Jump to content
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen Janome Nähmaschinen Juki Nähmaschinen
Werbung:
Folhoffer Stoffe Kurzwaren Nähzubehör

Die Suche nach dem Richtigen (Nahttrenner)


Quälgeist

Recommended Posts

Unter der Rubrik "nützliche Nähhelfer" hatte die Redaktion vor einiger Zeit den Nahttrenner vorgestellt.

 

In dem Artikel sind verschiedene Modelle zu sehen.

 

Und warum schreibe ich jetzt diesen Artikel?

 

Ganz einfach, mein Nahttrenner ist nie da, wo ich ihn brauche oder suche.

Und ich habe einen Lieblingsnahttrenner:

Nahttrenner

klick auf das Bild für die Großansicht

 

Die, die bei meinen Maschinen dabei waren, mag ich aus mir unbekannten Gründen nicht. Sie sehen aus wie mein Lieblingstrenner, fassen sich aber nicht so an.

Bei meinen Überlegungen kam mir der Gedanke, wenn ich einen Favoriten haben, dann kaufe ich mir den in größerer Zahl, ich dachte da an 5 Stück, und plaziere selbige an allen Stellen, an denen ich einen Trenner brauchen könnte.

 

Dann bin ich auf die Suche in diversen Geschäften nach meinem Nahttrenner gegangen, um festzustellen, daß es mehrere Firmen gibt, die sie im Programm haben, aber in der Grifform doch unterschiedlich sind.

 

In meinem Nahttrenner-Wahn war ich dann der Meinung, ich kaufe mir alle, die ich gesehen hatte. Herumprobieren und evtuell einen zu finden, dem ich bisher so garkeine Beachtung schenkte, das könnte unter Umständen auch die Leser hier im Forum interessieren und den Augemerk auf die Vielfalt lenken.

 

Dabei habe ich festgestellt, daß mein Favorit von Prym ist und dort als Nahttrenner, klein geführt wird. Preisgruppe H.

Der Nahttrenner hat eine Schutzkappe aus durchsichtigem Hartplastik und dient gleichzeitig als Griffverlängerung, wenn man sie am unteren Ende des Trenners aufsteckt.

Meine Nahttrenner liegen immer mit dem verlängerten Griff herum. Ich schließe die Schutzkappe nie. Schlechte Angewohnheit, aber der Trenner verläßt selten mein Nähzimmer.

 

Wie das mit einem bevorzugten Werkzeug so ist, bekommt es irgendwann auch Gebrauchsspuren und Alterserscheinungen. So auch hier: das Hartplastik hat Risse bekommen und damit sind Bruchstellen entstanden (beim obigen Bild gut zu sehen).

Noch ist nichts ausgebrochen, aber das dürfte nicht mehr allzulange auf sich warten lassen.

 

Insgesamt habe ich jetzt 9 unterschiedliche Nahttrenner auf dem Tisch liegen.

5 von Prym, 2 von Clover und je einen von Madeira und von Combicut, wie bereits von Marion in der Nahttrennervorstellung gezeigt.

Nahttrenner

klick auf das Bild für die Großansicht

 

 

Nur 2 davon haben gleiche Griffe, nämlich die großen Nahttrenner von Prym. Alle anderen haben unterschiedliche Grifformen.

Aus diesem Grund habe ich die 9 Stück bestellt um herauszufinden, welcher davon gut in meiner Hand liegen könnte und Potential zu meinem neuen Liebling hat.

 

Durch Zufall konnte ich bereits den Nahttrenner mit Schutzkappe und ergonomischem Griff von Prym ausprobieren und fand ihn im ersten Gebrauch gut.

Daher habe icn mir einfach mal alle derzeit verfügbaren PRYM-Nahttrenner besorgt. Der kleine ergonomische ist darauf nicht zu sehen.

Nahttrenner

klick auf das Bild für die Großansicht

 

 

Aber wie das so ist, haben auch andere Hersteller Werkezeuge, die zum gleichen Zweck hergestellt wurden. Warum nicht auch die ausprobieren, die keine Schutzkappe haben und nicht mit dem Label "ergonomisch" versehen sind?

