Jump to content
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

Junipau

Members
  • Content Count

    3523
  • Joined

  • Last visited

2 Followers

About Junipau

  • Rank
    Lebendes Inventar

Personal Information

  • Wohnort
    NRW
  • Interessen
    Singen, Lesen, Foto, Garten

sonstige Angaben

  • Maschine
    Bernina Aurora 450; Bernina 1110D; Babylock Sashiko; Pfaff Varimatic 899, Janome HD 2200
  • Seit Jahresbeginn habe ich verarbeitet:
    Kleid 3m, Hemd 2m, bl.Jacke 3m, Badvorleger ca. 1m, Jerseyrock 1m, 4 BH 120cm, Oberteil 1m, schw. Jacke 3m, Top 80cm, Kleid 2,50m, Bluse 1,80m, bl. Tunika 1,70m, Rock 1m, Kleid 2m, bl.Shirt 1m, Babydecke ca. 1m,

Recent Profile Visitors

1543 profile views
  1. Tolle Fatquarter! Das sieht wirklich verlockend aus!! Und herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag! LG Junipau
  2. Ich habe auch nur die Idee... Urlaub hatte bislang Vorrang, und jetzt muß ich erstmal den Alltag wieder ans Laufen bringen. Aber wie heißt es so schön: Gut Ding will Weile haben. LG Junipau
  3. Oben am Ärmel sind die Maschen noch offen, das werden wir auf jeden Fall testen. Und an den Schultern sind sie leicht wieder zu öffnen. Für die Seitennähte hilft die Taktik allerdings nicht... Wir waren im Laden und haben tatsächlich Nadeln gefunden, mit denen das klappen könnte Mal schauen, wann die Tochter motiviert ist zum Weitermachen. LG Junipau
  4. Danke, Lehrling und Rita! Wir werden es mit der Häkelnadel probieren und berichten. Der zweite Ärmel fehlt noch, solange haben wir noch Bedenkzeit Und morgen kommen wir in eine Stadt mit einer Filiale des Ladens, bei dem die Tochter die Wolle gekauft hat. Da werde ich auch einmal nachfragen, was die so empfehlen. Vielleicht gibt es sogar Teppichnadeln in einer Ecke? LG Junipau
  5. Danke Euch beiden für die Erfahrungen und die Links! Daß die Nähte nicht so dick werden wie befürchtet, wäre ja schon mal tröstlich. Allerdings frage ich mich immer noch, mit welcher Nadel wir die Naht schließen, eine Stopfenadel mit entsprechend dickem Ör habe ich noch nie gesehen und wüßte auch nicht, wo ich die kaufen kann. Deshalb frage ich mich, ob ich jetzt dünne Wolle im passenden Rot suchen gehe, oder ob das doch mit der Häkelnadel geht; in den Videos zur Verbindung mit Maschenstich wird auch mit einer Stopfnadel gearbeitet, soweit ich das mit schlechtem Internet ansehen konnte... Die Wolle da kann also auch nicht so dick sein ( bis Stärke 8 habe ich auch schon verarbeitet, das ging noch irgendwie in die dicken Nadeln). Im schlimmsten Fall müssen wir warten, wir wieder Zuhause sind, da gibt's auch eine Nähmaschine 😜 Aber ich fürchte, daß das Pulli-Projekt dann doch unvollendet bleibt, die Tochter tickt anders als ich... LG Junipau
  6. Meine Tochter ist gerade dabei, einen schönen Pullover mit Nadelstärke 15 zu stricken. Kurz vor Ende steht sie nun vor der Frage, wie die endgültige Fertigstellung eigentlich geht: Kann man die superdicke Wolle zum Zusammennähen benutzen, wie ich es sonst immer mache? Und wenn ja, mit welcher Nadel macht man das? Für das Verwahren der Fäden werden wir es mit einer Häkelnadel probieren. Aber für Schulter- und Seitennähte bin ich mir noch nicht sicher, ob das geht? Zusammenhäkeln dürfte viel zu dick werden, oder? Wer hat schon mal mit solcher Wolle gearbeitet und kann seine Erfahrungen berichten? Dankeschön! LG Junipau
  7. Schön, es geht weiter!😀 Ein Paar in Gr. 40 aus vielen Resten habe ich auch wieder fertig, das nächste ist angeschlagen. Corvuscorax zweites Paar habe ich mal in die Liste integriert. akinom017 21 Paar + 1 Kind Biene23  14 Paar Billie2  7 Paar corvuscorax 2 Paar Deimeline 6 Paar Giräffchen  27 Paar Ika  11 Paar Indianernessel 12 Paar  Junipau 8 Paar + 1Kind Knitteresse  8 Paar Lehrling 9 Paar + 3 Kind Lieby  4 Paar + 1 Kind Rehleins 3 Paar sisue 9 Paar   Ziel: 350 Paar Socken plus 50 Paar Kindersocken Geschafft: 141 Paare für Erwachsene 40,3%, 6 Paare für Kinder.   Noch zu stricken: 209 Paare für Erwachsene, 44 Paare für Kinder  LG Junipau
