Jump to content

Partner

Rücklehnenschutzbezug fürs Auto - WIP


Recommended Posts

Hallo an Alle,

 

Ich nähe gerade für unser neues Auto Rücklehnenschutzbezüge und zeige Euch mal wie es gerade aussieht.

Alle hier mit Kindern kennen die Problematik: Matschige Stiefel und kurze Beine im Kindersitz = schmierige Flecken an den Rücklehnen ;)

 

Um das Material im Auto zu schonen (Echtleder) muss da was pflegeleichtes rein was schnell abzuwischen ist.

 

Kaufbare Plastikfolien- oder Nylonschutzbezüge sind für diese Sitze zu schmal und sehen auch nicht schön aus.

 

Es sollen nun farblich passende Kunstlederbezüge werden die gut abzusichen sein sollen;)

 

Deshalb setzte ich mich vor ein paar Tagen mit Malerfolie und Klebeband, Schere und Folienstift ins Auto und überlegte wie man das halbwegs ansehnlich und praktisch bewerkstelligen kann.

 

Nach eingehender Untersuchung des Sitzes habe ich vor, dass der Bezug oben an den Kopfstützen geknöpft wird und an den Seiten sowie unten der Bezug zwischen die vorhandenen Polster bzw. Kunststoffwange und Polster geschoben wird.

Da es Seitenairbags gibt darf ich mit dem Bezug auch nicht viel weiter nach vorne kommen als die Kunststoffwangen die zum Sitz gehören, denn die Airbags sollen schließlich im Notfall funktionieren.

 

Die Malerfolie legte ich über die Rückenlehne und dann ging es los.Mit dem Klebeband formte ich die obere Sitzkontur ab. Dieser Teil soll dem ganzen Bezug Form geben und natürlich die Befestigung an den Kopfstützen sein.

 

Die Folie habe ich dann so befestigt wie ich es mir für den fertigen Bezug vorstelle und dann wurde die Kontur mit dem Stift ab- bzw. nachgemalt.

Es gibt zwei Lüftungsauslässe und diese habe ich ebenfalls markiert.

20131204_163801.jpg.4607a754f247c018bfa5ae0dd93d8f80.jpg

20131204_163816.jpg.7d0a2508991ecc12fb0f7c2e3f469508.jpg

Edited by Sini
Link to comment
Share on other sites

Werbung:
  • Replies 17
  • Created
  • Last Reply

Top Posters In This Topic

  • Sini

    9

  • Quälgeist

    3

  • sunny39

    2

  • Seewespe

    1

Top Posters In This Topic

Posted Images

Ist doch cool wie Du das machst. So habe ich übrigens mal für einen Mahindra alle Autositze bezogen.

 

Funktioniert also - bin auf Dein Ergebnis gespannt

 

lg

Link to comment
Share on other sites

Gut zu wissen, danke für den Zuspruch:) ich weiss ja selbst noch nicht ob das so wird wie ich es mir vorstelle; )

 

Da meine liebe Brother das dicke Garn nicht als Oberfaden mag, ich aber nicht "blind" nähen möchte kommt nun mal mein Lasttier zum Einsatz.

Eine Sailrite die jedes Garn (Garnstärke 10 ist KEIN problem :D) und viele Schichten Material frisst. Sie ist zwar laut, aber irgendwie macht das Arbeiten mit ihr auch richtig Spaß; )

Der Obertransport ist nach etwas Gewöhnung doch nicht so schwer zu steuern wie ich erst meinte und das Stichbild ist so wie ich es haben möchte.

20131206_110415.jpg.bbc85280f773e8833f923ade781906bf.jpg

Link to comment
Share on other sites

Bitte kein Neid!!! Eigentlich hab ich nur abends Nähzeit, aber die Gute kann ich nicht mehr laufen lassen wenn die Kinder schlafen:o

als die das erste Mal lief kam mein Mann ganz entsetzt ins Nähzimmer und fragte was ich mit dem Schlagbohrer machen würde!?!?? :D

 

ich hab sie schon länger aber jetzt das erste Mal richtig im Einsatz:rolleyes:

Sie hält alles unterm Füßchen stark und sicher fest;)

 

Material und Kantenverarbeitung habe ich ausgiebig getestet. Der erste Versuch sah nicht so toll aus, das Lederimitat ist relativ starr... ursprünglich sollte der Rand richtig eingefasst werden, also helles Imitat auf das Graue rechts auf rechts und dann umschlagen. Eurde zu wellig...

