Jump to content
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen Janome Nähmaschinen Juki Nähmaschinen
Werbung:
Folhoffer Stoffe Kurzwaren Nähzubehör

Hosenschnitt für Problemzone " Reithosen"


kaibritt-1

Recommended Posts

Hallo zusammen,

ich verzweifele bald, ich finde keinen Schnitt der bei besagten Problemzonen gut sitzt :( , erschwerend kommt noch ein ausgeprägtes Hohlkreuz hinzu :( :(

Ich versuche zwar den Schnitt passend zu ändern, aber meist sitzt sitzen die Hosen dann doch irgendwie nicht so richtig.

Die Schnittmuster und auch die Konfektion ist anscheinend nicht auf solche Problemzonen eingestellt, oder suche ich nur an den falschen Stellen :confused:

Ihr habt immer für alles so tolle Ideen, vielleicht auch für mich ??????

Link to comment
Share on other sites

  • Replies 30
  • Created
  • Last Reply

Top Posters In This Topic

  • kaibritt-1

    6

  • MrsDoubtfire

    4

  • linde

    3

  • Semiramis

    2

Hallo Kaibritt,

 

von http://www.lekala.de hört man nur Gutes.

 

Ich kann noch nicht viel davon berichten, habe es gerade erst installiert und die Anleitung zur Erstellung der Maßtabelle ausgedruckt.

 

Aber gib' mal in der Suchfunktion LEKALA ein, dann findest Du einige Beiträge und/oder AnsprechpartnerInnen.

Link to comment
Share on other sites

Hallo,

bei http://www.schnittquelle.de gibt es die Hose Madrid. Ein einfacher, leicht abzuändernder weiter Hosenschnitt, zu bestellen in Deiner Konfektionsgröße (welche bei mir auch zutreffend war). Die Hose ist hüftig eng und danach recht weit, also Deine Problemzone müßte nach meiner Meinung reinpassen. Aber Du müsstest groß sein (1,70 reicht) und weite Hosenbeine mögen. Auch ist die Hose recht hoch geschnitten. Der Schnitt ist übersichtlich, so dass er vielleicht auch an Dein Hohlkreuz anzupassen ist. 'Die Hose hat einen RV in der vorderen Mitte, was ich nicht so toll finde. Aber den kann man leicht an die Seite verlegen. Es gibt m.E. einen WIP dazu, da kannst Du Dir die Hose und deren Entstehung schon mal vorab ansehen.

Ich würde die Schnittanpassung nicht am Stoff, sondern vorher nach Buch und am Schnitt versuchen. Damit fahre zumindest ich am besten. Oder Du machst einen Schnittkonstruktionskurs (macht bei uns die VHS "Ein Herz für eine Hose":) ). Oder Du arbeitest an Deiner Haltung ;) (hab selbst ein Hohlkreuz:D ). Meine Freundin, mit Deinem Problem, näht nicht selbst. Sie kauft häufig die Stretchhosen von Mac, welche auch ziemlich hoch geschnitten sind und unten eher enge Beine haben. Hüfthosen gehen bei ihr gar nicht, egal wie weit die Hosenbeine sind.

LG linde

Link to comment
Share on other sites

Aber Du müsstest groß sein (1,70 reicht)

Bin ich aber nicht, leider, ich bin nur 1,64 :(

 

Meine Freundin, mit Deinem Problem, näht nicht selbst. Sie kauft häufig die Stretchhosen von Mac, welche auch ziemlich hoch geschnitten sind und unten eher enge Beine haben. Hüfthosen gehen bei ihr gar nicht, egal wie weit die Hosenbeine sind.

Tja, Mac bietet da wirklich ausnahmsweise mal 1-2 Schnitte die so, naja, einigermaßen passen, allerdings hängen mir die mittlerweile wegen der engen Beine zum Hals raus. Ich hätte soooo gerne einen Schnitt für eine Bootcut-Hose

 

bei http://www.schnittquelle.de gibt es die Hose Madrid

Die Hose gefällt mir ganz gut, aber ich denke das ist eher was für leichte, sommerliche Hosen, oder?

 

Ich habe deshalb vor Jahren mit Schnittkonstruktion angefangen, und habe sehr lange gebraucht, bis ich den "perfekten" Schnitt hatte, aber der Aufwand hat sich für mich gelohnt.

Es ist zwar ein teures Vergnügen

Wo kann man den sowas lernen und wie teuer ist so ein Kurs? Bei der VHS hab ich, zumindest hier, noch kein aolches Angebot gefunden.

 

Ich kann noch nicht viel davon berichten, habe es gerade erst installiert und die Anleitung zur Erstellung der Maßtabelle ausgedruckt.

