Jump to content
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen Janome Nähmaschinen Juki Nähmaschinen

Search the Community

Showing results for tags 'test'.

  • Search By Tags

    Type tags separated by commas.
  • Search By Author

Content Type


Categories

  • Das Webverzeichnis der Hobbyschneiderin
    • Anleitungen zur Linkliste
  • Nähen
    • Anleitungen
    • Patchwork und Quilting
    • Dessous
    • Kostüme
    • Nähwissen und Techniken
    • Amüsantes und Unterhaltsames
    • Sonstige
  • Sticken
    • Stickmuster Freebies
    • Stickmuster Freebies - international
    • Stickmuster zum Kaufen
    • Stickmuster zum Kaufen - International
    • Technik und Materialien
    • Software
    • Sonstiges
  • Modethemen
    • Aktuell
    • Vintage
    • Historisches
  • Dienstleister
    • Schneidereien/Bekleidungsfertiger
    • Ausbildung und Kurse
    • Schnitterstellung
    • Stickerei
    • Sonstige
  • Handarbeiten und Basteln
    • Stricken und Häkeln
    • Handsticken
    • Filzen
    • Basteln
    • Malvorlagen
    • Anleitungen und Anregungen zu verschiedenen kreativen Themen
  • Hersteller
    • Näh- und Stickmaschinen
    • Stoffe
    • Kurzwaren und Handarbeitsbedarf
    • Schnittmuster
    • Verlage
    • Strickgarne und Strickzubehör (Häkeln natürlich auch... ;) )
    • Sonstiges
  • Händler und Einkaufsmöglichkeiten
    • Näh- und Stickmaschinen
    • Stoffe
    • Kurzwaren und Handarbeitsbedarf
    • Schnittmuster
    • Bücher und Zeitschriften
    • Patchwork und Quilting
    • Wolle und Strickgarne
    • Gemischtwarenladen
    • Kostüme und Zubehör
    • Dessous
    • Handgemachtes
    • Sonstiges
  • Sonstiges
    • Museen und Ausstellungen
    • Verbände, Vereine, Initiativen,...
  • Soziales Leben
    • Blogs und Seiten von Mitgliedern
    • Andere Communities
    • Männer...
  • Der Rest...

