Jump to content

Partner

Robuster günstiger Allrounder gesucht. Janome 625E, DC4030 oder Brother Innov-is 35?


jollystar

Recommended Posts

Hallo zusammen,

 

nachdem ich nun einige Jahre auf den Nähmaschinen meiner Mutter genäht habe, erst eine Neckermann Brillant Vollzickzack 867/942, seit 2 Monaten auf einer Toyota RS2000 STF92, möchte ich mir nun endlich eine eigene Maschine zulegen.

 

Mein Anforderungsprofil: Ich nähe alles, was so im Haushalt anfällt, also zum Teil Deko (eher wenig), ab und zu (vor allem Kinder-) Shirts und Hosen, flicke Jeans (auch im Schritt, also zum Teil mehrlagig).

Die Maschine sollte also sowohl mit Jersey als auch mit schwereren Stoffen ganz gut klar kommen. Wenn ich an kritischen Stellen mal das Handrad bemühen muss, ist das nicht soo schlimm.

Da ich nicht so häufig nähe, durschschnittlich vielleicht so ca. 2 Stunden in der Woche, möchte ich kein Vermögen dafür ausgeben, bin nach einigen Recherchen, vor allem hier im Forum, bei einem Wunschpreis von ca. 500€ gelandet.

Großartig Zierstiche oder ähnliches brauche ich nicht.

 

Was mir an meinen bisherigen beiden Maschinen gefallen bzw. nicht gefallen hat, war:

 

Neckermann pro:

- Solides Metall-Gehäuse, großflächig zu öffnen, so dass mein Mann nach Übernahme von meiner Mutter das Ding erstmal sauber machen und neu ölen konnte. Danach lief sie wieder wie (fast) neu.

- Drei Positionen für die Nadel (links, Mitte rechts) einstellbar, Stichbreite und -länge frei wählbar

- Verstellbarer Nähfußdruck

- Große Auflagefläche + großer Anschiebetisch

- Stabile Kofferhaube (über das Muster könnte man streiten...)

- Sehr genügsam bzgl. Nadel- und Garnauswahl

contra:

- Kein Freiarm

- Nur Geradeaus und Zickzack, z.B. keine Elastikstiche

 

Toyota pro:

- Freiarm und Elastikstiche

- Der Trasnporteur wirkt irgendwie griffiger

contra:

- Sie wirkt mir sehr "Plastik" und futschelig

- Fängt beim schnelleren Nähen an wegzulaufen

- Kein einstellbarer Nähfußdruck

- Stichbreite nicht frei einstellbar

- der sogenannte Anschiebetisch (=Zubehörfach) ist ein Witz, die Auflagefläche ist dann immer noch klein und gebogen. Gefällt mir irgendwie nicht.

- Ist so eine labberige Plastikfolien-Abdeckhaube bei, am Griffloch schon eingerissen. Nicht schön.

 

Nach stundenlangen Recherchen habe ich mich nun etwas auf die Janome 625E eingeschossen. Und wie hier ja vielfach empfohlen wird, wollte ich probenähen. Also zum nächsten Nähmaschienenhändler gefahren (oder Stoffhändler mit kleiner Nähmaschinen-Abteilung?), das erste Mal, dass ich bei einem solchen war.

Der hatte die Maschine nicht da, hat mir gleich (leider ohne mich nach weiteren Anforderungen zu fragen) die Brother Innov-is 35 (sein Preis 495€) hingestellt, weil die so einfach zu bedienen sei. Die war mir aber irgendwie nicht so richtig sympathisch. Dann holte er noch die Janome DC 4030 (sein Preis 599€). Schon besser, aber irgendwie zuviele bunte Knöpfe. Und ich bilde mir ein, keine Computer-Nähmaschine zu benötigen, dafür will ich dann auch nicht 100-150€ mehr bezahlen.

Laut ihm wird die 625E fast nicht mehr gekauft. Liegt das nun daran, dass die Maschine nicht gut ist, oder dass ich mich einfach in meinen Anforderungen von der Standard-Klientel unterscheide?

 

Naja, ich bin mit dem Gefühl rausgegangen, hier nicht den Händler meines Vertrauens gefunden zu haben (was ich schade finde) und überlege jetzt, die Maschine einfach online zu kaufen und sollte ich nicht mir ihr zurecht kommen, einfach wieder zurückzugeben.

 

Könnt ihr mir sagen, ob ich das tun sollte, oder mich direkt nochmal mit den anderen beiden Maschinen intensiv auseinander setzen sollte? Bzw. mich nochmal auf die Suche nach einem anderen örtlichen Händler mit breitem Markenspektrum oder speziell Janome machen sollte?

 

Vielen Dank für das geduldige Lesen und frohen Rosenmontag, so Ihr den denn jeck seid!

 

Jolly

Link to comment
Share on other sites

Werbung:
  • Replies 11
  • Created
  • Last Reply

Top Posters In This Topic

  • jollystar

    3

  • stoffmadame

    2

  • mickymaus123

    2

  • Allyson

    2

Hallihallo und herzlich willkommen :winke:

 

Ja, das ist nicht so einfach.

Wenn du bei der brothermaschine schonmal ein schlechteres Gefühl hattest, würde ich sie weg lassen. Dann sinds noch 2.

Die 625 sieht erstmal solider (und langweiliger) aus. Ich glaube, viel können tun die beide. Ehrlich gesagt, glaub ich, die 4030 kann mehr (breitere, mehr Stiche, Funktionen wie Nadel tief oder Stichverlängerung). Wenn du gern auch etwas mit der Näma spielst und nicht absolut puristisch daran gehst (kann man positiver ausdrücken), hast du da mehr von.