 

Kannst du mir bitte berichten ob man diese Problemzone in dem Programm berücksichtigen kann, wenn du mit dem Programm vertraut bist???

Link to comment
Share on other sites

Ich kaufe immer bei Pimkie die Strechhosen für 15 Euro vorn am Eingang... gibts immer in unterschiedlichen Farben.

 

Das Lekala Hohlkreuz und Reiterhosen vorsieht kann ich mir nicht vorstellen. Reiterhosen sitzen tiefer als die Hüftmaße.

Link to comment
Share on other sites

Ich kaufe immer bei Pimkie die Strechhosen für 15 Euro vorn am Eingang... gibts immer in unterschiedlichen Farben.

 

Das Lekala Hohlkreuz und Reiterhosen vorsieht kann ich mir nicht vorstellen. Reiterhosen sitzen tiefer als die Hüftmaße.

 

oooh pimkie, der Laden der auch xxxxs führt?

bei dem ich für meinen Qualitätsanspruch nie was finde und deren Verkäuferinnen mich schief angucken, wenn ich frage ob sie auch was in 42 haben? ( O-ton " So große Größen führen wir nicht" )

Link to comment
Share on other sites

Ich kaufe immer bei Pimkie die Strechhosen für 15 Euro vorn am Eingang... gibts immer in unterschiedlichen Farben.

 

 

:confused: :confused: :confused:

Was für Hosen sind das denn?? Wie sind die geschnitten und aus welchem Material sind die denn??

Ich kenne mich in dem Laden nicht so gut aus, gehe auch nicht so gerne rein, weil ich das da so fürchterlich eng finde. Wahrscheinlich darf man nur Gr. 32 oder 34 haben um da zwischen den Ständern ohne anzuecken durchkommt .....

....aber wenn ich da passende Hosen bekommen würde und mir der Schnitt auch noch gefallen würde, dann würde ich das schonmal inkaufnehmen mich da durch zuquetschen.

Link to comment
Share on other sites

Ich würde es mal mit Onion probieren. Da gibts einige Hosen, die mir gut geeignet scheinen. Ich finde, die haben eine tolle Paßform.

 

Hier ein paar Fotos:

 

 

Liane

4015.jpg.8899c14793c5864cfe1fa7392335a249.jpg

4020.jpg.b668671340f88c483dbe7ac822b65626.jpg

Link to comment
Share on other sites

Auch eine Möglichkeit:

 

Wenn Du nicht sehr groß bist, würde ich das Oberteil aber nur so lang machen, wie gerade nötig. Auch der Hosenschnitt 4009 ist toll, aber leider hat das Bild zu viele Kb, ich kann es hier nicht hochladen.

 

Hier der link von Onion: http://www.onion.dk

 

 

 

Liane

5033.jpg.a1b9e5077704e8ca3dae6eeed3311126.jpg

Link to comment
Share on other sites

Hallo Kaibritt,

 

hast Du schon mal bei Golden Pattern (http://www.golden-pattern.online.de/) geschaut?

 

Dort kannst Du das Programm herunterladen und dann verschiedene Schnitte dazukaufen. Es gibt einen Jeanshosenschnitt, aber auch eine Bundfaltenhose (bei diesem Schnitt kannst Du die Hose auch ganz ohne Bundfalten machen - dann ist's ja eigentlich keine Bundfaltenhose mehr ;) ). Du musst halte jede Menge Maße eingeben, dann soll die Hose passgenau sitzen. Leider hab' ich's noch nicht ausprobiert :(

 

Schöne Grüsse und viel Erfolg beim Suchen (und Finden!)

Gabriele

Link to comment
Share on other sites

Probiert habe ich die Hosen auch noch nicht, aber man gibt bei Golden Pattern u.a. den Schenkelumfang und die Schenkelebene (Höhe der Problemstelle) ein. Ich finde. das ist auf jeden Fall vielversprechender als sonstige käufliche Standardschnitte.

Sehr weit geschnittene Hosen gehen natürlich immer, aber man möchte ja vielleicht auch mal eine körpernähere Silhouette.

Ich werde es demnächst mal ausprobieren.

Gruß Semiramis

Link to comment
Share on other sites

Hallo,

auch ich habe die gleichen Probleme und schon viel ausprobiert. Am besten war bisher ein Schnitt nach persönlichen Körpermaßen von Burda. Er paßte auf Anhieb. Nach Golden Pattern habe ich bisher Shorts und einen Rock genäht. Die sitzen auch gut, da sie auf Beinumfang etc. Rücksicht nehmen. Selber konstruieren habe ich auch ausprobiert, dauerte mir aber zu lang, da man viel ausprobieren und ändern muß. Gut sehen auch die Schnitte von Schnittvision aus. Habe aber noch keine Hose genäht, nur ein Kleid und einen Rock. Mir paßt übrigens auch nur eine fertig gekaufte Hose. Die ist auch von Mac und ich habe sie schon in 4 Farben.

