Jump to content
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

dark_soul

Mitmach-WIP - "LaRue Bag" von Hotpatterns (Der Teufel trägt Prada)

Recommended Posts

Hallo Ihr lieben.

 

Ihr kennt Sie sicher, die tolle Tasche aus "Der Teufel trägt Prada" -

kurz zu sehen ab Min. 0:35

 

Angeregt durch DIESEN Thread hier im Forum kam die Frage nach einem WIP für die Tasche auf.

 

Grundlage ist zunächst mal DIESES Schnittmuster, welches Ihr Euch zur Zeit noch kostenlos speichern könnt. Bitte beachtet, dass die Seite lange Ladezeiten hat, und bevor Ihr den Link verflucht, schaut bitte mal in Euren Download-Ordner rein, ob das Dokument (Muss aus 17 Seiten bestehen) nicht still, heimlich und leise dort abgelegt wurde.

 

 

Ich werde - wie auch schon Christine - einige Änderungen bzw. Verbesserungen an der Tasche vornehmen.

 

- Schrägband mag ich an meiner Tasche nicht haben, daher überlege ich die Eingrifflöcher mit Belegen oder ähnlichem Auszustatten.

 

- Zudem möchte ich, dass die Tasche einen kleinen Boden bekommt, um Tiefe hinein zu bringen. Ich werde Euch später noch erzählen, wie ich das mit Hilfe von Abnähern anstelle :)

 

- Ich weiß noch nicht, wie ich den Reißverschluss genau einsetzen werde, aber ich würde wahrscheinlich mit Stoffblenden arbeiten, um das Einsetzen zu erleichtern. Die Erklärung folgt dann an entsprechender Stelle mit ein paar Fotos.

 

 

 

Zuerst benötigt Ihr aber mal euer Material:

 

- 1/2 Meter Eures Außenstoffes. Ich empfehle weiches Kunstleder oder Canvas. Baumwolle wäre auch möglich, muss dann aber auf jeden Fall verstärkt werden.

 

Arbeitet Ihr mit Kunstleder bzw. generell mit einem Stoff, bei dem ein Schulterriemen aus Gurtband nicht passen würde, dann könnt Ihr Euch den Riemen auch aus passendem Stoff selbst machen. Ebenso den Taschenbaumler. Hierzu benötigt Ihr 1/4 Meter mehr des Außenstoffes.

 

- 1/2 Meter Innenstoff für das Futter

 

- Vliese/Verstärkung.

 

Möchtet Ihr eine stabile Tasche haben, sollte der Außenstoff zumindest mit H250 verstärkt werden (Kunstleder). Verwendet Ihr Canvas oder Baumwolle, dann verwendet nach Geschmack / Stoffwahl H250, S320 oder Decovil light. Für eine "Knautsch"-Tasche braucht das Kunstleder keine Verstärkung. Lediglich Canvas oder Baumwolle sollten trotzdem bebügelt werden mit H250.

 

Das Futter sollte mit H250 verstärkt werden. Für bessere Stabilität empfehle ich ein Volumenvlies H630, vor allem dann, wenn der Außenstoff nicht verstärkt wurde.

 

 

An Zubehör benötigt Ihr folgendes:

 

- Reißverschluss, mindestens 35 cm lang (ich benutze Meterware zum selbst abschneiden)

 

- 1 O-Ring, Durchmesser 15 mm

 

- 2 D-Ringe 20 oder 25 mm (je nach Stärke Eures Gurtbandes)

 

- 2 Karabiner 20 oder 25 mm (je nach Stärke Eures Gurtbandes)

 

- Gurtband passend zum Außenstoff, Breite 20 oder 25 mm, Länge mindestens 1,5 Meter (oder Ihr macht die Träger selbst aus Eurem Außenstoff, s. oben)

 

- 10 cm einer feinen Kette (ich denke für den Taschenbaumler....) genau muss ich das nochmal nachlesen.

 

Und die üblichen Verdächtigen: Nähmaschine, Bügeleisen, Anzeichenstift, Schere oder Rollschneider, Schneidematte, Lineal, evtl. Stylefix, Feuerzeug. Bei Kunstleder kann ein Obertransport-Fuß oder ein Teflon-Fuß nicht schaden...

 

 

Und natürlich:

 

DAS Schnittmuster....

