Jump to content

Partner

Warum spannen immer die Ärmel?


Recommended Posts

Hallo,

 

mein Körper hat keine "Normmaße" (wer hat die schon) und ich habe in den letzten Monaten viel über Schnittanpassung gelernt und umsetzen können. Mein Selbstgenähtes passt immer besser. Das Forum hier war eine super Hilfe dabei. Nur für ein Problem finde ich weder hier noch Büchern eine Lösung. Vielleicht kann mir jemand helfen.

 

Die Ärmel spannen. Es ist völlig egal von welcher Firma der Schnitt ist oder ob Blazer oder Shirt oder Bluse. Sobald Ärmel dran sind, das gleiche Problem. Wenn die Arme nach unten hängen ist alles ok, nehme ich den Arm hoch, spannt der Stoff am Oberarm und schiebt sich zur Schulter hin hoch.

 

Ich habe mal ein Foto mit einem älteren Blazer gemacht. Man erkennt darauf gut, wie sich der Stoff hochschiebt. Die Stelle wo es spannt habe ich mit Pfeilen markiert.

 

Blazer_arm_hoch.jpg.f05e900bd0ccd829d27c346f02543814.jpg

 

Was muss ich am Schnitt ändern um so etwas in Zukunft zu vermeiden? Hat jemand einen Rat?

 

Herzlichen Dank

Caroline

Link to comment
Share on other sites

Werbung:
  • Replies 21
  • Created
  • Last Reply

Top Posters In This Topic

  • eboli

    3

  • claudiaangela

    2

  • AndreaS.

    2

  • kleingemustert

    2

Top Posters In This Topic

Posted Images

Rücken zu schmal? (Ärmel zu schmal, Ärmel zu tief?)

in der Reihenfolge.

lg

heidi

Bilder von vorne hinten und Seite ohne gehobenen Arm sind hilfreich.

Edited by stofftante
Link to comment
Share on other sites

Armloch zu tief und auch im unteren Rückenbereich zu weit ausgeschnitten, ist auch meine Meinung!

Ich hatte mal von einer Cousine eine schöne Bluse bekommen - aber das gleiche Problem!

Was tun damit? Altkleidersack!!!

 

Bei solchen Sachen frage ich mich, wo wird das hergestellt, bzw. die Schnitte erstellt??? :( (Kann ich mir aber denken!)

 

Gruß Annemarie

Link to comment
Share on other sites

Helfen kann ich leider nicht,

habe aber selbst das gleiche Problem mit sämtlichen Kaufsachen und auch einigen Selbst genähten (aber nicht bei allen komischerweise...)

bin auf die Lösung gespannt.

 

vg

Bueno

Link to comment
Share on other sites

Oh, schon so viele Antworten. Herzlichen Dank.

 

@Dracherl: Danke für den Tipp. Nein, den Artikel kenne ich noch nicht. Lese ihn heute Abend. Muss jetzt erstmal zur Arbeit.

 

@bueno: Vielleicht geht mir ein Licht auf, wenn ich Dracherls Tipp gelesen habe. Bei Kaufkleidung habe ich das Problem so gut wie nie. Das finde ich ja so irritierend.

 

Nochmal Danke an alle

und liebe Grüße

Caroline

Link to comment
Share on other sites

Ich habe mir das durchgelesen, sehr spannend und interessant. Leider kann ich mich zeitmäßig nicht so intensiv mit Schnittkonstruktion auseinander setzen. Darum meine Frage, welche Schnittmusterhersteller kommen an den perfekten Ärmel am nächsten heran? Gibt es da Erfahrungen?

 

Danke und LG claudiaangela

Link to comment
Share on other sites

Rücken zu schmal? (Ärmel zu schmal, Ärmel zu tief?)

in der Reihenfolge.

lg

heidi

Bilder von vorne hinten und Seite ohne gehobenen Arm sind hilfreich.

Ich würde Dir gerne empfehlen, den Rat von Heidi (Stofftante) anzugehen.