Blogs

  • admin's Blog
  • peterle's Blog
  • cocoon's Blog
  • tinalein's Blog
  • Capricorna's Blog
  • schau's Blog
  • tini's Blog
  • ma.y's Blog
  • nowak's Blog
  • Disaster's Blog
  • Sew's Blog
  • Forenkasper's Blog
  • naehfreak's Blog
  • Heimke's Blog
  • UTEnsilien's Blog
  • Marion25's Blog
  • Kids's Blog
  • barbarissima's Blog
  • Sushi's Blog
  • Kiki Tomato's Blog
  • Valentina's Blog
  • dirndl's Blog
  • Idee's Blog
  • anki1's Blog
  • textil's Blog
  • Piadora's Blog
  • brigittes's Blog
  • Carolina's Blog
  • Ulla's Blog
  • MoMArt's Blog
  • Silvio's Blog
  • nagano's Blog
  • Fusselchen's Blog
  • stickliese's Blog
  • ma-san's Blog
  • MichaelDUS's Blog
  • Orchidee's Blog
  • zuckerpuppe's Blog
  • stoffjunkie's Blog
  • Pim blogt...
  • sticktante's Blog
  • naseweis's Blog
  • Liane's Blog
  • nähtiger's Blog
  • Gabis_Korsagen's Blog
  • Eileena's Blog
  • Lehmi's Blog
  • ULME's Blog
  • dod's Blog
  • Stickeule's Blog
  • nähliebe's Blog
  • anea's Blog
  • Rike's Blog
  • Katja's Blog
  • dickmadam's Blog
  • zwillingsmutti's Blog
  • tuetchen's Blog
  • sweetcaroline's Blog
  • Kreuzstich's Blog
  • exclusive-stoffe Sabine Gegenheimer's Blog
  • Neues aus Scherzkeks-Hausen
  • naehsuechtige's Blog
  • Sanna's Blog
  • pasinga's Blog
  • Nähmonster's Blog
  • Schnipselchen's Blog
  • hobbytaenzer's Blog
  • stichmuecke's Blog
  • Isis's Blog
  • urich's Blog
  • Suse's Blog
  • Stoffpiekserin's Blog
  • semmy's Blog
  • Ela's Blog
  • csihaha's Blog
  • Charlotta's Blog
  • zimtstern's Blog
  • gabielch's Blog
  • Nähbaerchen's Blog
  • Patricia's Blog
  • Tinchen72's Blog
  • Versucherle....
  • Marion's Blog
  • Biensche's Blog
  • StoffySteffi's Blog
  • tina's Blog
  • miss_japan's Blog
  • cbv-design's Blog
  • Cyberhex's Blog
  • darot's Blog
  • Sweetkids-Design's Blog
  • karobe's Blog
  • Sixty's Blog
  • peppikatze's Blog
  • muck's Blog
  • Lilliput's Blog
  • Ulrike1969's Blog
  • DieLange's Blog
  • oesti's Blog
  • Conny01's Blog
  • Daniela's Blog
  • Trallala's Blog
  • Stoffenspektakel Österreich's Blog
  • Goliath1964's Blog
  • yageol's Blog
  • sibo's Blog
  • Flötenbär's Blog
  • fullhouse's Blog
  • danaben's Blog
  • nadel&faden's Blog
  • Eyeore's Blog
  • Knudel's Blog
  • charliebrown's Blog
  • maxikatze's Blog
  • nähfee's Blog
  • Lehrling's Blog
  • christinethron's Blog
  • fehmarn's Blog
  • Inges Tüch
  • Stickmaus07's Blog
  • Friedlinde's Blog
  • madhatter's Blog
  • Vally's Blog
  • Frau Nähfreundins Tagebuch
  • stick-claudi's Blog
  • Nähblog - mit allem was zur Verfügung steht
  • magic's Blog
  • Summie's Blog
  • BettyBlue's Blog
  • Prettypitti's Blog
  • Leni's Blog
  • nicky's Blog
  • DpunktB's Blog
  • laroll's Blog
  • MissRobinson's Blog
  • wuermlie's Blog
  • Stefanie's Blog
  • strolchi's Blog
  • kochlaus's Blog
  • ladydevimon's Blog
  • Pippi's Blog
  • Gamasi's Blog
  • Elgin's Blog
  • Sentimenta's Blog
  • heelemal's Blog
  • Vlint's Blog
  • eva1's Blog
  • Kessi2501's Blog
  • Benja's Blog
  • angekommen...
  • susemuckel's Blog
  • Myriam's Blog
  • strickmother's Blog
  • Pryma's Blog
  • kalara's Blog
  • Solar's Blog
  • baerino's Blog
  • Maren-Stoffe's Blog
  • casper's Blog
  • karin@s..'s Blog
  • pelamenti's Blog
  • Trudelchen's Blog
  • twinmum5's Blog
  • husky's Blog
  • stoffe.de's Blog
  • sussi's Blog
  • furbaz's Blog
  • Zmudu's Blog
  • Martinga's Blog
  • Bärle's Blog
  • Maja1's Blog
  • stichelmaus Blog
  • ....Schnickschnack.....
  • Bertine111's Blog
  • manuengel's Blog
  • Daggi01's Blog
  • karin 67's Blog
  • HettysNadelspiel's Blog
  • Bopalena's Blog
  • mutzekatze's Blog
  • Steff's Blog
  • schoko's Blog
  • yayasister's Blog
  • Svatti's Blog
  • grashuepfer's Blog
  • Gillian's Blog
  • Nadelschnegge's Blog
  • Sissy's Blog
  • dia's Blog
  • fritz's Blog
  • Penz's Blog
  • EvaL's Blog
  • Bastelhexe's Blog
  • Rosinenkind's Blog
  • Naehenswert's Blog
  • Frieda Frost's Blog
  • Elke000's Blog
  • wölfin's Blog
  • Moomin's Blog
  • Nadelöhr's Blog
  • hobby-handarbeit.de's Blog
  • stellalu6's Blog
  • gaston's Blog
  • Luziana's Blog
  • melanie.bodes's Blog
  • idlewild's Blog
  • Esbjerg4711@aol.com's Blog
  • Marlena's Blog
  • lossili's Blog
  • stern*1's Blog
  • Orchidee1405's Blog
  • Soutage's Blog
  • tribu's Blog
  • spönk's Blog
  • neuenburg's Blog
  • billy's Blog
  • vielfeinschoen's Blog
  • UTE 57's Blog
  • bettina's Blog
  • Nadelspiel's Blog
  • utz's Blog
  • Alraune's Blog
  • Lünda's Blog
  • romann's Blog
  • ciege's Blog
  • elisabeth1959's Blog
  • zevde's Blog
  • sahra-jane's Blog
  • birgit2611's Blog
  • Ingrid's Blog
  • flughund's Blog
  • June's Blog
  • samboehm's Blog
  • sylvi's Blog
  • felepu's Blog
  • Junebug's Blog
  • blinki's Blog
  • ReginaM's Blog
  • Kioma's Blog
  • sulley's Blog
  • Ber41lin's Blog
  • Gertraud's Blog
  • filzpantoffel's Blog
  • KleinesLieschen's Blog
  • Schokosanne's Blog
  • teletubbie_2004's Blog
  • K-Tinka's Blog
  • lisahelga's Blog
  • joekramer's Blog
  • Kathi's Blog
  • Yogi's Blog
  • sabmaja's Blog
  • Kyra's Blog
  • mellu's Blog
  • Sylvia77's Blog
  • ARS's Blog
  • andream's Blog
  • boobehase's Blog
  • Knöpfchen's Blog
  • Tini-Bini's Blog
  • Keks's Blog
  • lavande's Blog
  • katjaan's Blog
  • bärenkarin's Blog
  • Handarbeitskiste
  • sticki's Blog
  • Veritasklub's Blog
  • Patch-Liesel's Blog
  • Spaceaunt's Blog
  • Der Knopf's Blog
  • Mystik's Blog
  • Glasco's Blog
  • Sammelsurium
  • roximaxi's Blog
  • Schäfchen's Blog
  • peppermint's Blog
  • Fini's Blog
  • RenateB's Blog
  • Siso's Blog
  • Stoffliebhaberin's Blog
  • Gesina Elisabeth's Blog
  • noz!'s Blog
  • Zwecke's Blog
  • Anne-Shirley's Blog
  • knopfliebe's Blog
  • A-n-n-A's Blog
  • fashionvictim77's Blog
  • Stups's Blog
  • bigbobo's Blog
  • Monika Schäfer's Blog
  • Xanna's Blog
  • needles's Blog
  • luise's Blog
  • frau_fahrschule's Blog
  • kleine-lady's Blog
  • Bandit600's Blog
  • klennes's Blog
  • Lumi's Blog
  • Lucia's Blog
  • lavitadream's Blog
  • auerbraeu's Blog
  • trixi232's Blog
  • figino's Blog
  • Summer_m's Blog
  • Lumpi's Blog
  • islandgodness's Blog
  • Gunda's Blog
  • FeeShion's Blog
  • H. GASSMANN's Blog
  • Stickhasl's Blog
  • Tinka's Blog
  • quiltmum66's Blog
  • wunnerbar's Blog
  • Sunny15's Blog
  • Rumpelstilz's Blog
  • Pussycat's Blog
  • die praktikantin's Blog
  • Kattinka's Blog
  • chnobli's Blog
  • schnorchel13's Blog
  • redwildrose's Blog
  • Platzdeckchen's Blog
  • mariechen2's Blog
  • nanni2309's Blog
  • Silvia 39's Blog
  • lisata.'s Blog
  • Novemberkind's Blog
  • Sano's Blog
  • Schnapferes Teiderlein's Blog
  • Heiße Nadel's Blog
  • reinib's Blog
  • tuxedo's Blog
  • Ziegelrot's Blog
  • Margrit's Blog
  • Röllchen's Blog
  • MISSI's Blog
  • Monika Kellner's Blog
  • Kabe1983's Blog
  • lilo-Austria's Blog
  • hedi64's Blog
  • heroos's Blog
  • heriette's Blog
  • simoneannemone's Blog
  • Sterntaler2709's Blog
  • vkranz's Blog
  • gudrunelli's Blog
  • tante's Blog
  • SallyCanada's Blog
  • nähneuling's Blog
  • Susi.13's Blog
  • blaue_elise's Blog
  • Silbermond's Blog
  • de Jong-Löwe's Blog
  • Engelmann Hedi's Blog
  • emmi99's Blog
  • aischa's Blog
  • no-how's Blog
  • marmin's Blog
  • koerfer's Blog
  • christl111's Blog
  • tackyjacky's Blog
  • Motschekiepchen's Blog
  • DasSparkle's Blog
  • Rudi Ratlos's Blog
  • Sabine Solms's Blog
  • Stoffjule's Blog
  • RedTom's Blog
  • bebsmile's Blog
  • Ille's Blog
  • Sandra Karin's Blog
  • mirthios's Blog
  • akatzer's Blog
  • Atalante's Blog
  • Luumi's Blog
  • Falbala's Blog
  • Schiff1212's Blog
  • Cora65's Blog
  • MaxLau's Blog
  • Effi's Blog
  • lausol's Blog
  • jannisun's Blog
  • Gufe's Blog
  • omaria's Blog
  • Moniarosa's Blog
  • k-deas's Blog
  • Ada's Blog
  • SylviaKleffel's Blog
  • Zwerg555's Blog
  • mausebärchen's Blog
  • koko1's Blog
  • mobilstick-aachen's Blog
  • billa's Blog
  • sillebre's Blog
  • Glaand's Blog
  • Benedicta's Blog
  • Helene's Blog
  • Schuldig.groben.Unfugs's Blog
  • sanny's Blog
  • Wühlmaus's Blog
  • Tropical-Punch bloggt
  • arc's Blog
  • Nati's Blog
  • SonjaC's Blog
  • sabinemd's Blog
  • ias's Blog
  • Nadelprinzesschen's Blog
  • Kiki59's Blog
  • Naterl's Blog
  • schwegi's Blog
  • Caroline's Blog
  • pattilad's Blog
  • koala's Blog
  • l_u_n_a's Blog
  • ajochem's Blog
  • 2xChaos's Blog
  • Dannyken's Blog
  • lindala's Blog
  • anexia's Blog
  • Lucina's Blog
  • Schnecka's Blog
  • Mann macht.
  • quiltissimo's Blog
  • chrisleoni's Blog
  • CK-Wohntrend's Blog
  • Zauberpuffel's Blog
  • Christarolf's Blog
  • Brottopf's Blog
  • Tommy31's Blog
  • snoopy14100's Blog
  • Roos93's Blog
  • filzmaus's Blog
  • RitaMae's Blog
  • stoha's Blog
  • der Nachbar's Blog
  • biggie's Blog
  • nancyh's Blog
  • stippi112's Blog
  • smily's Blog
  • Pat's Blog
  • stickmichi's Blog
  • Smithi's Blog
  • kiddisanne's Blog
  • krebsanne's Blog
  • merlinpepino's Blog
  • Lachgummimonztaa's Blog
  • Querschnitt Blog
  • Helga Baird's Blog
  • ttzzzzzz's Blog
  • Asti's blog
  • DAT STOFFELCHEN's Blog
  • Lipizzanerin's Blog
  • lillymausdubai's Blog
  • Entchen68's Blog
  • lillymaeuschen's Blog
  • Karin Wedler's Blog
  • Kuchenschnecke's Blog
  • Aficionada's Blog
  • noiram's Blog
  • mutzenmandel's Blog
  • hellen's Blog
  • prima_lisa's Blog
  • drachenline's Blog
  • uhofmann's Blog
  • niklas's Blog
  • u.boellert's Blog
  • Baumkind's Blog
  • alaebaba's Blog
  • Carla67's Blog
  • Raschi's Blog
  • Naehfrau's Blog
  • Knuffelchen's Blog
  • jessax's Blog
  • Gesine's Blog
  • Veri's Blog
  • ursulinenmutter's Blog
  • nickel's Blog
  • Nera's Blog
  • taylor t.'s Blog
  • taschenbiene's Blog
  • felihexe's Blog
  • aprikaner's Blog
  • griselda's Blog
  • miss_nice_!'s Blog
  • mamafee's Blog
  • Almut Bree's Blog
  • dorafo's Blog
  • pelle-1969's Blog
  • tigerbifi's Blog
  • Nerwen's Blog
  • Lady Julia's Blog
  • mandyftl's Blog
  • Birgit83's Blog
  • samu's Blog
  • kreativeelfe's Blog
  • Ponbaby's Blog
  • Machi's Blog
  • Simons Mama's Blog
  • Jenny999's Blog
  • Dagmar21's Blog
  • Yvonnchen's Blog
  • N!NA's Blog
  • barbara09's Blog
  • wolkenstuermer's Blog
  • inapina's Blog
  • Airihnaa's Blog
  • Cantarella's Blog
  • Maria-Elke's Blog
  • Kaiserpinguin's Blog
  • tuffi's Blog
  • buntiges's Blog
  • Spagettiträger's Blog
  • gaby50's Blog
  • Dida's Blog
  • Kind der Sonne's Blog
  • Frau-Jule's Blog
  • slashcutter's Blog
  • *Marian*'s Blog
  • Felyn's Blog
  • von Wuschel's Blog
  • chnepo's Blog
  • Nähschachtel´s Nähwelt
  • Sonja1982's Blog
  • Nanne's Blog
  • Mahopf's Blog
  • abendfrieden's Blog
  • Sew-Ann's Blog
  • oemmes47's Blog
  • murmel's Blog
  • Degustation's Blog
  • Powerfrau's Blog
  • jamiflo's Blog
  • Bicky's Blog
  • KERSTIN näht...
  • AnneHanne's Blog
  • Schneedi´s Schatzkiste
  • FrauPuhvogel's Blog
  • Motivations - Lob - Zeig - Seite von Lydia
  • mimax's Blog
  • smila's Blog
  • Agentur Mix Max's Blog
  • silberstern's Blog
  • Velos Nähkränzchen
  • neuling1975's Blog
  • Omale's Blog
  • Der Nahttrenner
  • Möhrchen's Blog
  • elenayasmin's Blog
  • Die Bücher, die Schnitte und der Stoffschrank
  • stofftante's Blog
  • Ute71's Blog
  • ztunsel's Blog
  • dickespaulinchen's Blog
  • maja´s Traumland
  • Denisemama's Blog
  • sany's Blog
  • leni.thunimaus's Blog
  • Das Gretchen's Blog
  • Sabine-All's Blog
  • ldaniel's Blog
  • stinchen's Blog
  • Sibilla's Blog
  • Maikäfer's Blog
  • jadi's Blog
  • radofix's Blog
  • Vöglein's Blog
  • Bellatrix_33's Blog
  • Zwirn71's Blog
  • friemelana's Blog
  • Patou's Blog
  • XiA's Blog
  • philocat's Blog
  • Eni-Lu's Blog
  • Gitte Soest's Blog
  • ratacrash1962's Blog
  • LINKLE's Blog
  • MohnA
  • noir's Blog
  • kleinermuffin's Blog
  • Valuschka's Blog
  • Haus 1958's Blog
  • Tapsie83's Blog
  • pingu88's Blog
  • jadegruen's Blog
  • Pfaff262's Blog
  • Angela G.'s Blog
  • Schnatzmann's Blog
  • Margit Fiedler's Blog
  • Legaia's Blog
  • Sewbra's Blog
  • mk2702's Blog
  • gottima's Blog
  • maroepur's Blog
  • Claudia´s Catwalk
  • palev271's Blog
  • Mondschattentänzerin's Blog
  • wurich's Blog
  • Lena1960's Blog
  • *Sue*'s Blog
  • Cellardoor's Blog
  • Computerschnuffi's Blog
  • BBB's Blog
  • kaita's Blog
  • Laguna's Blog
  • MORO's Blog
  • Guilitta2000's Blog
  • patchmotherch's Blog
  • sisue's Blog
  • Bibu's Blog
  • bea2312's Blog
  • rosie*the*riveter's Blog
  • MiriamK.'s Blog
  • Mummelito's Blog
  • Karin r.'s Blog
  • Hasenfuss's Blog
  • Transalp's Blog
  • wuseltina's Blog
  • steinmuhly's Blog
  • Bea.Kahl's Blog
  • Isabela's Blog
  • Calypso-Feenwerkstatt's Blog
  • maren1503's Blog
  • violaine's Blog
  • stickinge's Blog
  • ulli.schmid's Blog
  • Sanibelle's Blog
  • Maxmarie's Blog
  • Bukhuu's Blog
  • onkelVoM's Blog
  • soldi's Blog
  • Noch ein roter Faden
  • Lissa's Blog
  • Klaudia's Blog
  • Dress in a Box's Blog
  • herzenssachen's Blog
  • stichfest
  • *Inchen*'s Blog
  • loreen's Blog
  • schmusesuse's Blog
  • Zickzack 66's Blog
  • Courleys's Blog
  • biggilein's Blog
  • muellerin7's Blog
  • *ilsebilse*'s Blog
  • Bianca2107's Blog
  • Winterfee's Blog
  • luttirosakater's Blog
  • cucito morito's Blog
  • Elnafan's Blog
  • woodmaster's Blog
  • creamotion's Blog
  • ani_stern's Blog
  • Strickliesel-Berlin's Blog
  • Nicolina74's Blog
  • luckynessi's Blog
  • me3ko's Blog
  • Annkara's Blog
  • Marci's Blog
  • VERFLIXT & ANGE*näht
  • femajuke's Blog
  • ischilly's Blog
  • carolascollection's Blog
  • ija27's Blog
  • zilly1's Blog
  • matti's Blog
  • janabadebe's Blog
  • JaniNails's Blog
  • Lieby's Blog
  • Claßen's Blog
  • Jumama's Blog
  • Hobby Schneiderlein's Blog
  • IneShandmade's Blog
  • folkertS's Blog
  • heike*62's Blog
  • schlemmerzunge's Blog
  • Sini's Blog
  • patcherin Gisela's Blog
  • Setsuna's Blog
  • ulli-lulli's Blog
  • brofa's Blog
  • Windspiel's Blog
  • schneiderlein.s's Blog
  • nona1397's Blog
  • nähmami's Blog
  • Lumumba's Blog
  • Farina's
  • quiltnädele's Blog
  • Chachea's Blog
  • GundiGiraffe's Blog
  • titeuf's Blog
  • kamichri's Blog
  • Birgit Hofmann's Blog
  • étoile's Nähzimmer
  • Snickers's Blog
  • baeckerin7's Blog
  • svenson's Blog
  • ColourFly's Blog
  • ive25's Blog
  • Emmalein's Sticheleien
  • suseba's Blog
  • elasmus's Blog
  • Sissy24's Blog
  • ruacentral792's Blog
  • Stoffkatze's Blog
  • dina***'s Blog
  • Keksilein's Blog
  • ursula walther's Blog
  • Fliegende Nadel's Blog
  • SEW-IH's Blog
  • Mach´s einfach...!
  • kruemel1975's Blog
  • chantal.stucki's Blog
  • Shayariel's Blog
  • susi04's Blog
  • running_inch's Blog
  • sdokstyle's Blog
  • Timeni's Blog
  • nabousteit's Blog
  • stickzenzi's Blog
  • maxima's Blog
  • Zwirnzicke's Blog
  • smart-girl's Blog
  • kitana159's Blog
  • vintoria's Blog
  • Sigrid-Kira's Blog
  • josef's Blog
  • ams-go's Blog
  • inselkind1210's Blog
  • corvuscorax's Blog
  • taray's Blog
  • Twiekie's Blog
  • Wolkenspiel's Blog
  • Allerlei
  • sucojema's Blog
  • Susannes Blog
  • vancouver19's Blog
  • Susn/Wien's Blog
  • Slim's Blog
  • *Kadiri*'s Blog
  • jini's Blog
  • FrauMitFrosch's Blog
  • neuanfänger's Blog
  • creatissimo's Blog
  • Siebenstein's Blog
  • uschi47's Blog
  • littlemum's Blog
  • nähmarie's Blog
  • fascilla's Blog
  • Christiane07's Blog
  • risti's Blog
  • Nixe28s kreative Machenschaften
  • tanzkatze's Blog
  • tehmen stoff's Blog
  • Flotte Nancy's Blog
  • elado's Blog
  • kleineElfen's Blog
  • Kawkas's Blog
  • JPLH's Blog
  • ina6019's Blog
  • Alex80's Blog
  • helga111's Blog
  • angelixs's Blog
  • Akelei's Blog
  • AS.Spb's Blog
  • sohnpuck's Blog
  • evenkin's Blog
  • bieberlammfell's Blog
  • happystick's Blog
  • spitznase74's Blog
  • gorwenna's Blog
  • Chnuesi's Blog
  • dudiko's Blog
  • Naht-Zugabe
  • c-lay's Blog
  • rito28's Blog
  • Mützelchen's Blog
  • schneckerl's Blog
  • flabison's Blog
  • Uckerkönig's Blog
  • SchmetterlingsKüsschen's Blog
  • HKB's Blog
  • L. Dagmar's Blog
  • e-c's Blog
  • Roswitha Ka's Blog
  • haniah's Blog
  • Esbjerg4711's Blog
  • Christy's Blog
  • susanne heinrich's Blog
  • Nicodella's Blog
  • die-stiefoma's Blog
  • lillyhannah's Blog
  • Alexa74's Blog
  • baba71's Blog
  • biggimausi's Blog
  • b.schwehn's Blog
  • farinelli's Blog
  • Viper08's Blog
  • tesafilm's Blog
  • twini's Blog
  • minivo's Blog
  • http://feendesign.blogspot.com/
  • Miriam van Bommel's Blog
  • rina4more's Blog
  • Rosemarie1's Blog
  • Iris B.'s Blog
  • seemownay's Blog
  • kapuzine's Blog
  • Nähendes Chaos's Blog
  • chuck's Blog
  • Mamamajean's Blog
  • gobbofan's Blog
  • Nane79's Blog
  • naehmaus46's Blog
  • mollymaus's Blog
  • tabea6361's Blog
  • schnadi's Blog
  • NElke311's Blog
  • skanna's Blog
  • sewsonja's Blog
  • Heidi Gisbertz's Blog
  • santander's Blog
  • Trinschen's Blog
  • nähratte's Blog
  • Oma "Wau-Wau"
  • Arinaga's Blog
  • Barle74's Blog
  • Witha's Blog
  • enola09's Blog
  • Ute1966's Blog
  • rightguy's Blog
  • GrisiB's Blog
  • Tilla Tupf's Blog
  • Effie48's Blog
  • tigger.and.pooh's Blog
  • dolomitix's Blog
  • cinderella12's Blog
  • tatuffi's Blog
  • Friesenstern's Blog
  • nalpon's Blog
  • 00_angel's Blog
  • chemarto's Blog
  • teddyjutta's Blog
  • Anonymus's Blog
  • CoronarJunkee's Blog
  • susasim's Blog
  • Maija-Taj's Blog
  • SonjaAngelika's Blog
  • Strickparadies
  • fusselmieze's Blog
  • karingb's Blog
  • MartKrae's Blog
  • Dagobert's Blog
  • Mackie's Blog
  • elkaS' Notizen
  • Ju.'s Blog
  • Bathina's Blog
  • love2sew's Blog
  • Gloria's Blog
  • minou83's Blog
  • happymoda's Blog
  • urmel2907's Blog
  • Almuts Geschreibsel
  • margitk66's Blog
  • uschi 4000's Blog
  • levingne's Blog
  • GloriaSZ's Blog
  • M. Ramona's Blog
  • http://pubertfuesse.blogspot.com/
  • Junikäfer's Blog
  • Euzebia's Blog
  • Cassio's Blog
  • strickgoldy's Blog
  • elinor.mader's Blog
  • happyjulia's Blog
  • annfried's Blog
  • Tubaline's Blog
  • Waldelfenkind's Blog
  • KiWa's Blog
  • Oma-Eis's Blog
  • vjestica's Blog
  • tell's Blog
  • Bestemamaderwelt's Blog
  • sasuchri's Blog
  • bloedkolben's Blog
  • fam.kk's Blog
  • verenabod's Blog
  • giesi's Blog
  • garota's Blog
  • mecki.m's Blog
  • schneidertine's Blog
  • Nicki74's Blog
  • Resiii's Blog
  • koko0015's Blog
  • blanchehelge's Blog
  • Suse-Le's Blog
  • happymama's Blog
  • schnucksetippel's Blog
  • Catweazle's Blog
  • Anjuly's Blog
  • mizoal's Blog
  • gutschein's Blog
  • claro's Blog
  • Freude am Nähen's Blog
  • addictedtofabric's Blog
  • Kräuterlieschen's Blog
  • Quetschfalte's Blog
  • neandertaler's Blog
  • Swieti's Blog
  • Flipi's Blog
  • Daspi525's Blog
  • nane's Blog
  • krativwerkstatt anita's Blog
  • Die Welt der kleinen Trümmerlotte...
  • Franca78's Blog
  • zwirnshupfer's Blog
  • Angela K.'s Blog
  • SpaceCat's Blog
  • Nouyoub's Blog
  • ViriDesign's Blog
  • c.koehler's Blog
  • teddyfee's Blog
  • dbncreativ's Blog
  • XHAYKAR's Blog
  • zaubermaus555's Blog
  • tinah1982's Blog
  • Paxonline's Blog
  • Rose Rugose's Blog
  • Topcat's Blog
  • Mackie1957's Blog
  • Michel1981's Blog
  • sghbambi's Blog
  • Susi Wolf's Blog
  • Puppen Stella's Blog
  • Epimedium's Blog
  • Elisabeth-Udo's Blog
  • Lenamaus2105's Blog
  • Angel56's Blog
  • amor's Blog
  • Silence dans le fil - Stille im Faden(lauf)
  • sanuk's Blog
  • Püpps's Blog
  • Nujane's Baustellen
  • Blumen's Blog
  • NähenKreativ's Blog
  • little_ank's Blog
  • gelberose's Blog
  • gerry110's Blog
  • mocle's Blog
  • Jule1981's Blog
  • Anaj's Blog
  • gruendete's Blog
  • Flickenmago's Blog
  • Hexenmaus's Blog
  • isibell's Blog
  • huppe's Blog
  • Waleem's Blog
  • http://schneiderprospekt.blogspo t.com/
  • powerzottel's Blog
  • Sovlie's Blog
  • zwergenaufstand's Blog
  • Goedi*'s Blog
  • whe's Blog
  • Patchylein's Blog
  • Krümmelchen79's Blog
  • Mime's Blog
  • Poohbaer's Blog
  • Bianfey's Blog
  • roeckeline's Blog
  • bluescat's Blog
  • Javea's Blog
  • OmaBrina's Blog
  • vab's Blog
  • Skrollan_ac's Blog
  • wattens4's Blog
  • Hideyous Nähzimmer
  • SchranzTanzMaus's Blog
  • Broody's Blog
  • Spatzelina Design
  • Linge's Blog
  • Désirée's Blog
  • esther1966's Blog
  • Debora's Blog
  • Siria's Blog
  • Willem's Blog
  • mel_b's Blog
  • fliederhexe24's Blog
  • Texas's Blog
  • Waltraud´s Nähstube's Blog
  • Stoffkontor's Blog
  • Belisana's Blog
  • Flatmon's Blog
  • VolkerS's Blog
  • Zitroenchen's Blog
  • Lissy Lemm's Blog
  • Lysi's Blog
  • Fliegenpilzwerkstatt's Blog
  • Nina Rath's Blog
  • Kathleeny's Blog
  • Clematis57's Blog
  • make_my_day_stitch's Blog
  • Leann braucht keinen Blog!
  • Ildiko's Blog
  • Bruni Leibacher's Blog
  • pischaela's Blog
  • Thelina's Blog
  • ankerpunkt's Blog
  • Manina's Blog
  • hörbi's Blog
  • zuckerdrache's Blog
  • ...aber bitte mit Milch ;)
  • Maurash's Blog
  • almenrausch's Blog
  • saphirwings's Blog
  • Neelie's Blog
  • Howie's Blog
  • kessi50's Blog
  • schönesleben's Blog
  • sana's Blog
  • Interpassivität
  • mella.ronny's Blog
  • gummibärchen72's Blog
  • Cebollita's Blog
  • Sommersprosse4you's Blog
  • jukatron's Blog
  • Knopfloch's Blog
  • Riko's Blog
  • hexe_angie's Blog
  • DraWi's Blog
  • Stoffschreck
  • netti936's Blog
  • As-enibas's Blog
  • carmen37's Blog
  • annimonika's Blog
  • 1001 Niete's Blog
  • Luana1985's Blog
  • datHexchen's Blog
  • Elphaba´s Hexenküche
  • zipfelschmiede-UNIKATE
  • YvesWe's Blog
  • minerva08's Blog
  • csitzmann2001's Blog
  • DiLona's Blog
  • Lisa63's Blog
  • sina112's Blog
  • tako's Blog
  • luka2406's Blog
  • Neumondkinds Sammelsurium
  • bricabä's Blog
  • Nicibiene's Blog
  • mevchen's Blog
  • Mewe's Blog
  • augensternlein's Blog
  • bambola1704's Blog
  • Manolaki1004's Blog
  • Dotty's Blog
  • Feminin82's Blog
  • kiseki's Blog
  • Barti's Blog
  • lulu123's Blog
  • Brathendel's Blog
  • gerlinde57's Blog
  • tulpe.k's Blog
  • kijala's Blog
  • modeste's Blog
  • Aller Anfang ist schwer...
  • medion's Blog
  • dowo1981's Blog
  • N4A's Blog
  • loli18's Blog
  • Anhadema's Blog
  • Feger's Blog
  • sanyas's Blog
  • MiriMiriMiri's Blog
  • nerd's Blog
  • sarogla's Blog
  • irotier's Blog
  • online-hugo's Blog
  • isi mama's Blog
  • Kleine Schwester's Blog
  • Little Old Cottage
  • Michaela65's Blog
  • Asahudine's Blog
  • new-sew's Blog
  • nähanna's Blog
  • Waldmeister's Blog
  • sternenkind1988's Blog
  • DoroDC's Blog
  • ullinier's Blog
  • MKF's Blog
  • melaine's Blog
  • Keylie's Blog
  • storytobi's Blog
  • CorinaK's Blog
  • abby's Blog
  • Damenkleidermacherin's Blog
  • Nähspezi's Blog
  • Seifenblase's Blog
  • Ukki's Blog
  • Natalka's Blog
  • abnäher's Blog
  • Gothic-Lolita's Blog
  • gittelie's Blog
  • crath_98's Blog
  • SchwarzerFaden's Blog
  • Melyanna's Blog
  • Schokomell's Blog
  • Pignoli's Blog
  • rhirsch's Blog
  • Mimihopps's Blog
  • blechkopp1's Blog
  • porscheeggers's Blog
  • xpepep's Blog
  • Gagule's Blog
  • Nine89's Blog
  • mbkon's Blog
  • Celebrindor's Blog
  • zauberauswolle's Blog
  • Martha100's Blog
  • Frau_Rosenrot's Blog
  • Lunika's Blog
  • jule-jette's Blog
  • eigenundanders2's Blog
  • ruth1938's Blog
  • sandysun's Blog
  • supersonic's Blog
  • karlin's Blog
  • carlosberner's Blog
  • stoffelli's Blog
  • lexadog's Blog
  • liebling's Blog
  • issi222's Blog
  • BiancaG's Blog
  • STOFFelliese's Blog
  • Sayuri's Blog
  • Spook's Blog
  • clueless's Blog
  • ela-mammi's Blog
  • Flufftail's Blog
  • Evanda's Blog
  • bunterkreis's Blog
  • 1466andreaz's Blog
  • angelikaschweizer's Blog
  • Pesuka's Blog
  • elazteca_de's Blog
  • schwedenmädle's Blog
  • eselsöhr's Blog
  • ~*Jenny*~'s Blog
  • katinka´s's Blog
  • Mein kunterbuntes Blöggle....
  • martinahardt's Blog
  • SteffiH's Blog
  • creative22's Blog
  • Stoffissimo's Blog
  • *fröschli*'s Blog
  • heidscha's Blog
  • *Isy*'s Blog
  • FadenFreundin's Blog
  • Sherazade's Blog
  • Libby's's Blog
  • ameli's Blog
  • margy's Blog
  • Stefanie66's Blog
  • Kerstin 81's Blog
  • Simo's Blog
  • Edie K.'s Blog
  • miapia79's Blog
  • rottcl's Blog
  • diana597's Blog
  • blütenmaer's Blog
  • Trollinge's Blog
  • anamaria's Blog
  • Anmasi`s Welt
  • Surya's Blog
  • ladylion70's Blog
  • Steffilinchen's Blog
  • öse2009's Blog
  • JulienJolene's Blog
  • Bora's Blog
  • kleineHexeHB's Blog
  • lavendeleis's Blog
  • blitzi's Blog
  • thaller's Blog
  • reikoon's Blog
  • Ganty's Blog
  • Mein Tagebuch
  • Tisnet's Blog
  • Mami3's Blog
  • Filia's Blog
  • Garpur's Blog
  • MoniMeyer's Blog
  • Tooni's Blog
  • fingerhutamfinger's Blog
  • nilsfisch's Blog
  • Ulhele's Blog
  • Bea-design-for-kids's Blog
  • awesomelove's Blog
  • Essingen's Blog
  • Ysabet's Blog
  • orientboy's Blog
  • susegaier's Blog
  • Miss_Sandra89's Blog
  • praschek's Blog
  • NONO - NotNormal - lustiges Querbeeet Bloggen;)
  • honeyass's Blog
  • Zwillimama's Blog
  • Kurven und Ecken
  • creative2144's Blog
  • spuzie's Blog
  • pfauchi1980's Blog
  • dorothea 51's Blog
  • muggelstein's Blog
  • Bügelmuffel's Blog
  • illusia's Blog
  • Stengelchen01's Blog
  • Meine Werke
  • A.H.'s Blog
  • mucky1981's Blog
  • Sternie's Blog
  • Plaqu3's Blog
  • blasebalg's Blog
  • Sabine Jahn's Blog
  • Summer2009's Blog
  • amispatzi's Blog
  • anamada59's Blog
  • gwennymaus's Blog
  • Schnipsel1984's Blog
  • Büchermaus's Blog
  • Tiger-Sophi's Blog
  • BaileyX2000's Blog
  • Matilda's Blog
  • Saturia's Blog
  • Shapur's Blog
  • Linebine's Blog
  • sucantares's Blog
  • hadumonth's Blog
  • shivaree's Blog
  • SabrinaSuess's Blog
  • Miniwalkuere's Blog
  • Träshique's Blog
  • Tinakind's Blog
  • Stoffwurm's Blog
  • ErikaZ+'s Blog
  • Schneckchen1973's Blog
  • watja79's Blog
  • Nähmaus49's Blog
  • meinemein's Blog
  • shashava's Blog
  • däumelinchen's Blog
  • mhjacj's Blog
  • Töckti's Blog
  • Duba's Blog
  • Coli's Blog
  • nax's Blog
  • Mali23's Blog
  • dietzchristine's Blog
  • Andrea Treffpunkt Elle's Blog
  • Wollknäuel_ela's Blog
  • Christina 1's Blog
  • Duncan's Blog
  • ulrike gropp's Blog
  • monikanuni's Blog
  • maier's Blog
  • nette233's Blog
  • Gabi07's Blog
  • Anfangen's Blog
  • SusanneH's Blog
  • kotehokk's Blog
  • Suche Anleitung
  • suki-flame's Blog
  • DieNähhexe's Blog
  • Indianernessel's Blog
  • Pfaff_60's Blog
  • klaraklara's Blog
  • Ulrike Nägele's Blog
  • Creo's Blog
  • Weide's Blog
  • fipsi's Blog
  • rollermaus's Blog
  • Edea's Blog
  • telly415's Blog
  • BellaModa's Blog
  • Antill's Blog
  • liselotte1's Blog
  • day-c's Blog
  • joschi3690's Blog
  • pfeiferlspieler's Blog
  • MichaelF's Blog
  • gruschel's Blog
  • jes01's Blog
  • lottakind's Blog
  • Stoffakrobatin's Blog
  • Reeni`s Design
  • Arven's Blog
  • hier wird studiert
  • anettcorvette's Blog
  • Fenya's Blog
  • eris's Blog
  • quassel2501's Blog
  • Heike222's Blog
  • beba's Blog
  • ruebeundratz's Blog
  • patch-art's Blog
  • kunigunde von und zu's Blog
  • Starterin's Blog
  • Rente's Blog
  • seelenwarm's Blog
  • vira1210's Blog
  • _serena's Blog
  • Lore19's Blog
  • aelphy's Blog
  • aklasseinschwarz's Blog
  • devilnadine's Blog
  • HeikeH's Blog
  • Stickteufel's Blog
  • claudiana's Blog
  • Herzensstiche's Blog
  • jeromin's Blog
  • nähmamsel's Blog
  • Towdy's Blog
  • Beverley's Blog
  • 1paloma1's Blog
  • Lilliana's Blog
  • Joco's Blog
  • rollegarn's Blog
  • kiora's Blog
  • MamaKruemel's Blog
  • QuickbornClan's Blog
  • blacksheep538's Blog
  • aquamarin2's Blog
  • KittyFantastico's Blog
  • goergen's Blog
  • thebuttonmaker's Blog
  • Dorotheas erster Blog
  • orsi's Blog
  • Susiplanet's Blog
  • oogs's Blog
  • sy-rainbow's Blog
  • Patricia#'s Blog
  • peter nrw's Blog
  • Esther Hübner's Blog
  • Pelo's Blog
  • ecki98's Blog
  • Ann1's Blog
  • samba's Blog
  • neuekleiderfürprinzessin's Blog
  • lina1202's Blog
  • mukku-mukku
  • mabba's Blog
  • Stoffe, Schals und Tücher aus Seide
  • almani1972's Blog
  • beekiddi's Blog
  • naehmaschinenfritze's Blog
  • a.nett's Blog
  • Ganz neu und unbedarft, aber frisch ans Werk :)
  • Martin-VKM's Blog
  • Selbermacherin's Blog
  • Stoff*Fee's Blog
  • Lili_1's Blog
  • jacop's Blog
  • ElectricMuse's Blog
  • Baccardi's Blog
  • Randy's Blog
  • lijuna's Blog
  • wischel's Blog
  • haake's Blog
  • Meiki1504's Blog
  • Tamarina's Blog
  • flickwerktante's Blog
  • Qwüffel's Blog
  • pips_one's Blog
  • emmatje's Blog
  • Anna Maria2's Blog
  • gelli's Blog
  • kamina's Blog
  • PharmDocbync's Blog
  • KerstinMH's Blog
  • Petra Kleinert's Blog
  • NDi76's Blog
  • lillifee7's Blog
  • Amana's Blog
  • prince-princess's Blog
  • redandpink's Blog
  • polarwolf's Blog
  • Tillus's Blog
  • Midgard's Blog
  • Fashion-Kids's Blog
  • Èäåçè's Blog
  • femineus's Blog
  • dgela04's Blog
  • Verflixt und zugenäht ...
  • conny00's Blog
  • Newbear's Blog
  • Sissimode's Blog
  • patricioii's Blog
  • Kleidträger's Blog
  • sannylein's Blog
  • farbenmix's Blog
  • LinaLuna's Blog
  • lilapulver's Blog
  • tinitroll's Blog
  • Ranita's Blog
  • sternchen876's Blog
  • Madeira Garne's Blog
  • NeuNäherAnna's Blog
  • knegge's Blog
  • Kitkath's Blog
  • hüthchen's Blog
  • biene23's Blog
  • Janniks Mama's Blog
  • DirndlStore's Blog
  • Purzel1975's Blog
  • Albhütte's Blog
  • Angelika Li.'s Blog
  • sunny39's Blog
  • gaenseliesel's Blog
  • KleinerElch's Blog
  • Mein erster Blog (& dazu noch sauwenig Erfahrung mit Computer im Allgemeinen) -- na das kann ja noch was werden!
  • Johanna F's Blog
  • Pfirsichpfluecker's Blog
  • Petz's Blog
  • dagimami's Blog
  • Romina1's Blog
  • svenjajander's Blog
  • weiße_hexe's Blog
  • Würmchen's Blog
  • *emili*'s Blog
  • laika*'s Blog
  • Besahira's Blog
  • Kirschbluete's Blog
  • sarahsowiso's Blog
  • Strickforums-frieda's Blog
  • jakesmith's Blog
  • Nen Blog halt ;)
  • superlilly's Blog
  • Titanium's Blog
  • mutzi's Blog
  • lillyms's Blog
  • tausendsassa's Blog
  • bettpfannenblau's Blog
  • spotlight_04's Blog
  • Siebenkind7's Blog
  • sausemaus77's Blog
  • Finn Schuh's Blog
  • mariallena's Blog
  • anne09's Blog
  • pfaff138's Blog
  • Jurababe's Blog
  • Rübchen's Blog
  • *Leni*'s Blog
  • Fräulein Berger's Blog
  • hdwolle's Blog
  • stilecht's Blog
  • mawentelina's Blog
  • FlotteMotte's Blog
  • nilli67's Blog
  • Lynked's Blog
  • Mare325's Blog
  • RedAngelsKiss's Blog
  • tom-tivo's Blog
  • kosta1983's Blog
  • marian28's Blog
  • 69byrd's Blog
  • garcia's Blog
  • chispa's Blog
  • Vanilia's Blog
  • Daniel Flach's Blog
  • diamond51's Blog
  • Maschenzähler's Blog
  • KoobCam's Blog
  • pixilaty's Blog
  • Sternenkind55's Blog
  • Abschlussballkleid
  • sonja_73's Blog
  • partaxy's Blog
  • Anfänger blogt
  • nesimo's Blog
  • frankiepaul's Blog
  • blutmond's Blog
  • SewSanne's Blog
  • dodt3's Blog
  • Cottage-Rose's Blog
  • kostuem-naehwerkstatt's Blog
  • Ellen Ritschel's Blog
  • Menziken's Blog
  • Winnesky's Blog
  • tinker's Blog
  • DanaLara's Blog
  • isabella477's Blog
  • Elgi72's Blog
  • sweet-golden's Blog
  • 1421's Blog
  • nadelpet's Blog
  • ödi87's Blog
  • snagoo's Blog
  • stewball's Blog
  • Patchlotte's Blog
  • Annfale's Blog
  • denisandra's Blog
  • windpaissing's Blog
  • dieGräfin's Blog
  • Näh-AG's Blog
  • sag's Blog
  • GabyAnna's Blog
  • Makigaka's Blog
  • Esch Michel's Blog
  • KleinesBiest's Blog
  • Alisna's Blog
  • KL0110's Blog
  • Wienerin60's Blog
  • DonHiecko's Blog
  • iswi's Blog
  • Quantumlock's Blog
  • liliblaublau's Blog
  • musterartig's Blog
  • olskebolske's Blog
  • ninusch's Blog
  • minibini's Blog
  • sophia wagner's Blog
  • zamsel's Blog
  • TiffyL's Blog
  • lisimaus's Blog
  • badenixe's Blog
  • anni-kant's Blog
  • amy-lee's Blog
  • TomSawyer's Blog
  • Claudia1983's Blog
  • jo1966's Blog
  • kathrinchen1964's Blog
  • msbeanie's Blog
  • Danielage's Blog
  • Siewillja's Blog
  • finchens's Blog
  • Nähservice Renate's Blog
  • lanora's Blog
  • Lytti's Blog
  • Emma4's Blog
  • michelle_h's Blog
  • Kirke's Blog
  • Kids-MALU's Blog
  • Hildegardmeier's Blog
  • fasi-stick's Blog
  • moses1971's Blog
  • Surfrose's Blog
  • stichlerin's Blog
  • Mütterchen's Blog
  • *Doris*'s Blog
  • schnittchen-online's Blog
  • Beritbank's Blog
  • BambiniDoni's Blog
  • diefotograefin's Blog
  • radieschen's Blog
  • Sandrini's Blog
  • paffi's Blog
  • 79catanddog's Blog
  • hobbynaaister's Blog
  • Ideen, Ideen, Ideen - woraus Projekte entstehen!?!
  • logokrawatte's Blog
  • mogligoofy's Blog
  • pharao's Blog
  • hasenpummi's Blog
  • eska100's Blog
  • wuffelwelt's Blog
  • Mariechen6's Blog
  • jungecl's Blog
  • Ms.Caty's Blog
  • Ivonne Böhm's Blog
  • vulhuggi's Blog
  • hahexa's Blog
  • Doja's Blog
  • zippelzappel's Blog
  • Cosmee ! - Langes Fädchen - Faules Mädchen
  • mama²'s Blog
  • Patchworklieschen's Blog
  • ckrueger's Blog
  • labellavita's Blog
  • Dirndls's Blog
  • Andasan's Blog
  • c43amg1998's Blog
  • Südstaatenlady's Blog
  • Rübes Motivationsblog
  • uta bensel's Blog
  • damianus's Blog
  • A-Bird's Blog
  • rinetta's Blog
  • schlawiner's Blog
  • radis69's Blog
  • Marila's Blog
  • samy27's Blog
  • Mondalpha's Blog
  • goa-wear's Blog
  • anja79's Blog
  • 3Cherries's Blog
  • snoopie7119's Blog
  • Hexenschneiderin's Blog
  • lottic's Blog
  • 3DfxLisa's Blog
  • moosteufel's Blog
  • Tom1555's Blog
  • hakki's Blog
  • georatt09's Blog
  • neolloverly's Blog
  • naehcafefrankfurt's Blog
  • hasenheim's Blog
  • Gazellchen's Blog
  • SummerTime's Blog
  • Patchlisa's Blog
  • Dracherl's Blog
  • Annemarii's Blog
  • Designer-Kleidung zum Verkauf
  • larissa lebkuchen's Blog
  • galvan's Blog
  • erdbeersmooty's Blog
  • bedressed's Blog
  • rocabeth's Blog
  • Lego's Blog
  • KathieS.'s Blog
  • Estel's Blog
  • bmeyer's Blog
  • Gute Miene's Blog
  • emers3208's Blog
  • Ela1979's Blog
  • reschine's Blog
  • Pescho's Blog
  • brownibag's Blog
  • Sputnik84's Blog
  • All_for_Eve's Blog
  • lederstruempfchen's Blog
  • Ödipus's Blog
  • Elidaschatz's Blog
  • Westfalengirl's Blog
  • Sahnestueck's Blog
  • natchen's Blog
  • ruempelstilzchen's Blog
  • xRosenquarz's Blog
  • Manet's Blog
  • Arya's Blog
  • Toller Käfer's Blog
  • jolinkijara's Blog
  • twinwings's Blog
  • nadinej's Blog
  • nähstern's Blog
  • patida's Blog
  • weig's Blog
  • Rotfloh's Blog
  • Jenny309's Blog
  • Kornblume's Blog
  • from-heaven's Blog
  • B. Lachmann's Blog
  • mickymaus123's Blog
  • Kimley's Blog
  • hase1941's Blog
  • Dörthe's Blog
  • aoni-hamsterle's Blog
  • Marmelinchen's Blog
  • wollongong's Blog
  • GEGENPOHL's Blog
  • Benitez's Blog
  • Charly62's Blog
  • spelti's Blog
  • fraupünktlich's Blog
  • TraumStube's Blog
  • hamtras's Blog
  • baerbel_bk's Blog
  • Eddys-Futterteam's Blog
  • Rapunzelchen's Blog
  • LizTailor's Blog
  • Marc_H's Blog
  • Mein Atelier
  • thepainkill's Blog
  • *Nadelfee17*'s Blog
  • SchnipselLust
  • Bambienchen's Blog
  • Rollsaum's Blog
  • DasPips's Blog
  • crazy1955's Blog
  • lawida's Blog
  • wedo's Blog
  • nafouquet's Blog
  • donhpatr's Blog
  • Nettibär's Blog
  • schokokuchen's Blog
  • calotta22's Blog
  • Bovolini's Blog
  • Craft by Morgana
  • marmeline's Blog
  • stern310's Blog
  • Lady Fantasy's Blog
  • baumwollfaden's Blog
  • Bengis's Blog
  • Hildegard_Boderius's Blog
  • piala's Blog
  • martino-stoffe's Blog
  • bimbelle's Blog
  • rea silvia's Blog
  • Landliebe
  • Blanca089's Blog
  • Ivory2's Blog
  • strickie's Blog
  • El Porto
  • buntgarn's Blog
  • Martina49's Blog
  • ..IR.IS..FASHION..'s Blog
  • angi58's Blog
  • Carina80's Blog
  • Caro1919's Blog
  • shovelangel's Blog
  • Schneiderin1's Blog
  • witch69's Blog
  • wumrichter's Blog
  • isoncas's Blog
  • FC&AJ's Blog
  • Alfa's Blog
  • morebe's Blog
  • jennylena's Blog
  • Die Weise's Blog
  • tabse's Blog
  • Sorcha's Blog
  • lilleskat's Blog
  • stefan65's Blog
  • flauschie's Blog
  • Martaa's Blog
  • lotta0503's Blog
  • Zini259's Blog
  • http://cookie1983.blogspot.com/
  • MOHNBLUMEN's Blog
  • mags0104's Blog
  • TineBineMandarine's Blog
  • fusselfass's Blog
  • ulli13's Blog
  • tiri's Blog
  • Shirty's Blog
  • brigt's Blog
  • Norikus's Blog
  • Schneewittelchen's Blog
  • *Hildegard*'s Blog
  • Herbstlaub's Blog
  • schlafbaeren's Blog
  • LauriF's Blog
  • angie13506's Blog
  • frechdachse's Blog
  • forfour2003's Blog
  • Fadensalat
  • ninni09's Blog
  • gorchötalerli's Blog
  • Lescorsets's Blog
  • BEATRICA's Blog
  • Katja C.'s Blog
  • sylvimany's Blog
  • arim's Blog
  • piamuetze's Blog
  • Susi0811's Blog
  • Petra Janke's Blog
  • Carina_78's Blog
  • kaste2402's Blog
  • Auch in Kuldiga wird geschneidert...
  • Mausespeck32's Blog
  • paralyzed's Blog
  • Minirebell's Blog
  • BellaCH's Blog
  • prinzessinrosarot's Blog
  • Autoemb's Blog
  • mimilein's Blog
  • poigirl's Blog
  • -salome-'s Blog
  • Chokoladi's Blog
  • ifles's Blog
  • kleiderforum's Blog
  • Stef88's Blog
  • Suva's Blog
  • chantal1987's Blog
  • Stofflager-HH's Blog
  • minimi881's Blog
  • amyas's Blog
  • perskatze's Blog
  • schneiderlein7's Blog
  • snudel's Blog
  • nicrida's Blog
  • fatojoli's Blog
  • Marita Zuberwölfin's Blog
  • Akina's Blog
  • tollpatchig's Blog
  • Happydays's Blog
  • meta4's Blog
  • Nadine77's Blog
  • Nähfiddeley's Blog
  • Nordlicht2107's Blog
  • Jana2801's Blog
  • SarahBonn's Blog
  • Mönchen*14's Blog
  • arnopetra's Blog
  • Stoffzauberin's Blog
  • -Elisabeth-'s Blog
  • bifo's Blog
  • Katzerl's Blog
  • Lillymarlen's Blog
  • Koboldin's Blog
  • gerdi graef's Blog
  • lucy 73's Blog
  • spassquilterin's Blog
  • nbueel's Blog
  • LaFille's Blog
  • dizzymisslizzy's Blog
  • Lunchen08's Blog
  • Julia19700's Blog
  • uwe6914's Blog
  • kasikasikasi's Blog
  • Tenniscalle's Blog
  • StickFisch's Blog
  • buddy1234's Blog
  • uli8's Blog
  • CookingMama's Blog
  • ea1969's Blog
  • naehmaschine60's Blog
  • Brokkoli's Blog
  • kabelo's Blog
  • Saschwalle's Blog
  • heftfadenniete's Blog
  • Hulagirl's Blog
  • yanfabie's Blog
  • mombiggi's Blog
  • Guby's Blog
  • lauramilena's Blog
  • Gypsy-Sun's Blog
  • utello's Blog
  • Bourdieu's Blog
  • Heublume's Blog
  • angelika heinrich's Blog
  • Stephanie-die-Kleine's Blog
  • nähmaschinle's Blog
  • SchneFiMa's Blog
  • popluigi's Blog
  • Emithe's Blog
  • Doc Browning's Blog
  • mundtgerda's Blog
  • Lilit Schlede's Blog
  • ingeborg49's Blog
  • SylviaM's Blog
  • Calaya's Blog
  • BusyBuyer's Blog
  • Gebrochene-Nadel's Blog
  • Stoff-Schmied's Blog
  • Mauita's Blog
  • Steffanie65's Blog
  • liebelei's Blog
  • ZIP's Blog
  • manuela19800's Blog
  • bindyde's Blog
  • Mia-Ma's Blog
  • SiRu's Blog
  • Alexandra676's Blog
  • stachy's Blog
  • Tabimaus's Blog
  • Ursula1956's Blog
  • orgukolik's Blog
  • Meine Villa Kunterbunt
  • Renanati's Blog
  • jutta1960's Blog
  • DUMMESEITE's Blog
  • cimko0's Blog
  • Oon -A's Blog
  • Oma_Olga's Blog
  • clk65's Blog
  • stoffkleks's Blog
  • vamby's Blog
  • L*E.*U.*C.*H.*T.*E's Blog
  • Was kleines Feines, aber es ist vom mir....
  • h.s's Blog
  • guyra tirí's Blog
  • schwarzbunt1985's Blog
  • Melisande's Blog
  • Dr_Sarah's Blog
  • schneckenhaus5's Blog
  • BIOsFAIRe's Blog
  • PIMP YOUR PET's Blog
  • Acqua's Blog
  • Bienli's Blog
  • libu's Blog
  • Uta Kraft's Blog
  • Der Reisende oder nähen für Dummies...
  • Hannibal's Blog
  • xxcrazyme's Blog
  • landhauslook's Blog
  • dieter roesli's Blog
  • uppereastsider's Blog
  • majama's Blog
  • engelsideen's Blog
  • frotteehaus's Blog
  • kleinerwolkendrache's Blog
  • Tina1409's Blog
  • laDrapperia's Blog
  • stickrose's Blog
  • Feinsein's Blog
  • SergeantUSA's Blog
  • Paulamausens Blog
  • Silberstich's Blog
  • Biecaiphi's Blog
  • Pouwergirl's Blog
  • LM3610's Blog
  • Kirsche86's Blog
  • Zuzsa's Blog
  • Jalina's Blog
  • cinemon's Blog
  • kreativimquadrat's Blog
  • mamaroe's Blog
  • lilimie's Blog
  • napli's Blog
  • MoHo's Blog
  • Immertreu's Blog
  • MariCris's Blog
  • Agiline's Blog
  • Vakoni's Blog
  • Heidi Hamburg's Blog
  • Nicole1771's Blog
  • gubigosa's Blog
  • Hello Kitty
  • Pottmarie's Blog
  • Lubri's Blog
  • kreativewelt's Blog
  • Bella53's Blog
  • sayjai's Blog
  • smiy's Blog
  • Melli´s kleine verrückte Welt
  • cleo73's Blog
  • carrie bradshaw's Blog
  • allersuselei's Blog
  • Dywaith1976's Blog
  • LaLaura's Blog
  • ElkeBrossartWittek's Blog
  • LadySibyll's Blog
  • moia16's Blog
  • Mokind's Blog
  • danimaus80's Blog
  • Lulajo71's Blog
  • kindercamprobin's Blog
  • Angela Harms's Blog
  • CC1000's Blog
  • C-T's Blog
  • DarkNightWomen's Blog
  • gartensuppe's Blog
  • Florabella's Blog
  • ayselma's Blog
  • Phönix hand-nähmaschine's Blog
  • schnitzlsusi's Blog
  • LydiaK's Blog
  • blaudruckstoffe's Blog
  • Heikemika's Blog
  • DerStoffbaer's Blog
  • LissyLoo's Blog
  • Quiltmoose's Blog
  • motte83's Blog
  • moda_italiana's Blog
  • Anja näht einfach's Blog
  • Nährausch's Blog
  • Buchstabensalat's Blog
  • designkultur_koeln's Blog
  • katja | stoff'n's Blog
  • akstraesser's Blog
  • Stoffkörbchen's Blog
  • luisa59's Blog
  • Tinadel's Blog
  • Adriette's Blog
  • Night Fairy's Blog
  • claudia820's Blog
  • Füßchenbreite's Blog
  • Klabautermann's Blog
  • pbr's Blog
  • Anja Schneider's Blog
  • alina_malina's Blog
  • leahcim's Blog
  • Portu's Blog
  • bernd123's Blog
  • Bällchen22's Blog
  • ingrid_hlavka's Blog
  • asmo's Blog
  • Miezekatzehexe's Blog
  • Sirius57's Blog
  • Grinsevogel's Blog
  • Konniseo's Blog
  • wonkypo's Blog
  • Schneiderbine's Blog
  • vanni`s beginner blog
  • Schnippelhexe's Blog
  • miezimama's Blog
  • Lerning by doing...
  • musika's Blog
  • petra1558's Blog
  • zilla's Blog
  • lenzula's Blog
  • Nählicht's Blog
  • ceka-tex's Blog
  • basteldichblue's Blog
  • nähfan2906's Blog
  • Katharina1960's Blog
  • Caras Design's Blog
  • tine2000's Blog
  • Fingerspiel's Blog
  • sima-prima's Blog
  • Nandel's Blog
  • Fashions-Create's Blog
  • Zehnzappelfinger's Blog
  • Merewen's Blog