 

Wenn Ihr die Tasche auch mit Boden arbeiten möchtet, dann könnt Ihr an dieser Stelle die Teile schonmal alle ausschneiden, bis auf den HAUPTTEIL. Da kommt noch was dran, deshalb den bitte noch nicht ausschneiden....

 

 

Weiter geht es, wenn ich die ersten Fotos geschossen habe (wahrscheinlich morgen). Bis dahin könnt Ihr schon mal Material zusammen suchen und das Schnittmuster vorbereiten.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich schau dir gerne zu, da kann man immer etwas lernen und am Ende kommt ein tolles Teil dabei heraus!

Share this post


Link to post
Share on other sites

Tolle Idee!

Ich erinnere mich, bei meiner laruebag damals das armloch vergrößert zu haben.

Ich fand es zum einen für meine etwas kräftigeren Arme recht knapp, zum anderen wollte ich die Tasche am Armloch auch über einer dickeren Jacke tragen können.

LG Ulrike

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ok, wenn ihr das als WiP macht, und nicht direkt den Schnitt übersetzt, brauche ich den Hersteller nicht anschreiben wegen der Übersetzung ins deutsche und dessen Copyright.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Bettina,

Momentan ist das Schnittmuster hier im Downloadbereich zu finden und ist ganz schnell zu laden.

Ich überlege, ob ich mir die Tasche aus Leder nähe, da ich hier noch einige Häute liegen habe. Da es weiches Material ist, wird es dann ehr die schlabberige Variante werden...mal sehen.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Hallo Bettina,

Momentan ist das Schnittmuster hier im Downloadbereich zu finden und ist ganz schnell zu laden.

Ich überlege, ob ich mir die Tasche aus Leder nähe, da ich hier noch einige Häute liegen habe. Da es weiches Material ist, wird es dann ehr die schlabberige Variante werden...mal sehen.

 

Du kannst zur Verstärkung Ledereinlage auf das Leder aufbügeln und das Futter ebenfalls verstärken, dann wird es nicht schlabbrig.

 

LG

Ulrike

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich hab meine auch aus Leder genäht ( Wildleder), die ist genau richtig. Verstärkt habe ich nur das Innenfutter.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Hallo Ihr lieben.

 

Ihr kennt Sie sicher, die tolle Tasche aus "Der Teufel trägt Prada" -

kurz zu sehen ab Min. 0:35

 

Angeregt durch DIESEN Thread hier im Forum kam die Frage nach einem WIP für die Tasche auf.

 

.

 

Danke für den WIP, da bin ich gerne dabei, wenn auch vielleicht nicht immer ganz zeitnah. Aufbau neue Küche beginnt morgen.;)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Oh....das wäre genau eine Tasche für meine liebe Kollegin....sie hat im Juni Geburtstag:)

Bettina:hug: Dank dir habe ich tatsächlich passendes Material hier liegen;) ich bin dabei...wie zeitnah wird sich zeigen, denn bei uns steht noch ein Umzug an:).

Herzliche Grüße aus dem Schwarzwald Christiane

Share this post


Link to post
Share on other sites

Coole Idee! Leder hätte ich hier auch noch passendes.... Ich schau mal zu und hoffe auf etwas extra Zeit zum Nähen :)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Das ist ja eine tolle Idee! :)

 

Ich habe tatsächlich heute auf dem Stoffmarkt genau für diese Tasche passendes Kunstleder (weich, leicht geprägt) und ein Baumwollfutter besorgt.

Hatte mich da schon irgendwann mit dem Schnittmuster, meinem schlechten Englisch und der google-Übersetzung sitzen und stöhnen sehen - aber so ist natürlich viel schöner. :hug:

Nur bei dem Zubehör hatte ich nicht verstanden was ich bräuchte, und deswegen nix besorgt, da muss ich dann nochmal schauen was und wo ich es bekomme...

Eigentlich hatte ich sie auch noch nicht für jetzt geplant, aber vielleicht dann sehr zeitnah.

 

Liebe Grüsse

Silvia

Share this post


Link to post
Share on other sites

ich glaub, ich trau mich da jetzt auch mal dran, obwohl ich keine Tasche brauche und einfach mal ausprobieren werde, so als Probestück :rolleyes:

 

liebe Grüße

Lehrling

Share this post


Link to post
Share on other sites
Oh....das wäre genau eine Tasche für meine liebe Kollegin....sie hat im Juni Geburtstag:)

Bettina:hug: Dank dir habe ich tatsächlich passendes Material hier liegen;) ich bin dabei...wie zeitnah wird sich zeigen, denn bei uns steht noch ein Umzug an:).