Um eine bessere Aussage treffen, und nicht nur zu spekulieren, hilft es noch einmal Bilder "von vorne hinten und Seite ohne gehobenen Arm" zu machen und einzustellen.

Danach kann man anfangen und Verbesserungen der Reihe nacht abzuarbeiten:

  • Rücken zu schmal
  • Ärmel zu schmal
  • Ärmel zu tief

Link to comment
Share on other sites

claudiaangela: Den perfekten Ärmel gibt es nicht, denn wir sehen alle unterschiedlich aus und haben verschiedene Bedürfnisse. Ich habe bei aller Kaufkleidung das gleiche Problem, denn ich bin ständig mit Fahrrad unterwegs. Zu eng geschnittene Modelle geben diese Probleme und sind unbequem zu tragen. Ich gebe deshalb in der oberen Rückenregion etwas Weite dazu und evtl. auch etwas am Ärmel, kommt auf dem Modell an. Bei nicht eng anliegenden Blusen geht das am einfachsten, bei mehr taillierten Blazer und Jacken ist das etwas schwieriger, denn es darf auch nicht zuviel des Guten sein. Leider steht hier oft die Optik in Gegensatz zur Bequemlichkeit.

 

MfG

CG

Link to comment
Share on other sites

Danke kleingemustert. Ich habe da meistens genug Luft im Rücken, ich mag nur auch nicht diese tief eingesetzten Ärmel wie beispielsweise bei Burda. Das Armloch mag ich schön eng und die Ärmel auch nichts so weit.

Link to comment
Share on other sites

Hallo ,

 

bitte mach noich mal ein Foto mit dem Blazer ,wo du ganz "normal" und entspannt stehst. Bitte von vorne ,Seite und Hinten .:)

 

Habe eine Vermutung ,da ich auch das Problem habe....:(

Link to comment
Share on other sites

Ganz lässt sich das Problem nie ganz vermeiden, aber das große Trick der Herrenschneider dafür heißt Rollfalte.

Man setzt den Ärmel so ein, dass sowohl das Armloch im Rücken eingehalten wird als auch der Ärmel dort eine ziemlich Überweite hat. Wenn Du hier runterscrollst, siehst Du im Text ganz unten die Verteilung der Mehrweite. 60% kriegt der hintere Teil der Ärmelkugel ab.

Wenn man das macht, rollt der Ärmel bei herabhängenden Armen über den Rücken drüber und hat mehr Spielraum für Armbewegungen nach vorne.

 

Realisiert wird das nun folgendermaßen: Du brauchst zunächst einen gut sitzenden Vorder- und Rückenteil (siehe die schon geschriebenen Hinweise), den Du zumindest am hinteren Armloch mit ordentlicher Nahtzugabe zuschneidest. Dann lässt Du Dir am Körper das Armloch anzeichnen. Es kann ruhig etwas weiter außen liegen als bei einem Kleid, weil ja ca. 1cm auf Höhe der Schulterblätter unter der Rollfalte verschwindet. Und nicht die Nerven verlieren, wenn das Armloch hinten ein wenig absteht, denn jetzt geht es ans Einbügeln, also Schrumpfen. Dadurch legt sich der Rückenteil schön um die Schulterblätter. Und jetzt kommt der entscheidende Schritt: damit die Form beim Tragen trotz Bewegung, Körperwärme und -feuchte erhalten bleibt, musst Du die geschrumpfte Armlochlinie sichern. Dazu ziehst Du mit Kettstichen auf der Nahtzugabe einen dicken, doppelten Baumwollfaden ein (Heftwolle).

Den Ärmel konstruierst Du am besten erst dann, wenn das Armloch passt, und präparierst ihn mit provisorischem Einbügeln der Mehrweite. Eingesetzt wird er von Hand, das ist zwar mühsamer, aber wirklich präzise, und dann kommt nochmal Bügeln. Ob der Ärmel anrollt, sieht man übrigens schon dann, wenn man das Sakko von innen an der Schulter hochhebt.