Nahttrenner

klick auf das Bild für die Großansicht

 

 

Fazit: nach dem Testen der verschiedenen Nahttrenner habe ich, nach längerere Testphase, Favoriten. Die ergonomischen von Prym finde ich klasse. Dabei bevorzuge ich den kleinen ergonomischen von PRYM, den ich auch gerne zum austreichen von Nähten oder beim Wenden von Ecken einsetzte. Ausserdem nutze ich den von Madeira sehr gerne, da er gut in meinen kleinen Händen liegt. Der Nachteil des Madeira Trenners ist das Material des Griffs. Es fühlt sich in der Hand gut an und sorgt dafür, daß der Trenner nicht rutscht, aber es ist auch sehr anfällig für Staub, wie man auf dem Bild erkennen kann.

Nahttrenner

klick auf das Bild für die Großansicht

 

 

Erstaunlicherweise lag der eckige Clovertrenner auch gut in der Hand, ebenso der mit der gerundeten Griffform, der irgendwie Madeira-ähnlich ist.

Bei den beiden eckigeren, dünneren Griffen der Modelle von Clover und PRYM war ich zunächst skeptisch, aber ich bin gut damit zurecht gekommen.

Ich nutze sie, wenn sie gerade an der Stelle liegen, an dem ich einen Trenner benötige, aber sie sind auch nicht meine Highlights.

 

 

Mein Missfallen geht an den eckicken "combicut"-Nahttrenner. Irgendwie passen er und ich nicht zusammen. Erst fand ich die Lösung "Trenner kombiniert mit Pinzette" gut, aber im Gebrauch war er mir zu umständlich.

Kappe auf, Kappe ab, wo liegt die Kappe und das ständige drehen, je nach dem welche Seite ich nutzen wollte. Vermutlich ist das ein Jammern auf hohem Niveau, aber Freunde werden wir nicht.

 

 

Nachdem ich auch Freundinen die verschiedenen Nahttrenner in die Hand gab, waren auch sie nicht überzeugt vom combicut, aber das Modell von Madeira fanden sie toll und ich durfte umgehend für sie welche kaufen.

 

 

Bei dem Test standen für mich nicht die Kosten der einzelnen Nahttrenner im Vordergrund, sondern einzig, wie ich damit zurecht komme.

Daher ist der von mir wiedergebene Eindruck subjektiv und sicher nicht für alle gültig.

Ich bin niemand, der mit Rasierklingen oder kleinen, spitzen Scheren trennt, darum werde ich immer, mindestens, einen Nahttrenner im Haus haben.

Ob er dann von PRYM, Clover oder Madeira sein wird, wird die Zukunft zeigen.

Bis auf weiteres bin ich erstmal gut ausgestatt und schon bin ich wieder bei meinem Anfangsproblem: der Lieblingstrenner ist nie da, wo ich gerade bin.

 

 

 

 

Die vorgestellten Nahttrenner sind von mir käuflich erworbenes Eigentum.

Edited by Quälgeist
Link to comment
Share on other sites

  • Replies 15
  • Created
  • Last Reply

Top Posters In This Topic

  • Quälgeist

    4

  • nowak

    2

  • stoffmadame

    2

  • birgit2611

    1

Danke für die Vorstellung - das macht Spaß, mal akribisch alle Vor- und Nachteile zu betrachten! :D

 

Aaalso ich hab mal irgendwann vor Jahren, als mir eine Nähfreundin ihren Trenner netterweise lieh, gemerkt, wie schlecht es sich mit stumpfen Nahttrennern trennt. :p

Danach fing dann das Nachdenken und Ausprobieren (über Jahre) an.

 

Einige von deinen hab ich auch, mag auch sehr den kleinen ergonomischen von Prym. Den hab ich im Urlaub gekauft und freue mich jetzt immer, wenn ich ihm in meiner Reiseequipmentdose begegne :lol:

Den großen normalen von Prym hab ich auch, den benutze ich auch gern, aber der geht erst ab einer Stichlänge von >3.

Den von Madeira hab ich sehr ähnlich von Sew eazy (?), war mal eine Aktion in unserem Nähladen. Der liegt gut in der Hand und ist inzwischen meine 1. Wahl für alles Normale. Dessen hinteres Ende ist aufgerauht bzw. aus Gummi und soll helfen, die aufgetrennten Fadenfitzelchen einzusammeln.

