Jump to content

Partner

Das Threads-Magazine Nr. 169, November 2013


Quälgeist

Recommended Posts

Für das Kalenderjahr 2013 liegt das 6. und letzte Heft für dieses Jahr bei mir, Threads-Magazine, Nr. 169, November 2013.

 

 

thread169

 

Das Titelbild sieht dieses Mal sehr festlich aus und in der rechten, oberen Ecke steht es auch: Herbst/ Winter, Fashion Preview for Sewers.

Vermutlich sollen die wunderbaren, bestickten Stoffe zum Nähen von festlicher Kleidung für die Advents- und Weihnachtszeit anregen.

 

Es geht los mit "Scrap lace" - vielleicht kann man es am ehesten als Spitze aus Reststoffen übersetzen?

threads169athreads169b

Ich las das Thema hier schon vor etlichen Jahren unter dem Begriff "Pizza-Technik" oder mit Wolle als "Crazy Wool".

In dem Artikel wird Schritt für Schritt erklärt wie man aus Bändchen und/ oder Stoffresten mit entsprechendem Trägermaterial - Soluvlies? - ein Oberteil näht, daß an den Schultern mit selbstgemachter "Spitze" zu etwas besonderem wird.

Eine nicht ganz neue Idee, aber schön umgesetzt und wie es mich da auf dem Bild so anlacht, denke ich mir, daß das etwas für ein festliches Weihnachtsoberteil werden könnte.

 

 

Es folgt "Sticht a beaded frond" - hier wird beschrieben, wie man sich das Aufnähen von Perlen vereinfachen kann: mit einer Schablone aus "Freezer Paper".

threads169c

An Hand einer Schablone wird eine Vorlage erstellt, an den Linien entlang wird die Schablone zutrecht geschnitten und in dem entstandenen Freiraum wird gestickt. Tolle Idee. Das hört sich so an, als ob man sich das Perlensticken vereinfachen kann. Das CloseUp hat ein Kleid, das mit einem entsprechenden Muster bestickt ist. Ich vermute, daß hier alte Techniken mit neuen Ideen umgesetzt werden und den handarbeitenden Menschen wieder näher gebracht werden soll.

 

 

Für die Handtaschenfetischisten unter uns wird eine einfach und wandelbare "High-octane clutch" zum Nacharbeiten vorgestellt.

threads169dthreads169e

Warum der Name auf eine hohe Oktanzahl bei einer Tasche hinweisen soll, weiß ich nicht so richtig. Wenn ich es jedoch als hyper-dynamisch übersetze, dann trifft es auf die vielseitig einsetzbare Tasche schon eher zu. Der Schnitt ist vermaßt und die Nähanleitung ist schrittweise dargestellt.

Es sollte also nichts schief gehen. Wo kann ich mir die Tasche vorstellen? Bei einem Ball oder einem Cocktailempfang. Aus Neugierde heraus, ob es so einfach ist wie es dargestellt wird, würde ich sie ja nacharbeiten, aber zu welchem Anlass würde ich sie nutzen?

 

Die Schnittmusterbesprechung "Pattern Review" widmet sich, wen wunderts?, den herbstlichen Schnitten.

Bis auf den Mantel von Marfy finde ich nichts, was mich wirklich auf den Herbst einstimmt: Röcke, Hosen, Kleider (Decades of Style) und Ensembles oder Blusen können das ganze Jahr über genäht werden. Es kommt ja immer auf den Stoff an.

 

Danach folgt, passend zu den Schnittvorstellungen, "Autum Preview". Es werden die Schnitte und Farben der kommenden Herbst-/ Wintersaison 2013 vorgestellt.

Alltagskleidung wie Hosen, Blazer, Röcke, leichte Blusen - im Winter? - Abendgarderobe, Webpelz, Spitze, Leder. Dazu die neuen, passenden Pantonefarben. Die Farben gefallen mir sehr, die gezeigte Modelle der Designer weniger. Aber ich nähe ja selber.

 

Sehr schön und für mich nicht vorstellbar, daß ich je so gut bin derart tolle Stoffe zu vernähen: "Opulent Fabric"

Es geht um aussergewöhnliche Spitzen, wunderbar bestickte Stoffe, hochwertige ungewöhnliche Designs. Diese so zu verarbeiten, daß Nähte unsichtbar werden wie bei diesem Spitzenkleid wird für mich ein Traum bleiben.

threads169f

 

Der nächste Artikel beschäftigt sich mit "Reshape a Neckline".

Es geht hier darum einem Schnitt mit Veränderungen einen neuen Stil zu geben. In diesem Fall 3 neue Stile. Was mir an den Heften immer wieder gefällt ist die ausführlich Beschreibung und Bebilderung von Änderungen. Es sieht immer so einfach und auch anfängertauglich aus. Nachgemacht habe ich noch nie etwas, aber über die Anatomie von Schnitten erfährt man dabei auch eine Menge interessantes.

 

Drauf folgt ein Artikel über Jeans und Jeans nähen: "Why Brother sewing Jeans" mit dem Untertitel "Find out why three expers love sewing dungarees"

threads169hthreads169k

 

Die Experten in dem Artikel sind in Amerika bekannte Designer und Handarbeitslehrer, die auch Workshops und Kurse geben:

  • Kenneth D. King - Three hours jeans
  • Angela Wolf´s Touches of luxury
  • Jennifer Stern-Hasemann - delicious details

Auf dem 2. Bild sind ein Paar helle Lederjeans zu sehen, die sie bestickt hat. Ich finde die einfach toll. Die Profis verraten ein paar Tricks und der Artikel ist als Interview gehalten. Spannend zu lesen. Jeans sind einfach ein tolles, universell nutzbares Kleidungsstück. Was aus einer Arbeiterhose geworden ist, das hätten sich die Menschen damals sicher nicht vorstellen können.

