Jump to content

Partner

Das Threadsmagazin Nr. 172, Mai 2014


Quälgeist

Recommended Posts

Die Ausgabe Nr. 172, des Threadsmagazine begrüßt uns mit dem Wonnemonat Mai im Untertitel.

 

threads172

 

Der Titel verspricht eine Modevorschau auf den Frühling mit Schnittmustern und Stofftrends.

Ich finde, das klingt vielversprechend. Das Wette macht Lust auf Frühjahrsmode.

Ebenso vielversprechend auch das Topthema, da es auch sehr gut zum Thema Frühling passt, die Techniken zur Verarbeitung von dünnen, durchsichtigen Stoffen.

 

 

Los geht es aber mit der interessanten Frage, wann die an der Zeitschrift Mitwirkenden herausgefunden haben, daß Nähen einen großejn Teil ihres Lebens einnimmt.

Wie ich finde, eine gute Frage über die es sich nachzudenken lohnt. Jeder hat dazu eine eigene Geschichte.

 

Bei den Notions wird ein kabelloses Bügeleisen hervorgehoben. Es werden viele tolle Eigenschaften hervorgehoben, aber wie lange es kabellos gute Bügelergebnisse liefert leider nicht.

 

 

Der 1. Artikel beschäftige sich mit "Beaded edges" und es sieht toll aus, wie ich finde. Alleine mir fehlt dafür die Geduld.

threads172b

Es werden, wie immer in diesem Magazin, die Techniken dazu gut bebildert dargestellt.

 

 

Daran folgt gleich die nächste Nähtechnik "Delicate rosebuds". Wundervolle, zarte Stoffstücke die zu kleinen Knöpfen verarbeitet werden.

Auch hier wieder ein tolle Bilderanleitung.

 

 

Dann folgt "Collage minibag". Kleine Täschen in der Größe eines Taschentuchpäckchens oder als Smartphonehülle

threads172d

Hier wird beschrieben, wie der Schnitt erstellt wird - eigentlich simpel, wie das ganze im Patchwork-Stil genäht wird und worauf man dabei achten muß.

Ich finde die Täschchen niedlich, aber eher nichts für mich. Da interessieren mich schon eher die technischen Details der Herstellung und Verzierung.

 

 

Auch der "Pattern Review" steht im Zeichen des Frühlings.

Eine V-Neck blouse, NewLook 6213, die mich nicht gerade vom Hocker haut, aber da nur wenige Ärmel dran sind, für Frühjahr und Sommer geeignet.

Gefolgt von einem "fun paneled skirt" von Kwik Sew, 3987, der einfach zu nähen aussieht und ein Basisteil darstellt. In kurz oder lang für verschiedene Gelegenheiten.

Auch bei den Amerikanern hat die australische Schnittmusterschmiede StyleArc Einzug gehalten und ist mit der Lorie Jacket vertreten. Mir gefällt der Schnitt sehr gut und wenn es einfacher wäre dort zu bestellen.......

Die Jacke passt auf jeden Fall gut zu dem Rock.

Weniger gefällt mir das Jumpsuit revival von Marfy 3163. Ich kann mich immernoch nicht mit den Overalls anfreunden.

Das Vogue Ensemble 8938 sieht einfach zu nähen aus und besteht aud 1 Oberteil in 2 Ausführungen, 1 Hose in 2 Ausführungen und 1 Rock. Ich halte den Schnitt, trotz Vogue, für Anfänger geignet. Der Bund ist hauptsächlich mit Gummizug gearbeitet, wer so etwas mag.

Sehr gut gefällt mir der "Coat in the rain". Wer einen Trenchcoat sucht, kommt mit dem Schnitt von Sewaholic, Robons 1301, sehr nahe. Nur der Preis ist recht stolz.

Als Crossover dress kommt der McCalls Schnitt 6801 daher. Ein Jerseykleid mit raffinierten Raffungen vorne, der so ähnlich vor geraumer Weile in der Knip war. Ich gehe davon aus, daß die Ausführungen von Vogue besser sind, wie das was ich zu dem Knip-Schnitt las. Da ich den Mccall Schnitt in meinem Fundus habe, könnte ich den ja für´s Frühjahr ausprobieren...