Categories

  • Dateien für Absprachen, Inhaltsverzeichnisse, etc.
  • Downloadverzeichnis der Community Hobbyschneiderin 24
  • Schnittmuster und Nähanleitungen
    • Taschen
    • Patchwork
    • Wohnen und Deko
    • Puppen, Puppenkleider, Plüschtiere,...
    • Kinderkleidung
    • Kleidung für Erwachsene
    • Charity
    • Sonstiges
  • Stickmuster Freebies
    • Alphabete
    • Jahresverlauf
    • Ornamente und Grafisches
    • Pflanzen und Florales
    • Schriften
    • Sonstiges
    • Sport
    • Tiere
  • Handarbeiten und andere kreative Techniken
    • Stricken
    • Häkeln
    • Filzen
    • Sonstiges
  • Weitere Downloads
    • Anleitungen für verschiedene Techniken
    • Bildvorlagen
    • Sonstige

Product Groups

There are no results to display.

Forums

  • aus der Redaktion
    • Diskussionen zu redaktionellen Beiträgen
    • Newsticker
    • Artikel
    • Umfragen
  • Nähthemen
    • Fragen und Diskussionen zur Verarbeitung
    • Fragen und Diskussionen zu Materialien und Stoffen
    • Fragen zu Schnitten
    • Schnittmustersuche Damen
    • Schnittmustersuche Herren
    • Schnittmustersuche Kinder
    • Schnittmustersuche Kostüme
    • Schnittmustersuche Accessoires
    • Schnittmuster - Fehlerbereich
    • Schnittmuster Software
    • Rubensfrauen
    • UWYH
    • Mode-, Farb- und Stilberatung
    • Fragen und Diskussionen zu Kurzwaren
    • Andere Diskussionen rund um unser Hobby
  • Nähspezialitäten
    • Schritt für Schritt: Entstehungsprozesse
    • Taschen
    • Dessous
    • Hüte und Accessoires
    • Kostüme
    • Brautkleider und Festmode
    • Umstandskleidung
    • Patchwork und Quilting
    • Tilda - ein Name - ein Stil
  • gemeinsam Nähen - Monatsthemenforen, Nähcafe, Round Robin und ähnliches
    • Nähen - gemeinsam und motiviert
    • Stricken - gemeinsam und motiviert
    • Archiv der MoMo Jahre 2007, 2008, 2009, 2010 und 2011
    • Nähcafe
    • Round Robins Nest
  • Nähen "quer Beet"
    • Nähprojekte
    • Informationen rund um Neuheiten, Messen und mehr
    • Zusammenstellungen von Nähtechniken aus dem Forum
    • Nähutensilien
    • Wörterbücher mit Nähvokabeln
    • Blick ins Ausland
  • Sticken
    • Maschinensticken: Software und Digitalisieren - allgemeine Fragen
    • Maschinensticken - Software: Brother
    • Maschinensticken - Software: Husqvarna
    • Maschinensticken - Software: Bernina
    • Maschinensticken - Software: Janome
    • Maschinensticken - Software: Pfaff
    • Maschinensticken - Software: Embird
    • Maschinensticken: Handhabung und Verarbeitung
    • Stickmustersuche
    • Stickideen
  • Caritatives
    • Caritative Projekte suchen xyz...
    • Schmetterlingskinder
  • Kreativecke
    • Nähideen
    • Geschenkideen
    • Basteln
    • Stricken und Häkeln
    • Maschinenstricken
    • Filzen mit und ohne Maschinen
    • Handsticken
    • Spinnen und Weben
  • Länder und Regionen
    • Schweizer Treffen & Interessen
    • Das Forum für die Österreicher
  • Bücherregal
    • Nähbücher
    • Zeitschriften
    • Handarbeitsbücher
  • Maschinen
    • Bedienungsanleitung gesucht
    • Allgemeine Kaufberatung
    • baby lock
    • Bernina
    • Brother
    • Elna
    • Husqvarna
    • Janome
    • JUKI
    • Pfaff
    • Quelle: Privileg und Ideal
    • Singer
    • andere Marken
    • Overlocks
    • Industriestickmaschinen
    • Altertümchen
    • Rund ums Bügeln
  • Marktplatz von Mitgliedern für Mitglieder
    • Kleinanzeigen
    • Kursangebote und Kurssuchen
    • Schritte in die Selbstständigkeit
    • Tauschringe
    • Sammelbestellungen
    • Händlerbesprechung
    • Diese Beiträge waren falsch platziert.
  • Community
    • Freud und Leid
    • Das Forum für die Freude über die NEUEN
    • Mitglieder stellen sich vor
    • Kontaktbörse
    • Hobbyschneider/innen Treffpunkte
    • Neues in meinem Weblog
    • Neues in meinem privaten Weblog oder auf meinem Youtubekanal - für Weblogschreiber mit kommerziellem
    • Adventskalender - Kalendertage und Diskussionen
  • Alles ums Forum
    • Anregungen und Diskussionen zum Board
    • Rund um PC und Internet
    • Wiki-Diskussionen
    • Spielplatz
  • Archiv für Foren
    • Markt [ARCHIV]
    • Wichteleien [ARCHIV]
    • MADEIRA - color your life
    • Hobbyschneiderinnen - Live!

Find results in...

Find results that contain...


Date Created

  • Start

    End


Last Updated

  • Start

    End


Filter by number of...

Joined

  • Start

    End


Group


About Me


Wohnort


Interessen


Beruf


Homepage


Maschine


Regionale Gruppentreffen


Meine Galerie


Seit Jahresbeginn habe ich verarbeitet:

Found 25 results

  1. Die neue Babylock Gloria ist am vorletzten Wochenende vorgestellt worden und ich hatte die Chance einen kurzen Blick darauf zu werfen. Es gab und gibt nur eine Maschine aktuell in Deutschland und die von mir betrachtete war auch erst seit kurzem da. Die Babylock Gloria wird in den USA als Babylock Triumph vertrieben. Es handelt sich im Prinzip um eine deutliches Upgrade der Babylock Ovation, die wir hier damals vorgestellt haben: Vorstellung: Babylock Ovation - die große Overlock Coverstich - Kombi - Hobbyschneiderin 24 - Forum Das offensichtlichste Update ist die automatische Lufteinfädelung der Nadeln. Hier abgebildet ist die optional nutzbare Einlegehilfe, die die Benutzung des Nadeleinfädlers zusätzlich noch einmal erleichtert. Der eigentliche Einfädler wird über einen Hebel nach unten hinter die Nadeln gezogen. Der oder die Fäden werden dann vor das Öhr gehalten und durch einen saugenden Luftstrom, der hinter dem Öhr liegt, in die Nadel eingezogen. Die ersten Versuche dazu waren etwas holprig, aber es fühlte sich ungeübt und nicht unsicher an. Mit der passenden Gewöhnung wird die Einfädelung sicherlich ihre Freunde und Liebhaber finden, die ohne nicht mehr wollen werden. Weitere Änderungen sind: deutlich höherer Nähfuß in oberster Stellung des Füßchenlüfters, was das Unterlegen kritischer Materialien deutlich erleichtert geänderter Ober- und Hilfsgreifer - technische Änderungen wegen der höheren Nähfußstellung und mit Ziel einer fehlertoleranteren Bedienbarkeit des Hilfgreifers Lüfterhebel nicht mehr im Durchgangsraum - vor allem beim Covern war er dort manchmal im Weg und jetzt sitzt er rechts außen, wo er auch hingehört Spannungsmarkierung des Kettenstichgreifers (Cover) wurde geändert. Früher hatte man zwei Einstellungen markiert, um Cover- und Kettenstich einzustellen und nun hat man die ganze Bandbreite von 0 bis 9, was eine bessere Reproduzierbarkeit der Einstellung ermöglicht und ansonsten lediglich ein wenig Umdenken erfordert. Einen intensiveren Hands-On-Test hoffe ich im November/Dezember liefern zu können, wenn ich die Möglichkeit hatte, eine Maschine in Ruhe zu prüfen. Der UVP liegt bei 3498,00 Euro, lieferbar sind sie voraussichtlich ab dem 2. Quartal 2018. Unkomprimierte Bilder: https://pictures.hobbyschneiderin24.net/images/redaktion/peter/babylock_2017/babylock_gloria_front.jpg https://pictures.hobbyschneiderin24.net/images/redaktion/peter/babylock_2017/babylock_gloria_einfaedelhilfe.jpg
  2. Hallo, besitzt jemand von euch eine Bernina 540 mit Stickmodul? Wie sind eure Erfahrungen? Wie zufrieden seid ihr damit? Man findet im WWW ja leider kaum Erfahrungsberichte zu dieser Maschine. Ich überlege mir diese Kombimaschine zu kaufen (Oder eine Brother Nähmaschine) und bin sehr unentschlossen. Soweit ich gesehen habe, besitzt die 540 nur eine Oberfadenüberwachung. Woran erkennt man dann, dass der Unterfaden zur Neige geht? (Man sieht es ja auch nicht von außen). Erfolgt das nach oben holen des Unterfadens manuell? Ist es eher negativ, dass der Stickfuß nicht höhenverstellbar ist? Ich denke da an höhere Materialien (zb „Kuscheltiere“ aus Plüsch) und könnte mir das problematisch vorstellen. Wird der Nähfußdruck von der Maschine selbst voreingestellt (also der erforderliche erkannt) oder muss man das komplett selbst bestimmen? Ich würde mich hier sehr über eure Meinungen freuen. VG Sandra
  3. Elna hat dieses Wochenende die neue Elna 780 vorgstellt: Die Elna 780 ist eine Maschine für die begeisterte Hobbyschneiderin, die keine Wünsche offen läßt. Sie basiert auf dem Spitzenmodell Elna 920 und wurde quasi um die Stickeinheit erleichtert und ein etwas kleinerer Touchscreen eingebaut, da man den ganz großen im reinen Nähbereich nicht dringend braucht. Ich versuche Euch im folgenden einen kleinen Eindruck von einer großen Maschine zu geben. Die Funktionen sind natürlich mannigfaltig, wie man an den angebotenen Stichen sehr gut sehen kann: Interessant dabei sind sicherlich die Muster mit Pflegehinweisen, mit denen man sich das Leben vereinfachen und die genähten Sachen professionalisieren kann: Ein weiterer Punkt sind die Profistiche: Es handelt sich dabei um Geradstiche, die auf der linken Seite genäht werden. Das hat den Vorteil, daß dort die Stichsicherheit am größten ist und das Material besser beim nähen geführt werden kann. Unterstützt wird das von den speziellen Stichplatten, die natürlich zum Lieferumfang gehören: Der Bequemlichkeit halber gibt es das zweite Pedal für den Fadenabschneider direkt mit dazu: Gepaart mit dem verstellbaren Kniehebel, hat man ein recht professionelles Setup zum Nähen: Im Dunkeln kann ma zwar gut munkeln, aber schlecht nähen und so hat die Maschine neben einer ganzen Batterie an Lampen eine ausziehbare, um den Nähbereich noch besser auszuleuchten: Überhaupt kann man die Maschine sehr auf die eigenen Bedürnisse anpassen. Wichtige Bedienelemente sitzen bequem an dem Ort, wo man sie meist braucht. Das Setup bietet verschiedene Möglichkeiten. So kann man die Höhe des gelüfteten Füßchens anpassen: Man kann die automatische Lüftung des Füßchens am Nahtende leicht ein und ausschalten: Die Einstellungen, die man selber an Stichen ändert, können gespeichert werden: Das Zubehör ist wie immer bei Elna wohl sortiert und leicht auffindbar: Die Quiltfüße können jetzt angeklickt werden und werden nicht mehr geschraubt, was den Wechsel dramatisch erleichtert.[/img][/center] Nur der Obertransportfuß, der aktiv auf breiter Fläche mitarbeitet, wird immer noch geschraubt. Einfädeln wird auch einfacher, da die Betätigung der Mechanik so geändert wurde, daß sie zuverlässiger und haltbarer bei kreativer Bedienung wird - sie wird jetzt nämlich am Stirndeckel betätigt: Über den bequemen Nähführer, der einem direkt die richtigen Stiche auf den Nähwunsch einstellt: ... findet sich die Freihandstickfunktion, bei der der Kniehebel zur Stichbreitensteuerung verwandt werden kann: Das sah dann bei einem versierten Kollegen, dem mein Dank gebührt so aus: (Wir hatten leider keinen Stickring und mein Versuch in einlagigem Material war bei weitem nicht so hübsch ... also geht mein Dank an Peter Lutz von Naehmaschinen Lutz) Wer Freihand stickt und quiltet, der braucht neben dem großen Durchgangsraum, auch eine brauchbare Unterlage, weshalb der Anschiebetisch direkt mitgeliefert wird: Und zu guter letzt kommt man manchmal ja kaum von der Maschine weg und da hilft es, wenn diese leise ist. Das ist sie zwra sowieso, aber sie kann sich auch extra dahingehend anstrengen, in dem man auf "gedämpftes Arbeiten" schaltet. Was bei einem Versuch auch recht gut bemerkbar war. Genäht habe ich verschiedene Sachen darauf. Das Stichbild 9mm über Rand, 3mm Zickzack, Geradtsich und Wabennaht, machte einen guten Eindruck für eine Maschine frisch aus Karton. Ebenso funktionierte die Füßchendruckverstellung in einem breiten Bereich, der ein wellenfreies Nähen in vielen Materialien ermöglichen kann. Jeans mit Übernähen von 4- auf 6-Lagen geht ohne mit der Nadel oder Wimper zu zucken. In 4-lagigem Jeans Rückwärts läuft auch unter "war was?", geht also alles völlig problemlos. Diverse Overlocknähte nähen ebenfalls sehr gut und das Freihandsticken macht sie sehr zuverlässig. Also eine Maschine, die vielen von uns viel Freude bereiten kann. Der UVP liegt bei 2499,00 Euro mit der bei Elna üblichen 5 Jahresgarantie. Zum Abschluß hier noch die Links für die "großen Bilder" und die, die es ganz genau sehen wollen: https://pictures.hobbyschneiderin24.net/images/redaktion/peter/elna2016/kongress/elna_780_anlasser.jpg https://pictures.hobbyschneiderin24.net/images/redaktion/peter/elna2016/kongress/elna_780_anschiebetisch.jpg https://pictures.hobbyschneiderin24.net/images/redaktion/peter/elna2016/kongress/elna_780_bedienung01.jpg https://pictures.hobbyschneiderin24.net/images/redaktion/peter/elna2016/kongress/elna_780_einstellungsspeicher.jpg https://pictures.hobbyschneiderin24.net/images/redaktion/peter/elna2016/kongress/elna_780_freihandsticken_muster.jpg https://pictures.hobbyschneiderin24.net/images/redaktion/peter/elna2016/kongress/elna_780_freihandstickfunktion.jpg https://pictures.hobbyschneiderin24.net/images/redaktion/peter/elna2016/kongress/elna_780_front.jpg https://pictures.hobbyschneiderin24.net/images/redaktion/peter/elna2016/kongress/elna_780_fuesschenluerftung.jpg https://pictures.hobbyschneiderin24.net/images/redaktion/peter/elna2016/kongress/elna_780_gedaempftes_arbeiten.jpg https://pictures.hobbyschneiderin24.net/images/redaktion/peter/elna2016/kongress/elna_780_kniehebel.jpg https://pictures.hobbyschneiderin24.net/images/redaktion/peter/elna2016/kongress/elna_780_licht.jpg https://pictures.hobbyschneiderin24.net/images/redaktion/peter/elna2016/kongress/elna_780_naehfuehrer.jpg https://pictures.hobbyschneiderin24.net/images/redaktion/peter/elna2016/kongress/elna_780_neue_stickfuesse.jpg https://pictures.hobbyschneiderin24.net/images/redaktion/peter/elna2016/kongress/elna_780_neuer_einfaedler.jpg https://pictures.hobbyschneiderin24.net/images/redaktion/peter/elna2016/kongress/elna_780_pflegehinweise_muster.jpg https://pictures.hobbyschneiderin24.net/images/redaktion/peter/elna2016/kongress/elna_780_profistiche.jpg https://pictures.hobbyschneiderin24.net/images/redaktion/peter/elna2016/kongress/elna_780_setup01.jpg https://pictures.hobbyschneiderin24.net/images/redaktion/peter/elna2016/kongress/elna_780_stichauswahl.jpg https://pictures.hobbyschneiderin24.net/images/redaktion/peter/elna2016/kongress/elna_780_stichplatten.jpg https://pictures.hobbyschneiderin24.net/images/redaktion/peter/elna2016/kongress/elna_780_zubehoerfach01.jpg https://pictures.hobbyschneiderin24.net/images/redaktion/peter/elna2016/kongress/elna_780_zubehoerfach02.jpg https://pictures.hobbyschneiderin24.net/images/redaktion/peter/elna2016/kongress/elna_780_zubehoerfuesse01.jpg
  4. Die Herbstkollektion von Butterick ist wieder recht alltagstauglich, ohne modische Details zu vergessen. Was ich sympathisch finde ist, daß auch ein gutes Angebot für diejenigen dabei ist, die nicht ganz die Standardfigur haben. Kleid B6587, auch in Plusgröße Copyright McCALL's ® Company, NY Kleid B6587 gibt es bis Größe 50 und es ist ein Beispiel, wo mir die Plusversion besser gefällt, als die in den "normalen" Größen. Gerade diese dezente Betonung der Teilnungsnaht mit Paspel und Knöpfen mag ich, weil es gleichzeitig schlicht bleibt. Wobei das deutlich auffälligere Color Blocking auch was hat. Das dann lieber Abends als tagsüber im Büro? Ganz klar für den großen Auftritt am Abend ist Kleid B6588. Wahlweise transparenter Chiffon, freie Schultern und/oder Volants am Ärmel zusammen mit einem schwingenden Rock. Und ganz sicher nicht formlos... bis Größe 60. Figurbetont ist auch die Kombination aus Rock und Kurzarmjacke B6605 aus der Connie Crawford Kollektion. Hier kommt dann fast jede auf ihre Kosten, denn den Schnitt gibt es einmal in Größe 32-48 und dann in Größe XXL bis 6XL. Je nach Stoffen macht der auch alles mit, ob als zweiteiliges Kleid, als Büroensemble aus Wollstoff oder vielleicht ganz im aktuellen Denim Trend? Top mit Schößchen B6592, unterschiedliche BH Größen Copyright McCALL's ® Company, NY Bei anderen ist es nicht rundum ein bisschen mehr, sondern nur partiell ein bisschen mehr. Dem tragen Modelle Rechnung, die auf unterschiedliche Cup Größen angepasst sind. (Zumindest bis Größe D) Diesmal ist Bluse B6592 dabei. Locker Geschnitten mit schlichten Abnähern stehen die Ärmel im Blickpunkt, wie es ja immer noch Trend ist. Und wem das so zu nackt ist... es sind auch geschlossene Ärmelvariationen dabei. Natürlich bedient die Kollektion einige aktuelle Trends. Etwa den zum Cape. Das kann man wie bei Modell B6603 warm zum Drübertragen haben oder leicht an der femininen Bluse B6594. (Übrigens auch bis Größe 48, wie viele Modelle bei Butterick.) Den Athleisure Trend findet man (bis Größe 50) in der Schnitttüte B6600. Da es sich um einen "Wardrobe" Schnitt handelt gibt es gleich die komplette Garderobe mit Jacke, Top, Hose, Kleid und dem Trendteil Overall. Den Kontrapunkt dazu setzt B6599. Entweder mit einer extrem trendigen Silhouette mit ultraweiter Hose zum langen Blazer oder dezent mit dem Blazer zum hochgeschlossenen Kleid. Kombiniert mit einer hochgeschlosenen Rüschenbluse, die aber schon wieder so auffällig ist, daß sie nicht unter "brav" fällt. Eher unter modemutig. Egal ob Größe 32 oder 48, Spaß an der Mode dürfen alle haben. Weit und schwingend scheint auch so ein Trend zu sein. Jacke B6570 zeigt vorne glatte Linien und vor allem auffällige Revers, hinten schwingt aber überraschend ein Schößchen. Elegant mit dem schwingenden Rockteil und dem breiten Kragen dann Mantel B6604. Die Ärmelschlitze mögen gegen Kälte etwas weniger praktisch sein, unterstreichen die Eleganz aber noch mal. Und wer wollte nicht schon immer mal ellbogenlange Lederhandschuhe tragen? Hier kämen sie perfekt zur Geltung. Nachgenäht historisches Kostüm B6608 "Making History" B6608 Copyright McCALL's ® Company, NY Eine andere "Randgruppe" die von Butterick seit geraumer Zeit bedient wird, sind diejenigen, die an historischen Anklängen Freude haben. Egal ob es für Karneval, eine Cosplay-Rolle oder ein Re-enactmentsein woll. Oder weil man einfach Spaß an ganz anderen Schnittformen hat. Historisch korrekt muß es ja nicht sein. Aus diesem Bereich hat sich unsere Testerin lanora einen Schnitt gewünscht, B6608, ein sehr weibliches Kostüm mit langem Rock und einer stark taillierten Jacke und leicht eingekräuselten Armkugeln. Erhältlich ist der Schnitt in den Größen 34 bis 48, unsere Testerin hat sich der Tabelle nach Größe 44/46 (also 18/20) gewünscht. Geworden ist es dann letztlich Größe 18. wobei der Schnitt bei der Größenwahl gut geholfen hat. "Auf den Schnittbögen sind die Maße des fertigen Kleidungsstückes (Brust-Taille-Hüfte) für jede Größe einzeln vermerkt, so ist das ausmessen der Schnittteile überflüssig. Ich war erst unsicher wegen der Größe, da laut Maßtabelle bei Größe 18 eine Taille von 81cm und der Rock mit einem fertigen Maß von 87cm angegeben ist. Meine Taille beträgt so 86cm …… aber der Proberock passte super und auch der fertige Rock passt sehr gut ohne einzuengen. Vermutlich wäre mir Größe 20 zu groß gewesen." Zeichnung zu Kostüm B6608 Copyright McCALL's ® Company, NY Die Bequemlichkeitszugaben bewertet unsere Testerin als eher großzügig. Und bei der Größenwahl kann neben den Maßen des fertigen Stücks auch ein Blick auf die Webseite der Herstellers helfen: "Die Größe habe ich nach Brust-, Taille- und Hüftmaß ausgesucht (wobei ich das Taillenmaß etwas ausser acht gelassen habe). Online gibt es noch eine Hilfestellung wie man sich korrekt ausmisst. Ín der deutschen Anleitung ist nur die Maßtabelle vermerkt. Leider sind die Maßangaben zwar in cm, aber die Größen sind nur in US-Größen angegeben. Also z.B. nur Gr.18 statt Gr.46. (Wobei meine Kaufgröße in Kleidung normalerweise bei 40/42 liegt.)" Belohnt wurde die sorgfältige Auswahl der Größe dann damit, daß lanora am Schnitt keine Änderungen mehr durchführen mußte. Die Angaben zum Stoff waren, wie alle Angaben auf dem Umschlag, nicht übersetzt: "Wie immer bei den amerikanischen Schnitten sind alle Angaben auf dem Umschlag nur auf englisch und französisch. Deutsch wäre schön gewesen, da der Schnitt auch eine deutsche Nähanleitung enthält. Die Angaben selbst waren vollständig, vermisst habe ich nichts." Dafür waren sie aber detailliert: "Ja, Stoffempfehlungen stehen auf dem Umschlag. Aber wie bereits erwähnt nur in englisch oder französisch. Und zwar für den Oberstoff, das Futter, die Einlage und die Ärmelfische." Die Stoffwahl war einfach, denn letztlich werden Wollstoffe bzw. Stoffe mit Wolle empfohlen. Daß es ein brauner Wollstoff mit Fischgrätmuster wurde sehen wir. Der Schnittbogen kam mit unserer deutschen Eigenheit, grundsätzlich alles zu kopieren gut klar: "Der Schnittbogen ist aus dünnem braunen Pergamentpapier. Es läßt sich gut händeln, die Bögen sind nicht zu groß. Der Druck ist relativ gut zu erkennen, aber das Papier auf dem man durchpaust sollte nicht zu dick sein." Gar nicht so historischer Zweiteiler B6608 Bild Schlappa Mit der Anleitung kam unsere Testerin gut zurecht, auch wenn ein paar Bilder in der Übersetzung fehlten. "Die Anleitung empfand ich als ausführlich und gut beschrieben. Die Anleitung beginnt mit Erklärungen zum Schnittmuster (Schnittplan, Beschriftungen etc.) und beschreibt dann zuerst die Jacke, danach den Rock. Allerdings fehlen in der deutschen Anleitung bei Position 27-44 jegliche Bilder. In der englischen Anleitung ist alles vollständig. Um die einzelnen erklärten Schritte zu verstehen sind aber die Bilder nötig, also musste ich beide Anleitungen zu Rate ziehen." Die Verarbeitungsschritte machten keine Probleme, auch wenn sie nicht unbedingt für Anfänger geeignet sind. (Falls man das bei so einem Schnitt erwartet...) "Ja, die Schritte sind gut erklärt und nichts wichtiges wurde vergessen. Aber eine detailliertere Anleitung wie die NZ zu bügeln sind wäre gerade für nicht so versierte Näher/innen schön gewesen, so kann man nur aus nachfolgenden Bilder entnehmen das die meisten NZ auseinandergebügelt werden." Abgesehen davon, daß sie den Rock gefüttert hat, hat sich lanora auch an die Anleitung gehalten. Gefallen hatte ihr von Anfang an der Stil des Kostüms: "Die Schnittführung , die leichten gepufften Ärmel , die Alltagstauglichkeit da es ohne Korsett getragen wird." Und da es am Ende auch ausfiel wie erwartet, haben wir eine zufriedene Testerin. Daher kann sie sich eine Zweitauflage durchaus vorstellen: "Durchaus möglich, evtl. aus leichterem Stoff für den Sommer. Der Rock ist sicherlich aus edlen Taftstoffen und ähnliches auch gut als Abendgarderobe zu tragen." Nicht überraschend die Empfehlung: "Für fortgeschrittene Näher/innen leicht nachzuvollziehen. Für Anfänger allerdings nur bedingt geeignet (Rock), da die Jacke gefüttert ist und viele Nähschritte erforderlich sind. Zudem werden Kenntnisse über Handnähen voraus gesetzt." Und ein positives Fazit: "Ein sehr toller Schnitt den ich nur empfehlen kann. Es ist allerdings kein historisch korrekter Schnitt, sondern er ist eher historisierend ;-) . Die Verarbeitung ist also relativ modern, die Optik aber etwas historisch anmutend. Jeder der etwas in der Art nähen möchte, sich aber an richtige historische Schnitte nicht heran traut ist damit gut bedient." Details und Rückansicht Bild: Schlappa Wir danken der Firma Cremer KG aus Euskirchen (Generalvertrieb für McCall's (Butterick, McCall's, Vogue) in Deutschland), für den zur Verfügung gestellten Schnitt.
  5. Janome hat mit der Sewist Serie vier neue Maschinen aufgelegt, die aus zwei mechanischen und zwei elektronischen Maschinen bestehen. Es gibt sie aktuell in einem Sommerangebot zu attraktiven Preisen. Die Janome Sewist 740DC habe ich mir mal angesehen und damit ein wenig gespielt. Wir haben hier eine elektronische Nutznaht- und Zierstichmaschine aus dem höherwertigen Hobbybereich. Das Stichangebot ist reichhaltig. Man kann einige Stiche direkt wählen und die anderen sind auf einer Karte in der Seite eingeschoben. Sie hat drei vollautomatische Knopflöcher, die eigentlich alle Belange abdecken können. Dazu hat sie noch zwei Stopfprogramme, ein Ösenprogramm. Neben ein paar netten Bordüren, ist das wichtigste an Nutzstichen dabei, was auch automatisch vernähende Geradstiche einschließt. Das Einfädeln ist wie bei allen Janome einfach. Wer nicht mit einem Schnäpschen durch die Nadel kommt, der kann den Einfädler nutzen. Das Aufspulen geschieht bei dieser Maschine hier vor mir sehr gleichmäßig und sie stoppt auch rechtzeitig. Das ist übrigens bei vielen Maschinen gar nicht so häufig der Fall. Und schräg aufgespulte oder zu volle Spulen oder zu lockere Spulungen können interessante Probleme machen. Was wir hier alles nicht befürchten müssen. Die Maschine hat einen Vertikalgreifer, man kann die Spule also oben einfach reinlegen und den Faden nach dem Einziehen in den Fädelweg einfach an der Seite abschneiden. Der Transporteur arbeitet auch vor und hinter dem Stichloch, was vor allem, das Klettern verbessert und bei kritischen Materialien oder an Ecken und Kanten seine Vorteile ausspielt. Die 740DC hat natürlich auch einen Freiarm, an den man kommt, wenn man die Zubehörbox vorne abnimmt. Er ist auch von der Seite betrachtet hinreichend schlank, um etwas engere Sachen drüber zu kriegen. Die Bedienung der Maschine ist sehr einfach, man drückt den Knopf für den Stich und bekommt im Display angezeigt, was eingestellt ist. Es werden Stichlänge und -breite angezeigt und welchen Fuß man nehmen sollte. Oben drauf kann man noch den Füßchendruck einstellen und dann kann es auch schon losgehen. Am Kopf befinden sich die Knöpfe für das automatische Zuende- und Vernähen, die Umschaltung auf Rückwärtsnähen, die Nadelposition und der Startknopf, wenn man ohne Anlasser nähen möchte. Die Ergebnisse auf meinen Standardproben sind problemlos. Der Zickzack liegt sauber über den Rand, der Stich wird in allen Stichen und beim Rückwärtsnähen gleichmäßig eingezogen. Der Wabenstich liegt auch im Transport sauber. Nun wird ja immer gerne gefragt, ob auch dick geht. Dafür habe ich verschiedene Testmethoden, die dick, aber immer realistisch sind. Hier habe ich mal einen mehrfach umgelegten Jeans getestet, der über mehrere schräg liegende Quernähte geht. Das Ergebnis ist erwartungsgemäß sehr gut, so wie auch das Transportverhalten völlig problemlos ist. "Näht die auch Overlock?" ist ja auch eine Frage, die eigentlich immer gestellt wird: Nein, tut sie nicht, aber sie näht simulierte Overlockstiche, mit denen sie elastische und unelastische Materialien gleichzeitig versäubern und zusammennähen kann. Getestet habe ich das mit einem etwas unangenehmen Stretch, der ein wenig dazu neigt am Füßchen zu kleben. Der Füßchendruck wurde auf 1 verringert, was zwar lose ist, aber es könnte für meinen Geschmack noch ein wenig loser sein. Interessanterweise wird bei dem Overlockstich 11 der Fuß nicht angezeigt, aber es ist der einzige, bei dem das so zu sein scheint. Das Ergebnis ist auch hier im erwarteten Rahmen und ich kann nichts daran aussetzen. Der Stich ist übrigens sehr gut, weil er mit dem passenden Füßchen extrem locker über den Rand liegt, was Querspannungen verhindert und den Rand gut schützt. Selbstverständlich kommt die Maschine mit reichlich Zubehör, welches im Anschiebekasten verschwindet. Eine Anleitung und eine DVD ist mit dabei. Man hat alles an Hand, damit man anfangen oder auch einfach weiternähen kann. Den Karton samt Inhalt bekommt man natürlich im ausgesuchten Fachhandel. Fazit: Die Maschine ist sehr komfortabel, laufruhig und näht sehr gut. Die Grenzen werden eher in extrem elastischen Materialien liegen. Mir gefällt besonders die schnörkellose Bedienung, die in meinen Augen selbsterklärend ist. Empfehlen würde ich sie an Menschen, die gerne was solides möchten, was lange hält. An Gelegenheitsnäher im Hobbybereich, die keinen "Schnickschnack" wollen und sie alle paar Wochen mal auf den Tisch holen. Wer mehrere Tage in der Woche näht, kann sie auch nutzen, an der Haltbarkeit wird es IMHO nicht scheitern. Allerdings kann ich mir vorstellen, daß eine Maschine mit mehr Konfort und mehr Möglichkeiten in dem Fall doch sinnvoll sein könnte. Also eine klare Kaufempfehlung. Der UVP liegt bei 699,00 Euro und im Angebot jetzt 599,00.