Aber selbst genäht paßt bestens.

 

Viel Erfolg

Link to comment
Share on other sites

Hallo,

Mir paßt übrigens auch nur eine fertig gekaufte Hose. Die ist auch von Mac und ich habe sie schon in 4 Farben.

Aber selbst genäht paßt bestens.

 

Viel Erfolg

 

Und wenn Ihr eine alte Mac-Hose mal auftrennt und den Schnitt abnehmt? Dann könnte man die Linie ab Knie doch weiter machen, um mal eine mit Schlag zu haben. Nur so als Idee. Hab ich mit meiner Lieblingsjeans auch gemacht. Vorteil: Man weiß schon vorher, daß dieser Schnitt garantiert paßt.

 

 

Liane

Link to comment
Share on other sites

Hallo,

 

ich möchte noch einmal auf die Maßschnitte von Burda hinweisen. Da bekommt man einen Schnitt nach seinen persönlichen Körpermaßen und individuellen Körperformen. Ist zwar recht teuer (z. B. Hosenschnitt 24 Euro) geht aber sehr schnell und der Sitz scheint besser zu sein, als bei Golden Pattern, da die Schnitte besser konstruiert sind. Wichtig ist natürlich wie immer das genaue Maßnehmen. Details wie untere Hosenbeinweite oder Taschenform kann man ja auch selber ändern. Ich habe auch die Erfahrung gemacht, daß man die Schnitte dem Auf- und Ab der Kilos recht gut anpassen kann.

Link to comment
Share on other sites

vielleicht hilft Dir dieser Burda Workshop weiter:

http://www.burdamode.com/Workshop%3A...7489,deDE.html

 

Den Link kannte ich schon und so ändere ich auch meine Röcke.

Allerdings nützt das bei Hosen nicht so super weil da ja noch das Hohlkreuz ist.

Bei Röcken reguliere ich das indem ich den Abnäher verbreitere oder ienen 2. Abnäher hinzufüge. Bei Hosen geht das aber irgendwie nicht so richtig, die sitzen dann nicht mehr so wie sie sollen, bzw. machen eine schreckliche Figur :( , leider.

Ich denke ich komme da wohl nicht umhin mir eine Software zu besorgen oder einen sündhaftteuren Maßschnitt zu kaufen, dabei dachte ich es gäbe auch günstigee Möglichkeiten.....

Link to comment
Share on other sites

Guest Friesenhexlein

hallo,

ich empfehle Dir, es mit golden-pattern zu versuchen. Der Jeansschnitt kostet so rund 6 Euro, das Programm ist kostenlos. Der Schnitt kann mit verschiedenen Beinweiten usw. ausgedruckt werden.

Ich habe auch Problemzonen, allerdings das genaue Gegenteil. Keine ausgeprägten Oberschenkel, sprich Hüftmaß, dafür aber ein sehr ausgeprägtes Hohlkreuz und dadurch einen "Bierbauch" :D . Somit kann ich Hosengröße nie nach dem Hüftmaß bestimmen und wenn ich nach der Taillenweite gehe, paßt auch nur die Taille.

Ich finde den Jeanshosenschnitt von golden-pattern gut, weil man hinten einen Sattel hat, wie eben bei Jeans und dadurch das Problem Hohlkreuz besser bewältigt werden kann.

 

Meinen Jeansschnitt habe ich schon für Barbie, 6 jährige Nichte, 14järhige Tochter und für mich genäht. alles für 6 Euro

 

Drücke Dir die Daumen, dass Du DEINEN Hosenschnitt findest.

 

Viele Grüße

Gerlinde

Link to comment
Share on other sites

Ich habe das Problem für mich so gelöst:

 

Eine "alte" wirklich gut sitzende Hose habe ich komplett aufgetrennt, gebügelt und von ihr den Schnitt abgenommen. Danach wieder zusammengenäht. Das gute Stück trage ich jetzt immer noch....:rolleyes:

 

Diesen gut passenden Grundschnitt verändere ich jetzt nach Gusto - Taschen und Riegel drauf etc.pp.

Link to comment
Share on other sites

Meine Mutter hat recht ausgeprägte Oberschenkel und die sind mittels Golden Pattern Jeanshosenschnitt gut passend "verpackt" worden.

