wie in der Abstimmung gerade - über die Hälfte der Leute von 10 Firmen sagen, daß ihnen Bernina gefällt, dann hat das einen Grund.

 

...wenn du definitiv nicht STICKEN willst und Wert auf gute Qualität und ein sinnvolles Preis-/Leistungsverhältnis legst, solltest du dir auch die Haushaltsmaschinen von Juki ansehen, hier insbesondere die Modelle Juki HZL-F 300/400 und 600.

Ich mochte in der Umfrage kein Kreuzl bei "sonstige" machen, weil ich finde, dass Juki als langjähriger renommierter Hersteller von (echten) Industriemaschinen nicht mit deinen "sonstigen Herstellern" in einen Topf gehört, sondern eine echte und aufstrebende Marke darstellt.

 

Ja, Juki und Babylock hatte ich jetzt nicht auf dem Schirm, zweitere weil ich erstmal keine Overlock suche.

 

ABER ich lese mir ja die Beiträge durch und somit ist mir auch Juki aufgefallen und besondere Angebote / Modelle können hier benannt werden. Husqvarna schaue ich auch nochmal.

 

Ich schaue mir konkret gerade die Infos zur

Bernette Chicago 7 und die der W6 N6000 an.

Edited by harekrishnaharerama

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.