  6. Die Frühlings- und Sommerkollektion von Butterick ist wie oft eher schlicht und sehr alltagstauglich. Auf den Bildern dominieren auf den ersten Blick viel große Blumen, so daß man die Schnittdetails schon genauer suchen muß. Allerdings findet man auch in dieser Kollektion an vielen Stellen ein wenig Extraweite, ein Volant hier, ein Überhang da, ein Zipfelchen dort... ohne daß es zu viel wird. Jacke Katherine Tilton B6569 Copyright McCALL's ® Company, NY Ein schönes Beispiel dafür ist die an sich schlichte Vokuhila Jacke B6569 von Katherine Tilton. Auf den zweiten Blick schaffen dann aber die Zipfel einen ganz natürlich wirkenden Übergang vom kurzen Vorderteil zum langen Rückenteil und die Trapezform zusammen mit dem nach unten schmaler werdenden Vorderteil sind zudem figurfreundlich. - Was an weiten Jacken ja gar nicht so einfach zu bewerkstelligen ist. Das Kleid B6567 von lisette hat eine ganz schlichte Kimonoform. Doch durch die vielen Teilungsnähte wird diese aufgebrochen und läd dazu ein, entweder mit Absteppungen die Nähte zu betonen oder mit unterschiedlichen Stoffen zu spielen. Die Falten im Vorderteil schafft überdies etwas mehr gefällige Weite im Rock. Bluse B6562 setzt den aktuellen Trend zu Rüschen und freien Schultern sehr alltagstauglich um: Breite Träger halten die Bluse an Ort und Stelle (und verdecken den BH), die Rüsche hat eine handhabbare Breite. Das klassische Sommerkleid mit schwingendem Rock B6555 verdient ebenfalls einen zweiten Blick unter den gemusterten Stoff... die Taille wird nicht einfach mit einem profanen Gummizug eingehalten, sondern durch viele Abnäher. Kleid B6553 Copyright McCALL's ® Company, NY Aber es geht natürlich auch auffälliger... Kleid B6553 behält zwar im Ganzen eine schlichte und eher schmale Form, aber übersehen lässt sich der Überwurf nicht. Das Ganze übrigens bei überschaubarem Nähaufwand... das Kleid ist aus Jersey und lässt alles vermeidbare weg. So wie Abnäher. Also auch Last Minute für ein Event zu nähen. Und perfekt für den Koffer, egal ob edel für den Abend oder vielleicht bunter für die Strandpromenade? Nicht übersehen wird man sicher auch in dem one-shoulder Kleid B6557. Dann allerdings mit etwas mehr Nähaufwand und möglichst perfekter Anpassung... Ein schöner Kompromiss aus Hingucker und bequem ist Top B6560. Das Cape ist nicht zu übersehen, aber alles aus Jersey bleibt es lässig und bequem. Neue Modelle gibt es auch von "Patterns by Gertie", die haben ja immer ihren ganz eigenen Stil. Kleid B6556 kann die Retro Liebe seiner Designerin nicht verleugnen. Blüschen B6563 eignet sich je nach Stoff und Styling hingegen für jede Garderobe. Zumal auch die aktuelle Mode kleine Schleifchen und Schluppen liefert. Nachgenäht Hose Katherine Tilton B6565 Hose Katherine Tilton B6565 Copyright McCALL's ® Company, NY Für etwas ganz anderes hat sich unsere Testerin susesanne123 entschieden. Keine Rüschen, keine Falten, keine Zipfel, die Hose B6565 von Katherine Tilton sollte es werden. Schlicht und schmal, eine Schlupfhose ohne Verschluss mit einem kleinen Nahtdetail und Schlitz an der Wade. Erhältlich ist der Schnitt in den Größen 34 bis 50, bzw. 6 bis 22. Unsere Testerin hat ihn sich in Größe 20 gewünscht und in Größe 46 genäht. Dabei hat sie sich nach der Maßtabelle gerichtet. Leider gab das diesmal eine unerwartete Überraschung: "(...) ist die Hose ganz anders geschnitten als auf dem Bild des Schnittes angegeben. Dort ist es eher eine Leggings mit ganz schmalen Beinen, bei mir ist es – genau nach Schnittmuster ausgeschnitten – eine etwas weitere Hose." Um die Hose dennoch für sich tragbar zu bekommen, so wie wir sie auf den Bildern sehen hat susesanne123 sich entschieden, sie am Ende einfach an den Nähten noch mal deutlich enger zu nähen. Was wir bis Redaktionsschluss leider nicht klären konnten war, ob es ein generelles Problem des Schnittes ist, ob hier beim Gradieren in eine der größeren Größen was schief gelaufen ist oder ob versehentlich die bereits im Schnitt vorhandenen Nahtzugaben übersehen wurden. (Der Schnitt scheint auf auf anderen Plattformen noch nicht viel genäht worden zu sein. Ich habe zumindest auch nichts gefunden. Falls ihn hier noch jemand genäht hat, vielleicht in einer anderen Größe, wäre es natürlich toll, wenn ihr uns auch davon berichtet.) Denn unsere Testerin war auch mit der Übersetzung nicht rundweg glücklich: "Ich vermisse die Angabe, wieviel Stoff benötigt wird auf Deutsch. (..) Die Anleitung ist leider nicht komplett ins Deutsche übersetzt. Es fehlen Schnittteile und die Informationen dazu. Wenn man gut englisch kann, ist eine Angabe dazu auf dem ausgeschnittenen Hosenteil, aber NICHT in der Anleitung. Somit musste man einiges improvisieren." Zeichnung zu Hose B6565 Copyright McCALL's ® Company, NY Immerhin hatte das Design mit seinen Details an sich gut gefallen: "Wenn man die Hose wie abgebildet nähen könnte (...) ist das ein toller Schnitt." Auch die Stoffauswahl fiel nicht schwer, die Hose wurde aus einem Strech-Popeline genäht. Der als "easy" klassifizierte Schnitt weckte bei unserer Testerin hohe Erwartungen in Bezug auf Anfängertauglichkeit, die er leider nicht ganz erfüllen konnte: "Die Anleitung ist wirklich nur für Näher die sich auskennen. Also nichts für Anfänger (...) Die Sätze sind kurz und knapp, manchmal zu knapp. Leider sind einige Angaben nicht in der Anleitung, sondern nur auf dem Schnitt. Und da ist es total unverständlich, da nichts dazu geschrieben steht. Die Linienbeschreibung auf den Schnittteilen ist nicht ins Deutsche übersetzt. Teile der Anleitung – hier die Belege der Passe und am Bein – stehen nicht als Schnittteil aufgelistet. Die Beschreibung vom Schlitz ist unverständlich und nicht nachvollziehbar. Ich musste improvisieren. Ohne Englischkenntnisse oder einen guten Übersetzer ist das nicht machbar." (Erfahrenen Buttericknäherinnen ist es natürlich schon aufgefallen: "easy" sind tatsächlich nicht die ausgesprochenen Anfängerschnitte, diese sind "very easy"... ) Als erfahrene Näherin fand sie natürlich trotzdem Wege, wie wir sehen, denn die Hose ist fertig geworden. Hose Bild Nieht Besonders bei Beleg fehlten ihr im wahrsten Sinne Teile der Anleitung bzw. deren Zuordenbarkeit und sie mußte improvisieren. Auch das nötige Kürzen der Hose fand ohne Hilfe statt. Mangels übersetzter Erklärung blieb unklar, ob der Schnitt da Hilfe geliefert hätte oder nicht. Improvisiert wurde "Beim Kürzen der Hose, beim Annähen des Belegs am Bund und beim Beleg (den ich nicht zuordnen konnte) beim Schlitz. (...) Dadurch stimmen jetzt die Proportionen der Nähte auf der Rückseite nicht. Es gab eine Hilfslinie, aber keine Erklärung dazu." Dennoch bewertet unsere Testerin die Anleitunggsschritte generell als angemessen. Obwohl sie (wie die Photos zeigen) am Ende eine tragbare Hose bekam, wird die ein Einzelstück bleiben. (Dafür bin ich jetzt noch neugieriger auf den Schnitt geworden, denn das mit Schlitz gefällt mir immer noch gut... wenn man weiß, er fällt weit aus, könnte man ja einfach eine Größe kleiner nähen? ) Hose B6565, Gesamtansicht und Schlitzdetail Bild: Nieth Wir danken der Firma Cremer KG aus Euskirchen (Generalvertrieb für McCall's (Butterick, McCall's, Vogue) in Deutschland), für den zur Verfügung gestellten Schnitt.
  7. In weiten Teilen lässig und gemütlich zeigt sich die Winterkollektion von Butterick. Top Katherine Tilton B6520 Copyright McCALL's ® Company, NY Damit das aber nicht ganz langweilig wird, findet man immer das eine oder andere Detail Bei Modell B6520 von Katherine Tilton sind es Taschen und ein Schlitz im Saum. In den Kragen möchte ich mich ja gleich reinkuscheln.... Bei dem weiten Top (oder ist es schon eine leichte Jacke?) B6521 von der gleichen Designerin liegt die Betonung wieder auf der Saumlinie, hier mit kleinen Spitzen. Diese Bluse kann man auch prima aus einem leichteren Stoff nähen und ist dann für den Frühling gerüstet. Beim Kleid B6525 (oder der Tunika, es gibt beide Varianten) offenbart sich die Besonderheit im Armausschnitt erst auf den zweiten Blick. Zumindest wenn man sich entschließt, den gleichen Stoff zu verwenden. Wer gerne mixt, kann das natürlich hervorheben. Diese Option bietet das Lisette Shirt B6526 ebenfalls. Hier ist es ein scheinbar überlappendes Vorderteil, das mehr oder weniger betont werden kann. (Die Hose ist beim Schnitt dann auch dabei.) Jacke B6527 Copyright McCALL's ® Company, NY Gerne genommen werden offensichtlich auch verschlußlose Jacken. Die in Kaskaden fallende Front von Jacke B6527 ist schmeichelnd und ein schönes Teil für so mittelwarme Büros. Korrekt genug, aber nicht streng und gegen "ein wenig zu kühl" ohne daß man gleich wieder anfängt zu schwitzen. Wem das schon wieder zu viel ist: Cardigan B6528 bleibt bis auf den schwingenden Saum schlicht. (Und mit dem ärmellosen Top und der schlichten Hose ist man auch schon wieder für die nächste Jahreszeit gerüstet.) Auf dem Grat zwischen "korrekt" und "lässig" bewegt sich auch der Wardrobe Schnitt B6516. Etuikleid und Hose schmal und Figurbetont, die Jacke (oder der Mantel, je nach dem) als Kontrast weiter und weniger strukturiert geschnitten. Gibt viel Fläche, also kann man auffällige Stoffmuster gut zur Geltung bringen. Wer es lieber mehr auf Figur mag, wird nicht vergessen. B6517 bietet eine Wickeloptik und Drapierungen auf der Taille. Das ist zu schön, um es unter einer Jacke zu vergessen. Lieber etwas verspielter? Mit B6515 gibt es ein figurbetontes Kleid mit unterschiedlichen Volantversionen. Eher dezent in der ärmellosen Version oder auffällig mit zusätzlichen Volants an den Ärmeln. Für Männer und Kinder gibt es diesmal nur Schlafanzüge, dafür sind im Schnitt B6531 Varianten für die ganze Familie enthalten. Ich fürchte, ich bin dann doch mehr für einen der schicken Hüte B6538. Aber ich bin ja kein Mann... Nachgenäht Overall B6522 Overall B6522 Copyright McCALL's ® Company, NY Dass lässig und modisch keine Gegensätze sein müssen zeigt Overall B6522. Die Weite wird an der Schulter durch Raffungen eingehalten, in der Taille (scheinbar) durch einen Bindegürtel. Da er als "fast and easy" Modell gekennzeichnet ist, sind die Chancen gut, daß auch die Zeitplanung unserer Testerin froggy entspannt bleiben kann. Erhältlich ist das Modell in den Größen 8-24W bzw. 34-52. Gewünscht wurde er in Größe 10/36. Hier ergab sich dann auch schon die erste Modifikation: "... nach dem Winter hatte ich offenbar etwas zugelegt und lag den Maßen nach zwischen 10 und 12. Sicherheitshalber habe ich dann eine 12 ausgeschnitten. (...) eventuell fällt der Schnitt etwas schmal aus, die 12 passte an meinen nicht sehr breiten Schultern perfekt, ohne Änderungen." "Richtmaß" für die Größenwahl wurde die breiteste Stelle des Körpers: "Ich habe mich nach meiner stärksten Stelle gerichtet (viel Sitzfleisch :-)) und die Größe dementsprechend ausgewählt. Weil der Schnitt inklusive Nahtzugabe war und man da nicht so gut Stoff extra zugeben kann, wollte ich auf keinen Fall eine zu enge Stelle haben." Änderungen gab es dann nur in der Länge: "Der Schnitt ist nicht so sehr passformsensibel, ich musste also nur die Länge ändern. Ich bin nur 1,60 m groß und der Schnitt ist für Frauen zwischen 1,65 und 1,68 m ausgelegt. " Zeichnung zu Overall B6522 Copyright McCALL's ® Company, NY Hier konnten die Hilfslinien sehr gefallen: "Sehr schön fand ich die Änderungslinien, an denen man den Schnitt stauchen sollte. Auch fand ich die Markierungen auf dem Schnittmuster sehr schön deutlich und hilfreich." Viel Freiheit lässt die Stoffauswahl, gibt dadurch aber auch kleine Rätsel auf: "Ja, die gab es,in dem Fall fand ich sie allerdings etwas seltsam, der Schmitt sollte sowohl für elastischen Jersey als auch für nicht-elastische Stoffe geeignet sein, wie zum Beispiel Crêpe. In der Anleitung wurden keine Hinweise aus unterschiedliche Verarbeitung gegeben. Weil der Schnitt für Anfänger geeignet sein soll, wäre das wahrscheinlich besser gewesen." Unsere Testerin wußte sehr schnell, was sie wollte, nur die Suche gestaltete sich unerwartet: "In diesem Fall erstaunlich schwierig, ich hatte mich auf Crêpe versteift, aber es gab absolut keinen in ganz Karlsruhe, der käme erst im Sommer, sagte man mir. Praktischerweise musste ich gerade nach Wien und bin dann bei Komolka fündig geworden. Mit Hilfe einer wirklich außerordentlich guten Beratung habe ich dann einen sehr schön schweren Polyestersatin gefunden. Ja ich weiß, Polyester klingt etwas fies, aber die Qualität ist wirklich toll und der Overall ist so auch waschbar. Die Alternative wäre Wollcrêpe in einem sehr schön knalligen rot gewesen, aber zur Reinigung wollte ich damit nicht, also blieb es bei dem flaschengrünen Stoff mit passendem Chiffon für die Ärmel." Mit den Schnittmuster gab es keine Probleme, auch die Anleitung war gut zu handhaben: "Die Anleitung wurde in 3 Sprachen geliefert, deutsch, englisch und französisch. Der Aufbau war für mich etwas ungewohnt, ich brauchte ein Weilchen, um dort die richtige Orientierung zu finden. Die Schnittübersicht war etwas seltsam. Die Anleitung an sich war sehr gut aufbaut, die einzelnen Schritte passten gut in den Arbeitsrhythmus und die Erklärungen sind auf jeden Fall sehr gut gemacht für Anfänger, es ab zum Beispiel Hinweise auf Stütznähte am Ausschnitt. Das einzige, was mir nicht gut gefiel, war die ziemlich nachlässige Übersetzung. Darin waren einige Fehler zu finden, bzw. es könnte auch sein, dass jemand Wort für Wort übersetzt hat, ohne eine Ahnung vom Nähen zu haben, damit wurde die Übersicht auf der ersten Seite leider ziemlich unverständlich. Anstelle von „rechts auf rechts“ tauchte in der kompletten Anleitung „rechtsFÜRrechts“ (ja wirklich genau so) auf, dass hätte schon auffallen können." Schick und edel im Overall Bild Kniffka So hat sich froggy auch weitgehend an die Anleitung gehalten, bis auf kleinere, stoffbedingte Änderungen: "...weil ich einen Teil des schön glänzenden Satins dann doch an der Ausschnittkante sichtbar haben wollte, musste ich die Ausschnittverarbeitung etwas umgestalten. Außerdem habe ich die Beine etwas enger genäht, weil der Stoff nicht ganz so leicht fiel, wie es hätte sein müssen und so die Beine einfach viel zu weit waren, also habe ich sie nach unten hin leicht enger gemacht um einen veränderten Fall zu erzeugen." Das Ergebnis entsprach der Erwartung: "Es passt wirklich sehr gut (bis auf die Tatsache, dass ich wohl etwas zu viel Länge herausgenommen hatte, und dann abenteuerlich die Schrittnaht nach unten verlegen musste, was bei absolut kerzengeraden Beinschnittteilen glücklicherweise kein Problem war). Mit der Passform vom Oberteil bin ich wirklich sehr zufrieden." Und vielleicht... wird es eine weitere Variante geben, aber sicher aus einem anderen Material: "Mal sehen, vielleicht aus Jersey um dann zu sehen, wie stark anders das aussieht. Diesen Stoff vernähe ich aber so bald nicht wieder, etwas so derartig biestig zu bügelndes habe ich schon lange nicht mehr gesehen..." (Die wir in dem Fall natürlich auch sehen wollen!) Daher ein positives Fazit von einer zufriedenen (und sehr schicken, wenn ich das sagen darf) Testerin: "Ein sehr schöner Schnitt mit einer Anleitung, die man wunderbar abarbeiten kann, man wird auch an den richtigen Stellen auf mögliche Schwierigkeiten hingewiesen und lernt so beim Schneidern etwas dazu. Das Endergebnis sieht tatsächlich so aus, wie auf der Abbildung. Der Overall ist sehr bequem, ich habe ihn gleich auf einer Familienfeier getestet." Wir danken der Firma Cremer KG aus Euskirchen (Generalvertrieb für McCall's (Butterick, McCall's, Vogue) in Deutschland), für den zur Verfügung gestellten Schnitt.
  8. Auch wenn man je nach Region das Eine oder Andere diesen Sommer auch schon gut hätte brauchen können... die Butterick Herbstkollektion 2017 zeigt deutlich, daß kühlere Tage bevorstehen. Top mit Cape Effekt B6490 Copyright McCALL's ® Company, NY Der Trend zu dramatischen Ärmellösungen bleibt offensichtlich, wird aber gerne auch mal in ein Cape übersetzt, so wie beim Top B6490. Prima für den dramatischen Auftritt in der Übergangszeit, bevor man eine Jacke braucht. Denn das dürfte schwierig werden. (Es sei denn, man nimmt hier auch wieder ein Cape oder einen Poncho... ) Wem das für den Alltag zu viel ist, der mag es vielleicht lieber am Kleid wie Modell B6479. Jersey macht es bequem, als "Fast & Easy" Schnitt empfiehlt er sich auch für einen kurzfristigen Konzertbesuch oder ein besonderes Dinner. Wer den Trend zum Glockenärmel bislang verpasst hat, muß sich aber nicht grämen, denn Top B6486 nimmt den mit in den Herbst. Oder lieber eine ganz andere Proportion, wie beim Katherine Tilton Hemd B6491? Durch die Boule Form liegt die Betonung unter der Hüfte. Der Schnitt hat wenige Teilungsnähte, ist als ideal für schöne Drucke. Und da er recht weit ist, könnte ich mir das jetzt auch gut als leichten Mantel vorstellen... Mantel B6497 Copyright McCALL's ® Company, NY Natürlich sind auch die ersten richtigen Jacken und Mäntel dabei. B6497 lässt sich durch die Prinzessnähte gut an die Figur anpassen, die asymmetrische Verschlussleiste zaubert eine schöne Figur und der breite Kragen hält nicht nur den Hals warm, sondern lenkt den Blick auch auf das Gesicht. Und wem der Mantel zu lang ist... geht natürlich auch als Jacke. Unkompliziert im Schnitt ist die gerade Jacke B6496. Was bei dem Color Blocking gar nicht sofort auffällt, ist die interessante Passenform, die vorne und hinten schräg verläuft. Da kann man dann auch die eine oder andere Änderung, etwa für eine FBA, drin verstecken. Und wer nur mit zwei Stoffen spielen will, bekommt trotzdem einen schönen Effekt. Raglanärmel hat dann auch das Kostüm B6493 von lisette. Es verbindet einen klassischen Tweed mit einer sportlichen Schnittform. Raffiniert der Ärmelschlitz, vorne abgerundet, hinten gerade. Auch der Rock hat am Saum ein wundervolles Detail, das nur auf den Photos ganz schlecht zur Geltung kommt. Aber die Zeichnung hilft weiter. Raglanärmel diesmal ebenfalls bei Patterns by Gertie B6484. Hier mit tief angesetztem Rock und angesichts des Herbstes einer Variante mit langen Ärmeln. Wer statt Retro-Vibe das Original möchte bekommt diese Saison das schon beinahe kitschig weibliche Kleid B6485 geliefert. Ich finde es toll, wüßte aber gerade nicht recht, wann anziehen. Im Moment fahre ich noch oft mit dem Rad ins Büro und ich fürchte, die schönen Raffungen im Schulterbereich vertragen sich mit einem Rucksack ganz schlecht. Für Herren bleiben mal wieder nur die historischen Schnitte, aber da sind wir ja Kummer gewohnt. Dafür begrüße ich den Connie Crawford Schnitt B6498 diesmal sehr. Ich würde die Tops und die Hose eindeutig unter Sportkleidung einstufen und das geht hier bis Größe 6X. Im Sportgeschäft ist ja leider oft schon bei Größe 42 oder 44 Schluß, wie ich weiß, seit ich tatsächlich regelmäßig Sport mache. Nachgenäht Lifestyle Wardrobe B6495 Lifestyle B6495 Copyright McCALL's ® Company, NY Für bequemen Jersey, aber deutlich elegantere Modelle hat sich unsere Testerin Testerin ChaosBiene entschieden. B6495 bietet Hose, Kleid, Top, Overall und Jacke in einer Tüte, es ist ein "Lifestyle Wardrobe" Schnitt. Generell ein gutes Konzept, denn man kann auch die Ärmel gut untereinander kombinieren und mit verschiedenen Stoffen bekommt man locker auch mehrere vollständige Garderoben, ohne jedes Mal alle Teile neu an die Figur anpassen zu müssen. Und die Chancen sind gut, daß es nicht nähenden Menschen nicht mal auffällt. Den Schnitt gibt es in den Größen XS bis XXL und ChaosBiene hat sich XL gewünscht. Bei der Größenwahl hat sie sich nach der Maßtabelle gerichtet und das hat auch funktioniert: Meine Maße stimmen mit der Tabelle überein. Der Schnitt ist in der passenden Größe. Ich richtete mich nach der Hüfte in erster Linie und dann nach der Oberweite. Zeichnung zu Lifestyle Wardrobe B6495 Copyright McCALL's ® Company, NY Zumindest fast: "Die erste Hose habe ich ohne Änderungen genäht, da ich bei Jersey optimistisch war. Leider fehlt mir ein deutliches Stück in der hinteren Höhe. Bei der zweiten Hose habe ich knapp 10 cm zugegeben." Auch ihr hatten bei der Auswahl des Schnittes die Variationen gefallen: "Die Auswahl und Möglichkeit der Kombination. Am liebsten ist mir die Hose, genau diese mag ich zum Sport und auch so für zu Hause sehr gern." Nur das Oberteil zeigte auf den zweiten Blick einen Nachteil: "Das Shirt ist bei großer Oberweite nicht wirklich tragbar, da es mit BH Trägern noch schön aussieht und ohne BH bei mir auch nicht ;)" Die Schnittbögen werden als übersichtlich bewertet: "Die Bögen sind übersichtlich da geteilt, es ist nur ein Teil darauf. Shirt, Hose, Jacke alles einzeln. Dafür sind es sehr viele Bögen. Alles war gut lesbar. Nahtzugabe inklusive, mag man oder halt nicht." Die Anleitung ausführlich, daher konnte unsere Testerin sich problemlos danach richten. Mit einer kleinen Ausnahme: "Die Anleitung war umfangreich und nachvollziehbar. Bis auf den Saum, den fand ich ziemlich umständlich und hab es nicht wirklich verstanden. Ich habe ihn dann gemacht wie ich es mag. Mit Zierstich abgesteppt." Die Stoffempfehlung lässt viele Freiheit: "Jersey, mittlere Dehnbarkeit". Und dank ihres großen Jerseylagers konnte ChaosBiene problemlos etwas in ihrem Vorrat finden: "Für die Hose einen Jersey aus dem Bereich Sportbekleidung aus einem Überraschungspaket von aktiv Stoffe, für das Shirt einen weniger dehnbaren vom Stoffmarkt." Das Ergebnis viel dann im Großen und Ganzen auch so aus, wie nach dem Bild auf dem Umschlag zu erwarten. Dies Hose wurde ein Lieblingsstück, aber auch die Jacke will noch probiert werden. Es soll also noch ein paar Exemplare des Schnittes geben: "Hose definitiv, ist genau die richtige. Jacke wird probiert. Shirt, naja wenn ich den passenden trägerlosen BH finde." Hose und Shirt B6495 Bild Vetter Im Ganzen gibt es eine Empfehlung von unserer Testerin: "Die Hose ist super für Yoga oder als Homeware geeignet. Der Schnitt ist für mich eher sportlich. Das Shirt ist nur ohne BH schön." Und ein positives Fazit: "Ich war sofort in den Schnitt verliebt und habe mich riesig gefreut, als ich ihn bekam. Das das mit den BH Trägern dann so doof wird hat mich etwas deprimiert. Die Strickjacke ist noch dran, aber ich brauche erst ein passendes Kuschelstöffchen. Paris oder Stoffmarkt ... Es wird sich was finden." Nicht ganz glücklich mit den sichtbaren BH-Trägern, aber entspannt im Garten. Bild: Vetter Wir danken der Firma Cremer KG aus Euskirchen (Generalvertrieb für McCall's (Butterick, McCall's, Vogue) in Deutschland), für den zur Verfügung gestellten Schnitt.