 

 

Den nächsten Artikel "the Lapel vanishes" finde ich super.

Das Revers verschwindet im Jackenschnitt. Der Weg dorthin ist ausführlich beschrieben und für mich geht das schon in die Richtung der hohen Kunst der Schnittmustermodifikation. Hier muß man auf jeden Fall 2x hinsehen um zu erkennen, was da anders ist.

threads172ethreads172f

 

 

Toll finde ich auch den Artikel über "Border crossing". Ich bin unsicher, wenn ich Stoffe mit Bordüren sehe. Wie soll ich die vernähen, gibt es dafür Regeln und Tipps. Dieser Artikel hat mir die Furcht genommen und mir gezeigt, daß man auch wunderbar mit den Bordüren spielen kann. Je nach Anordnung unterschiedliche Effekte erreicht. Und das nicht nur mit Stoffen, die Randbordüren haben, sondern auch Stoffe, die in sich gemustert sind.

threads172g

 

 

Bei dem Artikel "Illuminating Spaces" geht mein Herz auf.

threads172h

Es werden die Effekte der verschiedenen Lichtquellen und deren Einsatzzweck gut beschrieben. Nicht eine Lichtquelle alleine macht das Nähreich zu einem augenfreundlichen Nähparadies. Eine clevere Komination aus mehren Lampenarten ist angebracht. Ebenso wird darauf eingegangen, welche Auswirkung die Wahl der Oberflächenmuster hat. Dieser Artikel war mein persönliches Highlight. Ich finde, gutes Licht im Arbeitszimmer ist essenzielle und wird viel zu wenig beachtet.

 

 

Endlich der eigentliche Artikel zur Frühjahrsmode und den aktuellen Farben:

"Spring Focus"

Die Pantone Palette des Frühlings wird abgebildet, die Marion uns bereits vorgestellt hat.

Dazu passend die Trends vom Laufsteg sowie die Schnittmusternummern der verschiedenen Hersteller. Guter Service, wie ich finde:

B5211, 5812, K3893, M6883, Simpicity 1609, V8944, B5890, K3895, M2818, Simplicity 1693, B5466, M3341, NewLook 6843, V 8835, Burda 7075, V 1372, V8914, V8938, K3899, M6847, Simplicity 1756, V1318, V1322, B4343, B4731, B5182, B5710, B5784, Simplicity 1657, Simplicity 1778, V1374, V2237, Burda 7072, Burda 7108, NewLook 6248, V8841 und V8934.

Auch Männer wurden mit Schnitten bedacht:

Burda 8087, B5649 und K3363.

 

Ich hoffe Ihr seht es mir nach, daß ich dieses Mal die Menge der Schnitte nicht direkt verlinkt habe. Wer Spaß daran hat, darf gerne die Verlinkungen herstellen :)

 

 

 

Dann der Artikel mit der großen Überschrift auf dem Titelbild "Sheer Perfection" - essential tools and techniques for sewing see-thorug fabrics.

Wie bereit ich das zarte Material vor (stabilisieren, zuschneiden, Maschinenvorbereitung), welche Art Saum wähle ich für den feinen Stoff und welche Optionen für die Kanten kann ich wählen bis hin zur Erstellung von Knopflöchern in dem dünnen Material. Der Artikel ist lesenswert, aber ich verarbeite diese Stoffe eher selten.

 

 

"Abstract Piecework" verspricht eine spannende technische Umsetzung von garphischem Design in Kleidungsstücken, hier ein Mantel von Vogue, 1137.

Technisch toll umgesetzt und gut beschrieben. So ein Mantel ist ganz sicher ein Highlight, aber ich finde ihn auch so auffällig, daß ich ihn nicht ständig tragen würde.Der Weg zu dem Mantel und dem Musselinmusterstück ist interessant zu verfolgen und mit weniger auffälligen Farben dezenter umsetzbar. In meinem Kopf bildet sich solch ein Mantel mit verschiedenen Tweeds.

threads172ithreads172j

 

 

"Bias basics" verspricht glamuröse, fließende Looks, wenn man die angegebenen Tipps und Techniken beachtet. Toll zu sehen wie unterschiedlich ein Stoff fällt, je nach dem wie man ihn ausrichtet.