 

Aber nach etwas Herumgeteste sieht der Rand oben jetzt sauber aus.

20131204_224018.jpg.093622b7f922580d1c577864998d97c3.jpg

20131209_102701.jpg.242ecc64ba0b80548733b2748412e0a5.jpg

Edited by Sini
Link to comment
Share on other sites

Die beiden oberen Teile sind soweit fertig. Also Einfassung(besser sauberer Abschluss) dran,

Zwei Schlitze mit entsprechender Überlappung dran damit man die um die Stangen der Kopfstützen legen kann. Nur die Knöpfe dafür fehlen noch.

(Die Teile lagen beim Foto nicht sauber, die Fadenenden habe ich mit Textilkleber nochmals gesichert und entsprechend zum Trocknen unterbaut)

Als nächstes bastele ich Taschen und die Schlitze fü die Lüftung an das untere Schnittteil.

bei den Schlitzen bin ich mir noch nicht so klar wie ich das genau machen möchte ;)

entweder eine ganz schmale Ellipse nur ausschneiden(leidet dann die Form insgesamt? Zieht es sich in die Breite auseinander?); oder mit Gaze hinterlegen (kleben oder nähen...?),

und ich überlege ob ich für meine Jungs die jeweilige Tasche noch besticke:rolleyes:

20131209_102641.jpg.c7579635fe3d163586399031da1d4c5c.jpg

Link to comment
Share on other sites

Weiter gehts - endlich ;)

Mit Clips halten die Schnittteile aneinander ohne dass man mit Nadeln das Material beschädigt.

Die Teile werden einmal aneinandergenäht und danach die Nahtzugabe auf eine Seite gelegt, bei mir war es die Seite zum oberen Teil (die Nahtzugabe stabilisiert die Form) und nochmals festgdnäht. Wieder in Kontrastfarbe und weil es 4 Schichten Lederimitat sind wieder mit der Sailrite.

 

Dann noch zwei Schlitze für die Lüftung und ei e Tasche für Pixibücher;)

20131215_141111.jpg.8d28f7827779741d87d4d8f681d030f1.jpg

20131215_142612.jpg.64a04b6214427412b3f6cf5bad43a705.jpg

20131215_152629.jpg.1ed8f1155e1b581b8e02c97fe734ee19.jpg

Link to comment
Share on other sites

  • 2 weeks later...

Ich bin gespannt, wie es fertig aussieht und setze mich mal dazu. Von einer "Sailrite" hatte ich noch nie was gehört. :D

Ich nähe die schweren Sachen (Kunstleder, LKW-Plane) am liebsten mit der alten Pfaff 131 Tretmaschine. Dort kann man auch dicke Garne nutzen und sie klappert über alles drüber was sich irgendwie nähen läßt :D

 

LG

Susele

Link to comment
Share on other sites

  • 4 months later...

Leider hatte das ganze nicht so geklappt wie ich wollte, denn die Befestigung am Autositz war nicht so möglich wie ich dachte.

Eigentlich sollte der Schutzbezug in den Kunststoffrahmen des Sitzes geklemmt werden.da wir die Sitze aber recht häufig verstellen rutschte das ständig raus. Schade, denn es sah eigentlich so aus als gehörte das so ins Auto;)

 

Aber nun habe ich nochmal alles neu gemacht, denn die Ränder mit Paspel wellten sich auch stark und blieben nicht glatt liegen. Und die Taschen hatte ich zu lasch (geradstich hielt nicht) angenäht

so langsam bekomme ich Übung;)

Es ist noch immer nicht perfekt, aber immerhin so dass die Kids mit ihren Schuhen nicht unbeweglich sein müssen und das Echtleder des Sitzes keinen Schaden nimmt und es sieht besser aus als ein Plastik-Schutz...

 

hier die erste Version:

20131223_094058.jpg.c759996d74326174e0640ea0e6f0d260.jpg

Edited by Sini
Link to comment
Share on other sites

Guest Naehman

Boah, was für eine saubere Arbeit!

Boah, was für eine tolle Maschine! Haben will! :)

 

(Ups, 700 Euro für eine Geradstichmaschine aus USA, 1200 Euro hierzulande?!).