Ich weiß nicht, ob die 625 wirklich so viel solider ist, als die andere.

Mit beiden hast du eine gute solide Näma, mit der du erstmal alles machen kannst, und die nicht so schnell an ihre Grenzen stoßen, wie evt. die Innovis 35 (Durchstichkraft, Jersey - also Nähfußdruck)

Achso, nochmal die Computersache: Das ist nicht grundsätzlich unstabiler als bei einer Mechanischen.

Link to comment
Share on other sites

Die Janome's sind sicherlich robuste Maschinen. Ich selber bin ein bekennender Janomefan möchte aber auch noch die Elna 520 ins Rennen werfen.

Über diese Maschine liest man hier auch nur Positives, allerdings liegt sie etwas über deinem Budget.:o

Link to comment
Share on other sites

Hallo ihr Lieben,

 

danke erst mal für eure Antworten.

Die Elna 520 hatte ich mir auch schon mal angeschaut, hat mich aber auch nicht direkt angelacht.

 

Ganz ehrlich, mich sprechen die Drehräder bei der Janome 625 total an, ich drehe lieber, als dass ich tippe.

Ich muss die Maschine echt mal anfassen, ob sie mir auch in Realität so gut zusagt. Würdet ihr da jetzt noch einen anderen Händler in der Umgebung (ggf. auch weiter weg) suchen, der die vorrätig hat, oder doch optimistisch online bestellen und im schlimmsten Fall einfach wieder zurückschicken?

 

Ach, das ist ja schwieriger als ein Auto zu kaufen. Wenn einem da das Fahren keinen Spaß macht, spart man einfach Benzin. Wen einem die Nähmaschine keinen Spaß macht, ist halt doof. :(

 

Vielen Dank für euren Rat und eure Hilfe

Link to comment
Share on other sites

Muss es denn eine neue Maschine sein?

 

Ich nähe auf einer 30 Jahre alten Bernina 930 record, die ohne verstellbaren Nähfußdruck von dünn bis dick alles näht, sehr saubere Stiche hat, Freiarm, Kniehebel, ausreichend Nutz- und Zierstiche (auch Stretchstiche), Ersatzteile gibt es noch auf Jahre, schnurrt wie ein Kätzchen und sie läuft präzise wie ein schweizer Uhrwerk :D

 

Allerdings hat dieses alte Schätzchen auch einen stolzen Preis (Bernina eben) und man muss für eine gewartete, justierte Maschine zwischen € 400,- und € 500,- bezahlen. Aber mit ziemlicher Sicherheit wird sie noch nähen, wenn man so manche Computermaschine schon verschrotten müsste ;)

Link to comment
Share on other sites

Da eine Nähmaschinen wieder transportsicher verpacken auch keinen Spaß macht, würde ich erst mal weitere Händler abklappen. Ggf. vorher anrufen, ob die Maschine verfügbar ist oder auch bei Janome anfragen, ob sie dir einen Händler empfehlen können, der ein größeres Sortiment verfügbar hat.

 

Oder du schaust, ob du eine Handarbeitsmesse oder so was findest, da sind manchmal auch mehrere Händler zu finden und man kann ggf. verschiedene Maschinen testen.

Link to comment
Share on other sites

Ich habe den Eindruck, mechanische Maschinen werden einfach nicht mehr so nachgefragt und sind evtl. auch deshalb beim Händler nicht vorrätig? Ich weiß es aber nicht. Ich würde dir auch raten einen Händler zu suchen, bei dem du die 625 ausprobieren kannst.

 

Was die vielen Knöpfe an der 4030 angeht, muss man sich von denen nicht abschrecken lassen. Sie sind gerade für die einfache Bedienung gedacht. Damit kann man jeden Stich direkt mit einem oder einem doppelten Tastendruck anwählen. Ich finde das immer sehr komfortabel, wenn ich mit der Maschine arbeite.

Link to comment
Share on other sites

  • 1 month later...

Hallo zusammen,

 

ich wollte der Vollständigkeit halber noch mitteilen, wie ich mich letztendlich entschieden habe. Es ist die Janome Sewist 625E geworden. Ich habe sie nach einigen Überlegungen und Telefonaten doch online bestellt, da die hiesigen Händler die nicht da hatten und mir wohl auch nicht wirklich verkaufen wollten.

Meine Wahl fiel dann auf einen Händler, der weitere 5 Jahre Garantie auf die Mechanik von Janome-Maschinen gibt. Ist halt ein minimaler Mehrwert zum selben Preis.

 

Von der Maschine selbst bin ich bisher sehr begeistert. Habe leider momentan nicht so viel Zeit zu nähen, da Söhnchen meinte, seine Schlafenszeiten nochmal reduzieren zu müssen. Aber jetzt habe ich auch mal Lust, die Maschine nur für 10 Minuten vorzuholen. Das war mit der alten meiner Mutter bisher nicht so.

 

Wenn ich wieder etwas mehr Zeit (und Lust) habe, werde ich mal versuchen, einen kleinen Erfahrungsbericht zu verfassen.

 

Liebe Grüße,

Jolly

Link to comment
Share on other sites

Da wünsche ich Dir ganz viel Spaß mit Deiner neuen Maschine. Du hast bestimmt eine gute Wahl getroffen, ich war von dieser Maschine begeistert und bei Janome kann man voraussetzen, dass man lange Freude dran hat.

Link to comment
Share on other sites

Dann wünsche ich Dir viel Spaß mit Deiner Maschine. Über einen kleinen Erfahrungsbericht freuen wir uns hier immer.:)

Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now



×
×
  • Create New...