Herzliche Grüße aus dem Schwarzwald Christiane

 

Ohhhh, wo ziehst du / ihr denn hin?? Dinkelsbühl???

 

 

Ok, wenn ihr das als WiP macht, und nicht direkt den Schnitt übersetzt, brauche ich den Hersteller nicht anschreiben wegen der Übersetzung ins deutsche und dessen Copyright.

 

Hmmm. Schwierige Sache. Da ich die Tasche nicht 100% so nähe wie in der Anleitung wird das auf jeden Fall von meiner Seite her keine 1:1-Übersetzung werden...

 

Meine Tasche wird ein bißchen aufwändiger, vor allem in der Innenverarbeitung.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Moin :)

 

Gestern habe ich angefangen den Schnitt umzubasteln, so dass er meinen Ansprüchen näher kommt.

 

Folgendes werde ich anders machen als im Original:

 

- Mehr Tiefe in die Tasche bringen durch Abnäher im Taschenboden

 

- Reißverschluss-Tasche nicht oben aufs Futter setzen, sondern als Taschenbeutel hinter das Innenfutter verlegen und von vorne mit einer Blende aufhübschen. Finde ich persönlich schöner als die Aufgesetzte Variante.

 

- Einsteckfach doppellagig arbeiten und zusätzlich mit einer Lage S320 verstärken für mehr Stabilität.

 

 

Anpassung der Schnitteile für einen kleinen Taschenboden:

 

Ich habe mir das Original-Außenteil genommen, und das Teil ohne NZ auf Schnittmusterpapier abgezeichnet. Am unteren Ende füge ich für den kleinen Boden 4 cm Mehrlänge ein (was am Ende einen kleinen Boden von ca. 6 cm Breite erzeugt)

 

1693906168_2018-05-0117_59_14.jpg.dba02eb2dfd8658a2138a4409b4297c0.jpg

 

 

Mit dem Patchwork-Lineal eine Parallele zur unteren Kante im Abstand von 4 cm ziehen.

 

138079888_2018-05-0117_59_40.jpg.5907dec93ad9fc9ea69cf883d7e54078.jpg

 

 

Die Seiten entsprechend verlängern.

 

1731134960_2018-05-0118_02_43.jpg.a5300dd1b683b6bbed33aa9f1fe280fb.jpg

 

 

An den Ecken links und rechts unten jeweils ein Quadrat von 4x4 cm anzeichnen (hier braun). Das sind die Abnäher, die später den Boden formen.

 

847970538_2018-05-0118_08_15.jpg.b849b80f047f162fa08d1e7245337353.jpg

 

 

Da das Teil jetzt eh schon ohne NZ vor mir liegt, habe ich direkt meine bevorzugte NZ von 1 cm angezeichnet. An den geraden Kanten ganz einfach mit dem Patchwork-Lineal, an der gerundeten Kante habe ich dazu das Handmaß benutzt.

 

Im Original sind 5/8" drin (ca. 1.5 cm), das ist mir zu viel.

 

162161509_2018-05-0118_19_47.jpg.33e8ee9c0df71eab39774320fcbdce0c.jpg

 

 

Damit ist der Schnitt für den Hauptteil schon fertig.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Weiter geht es mit dem Teil für den Taschenbeutel.

 

Hierzu einmal von dem Teil "Lower Zipped Pocket" die Nahtzugabe an der Oberkante abschneiden, und auf das Teil "Upper Zipped Pocket" aufkleben, so dass ein Schnitteil entsteht.

 

96806287_2018-05-0118_34_09.jpg.fc7d2bae76431c8afe8d75bdde05e745.jpg

 

1319780659_2018-05-0118_35_31.jpg.be9645aab0921483ce8a249381810fca.jpg

 

 

Rundherum die Nahtzugabe abschneiden (brauchen wir nicht mehr) und zusätzlich aus der Mitte noch ca. 2 cm Weite herausfalten.

 

1341335257_2018-05-0118_44_05.jpg.a193b713211139461e0212d306d5c181.jpg

 

1367656827_2018-05-0118_44_57.jpg.37b47306b22c9e69b5a5d40deb259eaa.jpg

 

 

Alle anderen Schnitteile können erstmal so bleiben, wie sie sind.