 

Eine ähnliche Arbeit hab' ich mit einer Pfaff 8 durchgezogen (Autositzbezug - reparieren - Hobbyschneiderin 24 - Forum) , aber mit dünnerem Polyestergarn. Mit dem Transport war ich nicht zufrieden. Ihrer Nachfolgerin Pfaff 230 hab' ich inzwischen einen "walking foot" aus dem Zubehör spendiert, vielleicht wär's damit besser gegangen. Ein Rollenfuß hatte überhaupt nichts gebracht.

 

Bei dieser Arbeit habe ich gesehen, wie aufwendig die Befestigung eines Bezuges (nicht Schonbezuges) beim Autositz gehandhabt wird - er wird an mehreren Stellen in der Sitzfläche bzw. Rückenlehne per eingenähter Drahtstangen eingehakt.

Link to comment
Share on other sites

So, hier nun die neuen Bilder,

 

oben Material gedoppelt, damit es besser anliegt, und befestigt wird mit KamSnaps oben, und unten mit Bändchen durch Ösen und Sitznetz. Unter oder neben dem Sitz ist keinerlei Möglichkeit um Einzuhaken oder festzubinden...

 

Naehman, ich konnte sie für den USA-Preis bekommen und das Ding ist wirklich ein Ungetüm - und laut :D, aber sie kommt durch ALLES durch... wenn man nicht aufpasst tackert sie sicher auch durch die Fingerknochen durch:rolleyes: sie kann auch Zickzack.

Naja lieber nähe ich schon mit meiner Brother, die ist so schön kultiviert dagegen, die feine Dame gegen den Bauarbeiter;)

 

Garn ist ein 15er Polygarn, das geht mit der Brother gar nicht, und die teils 6lagen PU-Leder sind für die Sailrite ein Klacks:rolleyes:

20140521_201650.jpg.321410039b85ddeaea77ba5f955704fc.jpg

20140521_201742.jpg.6e78d0e3a21bf0e5de785feef3043bdd.jpg

20140521_201759.jpg.792c5717a23b5c8224afde85aa39cf35.jpg

Edited by Sini
Link to comment
Share on other sites

  • 1 year later...

Ich habe den WiP leider verpasst, finde ihn aber eine eindrucksvolle Demonstration der Sailrite.

 

Da macht mir Ullas Demonstration der Maschine hier auch Lust darauf, ich hatte ja auch schon mal über so ein Arbeitstier nachgedacht.

Ob ich damit die Abdeckungen für den Jeep nähen könnte? Sicher. Hmmm... mal sehen, was das Sparschwein dazu sagt.

Link to comment
Share on other sites

Ich habe den WiP leider verpasst, finde ihn aber eine eindrucksvolle Demonstration der Sailrite.

 

Da macht mir Ullas Demonstration der Maschine hier auch Lust darauf, ich hatte ja auch schon mal über so ein Arbeitstier nachgedacht.

Ob ich damit die Abdeckungen für den Jeep nähen könnte? Sicher. Hmmm... mal sehen, was das Sparschwein dazu sagt.

 

hm... Gegenrechnen was eine gekaufte Abdeckung kostet:rolleyes: aber dann fehlt zukünftig das Argument für die Maschine;)

 

sie nimmt dicke Dekogarne , bei entsprechender Nadelöhrgröße habe ich 10er ausprobiert.

Nadelsystem ist DP x 17.

ich habe noch ei en Einfasser dazu.

die Gummifüße des Koffers färben ab. deshalb steht sie auf Papier und nicht direkt auf dem Boden. das und die Lautstärke sind die 2 Nachteile der Maschine.

20150624_192233.jpg.4a0f9f9540ee8c046b40a0646129571b.jpg

20150624_192325.jpg.8b2676a95c412a253566b3c89be29e38.jpg

20150624_192421.jpg.33770d3fbaf7e8fad9aa0be3bfe33793.jpg

Link to comment
Share on other sites

Welche Füße hattest Du, neben dem Bandeinfasser dabei?

 

Mich haben auf der Herstellerseite der Reißverschlußfuß, der Lederfuß und der Paspelfuß angesprochen. Und auch das Monster II Balance Wheel mit der Handnähmöglichkeit interessiert mich.

Mit den Bandeinfassern stehe ich leider auf Kriegsfuß.

Link to comment
Share on other sites

  • 5 years later...

Eine sehr schöne Arbeit!

Die Fummelei mit den Kopfstützen erscheint mir jedoch unnötig, da man die Stangen dafür normalerweise (nach betätigen des seitlichen Entriegelungsknopfes) nach oben herausziehen kann.

 

Grüße

Andreas

Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now



×
×
  • Create New...