Jump to content
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

Nachtschattengewächs

Ein Besuch im 19.Jhrd oder mein erstes Nürchen

Recommended Posts

So,da mein Korsett nun fertig ist,werde ich mich auf das eigendliche Projekt,die Tournüre,stürzen.

Schnitte habe ich schon alle.

Anfangen werde ich mit dem TV 101.

Gestern habe ich mir die Nähanleitung für den Unterrock durchgelesen und bin über eine Anweisung ein wenig gestolpert.

Ich möchte die Variante mit berüschter Schürze ( ruffled overlay) machen.

Nun stand dort,daß man die Rüsche im Verhältnis 2:1 rüschen/falten soll ( plead ruffle in a ratio of 2:1).

Alle 2 Inch eine Rüsche?Alle 2 Stiche eine Rüsche klappt mit dem Ruffler ja leider nicht.

Wie habt Ihr das gehandhabt?

 

Lieben Gruß

das Nachtschattengewächs

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Nachtchattengewächs,

Ich denk mal die meinen damist, dass dein Stoffstreifen, aus dem Du die Rüsche machst, doppelt so lang sein soll, wie die fertige Rüsche.

Vor ewigen Zeiten hab ich den Schnitt mal genäht, aber die Rüschen frei Schnauze ohne die Anleitung gemacht. :D

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ja die meinen, dass du das Doppelte an Stoff nimmst. Hab ich auch so gemacht und das reicht völlig aus.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Freu mich schon auf dein Nürchen-Projekt

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallole

 

Ich freu mich über diesen Wip und wünsche dir gutes Gelingen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Juhuu, endlich wieder ein Nürchen-Wip! :)

Ich wünsche Dir gutes Gelingen und immer "eine Handbreit Stoff unter der Nadel"!:D

Share this post


Link to post
Share on other sites

Danke Ihr Lieben :hug:

Gestern habe ich dann erst einmal den gesamten Stoff zugeschnitten einmal umnäht,damit er mir nicht aufriffelt.Gut 400m Garn sind dafür draufgegangen

:ups:

Hier der Schnitt und der Stoff den ich verwenden möchte:

picture.php?albumid=5375&pictureid=66325

 

Hier die Stoffteile in ihrer Gesamtheit:

Der obere Teil der Tournüre ( unten der Bund):picture.php?albumid=5375&pictureid=66324 Der Überwurf für die Rüschen : picture.php?albumid=5375&pictureid=66322

Der untere Teil besteht aus 1x dem oberen Stoffteil und zwei mal der doppelten Länge davon: picture.php?albumid=5375&pictureid=66323

Share this post


Link to post
Share on other sites

Die Rüschen werde ich doppelt so lang machen wie auf dem Überwurf angezeichnet.Dann kann ich sie nämlich mit dem Ruffler,Einstellung 6/1, bearbeiten.

Desweiteren möchte ich den Saum des Rocks und der Rüschen mit rosa Satinband einfassen.

 

Eine Seiten mit guten Tips und Tricks habe ich hier : Truly Victorian TV101 Petticoat with Wire Bustle gefunden.

Ich hatte zuerst überlegt,ob ich statt der Bindebänder runde Knopflöcher als Ösen nutze und dann mit einer Schnur spanne,aber ich fürchte,der Stoff ist dafür zu dünn.

 

Also werde ich die Tunnel wohl mit Schrägband machen und am Ende genug zum Binden überlassen.

 

Das Anzeichnen des 4.Tunnels stellte mich vor ein kleines Problem,da er ja auch die Rückseite mußte,ich aber kein Durchschlagpapier habe.

Also wurden Lineale,ein Zollstock und Opas "rechter Winkel" ausgepackt.

So sieht das Endergebnis aus:picture.php?albumid=5375&pictureid=66320

 

Und natürlcih wurde ich den ganzen Abend intensive beobachtet,ob ich auch alles ordendlich mache :picture.php?albumid=5375&pictureid=66326

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallole

 

Also werde ich die Tunnel wohl mit Schrägband machen und am Ende genug zum Binden überlassen.

 

Dabei solltest du bedenken, dass auf diesen Bändern sehr viel Gewicht durch die Röcke aufliegt. Schon allein das Rüschengedöns wiegt mehr als man glaubt. Dieses Gewicht drückt die Bänder auseinander. Ich weiß nicht, ob Schrägband das Richtige ist.