Share this post


Link to post
Share on other sites

ZUSCHNITT (heutiges Etappenziel :D )

 

2 mal Hauptteil aus Außenstoff (ggf. Verstärkung ohne NZ) --> Armloch noch NICHT ausschneiden

2 mal Hauptteil aus Innenstoff --> Armloch noch NICHT ausschneiden

2 mal Hauptteil aus Vlieseline H630 (OHNE Nahtzugabe am Armloch und an den unteren Ecken, siehe Foto)

 

1827894888_2018-05-0120_03_56.jpg.4783dbb96fac0cca692f9ec79ef0d1a8.jpg

 

 

2 mal Taschenbeutel aus Innenstoff. Bei sehr dünnen Stoffen ggf. mit H200/H250 verstärken

 

2 mal Einsteckfach aus Innenstoff

1 mal Einsteckfach OHNE NZ aus S320

 

1 Reißverschluss 32 - 35 cm (wird später noch passend gekürzt)

 

 

Da ich noch nicht genau weiß, WIE ich das Armloch arbeiten werde, habe ich das erstmal noch nicht ausgeschnitten.... Wegschneiden geht immer, dranschneiden nicht so ;)

 

Das war es für heute erstmal. Wenn der Zuschnitt geschafft ist, ist ein großes Stück erledigt. Hatte ich schonmal erwähnt, dass ich Zuschneiden nicht mag..?

 

 

Meine Tips für gerade Kanten beim Zuschnitt:

 

Wann immer es geht, schneide ich hier mit Patchwork-Lineal und Rollschneider zu. Entsprechend der Nahtzugabe die Markierung des Lineals auf der Nahtlinie (die ja hier im Muster z. b. schon eingezeichnet ist) anlegen, und abschneiden.

 

Bei gerundeten Kanten wie hier am Außenteil nutze ich meist den ganz kleinen Rollschneider (18mm), damit komm ich besser um die Kurven als mit dem großen.

 

Vermaßte Teile (also Rechtecke etc) schneide ich auch für andere Taschen und Börsen am liebsten mit Patchwork-Lineal und Rollschneider zu. Es geht einfach schneller und die Kanten werden sauberer als mit der Schere...

Share this post


Link to post
Share on other sites
Hallo Bettina,

Momentan ist das Schnittmuster hier im Downloadbereich zu finden und ist ganz schnell zu laden.

Ich überlege, ob ich mir die Tasche aus Leder nähe, da ich hier noch einige Häute liegen habe. Da es weiches Material ist, wird es dann ehr die schlabberige Variante werden...mal sehen.

Warum bitte hat mich noch nie jemand auf den Download-Bereich hier im Forum aufmerksam gemacht?

Das ist ja sooo genial! Schnitt in Nullkommanix runtergezogen :D

Gibt's vielleicht noch andere tolle Gimmix hier die ich noch nicht kenne? :rolleyes:

 

Bettina, ich kann leider nicht bei dem WIP mitmachen, da bei mir zum Nähen nur die Wochenenden gehen und die sind bis Ende Mai ausgebucht. Werde aber gern hier mitlesen und die Tasche dann nacharbeiten. Finde die super chic und orginell!

 

Danke fürs WIPpen, Trizi

Share this post


Link to post
Share on other sites

Maaaaaan, ich bin total neugierig auf Deine Stoffe, Bettina.

Wann sehen wir die denn?

Du hast immer so tolle Kombinationen!

 

lg Trizi

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Bettina,

 

wow, Du bist ja ganz flott dabei. :)

 

Ich habe da ein paar Verständnis-Fragen zum benötigten Material:

 

An Zubehör benötigt Ihr folgendes:

- 1 O-Ring, Durchmesser 15 mm

Wofür brauche ich den genau? Kann das nicht zuordnen.

Könnte ich da auch 25mm Durchmesser nehmen?

Weil muss eh Zubehör bestellen, aber da gibt es nicht so kleine, und vor Ort wüsste ich auch nichts.

Oder gehen auch Schlüsselringe?

 

Auf der Skizze sind die Karabiner ganz einfache Harken (sogar gefunden), oder doch lieber normale Karabiner?

 

Zur der Verstärkung:

Ich möchte die Tasche eher weich haben, Aussen weiches Kunstleder, Innen leichtes Baumwollfutter.