Und was das Threads-Magazin kann, können wir schon lange. Ich verweise hier auf das Motivationsquartal 1/2013 - Jeans nähen mit N!NA

 

 

"Heirloom Buttons" hätte ich vor dem Artikel für als Wäscheknöpfe übersetzt, aber das scheint falsch zu sein. Zumindest wenn ich diese tollen, filigranen und besonderen, handgemachten Knöpfe sehe.

threads169l

Auch hier sind wieder die einzelnen Schritte beschrieben, wie diese Knöpfe entstehen. Eine filigrane Arbeit, die nach meiner Einschätzung nach sehr gutem Licht verlangt.

Das ist in meiner Vorstellung eine Handarbeit für Winterabende. Eine Tageslichtlampe auf das "Werkstück" gerichtet und dann viele, viele Knöpfe in einem langen Winter hergestellt.

 

 

Auch dieses Mal ein Blick in ein Arbeitsraum. Hier von Kenneth D. King

 

threads169m

 

Das ist ein Einblick in das aktuelle Heft und ich hoffe auch dieses Mal, daß ich Euch neugierig machen konnte.

 

 

 

Alle Bilder von Ina Kolb
Edited by Quälgeist
Link to comment
Share on other sites

Werbung:
  • Replies 10
  • Created
  • Last Reply

Top Posters In This Topic

  • Quälgeist

    4

  • ukbonn

    2

  • Junipau

    2

  • mecki.m

    1

Top Posters In This Topic

Danke Ina, für die ausführliche Vorstellung!

Ich habe das Heft auch hier liegen und bin völlig begeistert, für meinen Geschmack ist es das beste in diesem Jahr. Auch wenn ich noch nicht weiß, ob ich die Ideen für die Perlenstickerei, die Scrap lace oder die schönen Knöpfe jemals umsetzen werde (am ehesten wohl noch die Knöpfe), das Heft ist einfach ein Augenschmaus und lädt zum Träumen ein, was man/frau alles machen könnte (wenn die nötige Zeit mit im Birefumschlag wäre...). Allein das Titelmodell finde ich einfach nur genial! Interessant dazu fand ich die Beschreibung im Artikel zur Anordnung der Stickereien auf dem Vorderteil - erst wollten sie es wohl so ausschneiden, daß die größeren Muster direkt auf dem Busen gelandet wären, das wurde dann gerade noch verhindert...

 

Ich kann das Heft nur wärmstens empfehlen:)

 

LG Junipau

Link to comment
Share on other sites

Danke fürs Vorstellen!

 

Die Knöpfe heißen auch Dorset Buttons (nach dem Herstellungsort) oder Zwirnknöpfe und wahrscheinlich gibt es noch mehr Bezeichnungen.

 

LG Therese

Link to comment
Share on other sites

Danke für die Vorstellung, Ina.

 

Das erste bebilderte Beispiel ist eine tolle Idee. Das bringt mich auf was.

 

Schade nur , dass das Heft in englischer Sprache ist.

Mein Schulenglisch ist doch lange her....naja und mit einem Duden das zu enträtseln :D mag ich dann doch nicht.

 

Die erste Idee werde ich aber aufgreifen. Da fahr ich doch mal nach Rodgau ins Kurzwarengeschäft :rolleyes: und stöber nach Wolle.

Mal was mir da so einfällt...

Link to comment
Share on other sites

Hallo zusammen,

ich würde das Heft auch gerne kaufen, aber wo? Ich habe es mal in

München gesehen, aber das ist zu weit. Gibt es das Heft irgendwo

Nähe Köln oder Düsseldorf? Oder nur auf Bestellung?

Liebe Grüße

ukbonn

Link to comment
Share on other sites

Hallo zusammen,

ich würde das Heft auch gerne kaufen, aber wo? Ich habe es mal in

München gesehen, aber das ist zu weit. Gibt es das Heft irgendwo

Nähe Köln oder Düsseldorf? Oder nur auf Bestellung?

Liebe Grüße

ukbonn

 

Ob und wo das Heft in Deutschland zu bekommen ist, kann ich Dir leider nicht beantworten.

Ich habe ein Abo direkt in USA.

Link to comment
Share on other sites

Hallo zusammen,

ich würde das Heft auch gerne kaufen, aber wo? Ich habe es mal in

München gesehen, aber das ist zu weit. Gibt es das Heft irgendwo

Nähe Köln oder Düsseldorf? Oder nur auf Bestellung?

Liebe Grüße

ukbonn

 

In Düsseldorf hat es die Bahnhofsbuchhandlung, da habe ich es ab und an gekauft, bevor ich mir auch ein Abo besorgt habe (die Preise sind im Einzelverkauf heftig, über 10€...).

LG Junipau

Link to comment
Share on other sites

Jedesmal wenn die Threads vorgestellt wurde, wollte ich ein Abo abschließen.

Jetzt habe ich es gerade getan.:)

 

Danke für die Vorstellung.

 

ich bin nicht schuld, ich weise jede schuld von mir :D

Link to comment
Share on other sites

  • 2 weeks later...

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now



×
×
  • Create New...