  9. ***letztes Update des Artikels vom11. Oktober 2013 - UVP *** Die Firma Janome bringt gerade ein neues Spitzenmodell auf den Markt - die Janome MC-15000: Die Maschine ist eine Weiterentwicklung der schon bekannten Janome MC-12000. Als Kombimaschine kann sie Nähen und Sticken und spielt elegant mit den neuen Möglichkeiten der voll vernetzten Menschheit. Sie hat nun 500 Stiche im Nähbereich, 13 Knopflöcher und 480 Stickmuster eingebaut. Die Stichmusterübersicht sieht so aus: Das Zubehör fällt sehr reichhaltig aus - ehrlich gesagt habe ich nichts gefunden, was nicht dabei zu sein scheint. Bedient wird die Maschine über ein üppig großen Touchscreen, der von allen Seiten aus sehr gut erkennbar ist und sehr klar und deutlich strukturiert ist. Hier in der Nähansicht: Hier sehen wir den Nähführer: Die Stickfunktionen und die Maschinenkontrolle kann nicht nur an der Maschine selber durchgeführt werden, sondern jetzt auch über ein iPad. Das kann man sich so vorstellen, daß wir denselben Inhalt, den wir normalerweise auf der Maschine sehen würden, nun im Wohnzimmer auf dem Sofa bei einer Tüte Chips neben dem Fernseher sehen können. Das kann z.B. bequem sein, wenn man Muster suchen oder zusammenstellen möchte oder eine Kontrolle haben möchte, wenn die Maschine stickt und die z.B. gleichzeitig die Kartoffeln anbrennen oder die Nachbarin, die soviel redet an der Türe klingelt ... Hier sind ein paar Impressionen dazu: Die Maschinenkontrolle beim Sticken: Die Stickmusterübersicht: Der Editor für die Stickmuster: Die spannende Frage ist bei Neuerscheinungen ja immer - "Tut dies auch?" Ich habe natürlich darauf genäht und gespielt und kann sagen, "Ja, die tuts auch!" Hier ein kleines Standardmuster: Die Maschine wird voraussichtlich ab Anfang Dezember voll lieferbar sein. Aktuell gibt es nur wenige Vorführmaschinen auf dem deutschen Markt. Der Preis und der genaue Lieferumfang lagen bis Ende der Woche bei mir noch nicht vor. Sobald die Maschinen voll lieferbar sind, werden wir wieder einen ausführlichen Praxistest starten. Hier kommen noch mal Links zu größeren Bildern und noch ein paar mehr dazu: Janome MC 15000 - Display standard Janome MC 15000 - Front Janome MC 15000 - Front offen Janome MC 15000 - Ipad Maschinenkontrolle Janome MC 15000 - Ipad Stickmusterübersicht Janome MC 15000 - Ipad Stickmuster-Editor Janome MC 15000 - Magnetklemmen am Rahmen als Standardzubehör Janome MC 15000 - Nähführer für schnelle Einstellungen der Nähparameter Janome MC 15000 - Nahtprobe dick Janome MC 15000 - Nahtprobe dünn (falsche Kapsel verwendet, Unterspannung zu fest - Anwenderfehler ) Janome MC 15000 - Nahtprobe elastisch (ohne Nähführer und mit unterschiedlichen Füßchedruckeinstellungen) Janome MC 15000 - Stichmusterüberischt erster Teil Janome MC 15000 - Stichmusterübersicht zweiter Teil Janome MC 15000 - Stickansicht Janome MC 15000 - Stickrahmen Janome MC 15000 - Rastereinlage für Stickrahmen nun deutlich dicker und stabiler Janome MC 15000 - Zubehör erster Einsatz ... Janome MC 15000 - Zubehör zweiter Einsatz ... Janome MC 15000 - Zubehör dritter Einsatz ... Janome MC 15000 - Zubehör Gesamtansicht der Box Janome MC 15000 - ausziehbare zusätzliche Nähbeleuchtung Janome MC 15000 - ausziehbare zusätzliche Nähbeleuchtung jetzt schwenkbar Da es nur wenige Maschinen gibt, bedanke ich mich sehr bei der Firma STOFFKNIRPS aus Leverkusen, die mir freundlicherweise Zeit und Maschine zur verfügung stellten - und natürlich Kaffee und Kakao ... Die Firma feiert gerade ihr 10 jähriges Jubiläum und wer die Maschine "JETZT SOFORT" mal schauen möchte, kann das Heute und Morgen dort tun. P.S. Die Bilder sind leider hier und da verdreht, was ich im Laufe des Tages noch ändern werde. Fragen werde ich gerne versuchen zu beantworten. Nachtrag vom 11. Oktober 2013: Der UVP der Maschine liegt in Deutschland bei 7.999,00 Euro. Bis zum Ende des Jahres gibt es ein IPad dazu geschenkt. Ab dem 1. Januar 2014 soll der UVP bei 7.999,00 Euro liegen. Ob es dann andere Aktionen dazu geben wird, ist noch nicht bekannt. Einen offiziellen Preis ohne IPad gibt es nach meinen Informationen nicht.
  10. Beschwingt läutet Butterick die Frühling/Sommerkollektion 2017 ein. Fast and Easy: Top B6455 Copyright McCALL's ® Company, NY Daß das auch als schnelles und einfaches Projekt geht, zeigt Modell B6455 aus der Fast and Easy Kollektion. Die schwingenden Ärmelrüschen gibt es in zwei Längen und die Weite der Tunika wird am Halsausschnitt gerafft. Und da es wie oft bei Butterick Schnitten unterschiedliche Varianten gibt, kann man auch schlichtere Ärmel nähen. Oder welche mit den ebenfalls modischen Öffnungen auf dem Oberarm. Doch auch an einem gerade geschnittenen Top kann man dramatische Ärmel haben, wie Modell B6456 zeigt. Mit dem sich überlappenden Tulpenärmel bekommt man auch eine seltene Variante. Natürlich geht es nicht ohne "kalte" Schultern. Top B6457 läßt diese von einer schlichten Ausschnittblende ausgehen. Der Trend zur freien Schulter ist inzwischen auch bei der "Lifestyle Wardrobe" angekommen. Hier gibt es in einem Schnitt alles, was man für eine ganze Garderobe braucht. Bei B6462 ist sicher der Overall der Hingucker. Aber es geht auch als Kleid, als Bluse oder als Hose einzeln. Allerdings gibt es eine "Lifestyle Wardrobe" auch etwas klassischer. B463 läßt Rock, Hose, Oberteil und Jacke kombinieren. Ein Kleid gibt es außerdem dazu. Unterschiedliche Stoffe und man kommt damit über den Sommer und ist vom Büro bis zum Biergarten immer passend angezogen. Kleid in Wickeloptik B6446 Copyright McCALL's ® Company, NY Nicht fehlen dürfen natürlich Kleider. Gut gefällt mir B6446 mit den kleinen Fältchen, die zusammen mit dem Bindegürtel eine perfekte Wickeloptik erzeugen. Ohne daß sich was auflösen kann. Vokuhila-Röcke scheinen auch wieder im Trend zu liegen. Zumindest kombiniert B6452 einen mit einem Schulterfreien Oberteil. - Wobei... die Variante als Overall sieht auch schmuck aus. Dass es auch ein Modell mit weitem Rock aus der Patterns by Gertie Kollektion gibt überrascht nicht. Richtig weit. Aber wer das nicht mag, kann B6453 auch mit schmalem Rock nähen. Wer etwas schlichtere Formen bevorzugt mag dann vielleicht Modell B6447. In drei Längen und mit einem aufsehenerregenden Rückenausschnitt. Rückenfrei gibt es übrigens auch für kleine Mädchen zwischen zwei und acht Jahren. Das festliche Kleid B6445 hat einen ganz süßen Herzausschnitt hinten. Das schreit nach Blumenmädchen bei der Hochzeit? Nachgenäht Kleid B6454 Retro-Abendkleid B6454 Copyright McCALL's ® Company, NY Nachgenäht wird diesmal ein ganz dramatisches Modell, die große Robe aus der Retrokollektion B6454. Wahre Stoffmassen werden an Oberteil und Rock eingehalten und die Taille mit einem breiten Miederteil betont. Wer möchte, kann auch noch die mit rüschenumrahmte Stola dazu nähen. Damit muß man sich dann doch als Ballkönigin empfehlen? Allerdings haben wir diesen Test einem Tippfehler von mir zu verdanken... Geplant war der Schnitt nicht, aber mit hobbytaenzer haben wir zum Glück eine spontane Ersatztesterin gefunden. Nach der Tabelle hätte sie den Schnitt in Größe 14 gebraucht, hat sich dann aber für Größe 12 entschieden. Ein paar Angaben auf dem Schnitt konnten da helfen: "Es sind die Linien für Busen, Taille und Hüfte mit den jeweiligen Maßen inkl. Bequemlichkeitszugaben vorhanden. Weitere Empfehlungen sind nicht enthalten." Zeichnung zu Retrokleid B6454 Copyright McCALL's ® Company, NY Allerdings gab es an die Passform auch ein paar "Sonderwünsche", so daß das Oberteil besonders fest gearbeitet wurde: "Nach Tabelle hätte ich eher die 14 gebraucht, aber beim Probemodell war es mir dann doch zu weit. Allerdings habe ich mich extra für die enge Variante ( also in Richtung Korsett) entschieden, weil ich richtige Korsettstäbe (Federstahl) verwendet habe – nicht wie im Schnitt angegebenes Stäbchenband das mir für ein Tanzkleid nicht genügend Halt geben würde." Denn hier ist der Nick Programm (die Bilder lassen es ja auch ahnen), das Kleid muß intensivem Tanzen standhalten. Für die Passform wurde die Taillenlinie noch einen Zentimeter nach oben gelegt. Der Wunsch nach einem wirklich tanzbaren Kleid führte dann dazu, daß unsere Testerin in der Verarbeitung des Oberteils eigene Wege ging: "Ich bin nur beim Bustier abgewichen, wie oben erwähnt müssen meine Kleider fest sitzen um fürs stundenlange Tanzen den nötigen Halt zu gewährleisten. Daher habe ich noch ein festes Taillenband eingearbeitet und zusätzlich Korsettstäbe in der vorderen Mitte und am Reißverschlußband in der rückwärtigen Mitte." Generell empfand sie die Verarbeitungsschritte aber als angemessen. Die Anleitung konnte gefallen. "Anleitung ist umfangreich und gut verständlich." Bei der Stoffwahl läßt der Schnitt viele Möglichkeiten. Diese allerdings (wie auch die Informationen auf der Schnitttüte) nur auf Englisch: "... es sind einige Stoffe aufgeführt. So z.B. Satin, Taffeta, Lightweight Damask und Brocade." So war die Auswahl an sich nicht schwierig, nur die benötigte Menge gab zu denken: "Den Stoff wählen war einfach, allerdings braucht es eine Menge – 4,4 m für die kurze Variante!" Da das Bustier wirklich gut sitzen sollte, hat hobbytaenzer das Kleid gleich zwei Mal genäht, beim gelben Probekleid allerdings mit Tellerrock, der hier Stoff sparte. So kamen dann unterschiedliche Stoffe zum Einsatz. "Das Probemodell ist ein BW/Viskose Stoff in Richtung Brokat. Das grüne Kleid ein ganz weicher Taft." B6454 Bild Haas Der dramatisch geraffte Rock des Originalmodells war in der Verarbeitung auch der Punkt, den unserer Testerin nicht mochte: "Die große Weite ( 4m!) die in der Taille gerafft werden muß." In der Gesamtheit ist das Fazit rundum positiv und hoppytaenzer mag beide Kleider: "Es hat mir viel Spaß gemacht diesen Schnitt zu testen. Dazu möchte ich erwähnen, das ich 35 kg abgenommen habe und es jetzt richtig genieße auch solche Kleider tragen zu können. Das gelbe Kleid ist schon viel bewundert worden! Das Original trägt natürlich schon etwas auf um die Hüfte aber mit einem Petticoat darunter finde ich es dann doch schön und in der Balance." So gibt es von unserer Testerin eine klare Empfehlung für den Schnitt, wenn man den Stil mag: "Für alle die Spaß an diesem „Divenlook“ haben." Daher sollen die beiden schon vorhandenen Modelle noch weitere "Cousinen" bekommen. Mit einer kleinen Modifikation am Rock: "... aber eher mit eingelegten Falten oder mit Tellerrock." Verschiedene Ansichten von Probekleid und dem endgültigen Modell Bild: Haas Wir danken der Firma Cremer KG aus Euskirchen (Generalvertrieb für McCall's (Butterick, McCall's, Vogue) in Deutschland), für den zur Verfügung gestellten Schnitt.
  11. Wie das so ist... wenn man über eine Selbstverständlichkeit anfängt nachzudenken, entdeckt man immer Neues und muß seine eigenen (Vor)Urteile über den Haufen werden. Scheren sind so ein Thema. Es gibt gute und schlechte, die guten kommen aus Solingen und Neuentwicklungen gibt es da seit 100 Jahren nicht mehr. Oder so. Okay, dass es gelegentlich doch neue Entwicklungen gibt habe ich hier schon festgestellt. Ein Jahr später auf der h&h lernte ich dann, daß nicht nur in NRW Scheren hergestellt werden. Große Schneiderscheren von Scheren Paul/ Scheren König Bild: nowak In Niedersachsen in der Manufaktur von Scheren Paul leistet man auch gute handwerkliche Arbeit. Zumindest machten die Scheren auf der Messe einen guten Eindruck. Und ich habe mich gefreut, daß vier Schneiderscheren den Weg zum Testen zu uns fanden. (Und Ina war mit der Vorstellung der Linkshänderscheren damals wieder viel schneller als ich.) (Und irgendwann, wenn ich mal groß und reich bin und ganz viel Zeit habe, dann reise ich mal zwei Jahre lang durch Deutschland und besuche alle Firmen, die hier tatsächlich noch produzieren und schaue mir das persönlich an. ) Doch inzwischen habe ich auch Zeit gehabt, mich mit den Rechtshänderscheren auseinanderzusetzen. Zwei Modelle habe ich bekommen, die Stoff- und Schneiderschere 2920 und die Stoff- und Schneiderschere 910, die auch unter der Marke "Scheren König" erhältlich ist. Mit einer Klingenlänge von 12 cm bzw. 13,5cm gehören beide zu den großen Schneiderscheren, die ihre Stärken vor allem beim Zuschneiden von Bekleidung und entsprechend großen Teilen ausspielen. Modell 2920 kommt in einem Blister und der verrät hinten sogar noch ein paar Tips: Angefangen damit, wie man mit so einer Schere schneidet oder wie man Dank des Scharniers die Schere auch auf unterschiedliche Stoffdicken optimieren kann. Die Klingen sind aus rostfreiem Edelstahl und die Länge liegt bei 12 cm, bzw. 28cm für die gesamte Schere, einschließlich der Griffe. Die Schere wiegt 174g und hat schmalere Klingen als meine bisherige "Standardschere". Dadurch ist sie für eine Schere dieser Klingenlänge relativ leicht. Das ist gerade dann ein Vorteil, wenn man keine so großen Hände hat. Der Kunststoffgriff ist leicht angeraut, hat keine spürbaren Grate und liegt angenehm in der Hand. In das Griffloch passen bei mir vier Finger. Allerdings mußte ich mich beim Schneiden ein wenig umstellen, denn ich habe die Angewohnheit, den Zeigefinger vor das Griffloch zu legen. Das geht hier nicht, denn das Griffloch ergibt mit der Klinge eine sehr gerade Linie. Dadurch liegt die Schere beim Schneiden wunderbar flach auf der Arbeitsunterlage. Obwohl ich eher kleine bzw. nur knapp mittelgroße Hände habe, liegt die Schere bei mir sehr gut in der Hand und ich konnte gut damit schneiden. Auch das Gewicht war angenehm für mich. (Ich hatte schon große Schneiderscheren in der Hand, mit denen ich kaum schneiden konnte, weil meine Hände einfach zu klein waren.) Glatte Schnittkante auch bei grobem Stoff Bild: nowak Daß die Schere unterschiedliche Materialien gut schneidet ist sicher keine Überraschung. Die beiden Klingen halten widerspenstiges Material gut fest und ermöglichen so exakte Schnitte. In den meisten Situationen sind Schneidegefühl und teilweise auch das Ergebniss spürbar besser, wenn man auf einer Unterlage schneidet als frei aus der Hand. (Was nicht überrascht, denn so große Scheren verwendet man ja vor allem zum Stoffzuschnitt, nicht um kleine Applikationsteilchen zu schnippeln.) Die Spitze ist sehr spitz. Das führt bei weichen und substanzlosen Stoffen dazu, daß die Schere sich verhakt und nicht gut weiterschieben lässt, besonders wenn man schon weit vorne an der Spitze angekommen ist, bevor man weiterschieben will. Also eher in engen Kurven - Allerdings sind weder besonders feine Stoffe noch engen Kurven das typische Einsatzgebiet für so eine Schere, hier würde man eher eine kleinere Variante nehmen. Diese Schere habe ich für meine Detailtests genommen, das Testprotokoll findet ihr weiter unten im Artikel. Nachdem ich die Schere durch meinen "Testparcours" gejagt hatte, habe ich sie neben meine Nähmaschine gelegt und einfach ganz normal im Alltag benutzt. Dabei merkte ich schnell, daß die Schere in der Praxis immer gut zu handhaben war und das gelegentliche festhaken in der Scherenspitze aus dem Test in den ganz normalen Schneidesituationen nicht zum Tragen kam. Egal ob ich zugeschnitten, Nahtzugaben zurückgeschnitten oder Fädchen abgeschnitten habe... die Schere verrichtete klaglos ihre Dienst. Das Scheidgefühl ist gut und sie geht butterweich durch unterschiedliche Stoffe. Die zweite Schere mit der Nummer 910 habe ich unter dem Markennamen "Scheren König" bekommen. Diese hat mit 13,5cm eine längere Klinge ist aber mit gut 26cm Gesamtlänge etwas kürzer. Klare Schlussfolgerung, hier ist der Griff kleiner. Ich bekomme nur noch drei Finger durch das große Auge. Dennoch fühlt sich auch hier der Kunststoffgriff gut an und liegt gut in der Hand. Der etwas kleinere Griff und die erkennbar schmaleren Edelstahlklingen führen auch zu einem geringeren Gewicht, hier reichen knapp 100g. Was man auch hier wieder findet ist die sehr flache untere Klinge, die gut über eine Unterlage schiebt. Mit dieser Schere habe ich nur einige Schnitte in verschiedenen Materialien gemacht, denn die sollte möglichst unversehrt in die Verlosung gehen. Auch wenn dieses Modell günstiger ist, unterscheidet es sich im Schneidverhalten nicht erkennbar. Flutschige Stoffe werden gut festgehalten, das Schneidgeräusch ist bei beiden Scheren gleich. Jetzt aber zum Testparcours, ich habe mich an meinem eigenen früheren Artikel orientiert und tatsächlich von fast allen damals verwendeten Stoffen noch Reste gefunden. Beim Futterstoff ist die Farbe anders, aber er kommt vom gleichen Hersteller. Ansonsten war mein Vorgehen gleich, ich habe sogar die Datei mit den Kreisvorlagen noch auf meinem Rechner gefunden. Ich habe auf verschiedenen Materialien einlagig geschnitten, einmal geradeaus mit dem Ziel, möglichst genau auf einer Quermarkierung zu enden. (Ich hatte mir T-förmige Markierungen aufgezeichnet. Auf der Längslinie habe ich geschnitten, die Querlinie gab den Endpunkt.) Und dann beim Schneiden einer Rundung. Ich habe einen Kreis mit gut 8 cm Durchmesser gewählt, einmal habe ich direkt auf dem Stoff markiert und an der gezeichneten Linie entlang geschnitten und ein zweites Mal habe ich einen Kreis aus Papier auf den Stoff gesteckt und versucht, möglichst exakt dran entlang zu schneiden. Jetzt aber für die, die es genau wissen wollen, mein Testprotokoll: Von links nach rechts: Baumwolle in Hemdenstärke, dicker Baumwollcanvas, fester Denim-Jeans Bild: nowak Stoff 1 ist eine glatt gewebte Baumwolle in Hemdenstärke. Ein unkomplizierter Stoff und so ist es keine Überraschung, daß der Schnitt punktgenau endet und auch beide Kreise gut ausgeschnitten werden können. Stoff 2 ist wieder aus Baumwolle, ein Canvas, der dicker ist, aber nicht allzufest gewebt und dadurch relativ leicht franst und fusselt. Auch hier schneidet die Schere in alle Richtungen genau, es fällt auf, daß sich das Schneiden von dickerem Stoff sogar tendentiell besser anfühlt als beim dünneren Stoff. Von diesem Stoff stammt das Detailbild oben. Stoff 3 ist ein dichter und dicker Baumwoll-Jeans (hier bin ich mir nicht ganz sicher, ob ich den gleichen Stoff vom letzten Test erwischt habe oder einen anderen festen Jeansstoff). Trotz des dicken Stoffs gelingt es, mit der Spitze den Schnitt genau auf den Punkt zu beenden. Beim schneiden der Kreise fällt mir auf, daß die Schnitte kraftvoller sind, wenn die Schere aufliegt und ich nicht frei aus der Hand schneiden. Danach versuche ich den Stoff auch mal zweilagig zu schneiden, was ebenfalls eine saubere Schnittkante ergibt, aber mehr Kraft erfordert. Bei vier Lagen schaffe ich es nur noch mit den hinteren 2/3 der Klinge durch den Stoff zu kommen. Was beachtlich genug ist, denn für Kraft in den Händen bin ich jetzt nicht gerade bekannt. Von links nach rechts: Gardinenstoff aus Kunstfaser, Webstoff aus Viscose, Futterstoff aus Triacetat Bild: nowak Stoff 4, feiner Gardinenstoff aus Kunstfaser. Ein Stoff, der einer Schere gerne ausweicht. Hier greift die Schere den Stoff sehr gut, der gerade Schnitt funktioniert problemlos und auf der Linie. Beim Schneiden an der Papierschablone entlang fühlt es sich bei aufgelegter Schere deutlich exakter an. (Was nicht überraschend ist, denn der Stoff ist sehr weich.) Stoff 5 ist ein weich fließender Webstoff aus Viscose, der einmal recht fludderig ist, andererseits aber dicht gewebt, so daß er sich sogar Stecknadeln erst mal widersetzt. (Als ich vor sehr langer Zeit mal ein Kleid daraus nähte, war keiner meiner Schnitte gerade gewesen. Aber da kam die Schneiderschere auch noch aus dem Supermarkt. ) Hier gerät auch die Testschere beim geraden schneiden etwas nach links von der Linie ab, allerdings nur um ungefähr eine Strichbreite. Ohne Auflegen lässt sich der Kreis nicht ganz exakt schneiden, eine minimale Abweichung nach innen ist wahrnehmbar, wenn man es weiß. Stoff 6 ist dann wieder ein Standardstoff für Bekleidungsnäher, nämlich ein Markenfutterstoff aus Triacetat. Dünn, aber mit ausreichend Stand. Gradeaus ist es hier wieder ganz exakt und problemlos, der Kreis weicht an zwei Stellen um etwas weniger als 2mm nach innen ab, wenn man zum Schneiden nicht auflegt. Von links nach rechts: Seidenpongé, Mantelstoff aus Wolle, Singlejersey aus Baumwolle Bild: nowak Stoff 7 ist ein dünner Seidenpongé. Hier zeigt sich erneut der gute Grip der Schere von Scheren Paul. Der gerade Schnitt war beinahe einfacher zu schneiden, als auf den feinen Stoff anzuzeichnen. Hier verhakt sich der Stoff manchmal beim Weiterschieben in der Spitze. Der Stoff ist auch dann schwer zu schneiden, wenn man ihn auflegt, weil ihn die statische Aufladen am Tisch festkleben lässt. Daher gab es an den Kreisen auch kleine Ecken nach außen mit etwas mehr als 2mm Abweichung. Stoff 8 ist ein Mantelstoff aus Wolle, dicht gewebt und leicht angefilzt. Die Schere ist bei diesem Stoff natürlich in ihrem Element und schneidet den dicken, festen Stoff sehr gut mit einem angenehmen Schneidgefühl. Auch kann man hier sowohl geradeaus als auch im Kreis sehr exakt schneiden. Stoff 9 ist wieder Baumwolle, diesmal als Single-Jersey. Dieser Stoff ist wieder recht leicht und verhakt sich daher etwas an der Spitze der Schere beim weiterschieben. Das Scheidergebnis ist aber exakt. Von links nach rechts: Viscosejersey mit Elathan, Microfaserinterlock, Fleece Bild: nowak Stoff 10 ist wieder ein ganz weiches Material, ein Viscose-Jersey mit Elasthan. Die Schere schneidet natürlich, da das Material aber gar keinen Stand hat, hakt die Scherenspitze beim weiterdrehen des Stoffes für den runden Schnitt. Beim Geradeausschneiden hält sie den Stoff gut fest und schneidet exakt auf der Linie und der Schnitt endet punktgenau. Stoff 11 kommt aus dem Dessousbereich, ein stabiler und relativ dicker Interlock aus Microfaser. Hier merkt man beim Schneiden so richtig, daß der Stoff sich aktiv wehrt und gerne ausweichen möchte. Jedoch auch dieser entkommt dem Grip der Schneiden nicht. Nur den letzten halben Millimeter vor meinem markierten Schnittende erwische ich mit der Spitze nicht. Beim schneiden des Kreises merkt man auch hier, daß der Stoff sich gerne in der Scherenspitze verhaken möchte, das Schneideergebnis ist aber trotzdem exakt. Stoff 12 ein Standardstoff für viele, ein kuscheliger Fleece aus Polyamid. Der lässt sich geradeaus völlig unproblematisch scheiden, auch durch vier Lagen davon. Rund schneiden funktioniert gut, wenn man die Schere auflegt, an der Papierschablone aus der Hand geschnitten wird es etwas unregelmäßig. Fazit: Zum einen will der Umgang mit einer Schneiderschere gelernt sein, mit so einer langen noch etwas mehr. Für lange Schnitte auch in flutschigen oder dicken Stoffen ist die Schneiderschere von Scheren Paul ein empfehlenswerter Nähbegleiter und für mich eine sehr gute Ergänzung zur schon vorhandenen kürzeren Schneiderschere. Bekleidungszuschnitt fällt damit leicht und weil sie sehr flach auf dem Tisch aufliegt, verschieben sich auch flutschige oder dünne Stoffe kaum und man bekommt einen exakten Zuschnitt. Wer noch gar keine Schneiderschere hat und nur eine einzige anschaffen will: Natürlich gibt es das Modell auch in anderen Länge, als "Allrounder" würde ich persönlich um die 22 cm Scherenlänge empfehlen. Aber halt! Eine Schere habe ich ja noch übrig und die soll eine von euch bekommen, nämlich das leichtere Modell 910. Wie immer muß der Gewinner (egal ob weiblich oder männlich... ) natürlich auch was dafür tun, wir wollen nämlich auch wissen, wie sich die Schere dann im Alltag verhält. Wer an der Verlosung teilnimmt, stimmt folgenden Bedingungen zu: Wenn du die Schere bekommen hast, dann legst du für die nächsten vier Wochen dein sonstiges Schneidwerkzeug beiseite und arbeitest nur mit der Schere von Scheren Paul. Auch wenn du sonst lieber einen Rollschneider nimmt, eine andere Lieblingsschere hast... wenn du denkst, daß Stoff X oder Form Y bestimmt besser mit dem Rollschneider zu schneiden sind... egal was du denkst, deine Vorurteile packst du mit deinem bisherigen Schneidwerkzeug in die Schublade und läßt dich einfach mal auf die Schere von Scheren Paul ein. (Da beim Patchwork Rollschneider und Lineal definitiv die bessere Lösung sind, bietet sich der Test eher für diejenigen an, der Kleidung nähen. Zumindest für die Zeit des Tests. Sonst wäre das Ergebnis ja langweilig. ) Und nach den vier Wochen schreibst du einen Artikel über deine Erfahrung. Die Schere behältst du natürlich. Alles klar? Du willst die Schere immer noch? Dann hinterlasse einfach einen Kommentar hier, daß du die Schere gewinnen und testen möchtest. Und zwar bis zum 24.05.2017 um Mitternacht, wobei die Systemzeit des Forums hier ausschlaggebend ist. Der Gewinner wird anschließend ausgelost und benachrichtigt. (Bitte achtet darauf, daß ihr PNs empfangen könnt bzw. eure im System hinterlegte Email-Adresse korrekt und aktuell ist, damit wir euch erreichen können.) Sollte sich der Gewinner nicht innerhalb einer Woche melden, wird ein neuer Gewinner ausgelost. Mitmachen darf jedes Mitglied unserer Community. Ausgeschlossen sind wie immer alle Mitarbeiter der Seite Hobbyschneiderin24 sowie alle Mitglieder, die aktuell von der Redaktion Material zur Bearbeitung bekommen haben und ihren Artikel noch nicht abgeliefert haben. Ausgeschlossen ist außerdem der Rechtsweg. Die Stoff- und Schneiderscheren der 900er Serie gibt es in vier Ausführungen: Stoff- und Schneiderschere 907, 19 cm, Artikelnummer 907/02, 15,98 EUR Stoff- und Schneiderschere 908, 21 cm, Artikelnummer 908/02 oder 908/03 mit Griff in flashy pink, 16,98 EUR (Die gibt es auch in einer Linkshänderversion) Stoff- und Schneiderschere 909, 23 cm, Artikelnummer 909/02, 17,98 EUR Stoff- und Schneiderschere 910, 26 cm, Artikelnummer 910/02, 18,98 EUR (Das ist die Schere, die es zu gewinnen gibt.) Die Stoff- und Schneiderscheren der 2900er Serie gibt es in Ausführungen: Stoff- und Schneiderschere 2907, 20 cm, Artikelnummer 2907/02, 16,98 EUR Stoff- und Schneiderschere 2908, 22 cm, Artikelnummer 2908/02, 18,98 EUR Stoff- und Schneiderschere 2909, 24,5 cm, Artikelnummer 2909/02, 20,48 EUR Stoff- und Schneiderschere 2910, 27 cm, Artikelnummer 2910/02, 21,48 EUR Stoff- und Schneiderschere 2918, 23,5 cm, Artikelnummer 2918/02, 26,98 EUR Stoff- und Schneiderschere 2919, 26 cm, Artikelnummer 2919/02, 29,98 EUR Stoff- und Schneiderschere 2920, 28 cm, Artikelnummer 2920/02, 32,98 EUR (Das ist die Schere, die wir getestet haben.) Wir danken der Firma Scheren Paul aus Harsefeld, die uns die Scheren für den Test zur Verfügung gestellt hat.