Wäre dann zur Verstärkung H250 fürs Futter und Volumenvlies H630 fürs Kunstleder richtig?

Und noch eine Nachfrage: ist Kunstleder eigentlich waschbar? :rolleyes:

Dann wäre es ja sinnvoll das Baumwollfutter auch vorher zu waschen, von wegen Einlaufen.

 

Sorry für die dummen Fragen, aber ich habe vom Taschennähen so gar keine Ahnung. :rolleyes:

 

Liebe Grüsse

Silvia

Edited by Scherzkeks

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich lese auch zunächst ganz gespannt mit und wenn mir dann mal ein geeignetes Kunstleder über den Weg läuft werde ich mich daran versuchen

 

Vielen Dank für Deine Mühe

Share this post


Link to post
Share on other sites
Hallo Bettina,

 

wow, Du bist ja ganz flott dabei. :)

 

Ich habe da ein paar Verständnis-Fragen zum benötigten Material:

 

An Zubehör benötigt Ihr folgendes:

- 1 O-Ring, Durchmesser 15 mm

Wofür brauche ich den genau? Kann das nicht zuordnen.

Könnte ich da auch 25mm Durchmesser nehmen?

Weil muss eh Zubehör bestellen, aber da gibt es nicht so kleine, und vor Ort wüsste ich auch nichts.

Oder gehen auch Schlüsselringe?

 

Ehrlich? Ich habe noch keine Ahnung. Ich glaube der wird für den Taschenbaumler gebraucht. Bis dahin kam ich noch nicht. Ein Schlüsselring wird aber auch gehen denk ich...

 

Auf der Skizze sind die Karabiner ganz einfache Harken (sogar gefunden), oder doch lieber normale Karabiner?

 

Ich habe Karabiner mit Wirbel, d. h. die drehen sich in sich selbst, und vertüddeln so den Taschengurt später nicht. Du kannst aber auch ganz normale Haken nehmen, das bleibt jeden selbst überlassen.

 

 

Zur der Verstärkung:

Ich möchte die Tasche eher weich haben, Aussen weiches Kunstleder, Innen leichtes Baumwollfutter.

Wäre dann zur Verstärkung H250 fürs Futter und Volumenvlies H630 fürs Kunstleder richtig?

Und noch eine Nachfrage: ist Kunstleder eigentlich waschbar? :rolleyes:

Dann wäre es ja sinnvoll das Baumwollfutter auch vorher zu waschen, von wegen Einlaufen.

 

Dann mach es wie ich: Kunstleder garnicht verstärken und H630 für das Futter. Bilder kommen gleich.

 

Da ich meine Taschen nicht wasche, wird auch das Futter bei mir nicht gewaschen (es sei denn, der Stoff liegt bereits gewaschen im Schrank.

 

Kunstleder ist ja mit dem feuchten Lappen abwaschbar, da braucht es keine richtige Maschinenwäsche. Würde ich glaub ich auch nicht empfehlen. Wenn Du Dir unsicher bist wegen Einlaufen: Wenn der Stoff einläuft, dann schon beim bügeln :D Ansonsten kannst Du den natürlich trotzdem gerne vorwaschen...

 

 

Sorry für die dummen Fragen, aber ich habe vom Taschennähen so gar keine Ahnung. :rolleyes:

 

Liebe Grüsse

Silvia

 

Es gibt keine dummen Fragen. :)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Und noch eine Nachfrage: ist Kunstleder eigentlich waschbar?

Kunstleder ist ja mit dem feuchten Lappen abwaschbar, da braucht es keine richtige Maschinenwäsche. Würde ich glaub ich auch nicht empfehlen.

Ich habe den Rest meiner Jacke (Kunstveloursleder: Hobbyschneiderin 24 - Forum - Einzelnen Beitrag anzeigen - SWAP 2015 - dem Virus erlegen) gewaschen, das war danach tadellos und unverändert.

Velours lässt sich ja nicht unbedingt feucht abwischen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Und weiter geht es mit der Tasche. Ich habe das zugeschnittene Volumenvlies H630 auf die Futterteile aufgebügelt. Außerdem habe ich das S320 auf eines der Steckfach-Teile aufgebügelt. Beides gut auskühlen lassen, bevor weiter gearbeitet wird.