Aber ob das für ein Bäuchlein geeignet ist? Ich denke nicht, es trägt mir zu sehr auf.

threads172k

 

 

Meinen persönlichen Voyeurismus darf ich dieses Mal in Sandra Betzinas Nähreich befriedigen. Da steht doch tatsächlich meine Maschine auf dem Tisch: Jamome MC 6600P.

Der Raum wirkt groß, hell, übersichtlich, aufgeräumt und kein unnötiger Schnickschnack ist sichtbar. Die Frau wird mir immer sympathischer.

threads172l

 

 

 

Selbstverständlich sind noch mehr Artikel und Informationen enthalten, aber ich möchte Euch nicht um das persönliche Lesevergnügen bringen.

 

Einen weiteren Einblick in das Heft erhaltet Ihr bei Marion/ nowak in ihrer Besprechung.

 

 

 

 

 

Dann bis zur Besprechung der nächsten Ausgabe.

Sollte eine/r von Euch Lust und Interesse daran haben das Threadsmagazine vorzustellen, dann seit Ihr herzlich dazu eingeladen als Gastautor einen Artikel zu schreiben.

Link to comment
Share on other sites

Werbung:
  • Replies 16
  • Created
  • Last Reply

Top Posters In This Topic

  • sikibo

    6

  • Quälgeist

    4

  • nowak

    2

  • Bloomsbury

    2

Die Beaded Edges sehen interessant aus, da stimme ich dir zu, Ina.

Aber man hat nicht Zeit, alles zu machen, was man interessant findet. Ich würde sie auch nicht an einer Stelle verwenden, wo man drauf sitzt.

 

Die raffinierte Kragenlösung der türkisen Jacke kann ich mir gut zu Abendgarderobe vorstellen - eine originelle Lösung, wenn man mal was anderes will.

 

Das Muster auf dem Kleid beim Thema Border Crossing ist auch ein Hingucker! Mein Favorit wäre die Lösung auf der linken Seite.

 

Danke für's Hineinschauen lassen in die Zeitschrift!:)

Link to comment
Share on other sites

Bekommt man eigentlich irgendwo ein Einzelheft oder kann man das nur abonnieren? Diese Reversverlegung würde mich schon interessieren.

Link to comment
Share on other sites

(Oder ist das schon "Markt")? :ups:

 

Heidrun, die Hefte habe ich bisher im Einzelhandel nicht gesehen.

Aber wenn Du im Markt nachfragst, ob sie Dir jemand verkaufen würde, besteht vielleicht eine Chance :)

Link to comment
Share on other sites

Oder man kauft ein Einzelheft neu. Es kommt aus den USA, dauert lange und kostet relativ viel.

 

Ich hab's schon mal gemacht.

Link to comment
Share on other sites

Die Einzelhefte kosten in Grundpreis weniger, wenn man sie direkt vom Verlag kauft, als wenn man sie hier einzeln online bestellt. Wenn man mehr als ein Heft kauft (ca. 5 oder so - sind ja viele schöne themen in verschiedenen Ausgaben) dann lohnt sich auch der Versand (Im Vergleich zum Einzelheft auf deutschem Markt).

 

Ich hab das auch schon gemacht.

 

Der Versand dauerte glaub ich bei mir 2-3 Wochen... dafür dass die Teilweise innerhalb der USA so viel Zeit brauchen, fand ich das ziemlich fix.

Link to comment
Share on other sites

(Oder ist das schon "Markt")? :ups:

 

Es gibt einen Online-Versand in Deutschland, der Schnittmuster und auch Nähhefte versendet. Das aktuelle Heft ist dort aber noch nicht online, weswegen ich eine Mail dorthin geschickt habe, ob sie es auch schon liefern können. Den Link darf ich hier wahrscheinlich nicht posten, oder?