  12. Schönen Abend zusammen bevor ich woanders Unsinn treibe, probiere ich hier aus, ob ich auch weiss was ich hier mache... Liebe Grüße, Dharia
  13. Hallo, ich habe in einem anderen Strang das hier aufgeschnappt: 5000 Stiche erscheinen mir sehr wenig. Gilt das auch für Nähnadeln? Wie teste ich, wann eine Nadel stumpf ist? Gilt das für jede Art von Nadel? Gibt es noch andere Möglichkeiten? Am Nähverhalten erkennen? Schließlich zum Schärfen von Nadeln: Ich weiß, daß birgt gewisse Gefahren, jedoch war es früher üblich. Welche Schärfverfahren kennt Ihr? Alufolie nähen soll ja bei der Ovi zumindest die Messer (wie bei Scheren) wieder scharf machen.
  14. Nachdem die Brother Overlock 4234D diesen Monat das Produkt des Monats Juli bei Brother ist, möchte ich Euch die Maschine in der Praxis vorstellen. klick auf das Bild für die Großansicht Hier im Forum sind unterschiedliche Modelle für das kleine Budget bis hin zum großen Geldbeutel vertreten. Jede von uns hat an die Maschine unterschiedliche Anforderungen und auch ich habe bereits auf verschiedenen Herstellern nähen dürfen. Meine Anforderungen sind eine einfache und intuitive Bedienung, ein einfaches und manuelles einfädeln der Garne, nein ich knote noch immer nicht, und ein fairer Preis für eine Maschine, die ich nicht so häufig nutze. Für einige von Euch ist auch die Lautstärke ein Kriterium. Die Lautstärke hängt von verschiedenen Kriterien ab: auf welcher Art Tisch steht sie? Wie dick ist die Tischplatte? Habe ich darunter einen Nähfilz? Oder eine andere Art Matte, die den Geräuschpegel schluckt? Wie groß ist der Raum, in dem die Maschine steht und wieviel Material ist darin? Nähe ich langsam oder schnell? Aufmerksam bin ich auch die Brother Overlock geworden, da ich versuche auf dem Laufenden zu bleiben, sollte meine Maschine mal in den Ruhestand gehen müssen und ich den Eindruck hatte, nach verschiedenen, kleinen Filmen zu der Maschine, daß sie ähnlich funktioniert wie mein bisheriges Arbeitstier. klick auf das Bild für die Großansicht Der Standardlieferumfang der Maschine sieht wie folgt aus: klick auf das Bild für die Großansicht In der Juli-Aktion ist der große Anschiebetisch dabei, der für große Stück wie Shirts hilfreich sein kann und eine Menge zusätzlichen Stauraum bietet. Beim Auspacken ist mir aufgefallen, daß die Maschine mehrere Handbüchern und eine Vorstellungs-DVD im Lieferumfang hat. Pro Handbuch sind 2 Sprachen enthalten, die nacheinander behandelt werden. Als Kurzeinstieg habe ich mir die DVD angesehen und fühlte mich danach sofort in der Lage loszulegen. Das Handbuch ist sehr ausführlich und klar aufgebaut. Es zeigt sehr deutlich die Sticheinstellungen und wie die Fadenspannung der einzelnen Bereiche auszusehen hat. Hier die beschriebene Übersicht der Sticheinstellungen: klick auf das Bild für die Großansicht Sehr gut gefällt mir, daß man eine Menge des Zubehörs wie Nadeln, Pinzette, Schraubendreher uvm direkt in der Maschine verstauen kann und damit nichts verloren gehen kann. Das hätte ich so an meiner auch gerne. klick auf das Bild für die Großansicht Das Nähgeräusch ist, je nach Stoffart, im normalen Bereich. Sie ist nicht lauter oder leiser wie meine eigene oder eine Babylock Enlighten. Aber Nachts, wenn alles schläft, würde ich keine von diesen Maschinen einsetzen wollen. Die Maschine kam eingenäht, aber ohne Garnrollen an. Daher habe ich dann auch gleich das Einfädeln üben können. Jeder Fadenweg bekam seine eigene Farbrolle und sie war in nicht mal 2 Minuten arbeitsbereit. Die Anleitung an der Maschine, im Heft und auf der DVD ist so gut bebildert und dargestellt, so daß bereits die erste Naht erfolgreich war. Die ersten Nähergebnisse mit der ausgelieferten Standardeinstellung sind sehr gut. Die Maschine bekam von mir Baumwollwebware, festen-dickeren Jersey, Viskosejersey, Nicky und sehr weichen Polyjersey vorgelegt. Bei dem Viskosejersey und dem Polyjersey mußte ich den Differential anpassen, aber das ging sehr schnell und problemlos. klick auf das Bild für die Großansicht Das passiert, wenn man vergisst den Nähfuß abzusenken. Ja, die Maschine nähte dann los und ich habe anschließend getrennt: klick auf das Bild für die Großansicht Diese Art von Fehler passiert, egal welchen Preis die Overlockmaschine hat. Also immer daran denken: kontrolliert, ob der Nähfuß gesenkt ist bevor Ihr losnäht. Ich habe noch ein wenig mit verschiedenen Saumarten der Overlock herumgespielt: Rollsaum - Webware klick auf das Bild für die Großansicht Rollsaum - Jersey klick auf das Bild für die Großansicht Blindstich - Flatlock - Jersey klick auf das Bild für die Großansicht Den Blindstich, 3. Bild, selber werde ich noch einige Male üben müssen, bis ich ihn wirklich kann. Auf dem dünnen Jersey macht er, in meinen Augen, keinen Sinn. Mein Projekt für die Maschine war ein T-Shirt aus Viskosejersey, für das ich auch die Säume geübt habe: klick auf das Bild für die Großansicht Mein Fazit zu dieser Maschine fällt sehr positiv aus. Für das Geld bekommt man ein solide und unkomplizierte Overlockmaschine. Die Maschine bringt für den Anfang ausreichend Zubehör mit um gleich loslegen zu können. Ich fand die DVD-Anleitung für den Einstieg sehr gut. Danach konnte ich sofort starten. Allerdings ersetzt sie die ausführliche und gut geschriebene Anleitung in Heftform nicht. Dort werden alle wichtigen Stiche bildlich sehr gut dargestellt und auch deutlich gemacht, an welchen Stellen es zu Fehlern kommen kann sowie deren Behebung. Die Werkseinstellung des Stichbildes an der Testmaschine war so gut, daß ich nichts verstellen mußte, solange ich die Standardoverlocknähte gemacht habe. Aber auch die Einstellungen der Saumnähte wie Blindstich, Flatlock oder Rollsaum sind einfach und schnell eingestellt. Ebenso unkompliziert und ohne Kraftaufwand läßt sich das Messer wegklappen. Einzig der Unterschiede der beiden Kettelzungen, die problemlos getauscht werden können, hat sich mir nicht ganz erschlossen. Eine für normales und dickeres Material und eine für dünnes Material. Ich konnte auf den ersten Blick keinen großen Unterschied erkennen. Würde mich mein Arbeitstier in nächster Zeit verlassen müssen, ich hoffe es nicht, dann würde ich mir diese Maschine kaufen. Wir danken der Firma Brother Sewing Machines Europe GmbH für die Teststellung der Maschine. Alle Bildrechte liegen bei mir, Ina Lusky/ Quälgeist.
  15. © elkaS, Klick für Großansicht Ich hatte kürzlich Gelegenheit, ein bisschen mit einer Janome Skyline S7 rumzuspielen. Von den drei Skyline-Modellen ist sie die mit den meisten Funktionen und Stichen. Das macht sich natürlich auch an der UVP von 1.869,00 EUR bemerkbar. Gewicht und Größe unterscheiden sich mit 11 kg und ungefähr 49x32x24 cm (B/H/T) dagegen nur wenig von den kleineren Schwestermodellen.Hier links seht ihr die Maschine so, wie sie bei mir direkt nach dem Aufbauen auf dem Tisch stand. Sie hat einen riesigen Fußanlasser, der musste mit auf's Bild und deshalb mal kurz auf meinen Sitzplatz. Der Kniehebel ist bei mir auch immer an der Maschine. Was ich an diesem hier gut finde, ist die Möglichkeit, die Entfernung zwischen Knie und Hebel einzustellen. Auf dem Foto ist die ganz linke Position eingestellt. Am entgegengesetzten Ende der Möglichkeiten wäre das Plastikteil vom Hebel gut zehn Zentimeter weiter rechts, schätze ich. © elkaS, Klick für Großansicht Das meiste Zubehör kommt in der bekannten Plastiktüte, die da im Durchlass liegt. Nur die großen Teile sind schon in den Fächern der Maschine drin.Nicht auf's Bild haben es die Anleitungsbücher in verschiedenen Sprachen, die AnleitungsDVD und die Stitch Composer-Software geschafft. Mit dem Stitch Composer können am Computer eigene Stiche erstellt und über den an der rechten Seite der Maschine befindlichen USB-Anschluss übertragen werden. Wer sich fragt, was da noch alles an der Seite ist: Es gibt einen Anschluss für einen separaten Scherentaster. Und der Regler für die Stichbalance sowie der zum Absenken des Transporteurs sind auch an der Seite. Hat den Vorteil, dass man den Anschiebetisch nicht entfernen muss um dranzukommen. (c) elkaS, Klick für Großansicht Zuerst musste ich die Skyline ja mal neben meine Juki stellen. Die Skyline ist ein kleines bisschen größer. Und ein kleines bisschen lauter im Betrieb, sie kann aber auch schneller nähen als die Juki.Aber was mir noch mehr auffiel, war die Oberfläche. Die der Skyline ist matt und hat eine Art ganz leichte Struktur. Das gefällt mir sehr gut, weil es unerwünschte Blendeffekte vermeidet. Immerhin verfügt die S7 über sechs LEDs, die den kompletten Arbeitsbereich ausleuchten. Die kann man übrigens auch einzeln abschalten, falls es zu hell ist.Was ich auch gleich ausprobieren musste, war eine der fünf Nähschriften. Auf einem schwach dehnbaren Feincord, rechts auf rechts gelegt, ohne sonstige Verstärkung, ohne irgendwelche veränderten Einstellungen an der Maschine. Das Ergebnis geht in Ordnung, finde ich. (c) elkaS, Klick für Großansicht (c) elkaS, Klick für Großansicht Dann hab ich das Zubehör ausgepackt. Links ist der Inhalt der Tüte zu sehen. Was ich sehr toll finde, sind die minikleinen Garnrollenhalter. Weder meine Janome DC4030 noch meine Juki haben das im Zubehör. Für nicht mehr ganz so volle Garnrollen sind die kleinen Halter aber sehr praktisch. Die größeren, die an meinen beiden Maschinen Standard sind, werden irgendwann zum Hindernis, das der Faden überwinden muss. Zumindest meinem Gefühl nach rollt er dann nicht mehr ganz so sauber ab. Mit den kleinen Garnrollenhaltern, die nicht über das Papp- oder Plastikröllchen rausragen, stellt sich das Problem nicht. (c) elkaS, Klick für Großansicht (c) elkaS, Klick für Großansicht Der Obertransportfuß, die Geradstichplatte und der Knopflochfuß mit Schiene sind im Anschiebetisch untergebracht. Über dem Zubehörfach mit Knopfloch- und Obertransportfuß ist noch ein bisschen Platz für einen Teil des kleinen Zubehörs.Die Geradstichplatte lässt sich ganz leicht auswechseln. Am Freiarm vorne rechts befindet sich ein kleiner Hebel, den man runterdrückt. Daraufhin hebt sich die Stichplatte rechts an und lässt sich herausnehmen. Die andere Stichplatte wird ebenso eingelegt und auf einer bestimmten Markierung nach unten gedrückt, bis sie einrastet. Die Maschine erkennt die Geradstichplatte und sperrt alle Stiche, die sich nicht mit ihr vertragen würden.Oben unter dem Deckel sieht es ganz gewöhnlich aus: Mehr als den Garnrollenstift sowie den Spuler und natürlich die Stichübersicht gibt es da nichts zu sehen. An der Stelle fällt vielleicht auf, dass es auch keinerlei Rädchen zu sehen gibt. Sowohl Fadenspannung als auch Füßchendruck sind computergesteuert. Änderungen nimmt man über den Touchscreen vor.Richtige Drucktasten gibt es eigentlich nur sechs vorne an der Maschine: automatische Fadenschere, Füßchen heben/senken, Nadel hoch/tief, Punktvernähen/Stop am Musterende, Rückwärts, Start/Stop. (c) elkaS, Klick für Großansicht (c) elkaS, Klick für Großansicht Die Anordnung der Symbole folgt einer Grundordnung, die auf dem linken Bild zu sehen ist. Auch wenn hier gerade die Einstellung für den Obertransportfuß aktivert ist, was über das rechte der drei Symbole ganz oben mit einem einzigen Knopfdruck geht. Die beiden anderen Symbole stehen für Zwillingsnadel und Füßchen rauf/runter bei Nähstop. Zu Füßchen rauf/runter kann man über die Einstellungen auch noch den Füßchenhub anpassen. An die Funktion musste ich mich erst gewöhnen, weil meine Juki das nicht kann und ich dort mit dem Kniehebel arbeite. Den konnte ich an der Skyline aber nicht wie gewohnt nutzen, weil er elektronisch funktioniert und das Füßchen sich damit nur ganz oder gar nicht anheben lässt. Dafür kann man an der Skyline mit dem Kniehebel auch die Zickzackbreite variieren, was ich aber nicht ausprobiert habe. Die Funktion ist interessant für's Freihandquilten, das habe ich noch nie gemacht.Zurück zum Display: Links sieht man immer den eingestellten Stich und das empfohlene Füßchen, rechts die wählbaren Stiche. Über die vier Symbole über den Stichen kann man in die einzelnen Stichkategorien navigieren, man kann sich aber auch über die Pfeiltasten ganz unten der Reihe nach durch alle Stiche klicken. Das Shirt-Symbol ist dabei insofern besonders, als dass es zum sog. Nähberater führt. Dort wählt man nicht direkt Stiche aus, sondern was man machen möchte, also z.B. heften, kräuseln oder versäubern und bekommt dann einen Stich angeboten, der eventuell mit anderen als den Standardeinstellungen zu Stichlänge und -breite sowie Fadenspannung und Nähfußdruck programmiert sind.Unten im Display kann man das Feld, in dem Stichlänge und -breite angegeben sind, aufklappen und sieht dann auch die für den eingestellten Stich hinterlegten Standardeinstellungen der Fadenspannung und des Nähfußdrucks. Beides kann man direkt dort jeweils für den gerade eingestellten Stich verändern.In die Bedienung kann man sich auch dann recht leicht hineinfinden, wenn man anderes gewöhnt ist. (c) elkaS, Klick für Großansicht (c) elkaS, Klick für Großansicht (c) elkaS, Klick für Großansicht Ich habe mit der Maschine eine Hose aus Feincord genäht und dabei die meiste Zeit den Obertransportfuß benutzt. Das hat sehr gut geklappt, auch durch viele Lagen sowie auf und ab über Nahtzugaben und Nahtkreuzungen. Aber ich brauchte dafür immer nur einen Geradstich.Deshalb hab ich viele andere Stiche auf einem dünneren und einem dickeren Baumwollstoff, jeweils doppelt gelegt, ausprobiert. Ich finde, die Maschine näht sehr sauber. Gerade bei den Zierstichen mit viel Bewegung vor und zurück ist mir positiv aufgefallen, wie exakt diese unabhängig von der eingestellten Geschwindigkeit, also auch bei Höchstgeschwindigkeit genäht werden. Auch eine Zickzackversäuberung am Rand des sehr dünnen, doppelt gelegten Hemdenstoffes ließ sich gut nähen, ohne dass der Stoff gefressen oder an der Kante eingefaltet worden wäre.Man sieht hier natürlich, dass viele der 240 Stiche die reine Spielerei sind, die man wahrscheinlich nicht wirklich jemals alle braucht. Aber wenn man viel Deko näht, freut man sich über die Möglichkeiten. Manches ist ja auch zu niedlich... (c) elkaS, Klick für Großansicht (c) elkaS, Klick für Großansicht (c) elkaS, Klick für Großansicht Die elf Knopflöcher hab ich auf unterschiedlich dick gefaltetem Baumwollstoff ausprobiert, immer mit der Verstärkungsplatte, manche mit sehr dick zusammengerolltem Rand oder auf unterschiedlich dicken Lagen. Probleme hatte ich bei keinem. Die halben Knopflöcher, die man hier sieht, habe ich selbst unterbrochen, ohne dass die Maschine Anlass dazu gegeben hätte.Zu guter Letzt hab ich noch einen Test mit Zwillingsnadel gemacht. Der zweite Garnrollenstift ist im Zubehör, er wird oben so aufgesteckt, dass die Spule auch liegt. Getrennte Einfädelwege gibt es nicht. Es hat aber gut geklappt und bei erhöhter Fadenspannung auch schöne Zacken auf der Rückseite ergeben. Da bei höherer Fadenspannung auch immer die Gefahr besteht, Biesen zu produzieren, würde ich regelmäßigen Zwillingsnadelnutzern trotzdem zu einer zweiten Spulenkapsel raten. Ich habe die Zwillingsnähte nämlich auf einem nicht ganz so dünnen Stretchsweat ausprobiert, der nicht so sehr nachgibt wie ein dünnerer Jersey.Und ich habe dafür natürlich den Füßchendruck deutlich reduziert, was auf die Zwillingsnaht an sich keinen Einfluss hat, auf die Wellenbildung im Stretchsweat aber schon. Jerseyverarbeitung funktioniert mit dieser Maschine also bei angepasstem Füßchendruck auch sehr gut. (c) elkaS, Klick für Großansicht Ich stelle fest, dass ich mich mit einem Fazit schwer tue. Vermutlich liegt es zu einem guten Teil daran, dass die Möglichkeiten der Maschine sehr weit über meine Bedürfnisse hinaus gehen. Mir wäre sie zu "groß". Deshalb kann ich schlecht einschätzen, wie die Maschine bei Leuten ankommen würde, die ein Gerät in der Größenordnung und mit dem Funktionsumfang suchen oder bereits nutzen. Trotzdem hoffe ich, dass ich einen brauchbaren Einblick geben konnte für jene, die im Preisrahmen zwischen 1500 und 2000 EUR nach einer soliden Maschine suchen.
  16. Wir haben in der Redaktion schon immer mal überlegt, wie wir auch Schnitte etwas genauer vorstellen können. Dann haben wir auch mal mit einigen Herstellern geredet... und eine Idee entwickelt! Wir möchten künftig zum Kollektionswechsel von verschiedenen Herstellern einzelne Schnitte genauer vorstellen. Und nicht nur "guck mal da!" zeigen, sondern sie auch ausprobieren, testen, nähen. Das schaffen wir aber nicht alleine, sondern da brauchen wir eure Hilfe! Du hast Lust, gelegentlich einen aktuellen Schnitt gratis zu bekommen und ihn zeitnah zu nähen? Dann melde dich! Wie soll das konkret ablaufen? Wenn du grundsätzlich Interesse hast, dann schicke eine Mail an testschnitt@hobbyschneiderin24.de. Du bekommst einen Fragebogen zugeschickt, den füllst du aus und schickst ihn per Post zurück. Damit kommst du in unsere Testerkartei. Wenn neue Schnitte erscheinen, werden wir von den jeweiligen Herstellern/Vertreibern informiert. (Nach letztem Stand sind das die Cremer KG für Butterick, Vogue und McCalls, KwikSew und Pattern Company. Das können natürlich auch mal noch mehr werden.) Und alle, die in der Kartei sind, bekommen einen Link bzw. per Mail die Information über die neuen Schnitte. Wenn dir etwas gefällt und in der Größe passt dann mailst du deinen Wunschschnitt an uns. Dabei solltest du im Auge behalten, daß du 6 Wochen nach Erhalt des Schnittes ein Teil genäht und photographiert haben mußt und auch deine Bewertung geschrieben haben mußt. (Auch dafür bekommst du einen Fragebogen.) Wenn du also gleich danach drei Wochen in den Urlaub fährst, ist das vielleicht kein so guter Zeitpunkt. Wir wählen dann einen Schnitt bzw. einen Tester für den Schnitt aus und der bekommt den Schnitt. Wie schon erwähnt erwarten wir sechs Wochen später ein Photo des fertig genähten Teils und die Bewertung dazu per Email. Der Fokus der Bewertung soll auf der Anleitung und dem Schnitt liegen, die Paßform ist dabei etwas weniger wichtig. Der Schnitt bleibt natürlich dein Eigentum und du kannst ihn so oft nähen, wie du magst. :-) Interessiert? Dann schreibe uns unter testschnitt@hobbyschneiderin24.de.
  17. Ich darf Euch die Janome 9900 mit einem Erfahrungs- und Praxistest vorstellen. Als die Frage aufkam, wer in der Redaktion daran Interesse hat, habe ich ganz schnell und laut hier gerufen. Bekennende Anhängerin meiner Janome MC6600P, hat die Näh-/ Stickkombination Janome 9900 meine Aufmerksamkeit erregt. Sie bietet mir die Möglichkeit herauszufinden, ob ich mit einer Kombimaschine umgehen kann und möchte, oder ob ich weiterhin lieber bei 2 getrennten Maschinen bleibe. Hier 2 Bilder meiner Nähmaschine und der Janome 9900 von vorne und von oben: Die technischen Daten der bunten Dame: Größe mit Stickeinheit: B 475 x H 316 x T 336 mm Größe ohne Stickeinheit: B 475 x H 316 x T 223 mm Arbeitsraum: L 210 x H 120 mm Freiarmlänge: 100mm Gewicht mit Stickeinheit: 13,8 kg Gewicht ohne Stickeinheit: 10,4 kg Displayrahmen: wechselbar in rot, blau, weiß Maximale Nähgeschwindigkeit: 1000 Stiche/Min Maximale Stickgeschwindigkeit: 800 Stiche/Min Beleuchteter hochauflösender Touchscreen: B 62.8 x H 110.9 mm mit 65.536 Farben Lichtsystem: 5 weiße LEDs in 3 Positionen USB Anschluss: Typ A (Host) Maximale Stickfläche: 200 x 170 mm Serienmäßige Stickrahmen: 200 x 170mm und 140 x 140 mm mit Magnetklemmen Stickmusterbearbeitung: Stauchen, Dehnen, Duplizieren, Spiegeln, Ziehen, Farbgruppierung, Zoom, Tracing, individuelle Farbbestimmung Sprungfadenschnitt: 3 - 30 mm Maximale Stichbreite: 9 mm Maximale Stichlänge: 5 mm Stichplattenschnellwechsel: serienmäßig mit Geradstichplatte und Zick-Zack-Stichplatte Speicherplatzgröße: ca. 3 MB Kniehebel: individuell einstellbar AcuGuide™ Stoffbahnführer Rahmenkalibrierung über Mittellinie Bis zu 200.000 Stiche pro Stickdesign -> das Thema hatten wir hier im Forum schon mal als es um die Lesbarkeit von Stickdateien ging. 175 eingebaute Stickmuster 200 Nutz- und Ziernähte inkl. 5 Automatikknopflöcher und einem programmierbaren Knopfloch 3 Stickschriften inkl. Monogramm-Designer, Bordüren und Nahtmuster 13 Sprachen Eingebauter Einfädler Fadenabschneider am Kopfdeckel Spuler mit integriertem Fadenschneider Horizontalgreifer, klemmfrei 7-Segment-Transporteur Nähfuß-Extrahub Nadel Hoch-/Tiefstellung Janome Multiflex Füßchen Großflächiger Fußanlasser Funktionelle, weiche Abdeckhaube Anschluß für Fadenschere-Fernauslöser Auf den ersten Blick sieht die, mit rotem Cover ausgelieferte, 9900 nicht größer oder wuchtiger wie meine "Dicke" aus. Auf den zweiten Blick von oben wirkt sie deutlich kompakter. Mein Maschinenpark und die Testmaschine stehen auf einer Arbeitsplatte von 60cm tiefe. Bisher hat das ausgereicht. Wenn ich die Stickeinheit an die Kombimaschine anbaue, dann wird es eng. Sie braucht die volle Tiefe des Maschinentisches. Mit der Stickeinheit ist sie platzintensiv. Auch ein Grund die Maschine testen zu wollen, war zum einen die größere Stickfläche von 170*200 und 140*140 und die stabilere Befestigung des Rahmens. Das "Ärmchen" an meiner Stickmaschine ist für schwere Stoffe nur bedingt geeignet. Dort muß ich manuell unterstützen. Der Lieferumfang der Janome 9900 ist für den Anfang gut und deckt alle wichtigen Nähfunktionen ab. (Wir kennen alle, daß wir viele Füßchen haben möchten, die uns das Nähleben erleichtern und Spielraum für Weihnachts- oder Geburtstagsgeschenke muß vorhanden sein) Ich habe mich sehr gefreut, daß eine "Hebamme" enthalten war. Dieses Teil halte ich für wichtig um größere Höhenunterschiede auszugleichen. Wenn man es mal kennenglernt hat, möchte man es nicht missen. Der Lieferumfang der Maschine umfasst folgendes: Zick-Zack-Fuß A Kantennähfuß M Satinstichfuß F Blindstichfuß G Reißverschlußfuß E Automatik-Knopflochfuß R Verstärkungsplatte Stopffuß PD-H Knopfannähfuß T 1/4"-Fuß O Stickfuß P Geradstichplatte Quiltlineal Stoffbahnführer Tasche für die Stickeinheit Staubschutzhaube, soft ein großes Fußpedal 4 Magnetklippse für den Stickrahmen um den Stoff unten zu halten Im Lieferumfang sind auch 2 weitere Wechselcover in weiß oder blau enthalten. Ich halte das für einen nettes Gimmick, aber kein Kaufkriterium. Solange eine Maschine nicht mit schwarzem Gehäuse daher kommt, bin ich offen für die Gehäusefarbe. Der Touchscreen ist farbig und zeigt alle relvanten Informationen an, die für den gewählten Stich nötig sind. Dort sind auch die ersten 16 Stiche hinterlegt, die man mit den Pfeiltasten im unteren Bildschirmbereich weiter scrollen kann, oder aber man geht über die Optionen wie Nutzstiche, Zier- und Steppstiche, Monogrammnäherei oder das Nähtechnikmenü. Der Fußdruck der Maschine ist in 7 Stufen einstellbar. Ob allerdings 5 tatsächlich als Haupteinstellung sein muß? Im Screen befinden sich an der rechten Seite alle wichtigen Tasten, die durch die Maschine führen wie Startseitentaste Modusumschalttaste Datei öffnen Einstellungstaste / Set Verriegelungstaste Im unteren Bereich vertikal, befinden sich noch Seitentasten um vor- und zurück zu scrollen Berührungsleiste, um auf die Seiten zu springen Sobald man an der Maschine etwas verändert wie Spulenwechsel, Einfädeln oder Nadelwechsel, soll laut Hersteller die Maschine verriegelt werden. Es ist sicher sinnvoll beim Sticken, wenn man den Rahmenrausnehmen muß, aber beim Nähen? Oder liegt es daran, daß man über den Touchscreen schnell etwas verstellt? Zu dem Touchscreen gibt es einen sog. Stylus, der die Berührungen vereinfachen soll. Tolles Teil, der Bildschirm reagiert in angenehmer Geschwindigkeit