 

1715994074_2018-05-0210_42_44.jpg.89273e68c99cf3545d1e53bbb4cb50c6.jpg

 

 

Ich starte heute mit dem Reißverschluss-Fach. Die Vorgehensweise habe ich mir nicht selbst ausgedacht, sondern von Hansedelli abgeschaut, die diese in Ihren Taschen ebenfalls benutzt. Ich finde diese Variante sehr einfach und schnell zu nähen, und man muss nicht unbedingt ein Meister im Reißverschluss-Nähen sein, um ein gutes Ergebnis zu bekommen.

 

Zuerst schneiden wir zur Verstärkung einen Streifen S320 zu. Dieser wird - zusätzlich zu dem bereits aufgebügelten Volumenvlies - auf die Rückseite eines der Futterteile aufgebracht, und zwar Mittig an die Stelle, wo später der Reißverschluss sitzen soll. Bei mir ist dieser Streifen 28 x 4 cm groß.

 

735755252_2018-05-0210_37_02.jpg.041b9906be452a1e66e4043d9918e805.jpg

 

307841349_2018-05-0210_41_27.jpg.6bfcabb677f0f25c6b636735db23511b.jpg

 

 

Auf dem Streifen wird die Aussparung für den Reißverschluss markiert, mittig auf dem Streifen, bei mir in einer Größe von 1.5 cm x 24 cm. Dann wird der Streifen auf die linke Seite des Futterteils gebügelt, und die Öffnung für den Reißverschluss ausgeschnitten.

 

1742013748_2018-05-0210_48_18.jpg.0f19a78141e303dfc427f2bcfbf06237.jpg

 

1804702605_2018-05-0210_50_31.jpg.f49647079e20dc9eb395b2f3b1bcc3da.jpg

 

 

Als nächstes brauchen wir die beiden Taschenbeutel, den Reißverschluss und ggf Schieber (bei Meterware). Den Reißverschluss habe ich erstmal ein Stück länger gelassen, dann stört der Schieber gleich nicht beim Annähen des Beutels an den Reißverschluss.

 

1897788336_2018-05-0210_53_25.jpg.4e7ca4c69188a11f0205d008691cde0f.jpg

 

 

Zuerst den Schieber auffädeln (ich mache das irgendwie schon immer anders als üblich, und zwar fädele ich den Schieber bei geschlossener Raupe auf… Nur falls Ihr Euch wundert weshalb das anders aussieht als in den diversen Erklär-Videos im Netz…)

 

1320778280_2018-05-0210_54_35.jpg.20da008b496a1dd3a7e249e4caf2259d.jpg

Share this post


Link to post
Share on other sites

Den Reißverschluss mit der linken Seite nach unten auf die rechte Oberkante eines Beutelteils legen, feststecken und knapp am Rand festnähen.

 

524694025_2018-05-0210_57_42.jpg.2a57e6126d3f124c3a34e2af9ced74a5.jpg

 

527827092_2018-05-0211_03_22.jpg.ae2da006913f1f886c020c94a20d0371.jpg

 

 

Dann den Reißverschluss umklappen, und das zweite Beutelteil mit der rechten Stoffseite nach unten auf die noch freie Reißverschluss-Kante legen, feststecken und auch hier knapp am Rand festnähen.

 

2004559689_2018-05-0211_05_02.jpg.0deb65eed115335f28e7bbbf58a5c561.jpg

 

383743840_2018-05-0211_09_08.jpg.bd12aca407b030f29aa5868da6fbd513.jpg

 

 

Den Schieber dann soweit aufziehen, dass er innerhalb der Beutel liegt. Ich popel mir die offenen Zähnchen dann für den nächsten Schritt wieder zusammen, das verhindert eine Lücke die evtl. Entstehen könnte. Das überstehende Ende kann dann abgeschnitten werden.

 

99018117_2018-05-0211_11_48.jpg.624978ea3fcfd1e0b52c4eff0a603011.jpg

 

 

Als nächstes das Futterteil mit der Aussparung mittig auf den Reißverschluss legen, feststecken und sowohl die obere als auch die untere Kante knapp absteppen. Dabei darauf achten, dass die Beutelteile nicht mit festgenäht werden….