Link to comment
Share on other sites

Man kann die Hefte auch direkt beim Verlag beziehen, ich glaube inzwischen auch für den e-reader, dann dürften die Versandkosten wegfallen.

 

Ansonsten verlegt ihr bitte eure Diskussion konkreter Bezugsquellen in den Markt. Danke schön. :o

Link to comment
Share on other sites

zu spät - bestellt;):D

 

:super: Ich fände es toll, wenn Du uns dann Deinen Eindruck schildern würdest.

Jeder hat ja eine andere Sichtweise und nimmt selektiv anderes für sich wichtiges wahr.

Link to comment
Share on other sites

Ich sage mal vom Heft, weil vom Versand gehört in die Händlerbesprechung. :o (Wo er natürlich auch willkommen ist.)

Link to comment
Share on other sites

Ich sage mal vom Heft, weil vom Versand gehört in die Händlerbesprechung. :o (Wo er natürlich auch willkommen ist.)
Hätt ich auch glatt dahin gesteckt :D

 

Danke Marion, das ist richtig. Ich meine den Eindruck von dem Heft :)

Uh, da muss ich ja richtig büßen dafür dass meine Frage am Mrakt gekratzt hat :p:D Ich guck mal, wie es zeitlich hinkommt, vor allem, wann meine Zeitung kommt. Kann ja dauern....

Link to comment
Share on other sites

  • 2 weeks later...

Hallo!

 

Vielen Dank für deine Rezension über diese Ausgabe!

 

Ich habe schon Paar E-Magazine von Threads über ITunes gekauft und habe diese Ausgabe seit paar Wochen im Threads App im Auge. Diese Ausgabe hat mich jetzt noch mehr begeistert nachdem ich dein Post gesehen habe und werde mir die Zeitschrift bald kaufen. Ich kaufe mir manchmal die Itunes Guthaben Karte in Aktionswochen, wenn dann man für 25 € Guthaben Karte nur 20€ zahlen muss. Ich mag eher das Papier, wenn der Preis gleich sein sollte. Man kann ja dann noch vielleicht die Zeitschrift weiter verkaufen oder auch der Freundin ausleihen. Aber wenn der Preis für E-Zeitschrift günstiger ist, dann kaufe ich mir die E Version auch gerne. Momentan habe ich auch langsam keinen Platz mehr für neue Zeitschriften oder Bücher, also wird langsam auch sogar die E Version bevorzugt.

 

Liebe Grüße

 

Lucia :)

 

Lucia

Link to comment
Share on other sites

  • 4 weeks later...
:super: Ich fände es toll, wenn Du uns dann Deinen Eindruck schildern würdest.

Jeder hat ja eine andere Sichtweise und nimmt selektiv anderes für sich wichtiges wahr.

Meine Zeitschrift war innerhalb von zwei Wochen da (und ein paar andere:D, das Porto muss sich ja lohnen).

Gefällt mir nicht schlecht. Schön erklärte spezielle Themen, wie z.B. diese Reversverlegung oder in einem anderen Heft die Anbringung von aufgesetzten/Deko-Reißverschlüssen.

Was mir auch gut gefällt, sind die Tipps von Leserinnen.

Und "Closures", eine kurze Lesergeschichte auf der letzten Seite, sehr nett geschrieben. Z.B. "The serger search" (Schwangere sucht Ovi und Mann kauft sie heimlich) oder "Ode to Bessie" (Die erste, 33 Jahre alte Näma will nicht mehr).

 

threads172h.JPG

 

"Eine Nähinsel" wurde dieses Bild von meiner Nähkursleiterin kommentiert, die es allerdings Nähmaschine und Zuschneideplatz tauschen würde.

 

Auch interessant, und von Ina schon erwähnt: die Laufstegmode und Schnitte, die eine ähnliche Linienführung haben.

 

Eine Zeitschrift, die fachlich einiges zu bieten hat, in der aber auch ein wenig Unterhaltung zu finden ist.

Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now



×
×
  • Create New...