Von Clover mit ähnlichem Griff habe ich eine Ahle (?), bzw. diese Nadel, die immer dicker wird. Liegt sehr gut in der Hand.

Ach ja, und dann gab es mal diese von tchibo in Türkis mit weißen Punkten. Hab ich direkt auch für die Schule gekauft, die liegen auch gut in der Hand (wenn sie nicht grade im Plastik so Gusskanten haben).

Nur diesen großen ergonomischen hab ich (noch) nicht, weil ich mir bis dato immer sagte: du hast genug ;)

Und bevor ich die speziellen alle benutzte, hab ich auch den von dir zuerst fotografierten benutzt, der ist ok, aber die anderen mag ich inzwischen lieber. :cool:

Link to comment
Share on other sites

Ach so und zu den weißen oder gelben, die bei den Nämas dabei sind:

Ich glaube, zuerst habe ich sie nicht mehr benutzt, als ich einen anderen hatte, weil sie geschont werden mussten...

und später weil sie schon sehr fitzelig zu bedienen sind, und ich glaube, die Form der Spitze ist etwas glatter irgendwie und ein kleines bisschen aufwändiger zu benutzen. Außerdem haben meine auch keinen roten Punkt :cool: :lol:

Link to comment
Share on other sites

Der Combicut hat bei mir zwei unschätzbare Vorteile:

 

Zum einen ist die Pinzette wirklich nur zum Fäden ziehen tauglich, so daß niemand auf die Idee kommt, sie vom Nähplatz wegzuschleifen.

 

Zum anderen finde ich den Trenner aufgrund der eckigen Form (die ihn von den meisten anderen Nähwerkzeugen unterscheidet) leichter in meinem Chaos. :o

 

Wenn viel zu trennen ist oder auch viele Fäden zu ziehen suche ich meist einen anderen Trenner oder eine feine Schere und/oder auch eine besser greifende Pinzette... aber für das "schnell mal eben" gewinnt er durch Verfügbarkeit.

 

Und auch zum Mitnehmen auf Nähtreffen ist es ein Teil, das auch gut ins Kistchen passt. (Dicke ergonomische Griffe sind da ja auch wieder unpraktisch.)

Link to comment
Share on other sites

Der Combicut hat bei mir zwei unschätzbare Vorteile:

 

Zum einen ist die Pinzette wirklich nur zum Fäden ziehen tauglich, so daß niemand auf die Idee kommt, sie vom Nähplatz wegzuschleifen.

 

Zum anderen finde ich den Trenner aufgrund der eckigen Form (die ihn von den meisten anderen Nähwerkzeugen unterscheidet) leichter in meinem Chaos. :o

 

Wenn viel zu trennen ist oder auch viele Fäden zu ziehen suche ich meist einen anderen Trenner oder eine feine Schere und/oder auch eine besser greifende Pinzette... aber für das "schnell mal eben" gewinnt er durch Verfügbarkeit.

 

Und auch zum Mitnehmen auf Nähtreffen ist es ein Teil, das auch gut ins Kistchen passt. (Dicke ergonomische Griffe sind da ja auch wieder unpraktisch.)

 

Na, dann bekommst du jetzt einen 2. combicut :D

Link to comment
Share on other sites

Interessantes Thema!

Der Trenner mit der Gummierung am Griff ist also so gewollt und wird dann bestimmt mit Wasser abgespült...

 

lg

birgit

Link to comment
Share on other sites

Mein absoluter Liebling - und zwar wegen der gebogenen Klinge- ist der Nahttrenner von WDN. Den habe ich bisher auch noch nirgendwo anders gesehen. (Hoffe der Link ist ok?)

 

WDN GmbH

 

Ich persönlich komme mit dieser Art Klinge wesentlich besser zurecht als mit der anderen üblichen Form.

Und wenn es mal wieder Zeit ist zu bestellen, kaufe ich tatsächlich meist so 4-5 Stück :cool:

Link to comment
Share on other sites

Interessantes Thema!

Der Trenner mit der Gummierung am Griff ist also so gewollt und wird dann bestimmt mit Wasser abgespült...