darauf. Im oberen Teil der Maschine, unter dem Klappdeckel in dem auch die ganzen Stiche der Maschine zu sehen sind, befindet sich dafür auch der Aufbewahrungshalter. Ich hätte aber gerne noch aussen an der Maschine eine Anbringung dafür, wo ich den Stylus schnell "reinklippsen" kann. Dieses Teil war das meistgesuchte und meistverwendete während des Test. Was mich auch sehr begeistert ist der schnelle Stichplattenwechsel. Der Knopf dafür befindet sich unter dem Anschiebetisch. Schnell, einfach und unkompliziert. Allerdings braucht man beim ersten Mal Mut, da die Platte fester hineingedrückt werden muß. Wenn man das nicht weiß, könnte man irritiert sein. Der Nähfuß kann in 2 Positionen gehoben werden: zum einen die Standardposition und dann extra hoch. Ein schönes Feature für voluminöse Teile. Mich hat jedoch gestört, daß der Hebel bei extra Hoch mit Hand gehalten werden muß. Das bin ich von der MC6600 nicht gewöhnt. Der Umbau von Näh- zu Stickmaschine dauert nicht lange. Aber ich empfinde ihn als aufwendig und muß aufpassen, daß ich nichts vergesse. Die Stickeinheit anzubringen ist einfach. Die finde ich ja toll mit dem stabilen Arm. Das stickt sich gleich ganz anders wie bei der reinen, kleinen Stickmaschine Janome 350e. Danach sollte man für sich persönlich überlegen, ob und wie man sich eine Reihenfolge für den Umbau zurecht legt: Stichplatte herausnehmen Spulenkapsel austauschen Stichplatte einbauen Fuß austauschen Nadel austauschen In gleicher Reihenfolge habe ich zurückgebaut, damit ich keine Fehlermeldung bekomme und meinem Nähvergnügen nichts im Weg steht. Das ist meine persönliche Reihenfolge, mit der ich gut zurecht komme. Das Stickbild hat mir sehr gut gefallen. Es ist klar und sauber gestickt. Die stabile Rahmenbefestigung unterstützt das ganz sicher. Ich habe mit beiden Rahmen gestickt: 170*200 (der Totenkopf) und 140*140 (die Rose) Bei dem großen fiel es mir nicht auf, bei dem kleineren dafür um so deutlicher: die Rahmen werden an der Seite zugeschraubt, damit die Spannung entsteht. Dabei knubbelt sich bei dem kleinen Rahmen der Stoff und das Vlies in die Lücke zum Schrauben. Ich empfinde das als unangenehm. Das kenne ich von meiner so nicht, da die Rahmen dort (140*200 und 126*110) an der kurzen Seite verschraubt werden. Persönlich empfinde ich das angenehmer, da mir dort das spannen leichter gelingt. Nicht gefallen hat mir, daß ich während des Stickens ein neues Bobbin hätte aufspulen müssen. Die Maschine hatte mir gemeldet, daß nich mehr genügend Faden vorhanden ist. Während das Stickmodul dran ist, habe ich keine Möglichkeit gefunden, das Bobbin zu spulen. Da ich nicht ausschalten, umbauen und dann wieder zurückbauen wollte, habe ich meine Maschine mit dem eigenen Spulenmotor verwendet. Das wäre in meinen Augen für eine Näh-/ Stickkombimaschine auch ein sinnvolles Feature. An der Maschine ist einstellbar, wieviel Faden noch auf der Spule sein soll, bis die Maschine meldet, daß der Faden nicht mehr ausreichend ist. Das geht von "keine Meldung" bis "4". Ich vermute, daß das 4 Meter heißt? Gleich zu Anfang hatte ich "0,5" eingestellt. Aber entweder mache ich etwas falsch oder die Maschine meint es gut mit mir: wenn die Meldung kommt, konnte ich mit dem Restfaden nicht weiter sticken. Ich mußte spulen. D. h. für mich: ich werde den Fadenwächter ausstellen, da ich es persönlich als Verschwendung betrachte, den Faden nicht zu Ende zu nutzen. Bei der Maschine kann man einstellen, wie die Maschine beim Antreten auf dem Fußpedal anlaufen soll. Das ist eine sinnvolle Funktion, die ich erst im Lauf des Test eingestellt habe. 9mm scheint gerade State-of-the-art zu sein, denn auch diese Maschine kommt mit einer 9mm Stichplatte. Wer viel den Geradstich näht, wird sicher sehr häufig die Geradstichplatte wechseln. Mir hatte es am Anfang beim Testnähen den Fleece in die Stichplatte gezogen. Dank der Klickfunktion konnte ich die Stichplatte samt Nähgut ausbauen und dann, mit entsprechender Bewegungsfreiheit, wieder voneinander trennen. 9mm haben sicher ihre Vorzüge, ich habe sie für mich noch nicht entdecken können. Mein erstes Fazit, nach dem Nähen von Fleece, beschichteter Popeline und Wachstuch und dem Besticken von Jersey und beschichteter Popeline: eine Maschine, die in weiten Teilen intuitiv zu bedienen ist und für mich eine Alternative darstellt. Der derzeit einzige Wehrmutstropfen dabei: der hohe Fiebton, der immer wieder Mal in bestimmten Stellungen auftritt. Ich denke aber, daß das nicht normal ist und von Janome korrigiert werden kann. Ende Teil 1 der Vorstellung, Teil 2 folgt in wenigen Tagen. Alle Bildrechte liegen bei mir, Ina Kolb/ Quälgeist.
  18. Wir haben in der Redaktion schon immer mal überlegt, wie wir auch Schnitte etwas genauer vorstellen können. Dann haben wir auch mal mit einigen Herstellern geredet... und eine Idee entwickelt! Wir möchten künftig zum Kollektionswechsel von verschiedenen Herstellern einzelne Schnitte genauer vorstellen. Und nicht nur "guck mal da!" zeigen, sondern sie auch ausprobieren, testen, nähen. Das schaffen wir aber nicht alleine, sondern da brauchen wir eure Hilfe! Du hast Lust, gelegentlich einen aktuellen Schnitt gratis zu bekommen und ihn zeitnah zu nähen? Dann melde dich! Wie soll das konkret ablaufen? Wenn du grundsätzlich Interesse hast, dann schicke eine Mail an testschnitt@hobbyschneiderin24.de. Du bekommst einen Fragebogen zugeschickt, den füllst du aus und schickst ihn per Post zurück. Damit kommst du in unsere Testerkartei. Wenn neue Schnitte erscheinen, werden wir von den jeweiligen Herstellern/Vertreibern informiert. (Nach aktuellem Stand sind das die Cremer KG für Butterick, Vogue und McCalls, KwikSew und Pattern Company. Das können natürlich auch mal noch mehr werden.) Und alle, die in der Kartei sind, bekommen einen Link bzw. per Mail die Information über die neuen Schnitte. Wenn dir etwas gefällt und in der Größe passt dann mailst du deinen Wunschschnitt an uns. Dabei solltest du im Auge behalten, daß du 6 Wochen nach Erhalt des Schnittes ein Teil genäht und photographiert haben mußt und auch deine Bewertung geschrieben haben mußt. (Auch dafür bekommst du einen Fragebogen.) Wenn du also gleich danach drei Wochen in den Urlaub fährst, ist das vielleicht kein so guter Zeitpunkt. Wir wählen dann einen Schnitt bzw. einen Tester für den Schnitt aus und der bekommt den Schnitt. Wie schon erwähnt erwarten wir sechs Wochen später ein Photo des fertig genähten Teils und die Bewertung dazu per Email. Der Fokus der Bewertung soll auf der Anleitung und dem Schnitt liegen, die Paßform ist dabei etwas weniger wichtig. Der Schnitt bleibt natürlich dein Eigentum und du kannst ihn so oft nähen, wie du magst. :-) Interessiert? Dann schreibe uns unter testschnitt@hobbyschneiderin24.de.
  19. Hallo Ich schaue mich derweil nach einer neuen Maschine um und bin natürlich auch auf Bernina gestoßen - für mich wäre diese die erste Wahl, wenn Sie Obertransport auch bei kleinen Modellen anbieten würde. Bringt der Zubehörfuß ähnliche Leistung? Pfaff würde ich aus diesem Grund auch gerne weiter im Auge behalten, jedoch ist das scheinbar nur noch ein Label - welche der Maschinen werden eigentlich noch in Deutschland oder im näheren Ausland gefertigt, die für mich interessant sein könnten? Die zwei Gritzner-Modelle kenne ich schon. Brother soll ja teilweise in Deutschland gefertigt werden, habe ein paar positive Stimmen von Hobbyschneiderinnen vernommen. Oder hat jemand ein paar Preis-Leistungs-Sieger herausgefunden? Haltbarkeit, Service-Sieger? Unverwüstliche Modelle, die noch produziert werden
  20. "Bei Ihnen gibt es sicher nichts Neues" seufzte ich am Stand von Kretzer auf der H+H 2013 in Köln. Denn... ganz ehrlich... das Prinzip Schere ist ausgereift, aber auch ausgereizt. Dachte ich. Deswegen war ich auch sehr überrascht, als mich der nette Herr mit einem verschmitzten Lächeln zu einem Display führte und meinte, sie hätten Scheren, die nicht schneiden. "Danke, habe ich schon. Aus dem 3er Pack für fünf EUR beim Discounter" entlockte ihm nur ein noch breiteres Grinsen. Und was er mir zeigte, resultierte in ungläubigen Blicken meinerseits. Und in einem Testexemplar, das uns die Firma Kretzer aus Solingen freundlicherweise für einige Wochen zur Verfügung stellte. Die Schere hinterläßt Druckspuren an der Hand, aber keine Schnitte. Zunächst mal suchte ich dann ein wagemutiges freiwilliges Forenmitglied, das versucht, sich mit der Schere kräftig in den Finger zu schneiden. Wie das Photo zeigt.... geht das nicht. Eine kräftige Druckstelle ist drin, die Haut ist aber heil. (Ich hatte es natürlich selber auch versucht. Man kann sich zwicken, wenn man sich große Mühe gibt. Aber in die Hand oder den Finger schneiden... das geht nicht.) Schneiderschere "Finny Safecut", 20 cmPhoto mit freundlicher Genehmigung der Firma Kretzer, Solingen "Finny" Scheren von Kretzer in Solingen sind ja vielen Hobbyschneiderinnen ein Begriff. Und diese gibt es jetzt in einer ganz speziellen Variante namens "Safecut". Damit kann man Papier, Stoff oder auch Haare schneiden, aber sich nicht versehentlich, ja nicht mal absichtlich selber verletzen. Die Kunst liegt hier im Schliff und eigentlich hat man ihn zuerst für Kinderscheren eingeführt. Daß das "nicht Schneiden" gut funktioniert, hatte ich ja schon gesehen, aber wie funktioniert dann das Schneiden? Das habe ich ausprobiert. Die Kandidaten:Finny Safecut 15 cmZIPZAP für Kinder 13 cm Zum Testen hatte ich sowohl eine der Kinderscheren "ZIP ZAP" als auch eine kleine 15 cm Haushalts- und Nähschere. Dementsprechend habe ich den Testparcours gewählt. Ich habe auf verschiedenen Materialien einlagig geschnitten, einmal gradeaus mit dem Ziel, möglichst genau auf einer Quermarkierung zu enden. (Ich hatte mir T-förmige Markierungen aufgezeichnet. Auf der Längslinie habe ich geschnitten, die Querlinie gab den Endpunkt.) Und dann beim Schneiden einer Rundung. Ich habe einen Kreis mit gut 8 cm Durchmesser gewählt, einmal habe ich direkt auf dem Stoff markiert und an der gezeichneten Linie entlang geschnitten und ein zweites Mal habe ich einen Kreis aus Papier auf den Stoff gesteckt und versucht, möglichst exakt dran entlang zu schneiden. Hier die Schnittkante auf Baumwolle in Hemdenstärke. Und da ich das Kinder-Bastelscherchen nun mal auch da hatte, habe ich es benutzt, die aufgedruckten Kreise aus dem Papier auszuschneiden. Ich habe darauf geachtet, wie genau ich den Linien folgen kann, wie gut die Schere in der Hand liegt und natürlich auch, wie so eine Schnittkante dann aussieht. Das Ganze dann mit ganz unterschiedlichen Stoffen und Materialien. Zur Kinderschere kann ich nur sagen, daß ich mir als Kind so eine gewünscht hätte. Wir bekamen im Kindergarten meist nur diese Plastikscheren und mit denen kann man allerhand, aber schneiden nicht wirklich. Und als es ab einem gewissen Alter endlich Metall-Kinderscheren gab, waren die ziemlich stumpf und bei dickerem Papier oder Pappe waren die Griffe sehr unbequem. Das ist mit der ZIP ZAP ganz anders, sie schneidet nämlich wirklich ohne Probleme. Die Griffe sind weich und liegen gut in der Hand, wobei ich relativ kleine Hände habe und sie auch als Erwachsene gut benutzen konnte. Das Papier war gut zu schneiden, allerdings habe ich es letztlich nicht geschafft, meine Kreise ganz exakt zu schneiden, eine "Strichbreite" blieb immer auf dem Restpapier zurück. Aber für eine Kinderschere ist das m.E. mehr als ausreichend und zur Benutzung von Plastikscheren aus Sicherheitsgründen eine mehr als hervorragende Alternative. Damit macht Schneiden Spaß und das Ergebnis kann sich sehen lassen. Auch der Schnitt mit der Stoffschere auf meinem ersten Stoff, einer glatt gewebten Baumwolle in etwa Hemdenstärke war sehr glatt. Selbst die Vergrößerung im Bild zeigt keine Fusseln oder abstehenden Fasern. Jetzt zu den Details aus meinem Testprotokoll: Von links nach rechts: Baumwolle in Hemdenstärke, dicker Baumwollcanvas, sehr starker Denim-Jeans Stoff 1 ist eine glatt gewebte Baumwolle in Hemdenstärke. Hier schneidet die Schere problemlos und, wie oben gezeigt, fusselfrei. Der Stop auf der Linie gelingt exakt, auch der Kreis ist gut auszuschneiden. Beim Schneiden um den Papierkreis herum ist es etwas schwieriger. Ich würde wegen der steifen Schablone die Schere lieber auflegen können, dazu ist sie aber zu klein. Trotzdem bleiben die vereinzelten Abweichungen von der Schablone im kleinsten Bereich. Stoff 2 ist wieder aus Baumwolle, ein Canvas, der dicker ist, aber nicht allzufest gewebt und dadurch relativ leicht franst und fusselt. Auch bei dem dickeren Stoff gelingt der Schnitt mit der Spitze exakt bis zu meiner Quermarkierung. Beim Schnitt des Kreises spüre ich den Widerstand des Stoffes stellenweise, je nach Winkel zum Fadenlauf. (Das dürfte jedoch dem Format der Schere geschuldet sein.) Auch gibt es an zwei oder drei Stellen einzelne Fasern, die abstehen. Beim Schneiden um die Schablone herum ist mein Kreis systematisch etwas kleiner als das Papier, die Abweichung liegt aber bei weniger als einem Millimeter. Stoff 3 ist ein extrem dichter und dicker Baumwoll-Jeans. Die Konsistenz ist beinahe wie dünne Pappe und der Stoff steht mehr oder weniger von alleine. Hier war ich sehr gespannt, wie sich die kleine Schere schlägt: Auch wenn meine Hände etwas mehr arbeiten mußten, war das Ergebnis ein scharfer und völlig fransenfreier Schnitt. Den exakten Stop auf der Markierung habe ich um etwa 1,5mm verpaßt, beim Kreis war es nicht einfach, gegen den Widerstand des Materials die Linie zu halten, dafür gelang der Schnitt um die Papierschablone herum sehr gut. (Spaßeshalber versuchte ich es dann auch noch an zwei Stoffschichten: Das schaffte die Kleine nicht mehr. Aber mit dem hatte meine große Schneiderschere auch zu kämpfen.) Von links nach rechts: Gardinenstoff aus Kunstfaser, Webstoff aus Viscose, Futterstoff aus Triacetat Stoff 4, feiner Gardinenstoff aus Kunstfaser. (Ob Polyester oder Polyamid weiß ich leider nicht.) Hier hat die Schere einen exzellenten Grip, hält den Stoff förmlich fest, so daß er nicht davonrutschen kann. Der Gradschnitt geht exakt bis zum Stop, auch rund, egal ob mit oder ohne aufgelegter Schablone schneidet sich alles sauber und problemlos. Stoff 5 ist ein weich fließender Webstoff aus Viscose, der einmal recht fludderig ist, andererseits aber dicht gewebt, so daß er sich sogar Stecknadeln erst mal widersetzt. Hier hatte ich vor allem Probleme, meine Linien bzw. meinen Kreis sauber anzuzeichnen. Das wurde etwas eierig. Auch hier gibt es scharfe Schnittkanten. Der Gradschnitt schaffte keine exakte Linie, weil der Stoff sich schon beim Anheben verzieht. Das hätte mit Auflegen und einer größeren Schere vermutlich besser funktioniert. Dafür stoppt die Scherenspitze wieder exakt auf der Markierung. Ebenso gestaltete sich der Schnitt um den Kreis, ich konnte zwar auf meiner Markierung schneiden, aber je nach dem, wie man den Stoff hielt, zog die Linie mal zur einen, mal zur anderen Seite. Um die Papierschablone herum funktionierte es etwas besser, allerdings mit etwa 1mm Abweichung nach innen. Stoff 6 ist dann wieder ein Standardstoff für Bekleidungsnäher, nämlich ein Markenfutterstoff aus Triacetat. Dünn, aber mit ausreichend Stand. Auch hier glänzt die Schere wieder mit gutem Grip, der Stoff wird "festgehalten" und kann gut geschnitten werden. Gradeaus schneidet die Spitze wieder exakt bis zur Markierung, auch rund schneidet die Schere sauber und fusselfrei. Um die Papierschablone herumgeschnitten liegt die Abweichung wieder bei unter einem Millimeter. Von links nach rechts: Seidenpongé, Mantelstoff aus Wolle, Single Jersey aus Baumwolle Stoff 7 ist ein dünner Seidenpongé. Erneut beweist die Finny Safecut ihren guten Grip und schneidet nicht nur im Fadenlauf, sondern auch schräg zum Fadenlauf absolut gerade und sauber. Natürlich auch mit der Spitze wieder genau bis zur Markierung. Da auch dieser Stoff wieder sehr fludderig war mußte ich beim Kreis schneiden häufig neu ansetzen und die Ansatzstellen sieht man auch. Ebenso liegen die Abweichungen beim Schneiden an der Schablone entlag teilweise über einem Millimeter. Stoff 8 ist ein Mantelstoff aus Wolle, dicht gewebt und leicht angefilzt. Hier braucht die Hand wieder mehr Kraft, aber das Ergebnis ist erneut gerade, hat saubere Kanten und die Spitze erreicht diesmal genau die Markierung. Rund schneiden ist wegen des Kraftaufwands etwas schwieriger, dafür ist der Stoff in sich stabil, so daß man ihn aus der Hand und ohne Schablone gut schneiden kann. An der Schablone läßt er sich nicht ganz so gut entlang führen. Stoff 9 ist wieder Baumwolle, diesmal als Single-Jersey. Dieser Stoff rollt sich an den Kanten sehr stark ein. (Deswegen habe ich dann auch mal probiert, ob die Schere eine stark und eng gerollte Kante auch noch bewältigt. Da stößt sie dann aber irgendwann an ihre Grenzen und mag nicht mehr.) Trotzdem gelingt der Geradschnitt exakt auf der Linie und die Spitze schneidet sauber bis zur Markierung. Beim runden Schneiden spürt man den unterschiedlichen Maschenlauf und die Schere fühlt sich irgendwie weniger "drehfreudig" an. Trotzdem ist der Schnitt gut zu bewältigen. An der Schablone entlang wieder ein leichter Versatz nach innen, aber nirgendwo mehr als ein Millimeter. Von links nach rechts: Viscose-Elasthan Jersey, Dessoustoff (Microfaser), Fleece Stoff 10 ist ein Viscose-Jersey mit Elasthan, der sich durch den dafür typischen weichen Fall auszeichnet. Auch hier braucht es etwas Kraft beim Schneiden (wie gesagt, die Schere ist klein) und doppellagig bewältigt sie zwar auch noch, man hätte aber keine Lust, ein ganzes Kleidungsstück daraus zuzuschneiden. Einlagig schneidet sie hingegen ganz gerade, exakt an der Markierung entlang und stoppt auch genau auf dem Punkt. Die Schnittkanten sind wieder sehr klar und sauber. Rund zu schneiden war hier wieder schwieriger, weil es eben wieder ein "Fludderstoff" ist. Dafür ließ sich gut um die Schablone herum schneiden und obwohl ich die Schere häufig neu ansetzen mußte, weil sie nicht so recht im Material drehen wollte, ist der Kreis hinterher sauber und zeigt kaum Versatz. (Die Falten auf dem Kreis im Bild kommen vom Stecken, die Schere kann da nichts dafür. ) Stoff 11 ist ein Microfaserstoff aus dem Dessousbereich, hier ein stabiler Interlock. Der sich doppellagig überraschend gut schneiden ließ, jedoch glitscht der Stoff beim geraden Schnitt im Maschenlauf systematisch einen Millimeter nach links weg. (Quer zum Maschenlauf funktioniert es hingegen problemlos.) Auch hört hier der Schnitt einen Millimeter vor der Endmarkierung auf und trifft sie nicht genau. Dafür geht das runde Schneiden, egal ob mit oder ohne Schablone wieder gut. Stoff 12 ist dann ein kuscheliger Fleece aus Polyamid. Hier schneidet die Schere gradeaus wieder exakt und gut und endet mit der Spitze auch sauber auf der Markierung. (Doppellagig mag die Schere hier im vorderen Drittel nicht mehr, aber mit so einer kleinen Schere würde man das normalerweise auch nicht schneiden.) Auch beide Kreise schneidet sie gut und fühlt sich sogar erstaunlich drehfreudig an. Fazit: Ich muß gestehen, daß ich bislang Vorbehalte gegen Scheren mit Kunststoffgriff und einer in der Draufsicht breiten Klinge hatte. Ich hatte mal so eine von einer durchaus bekannten deutschen Marke für Kurzwaren und fand immer, daß sich damit sehr schlecht wirklich exakt schneiden ließ. (Inzwischen ist sie in der Küche gelandet, Milchtüten kann sie gut aufschneiden. ) Dieses Vorurteil mußte ich völlig begraben, denn die Finny Safecut hat sich hier hervorragend geschlagen. Ich bekam in den meisten Situationen auf Anhieb sehr exakte Schnitte, dazu hat mich der "Grip" mit dem etliche Stoffe gehalten wurden beeindruckt. In einigen Disziplinen war sie hier meiner Lieblingsschneiderschere überlegen. Da wo es nicht perfekt war... nun, ich habe natürlich vor allem Stoffe aus meiner Restekiste gesucht, die nicht einfach zu schneiden gewesen waren. Und auf denen ich mit verschiedenen anderen Scheren teilweise schlechtere Ergebnisse produziert hatte. Von mir ganz persönlich eine klare Empfehlung für die Finny Safecut und auch die ZIP ZAP Kinderschere. Meine nächste eigene Scherenanschaffung, eine Applikationsschere, wird von Kretzer kommen. Anwendungsgebiete für Safecut Scheren für Erwachsene gibt es im Übrigen auch mehr, als ich mir so vorgestellt hätte. Während die Scheren bei mir waren, erzeugten sie auch im Freundeskreis reges Interesse. So musste ich sie unter anderem gegen eine Ergotherapeutin "verteidigen" und klar machen, dass mein Leihexemplar auch nicht mit in ein sicherheitsbewusstes Labor mitgenommen werden darf. Das Modell "Finny Safecut" gibt es in vier Ausführungen: Haushalts- und Nähschere 15 cm, Artikelnummer 752015, UVP 16,00 EUR (Das war unser Testexemplar.) Haushalts- und Nähschere 20 cm, Artikelnummer 752020, UVP 18,50 EUR Industrieschere 20 cm, Artikelnummer 753020, UVP 23,00 EUR Schneiderschere 20 cm, Artikelnummer 753225, UVP 34,50 EUR (Das ist die auf dem Bild oben.) Wir danken der Firma Kretzer aus Solingen, die uns die Scheren für den Test zur Verfügung gestellt hat.
  21. Hallo HS-Welt, Dies ist nur ein Testthread und ich hoffeich bin im Spielplatz richtig. Ihr dürft Ihn (den Thread) also getrost ignorieren. Andereseits düft Ihr natürlich auch kommentieren, das macht die Testumgebung realer. Fr, Feb. 26th, 2010, 11:22 / 13:00 Was will ich denn eigentlich testen... das wird sich zeigen, wenn es klappt. Jetzt erstmal Anhänge dran... aha, wenn ich sie nicht verlinke, sind sie drunter... ansonsten mittendrin... Dies ist nur ein Testthread und ich hoffeich bin im Spielplatz richtig. Ihr dürft Ihn (den Thread) also getrost ignorieren. Das reicht erstmal. jetzt teste ich editieren. . UPDATE: A H A ! ! ! Wenn ich das neue Bild genauso nenne wie das vorherige, ist also ein echter Austausch möglich... UPDATE 2 Es ist immer noch Fr, Feb, 26th, 2010 Schaumermal, was ich morgen hier noch tun kann... UPDATE 3 Es ist jetzt 13:00 Uhr
  22. Die Toyota SPA34 ist eine mechanische Nähmaschine im ergonomischen Design. Sie hat 34 Stichprogramme, bei den Stichen 1 bis 15 ist die Stichlänge von 0-4mm stufenlos einstellbar. Bei den Stichen A-S ist die Stichlänge auf 3mm eingestellt. Die Stichbreite ist bei keinem Stich einstellbar. Die Maschine muss nicht geölt werden, es befindet sich deshalb auch kein Nähmaschinenöl im Paket. Vorteile: Sie ist sehr leicht und lässt sich durch den Griff auf der Rückseite bequem in einer Hand tragen. Man hat einen guten Blick auf das Nähgut und die Nadel. Der Freiraum rechts neben dem Nähfuß ist groß, um auch etwas mehr Stoff dort abzulegen. Die Gehäuseform ist ergonomisch, das Arbeiten bequem. Die Stiche werden sauber ausgeführt. Man kann den Nähfußdruck verstellen. Nachteile: Der Motor ist sehr laut, ungefähr doppelt so laut wie bei meiner alten Nähmaschine (Privileg 5004 auch eine Toyota). Das Übernähen eines dicken Jeanssaumes ging mit der 5004 leichter. Die Maschine hat keinen Ausschaltknopf, man muss den Stecker ziehen, um sie und damit das Licht auszuschalten. Die ausführliche Bedienungsanleitung befindet sich ausschließlich auf der CD. Gedruckt gibt es nur die Kurzanweisung. Diese ist ein mehrsprachiges Faltblatt. Man muss es also auseinanderfalten und sich die passende Sprache suchen. Mit dem "quick adviser" direkt an der Maschine bin ich nicht so gut zurechtgekommen, zu klein und unübersichtlich. Beim Einfädeln des Oberfadens erschienen mir die Plastikkanten der Fadenführungsplatte etwas scharfkantig. Insgesamt erscheint die Maschine durch das dünne Plastik etwas klapprig. Zum Aufspulen des Unterfadens muss hinten eine Batterie eingelegt und ein Hebel nach links gedrückt gehalten werden. Resümee: Die Gehäuseform hat mir sehr gefallen. Die Maschine ist zu laut, hier muss der Hersteller nacharbeiten, sonst kann man das Gerät nicht mehr als "ergonomic" bezeichnen.
  23. ...
  24. MUSIK für alle HIER Hannelore
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.