  8. Den goldenen Schnitt zu ergoogeln, ist eigentlich nicht so schwer - bei Wikipedia findet sich ein langer Artikel mit zahlreichen Anwendungsbeispielen (z.B. die gängigen Fotomaße, Papiermaße etc.). Rita hat ja schon die genauen Zahlen genannt: 10cm in die eine Richtung verlangen 16,18cm in die andere Richtung, bzw. jeweils ein Vielfaches. Wichtiger wäre aber noch: Wirst Du den Keilrahmen nach Maß anfertigen, oder greifst Du auf einen gekauften zurück? Dann wäre es wohl wichtiger zu schauen, welche Maße es überhaupt gibt? Um den Effekt zu testen, könntest Du Dir das geplante Maß aus Pappe ausschneiden und vor dem Altar befestigen, um die Wirkung der Maße zu prüfen. Es ist halt schwer vorstellbar, ohne den Altar zu kennen - von daher können wir hier gar nicht so viel raten. Ich würde nur vermuten, daß es vielleicht gar nicht unbedingt der goldene Schnitt ist, der den Erfolg garantiert, sondern eher die harmonische Abstimmung auf den Altar und seine spezifischen Gegebenheiten? Da sind ja häufig auch dekorative Elemente enthalten, die zu berücksichtigen wären, oder ,oder? Viel Erfolg! LG Junipau
  9. Heidrun, hast Du die Waschmaschine mal ausgestöpselt? Neustart wie beim Computer hat bei mir schon Wunder gewirkt. Erst morgen früh wieder einstecken, bis dahin könnte sie alles schlechte Benehmen vergessen haben? Als das nichts mehr helfen wollte, hat der Mechaniker irgendwelche Leitungen gereinigt, die durch Energiesparen nicht mehr genug Wasser abbekommen zum Selbstreinigen. War allemal billiger als eine neue Maschine, seither nutze ich immer Wasser plus falls möglich. Alex, das klingt nach einer guten Idee mit den Bãndchen! Und ist bestimmt einfacher als der Zwickel von einer Unterhose Und ja, genau die Nahtzugabe hat mich gestern gebremst. Ich habe daran gedacht, und bei der Frage, ob ich sie mir irgendwie an die Schnitteile anklebe, bin ich hängen geblieben. Ich habe kein richtiges Material hier. Und müde war ich auch, gefährlich... Jetzt mache ich gerade Hausputz, keine Zeit für Isabell. LG Junipau
  10. Danke und nein, Isabell liegt hier und wartet. Töchterchen hat gestern noch die Idee gehabt, ein vor Monaten begonnenes Nachthemd fertigzumachen, da mußte ich noch ein bißchen assistieren (sie lernt gerade, ein Halsbünchen in Jersey einzunähen - gut, daß ich das gerade nochmal geübt hatte ). Dann noch Ärmel und unten säumen, dann kann sie es tragen. Und ich glaube, das wird nur mit Zickzack gesäumt, ich habe irgendwie keine Lust auf Zwillingsnadelgedöns. Oder sie sucht sich einen netten Zierstich aus. Und für Isabell muß ich das Schnittmusterteil vom Rahmen zerschneiden, um die Spitzenkante dem BH-Verlauf anzupassen (danke an die spätabendlichen Erklärerinnen ); das ist schon wieder so spannend, daß es mich bremst... Was macht man denn liegend im Nähzimmer ? Aufs Ergebnis bin ich gespannt! LG Junipau
  11. Go, Alex, go!! Ein Schnitt ist doch schon die halbe Miete Das Shirt näht sich dann quasi von alleine Danke für's Lob, hier ist gerade Gewitterstimmung. Da habe ich den ganzen Tag brav gearbeitet, dann Picknick für Tochter und mich vorbereitet - und dann hat es uns nach einer knappen Stunde vertrieben. Schade, aber fünf Minuten Regen waren gerade auch willkommen, man wird ja bescheiden! Morgen probieren wir es halt wieder. Und vielleicht mache ich einfach mal ein paar Stunden weniger. Ich war jetzt trotz Hitze so fleißig die letzten Tage... LG Junipau
  12. I did it Gelegentlich findet sich vielleicht auch noch eine passendere Kordel. Und ein Stopper wäre auch noch nett. Vielleicht raffe ich mich jetzt sogar auf und schneide eine pinke Isabell zu?? LG Junipau
  13. Kann ich bestätigen Und es ist immer noch sehr schön! Gut daß Du vorausschauend arbeitest, es wird ja auch wieder kälter... Aber anfassen wollte ich das momentan auch nicht. Socken sind das höchste der Gefühle, die liegen nirgends auf. Tolles Pink!! Und jetzt bin ich wieder weg... LG allerseits, Junipau
  14. Schon klasse, was hier alles fotografiert wird Sehr schönes Kleid, Heidrun!! Und rund um den Ärmel sieht das sehr harmonisch aus, alles richtig gemacht. Und Katjas BH ist auch hübsch, so fertig und überhaupt Und die Minifältchen machen die persönliche Note. Bei mir hat die Nähmaschine gerade Urlaub, ich bin vollkommen unmotiviert. Dabei habe ich immerhin ein Stückchen Stoff ausgegraben, aus dem eine Ersatzhülle für den Sonnenschirm werden soll - das Plastik-Originalteil ist total zerfetzt. Wäre noch ein Beitrag für das Leben am Strand... Mal schauen, ob ich mich doch noch aufraffe, ist eigentlich völlig simpel. LG Junipau
  15. Ich würde auch sagen, daß das grundsätzlich völlig problemlos ist. Denkst Du an die Jerseynadel, damit es keine Löcher gibt? Damit kann man auch Webstoff nähen, andersherum könnte es eher Unfälle geben (also Jersey mit der normalen Nadel genäht). LG Junipau
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.