Wie geschrieben wird das Weitenmaß der dicksten Stelle am Oberschenkel sowie das Höhenmaß dazu eingegeben. Außerdem lassen sich die Beinweiten unterschiedlich einstellen - Hüfte, Schenkel, Knie, Fuß. So hat man (fast) alle Auswahl der Welt ;) Ich nahm Hüfte bequem, Schenkel bequem, Knie normal, Saum weit (für ganz leichten Schlag)

Also ich kann Golden Pattern empfehlen, wenn auch beim Weitenmaß Taille/Hüfte zumindest bei größeren Größen etwas zugegeben werden muß oder großzüger ausgemessen werden sollte - sonst wirds evtl. eine hautenge Paßform...

Den Schnitt am besten nochmal ausmessen bevor man zuschneidet.

Gruß

Ulrike

Link to comment
Share on other sites

Hallo Kai-Britt,

die Hose "Madrid" habe ich z.B. aus superfestem BW-Satin genäht. Das geht auch gut, ist meine Lieblingshose. Du bist also nicht nur an die Flatterstoffe angewiesen. Aber sie ist wirklich sehr weit und bei 1,64cm Körpergröße kann ich mir das nicht so gut vorstellen. Da müsste man dann auch noch die Beinweite wegnehmen. Was die Hosen von Mac betrifft verstehe ich Dich auch. Mir würden sie auch zum Hals raushängen. :rolleyes: (Ich hatte die früher auch, gehen jetzt nur noch mit zur Gartenarbeit). Tja, außer Schnittkosntruktion fällt mir nichts ein. Die VHS ist günstig, kostet hier für 5 Abende 48 €. Dann gibt es noch Peggy Morgenstern, welche Kurse in Norddeutschland (Aurich?) anbietet. Die website (bitte selber ggogeln, hab sie jetzt auch nicht parat) zeigt auch die Kosten. Im Hessischen gibt es auch Anbieter, Raryn hat da glaub ich mal was geschrieben. Wo wohnst Du? Dann könnte man hier gezielter fragen und suchen.

LG linde

Link to comment
Share on other sites

Oh, hab gerade gesehen, dass Du aus Iserlohn kommst. Da weiß ich nichts, aber frag doch mal hier in einem neuen Thread mit entsprechendem Titel nach einem Schnittkonstruktionskurs in Deiner Nähe.

LG linde

Link to comment
Share on other sites

Ich habe das Problem für mich so gelöst:

 

Eine "alte" wirklich gut sitzende Hose habe ich komplett aufgetrennt, gebügelt und von ihr den Schnitt abgenommen. Danach wieder zusammengenäht. Das gute Stück trage ich jetzt immer noch....:rolleyes:

 

Diesen gut passenden Grundschnitt verändere ich jetzt nach Gusto - Taschen und Riegel drauf etc.pp.

 

 

Sag ich doch.:o :D

 

Liane

Link to comment
Share on other sites

Hallo Kai-Britt!

 

Ersteinmal viele Grüße aus Hemer nach Iserlohn!

 

Ich habe das gleiche Problem wie Du: Reiterhosen und ein Hohlkreutz. Nach zahlreichen , frustigen Ausprobieren von Burda- und NeueMode-Schnitten bin ich dann zu Maßschnittprogrammen wie Patternmaker, Schnittvision und Golden Pattern umgestiegen. Auch dieses bescherte mir nur Frust und keine gut sitzende Hose. Auch die Schnittkonstruktion ergab bei mir keinen einwandfreien Sitz.

Bis ich dann auf die Idee kam, von einer gekauften gut sitzenden, engen Hose den Schnitt abzunehmen. Einfach Folie darauf legen und den Schnitt abzeichnen! Jetzt habe ich einen passenden Grundschnitt, den ich durch Taschen und veränderte Beinweite variieren kann. Seit dem ist mein Hosenfrust vorbei!

Vor einigen Monaten habe ich einen Beitrag zur Schnittabänderung bei verschiedener Stretchigkeit der Stoffe abgegeben. Suche mal unter dem Begriff "Dehnbarkeit des Stoffes und Hosenschnitt" dann findest Du meinen Beitrag. Wenn Du dieses berücksichtigst, bekommst Du immer gut sitzende Hosen.

 

Ich hoffe, ich konnte Dir helfen. Wenn Du Fragen hast, melde Dich ruhig bei mir!

 

Liebe Grüße - Kathy

Link to comment
Share on other sites

Hallo, was ist denn eigentlich Mac für eine Firma? Der Name sagt mir gar nichts. Ist es eine Abkürzung? Wie fällt die Länge dieser Hosen aus?

Liebe Grüße Semiramis

Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.