Die Verformung durch Bügeln (Dressur) funktioniert natürlich nur mit Fasern aus Tierhaaren und man sieht daher bei Baumwoll- und Leinenanzügen an der Ärmelnaht winzige Fältchen. Und vom Schnitt her sitzen sie ohnehin "schlampiger". Denkt an einen Banker aus London oder an einen Kolonialbeamten in Indien......

Die Industrie bewältigt die Rollfalte übrigens mit präzise eingestellten Maschinen, die z.B. bei einer Naht zwischen Markierung A und B ein Teil um 3,75% einhalten, zwischen Markierung B und C um 3,9% usw. Fixiert wird über Klebeeinlagen.

Edited by eboli
Link to comment
Share on other sites

Vielen Dank für die erklärungen.

 

ich habe mich auch schon immer gefragt, warum die meisten schnitte so riesige Armlöcher haben. Damit meiner ich nicht nur Jackenschnitte, auch Shirts haben teilweise echt große Armlöcher und sobald ich mich bewege rutscht alles nach oben.:mad:

sehr nervig!!

 

Warum machen die schnitthrsteller das nur?

 

Gruß Sonic

Link to comment
Share on other sites

 

Warum machen die schnitthrsteller das nur?

 

DAS habe ich mich auch schon oft gefragt. Besonders bei Übergrößen ist das Problem extrem, für mich jedenfalls (da ich größenmässig genau an der Grenze zur Übergröße stehe)

 

Vermutlich geht man danach, dass viele Menschen stärkere Arme haben und es möglichst vielen passen soll - im Sinne von reinpassen, nicht im Sinne von guter Paßform.

 

LG

 

Ulrike

Link to comment
Share on other sites

Vermutlich geht man danach, dass viele Menschen stärkere Arme haben und es möglichst vielen passen soll - im Sinne von reinpassen, nicht im Sinne von guter Paßform.

 

:lol:

das hast du sehr schön ausgedrückt :lol:

Link to comment
Share on other sites

Ich vermute, einer der Gründe ist, dass das dann einfacher zu nähen ist. Großes Armloch = wenig Einhalteweite notwendig ..... Auch sowas wie - ich nähe erst den Ärmel ein und dann schließe ich Ärmelnaht und Seitennnaht in einem Rutsch - geht ja nicht wirklich, wenn man Einhalteweite braucht. Und sowas wie "Einhalten des Armlochs im Rücken" kommt halt gar nicht vor...

 

Sabine

Link to comment
Share on other sites

Warum machen die schnitthrsteller das nur?

 

Mein verehrter Herr Konsal hat mir zu diesem Thema mal was bezüglich Konfektionssakkos gesagt. Er meint, bei so einem großen Armloch hätte die Industrie eine größere Toleranz beim Winkel der Schultern. Die Schulternaht liegt hoch genug für einen Herrn mit gerader Schulter und das Armloch ist tief genug für einen Herrn mit stark abfallender Schulter. Wenn einem Kunden dann auffällt, dass das bei ihm die Schulter hängt und Sch...recklich aussieht, kann der Änderungsschneider dann einfach den Schulterpolster durch einen höheren ersetzen oder überhaupt einen zweiten einsetzen. Fertisch.

Sieht zwar schlimm aus, ist aber massentauglich und bringt Umsätze.

Ich denke, dass die Gedankengänge bei Schnittherstellern ebenso laufen...

Link to comment
Share on other sites

Ja das habe ich auch so gehört. Und ausserdem wird das Oberteil etwas grössenunempfindlicher, denn mit einer "uneingeschränkten" Rückenweite und Vorderbreite (gerade eben in der Ebene des Oberärmels) kann das sich bei Bedarf nach vorne oder hinten verschieben ohne einzuengen. Eine Extraweite zozusagen, versteckt im Ärmel.

 

Das ist ungefär das gleiche was passiert, wenn jemand mit einer grossen Cupgrösse das Rückenteil seitlich nach vorne zieht. Hier geht es also etwas höher nach dem gleichen Prinzip, jedoch mit Einschränkung der Beweglichkeit des Ärmels zufolge.

 

Konfektion, halt :rolleyes:

 

MfG

CG

Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now



×
×
  • Create New...