 

lg

birgit

 

Ich mache das zumindest so, ab und an, wenn mich das Gefussel stört :)

Link to comment
Share on other sites

Guest dark_soul

Ich benutze schon seit Ewigkeiten die Trenner die bei meinen Maschinen dabei waren. Außerdem habe ich noch solche, wie du in deinem ersten Foto gezeigt hast. Bisher bin ich damit immer gut zurecht gekommen… die stumpfen werden entsorgt, damit trennt es sich echt nicht gut :D

 

Aber vielleicht sollte ich wirklich einmal einen der oben vorgestellten ausprobieren, denn ich weiß ja gar nicht ob es sich mit denen vielleicht noch besser trennt. ich habe ja keine Vergleichsmöglichkeiten :D

 

Danke auf jeden Fall für die Vorstellung der einzelnen Modelle :super:

Link to comment
Share on other sites

Der Nahttrenner auf dem ersten Bild, der kleine Prym, ist auch mein Favorit, aber weil er besonders scharf ist und es auch lange bleibt!

 

Der ergonomische Prym liegt zwar gut in der Hand, aber mich enttäuschte, dass er recht schnell stumpf wurde! :D Nein, ich ich trenne keinen Draht und auch keine Metallfäden, nur ganz normale Nähte und ich schneide Knopflöcher damit auf!:D

 

Den ganz großen Prym, für Jeans etc., benutze ich so gut wie nie, den empfinde ich als recht unhandlich.

Link to comment
Share on other sites

das thema nahttrenner hat mich auch beschäftigt, die guten (teuren) als auch die billigen werden zu schnell stumpf, außerdem habe ich leider die erfahrung gemacht, dass das metalteil sich aus dem kunststoff rauszieht (bei mehreren passiert, egel ob preiswert oder teuer)

eine freundin brachte mir welche aus amiland mit, mit softgriffen, die blieben heil und lange scharf (nun sind sie leider stumpf)

jetzt bin ich dazu übergegangen die trenner als verbrauchsartikel zu gewichten und des öfteren neue preiswerte zu kaufen

und das suchen und finden ist kein problem mehr, ich verwende kabelsammler aus dem pc bedarf diese werden an jede maschine an die seite geklebt und da kommt der trenner rein, egal ob mit kappe oder ohne

lg

der zausel

Link to comment
Share on other sites

der WDN ist ja scharf. Danke fürs zeigen. Den muß ich mir besorgen. Ich habe so eine Art kleines Skalpell aus USA. Mit den anderen kann ich nicht so schnell arbeiten und eine Kappe - brauche ich nicht wirklich. Zu umständlich.

lg

heidi

Link to comment
Share on other sites

Hallo,

 

danke für die ausführliche Vorstellung. Ich mag den ergonomischen von Prym am liebsten von den beiden Prym, die ich kenne. Ich finde auch, dass die zu schnell stumpf werden. Daher hatte ich letztens auch einen Threat gestartet, wie diese geschärft werden könnten.

 

Daher finde ich auch den von WDN interessant. Der könnte wohl Wetzstahltauglich sein.

Link to comment
Share on other sites

aus gegebenem Anlass - ich halte mich z.Zt, in der Schweiz auf - bin ich in den BERNINA-Laden gegangen und habe mir den BERNINA Trenner gekauft. 3.90 Franken ist für die Schweiz fast schon billig zu nennen. Nach den ersten Trennversuchen würde ich sagen, dass er mindestens so gut wie meine Prym-Nahttrenner trennt. Zu Hause habe ich auch noch mehrere Trenner vom Wochenmarkt. Die sind auch nicht soo schlecht. Seit ich einige Magnetplättchen an verschiedenen Stellen um meinen Arbeitsplatz angebracht habe, finde ich dort immer einen Nahttrenner. Mein Wunsch ist ja noch einen Trenner von Gingher zu finden. Die sollen nun wirklich rasiermesserscharf sein. Aber hier auf dem deutschen Markt findet man ihn gar nicht mehr. Scheint an der Zeit zu sein, mal wieder in die USA zu fliegen. *editiert*

Edited by nowak
Markt. Danke. Die Moderation.
Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.