 

636106553_2018-05-0211_17_19.jpg.8625bc65d2e7041b5f2d3035d0e008ed.jpg

 

448515412_2018-05-0211_33_41.jpg.0bda7fd9a65cadbf6a4cd604ae566c18.jpg

 

 

Für die Blende aus einem nicht-fransenden Stoff (ich habe hier das selbe Kunstleder wie für die Außentasche benutzt) einen Streifen schneiden, der so groß ist wie der Streifen S320, den wir eben auf die Rückseite des Futterteils gebügelt haben (bei mir: 28x4 cm)

 

 

Aus diesem Streifen die Öffnung für den Reißverschluss ausschneiden. ACHTUNG: Diese muss unbedingt kleiner sein, als das Loch welches wir ins Futterteil geschnitten haben. Bei mir ist das Loch der Blende 1 cm hoch und 22 cm breit.

 

1168594025_2018-05-0211_38_57.jpg.1f213b61c3a9b636343bf04c6196e5bf.jpg

 

 

Da die Blende nicht mit Stecknadeln auf das Futterteil gesteckt werden kann - die Löcher würde man später sehen - habe ich zum fixieren doppelseitiges Klebeband (Stylefix) verwendet. Das am besten so aufkleben, dass es nicht auf einer der späteren Nahtlinien liegt, weil sonst die Nadel verklebt und es Probleme mit Stichaussetzern geben könnte.

 

987606092_2018-05-0211_39_53.jpg.6dd51502cc3a3697c3e62788d2cc6b64.jpg

 

 

Die Beutelteile werden jeweils nach unten und oben geklappt, damit die jetzt nicht im Weg liegen.

 

507301035_2018-05-0211_46_22.jpg.af3d2fc71e92b601f55b89a24338e9a9.jpg

Share this post


Link to post
Share on other sites

Die Schutzfolie abziehen, die Blende Mittig auf dem Reißverschluss platzieren. Da die Öffnung kleiner ist, als wir eben ins Futterteil geschnitten haben, sieht man hier später keine unversäuberte Kante mehr.

 

800179035_2018-05-0211_46_58.jpg.0c2bc28e848a63165b8b79e28f129642.jpg

 

 

Zuerst wird einmal knapp an der inneren Kante entlang genäht. Ich habe hierzu einen etwas größeren Stich (Stichlänge 3) eingestellt, und den Obertransport montiert. Es funktioniert aber auch mit einem Teflonfuß sehr gut.

 

Als nächstes wird an der äußeren Kante der Blende ebenso knapp entlang genäht. Da müssen wir jetzt aufpassen, dass die Taschenbeutel nicht mit angenäht werden. Beim nähen der oberen Kante werden die Beutel daher nach unten geklappt, und beim Nähen der oberen Kante werden die Beutel nach oben geklappt. Dazu die Nadel am besten im Stoff stecken lassen, Nähfuß anheben, Beutel neu ausrichten und dann weiter nähen.

 

Damit Ihr eine Vorstellung habt, wie knapp das bei mir ist: Ich orientiere mich an der Mittelmarkierung des Nähfußes und habe die Nadelposition um drei Punkte nach links gestellt. Das sind ca. 2 mm….

 

595564644_2018-05-0212_05_31.jpg.6311879192884817f92c6222fec97daf.jpg

 

 

Jetzt müssen noch die Beutel zusammengenäht werden. Dazu alles einmal glatt auf den Tisch auflegen. Das untere Taschenteil ist jetzt ein Stück länger, das einfach auf die Länge des zweiten Teils zurückschneiden.

 

948007696_2018-05-0211_59_48.jpg.d501546f7f8fae6e73745eda9c8ba08d.jpg

 

 

Die Beutel dann einmal an der Außenkante zusammennähen (nur die Beutel… die Futterteile vorher zur Seite klappen). Mit Zickzack-Stich versäubern, und die Nahtzugaben dann knapp zurückschneiden.

 

336293942_2018-05-0212_15_37.jpg.9c86ae49b068cccb95d843d7e6ea67ef.jpg

 

23216494_2018-05-0212_16_07.jpg.0384416113f7fa83b0304e0b1e1a8b18.jpg

 

979134458_2018-05-0212_24_22.jpg.3ea5294350b5e053de76e50ea286d260.jpg

 

1690370008_2018-05-0212_24_34.jpg.55aa3883f5630da3f1e637971e56aa37.jpg

 

Damit ist das erste Futterteil fertig und kann erstmal zur Seite gelegt werden.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.