 

Die Bindebänder hast du beim Tragen des Kleides an der Hüfte und am Bobbes.

 

Ich habe bei meiner Tournüre festes Gardinenband aus der Restekiste genommen. Auf der einen Seite Laschen mit Knopflöcher genäht, und auf der anderen Seite lange Bänder mit Knöpfe, die ich bei Bedarf versetzen kann. So hatte ich feste Bänder und keine Knoten am Hintern. Ich bin da etwas empfindlich.

 

Leider habe ich davon kein Bild, das ich dir zeigen könnte.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich war ganz faul und hab das Hinterteil gedoppelt, dann Tunnel abgesteppt - fertig.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Du kannst sonst auch einfach die Bindebänder aus Deinem Stoff selber machen. Also einen Streifen im Fadenlauf schneiden, zwei mal einschlagen und an beiden Kanten drübersteppen. Hab ich bei meinen diversen Tournüren auch immer gemacht und nie Probleme gehabt, weder beim Tragen noch bei der Haltbarkeit.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Die Tunnel müßten doch auch aus Schrägband zu machen sein,oder? Zumindest in der Anleitung wird das so vorgegeben.

Habt Ihr die Tunnel komplett durchgezogen,oder nur Teilstücke gemacht,damit man die Stäbe einfacher rausnehmen kann?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich habe Teilstücke gemacht, dan n kann man die Stäbe entfernen und das Teil auch mal waschen. Die Teilstücke reichen auch vollkommen aus, um den Stahl da zu halten, wo er hingehört.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich wußte,daß jemand das schon genauso gemacht hatte.

Ich denke,ich habe auch die Lösung für meine Bindung.Ich werde die Nahtzugabe mit doppelt geschlagenem Köperband doppeln und dort dann kleine runde Knopflöcher reinmachen.Ich habe das gerade an einem kleinen Stück ausprobiert und dann mit aller Kraft dran gerissen.Ich denke nicht,daß der Stahl stärker ist als ich ;)

Share this post


Link to post
Share on other sites

So für heute ist Feierabend.

Soweit sind alle Teilstücke zusammengenäht.

Tunnel und Knopflöcher für die Bindung sind gemacht,und die Rüschen für den Überwurf ausgemessen.

Am Wochenende geht es dann mit Gerüsche weiter.

 

Eine Sache ist mir noch aufgefallen,das schmälere Stück C des unteren Rockteils entspricht fast genau der Breite des oberen Rückenstücks B.

Orientiere ich mich an dem Stück an den Nähten und reihe nur die zwei Seitenstücke ein,oder ignoriere ich die Nähte oben,teile meinen Unterteil des Rockes in 4 Teile und verteile die Stoffmengen über den gesamten Umfang?

 

Bei Variante 1 bliebe das rückwertige Teil fast glatt,und der Rest geribbelt.

 

Bei Variante 2 ist alles geribbelt,was natürlich besser aussähe,sollte man ohne Überwurf arbeiten.

 

Bilder gibt es später,wenn ich mich an den großen Rechner setze.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Oh,fast hätte ich Euch das endlich fertig gewordene Korsett vorenthalten.

An meiner Püppi sitzt es allerdings nicht so gut,da sie A schlanker ist als ich,und B ihre Brust etwas tiefer "hängt"

picture.php?albumid=5375&pictureid=66356

Share this post


Link to post
Share on other sites

Am Wochenende war ich wieder ein wenig fleißig.Ich habe die Rüschen für das Overlay zusammengenäht,gekurbelt und mit Satinband eingefaßt.

Die ersten zwei Rüschen ließen sich auch perfekt rufflen.

Danach ging leider erst einmal garnichts mehr :( Mein Ruffler streikt im Moment.

Entweder er legt garkeine Falten oder dann plötzlich jeden Stich eine.

Aber nur an der Maschine.Wenn ich ihn per Hand durchklicke klappt alles.

Also werden er,die kleine Gritzner und ich uns am Mittwoch zu einem intensiven Gespräch zusammensetzen,damit ich weitermachen kann.

 

Andererseits,vielleicht war das auch nur ein Komplott um mich von der Nähmaschine an die frische Luft zu bekommen,damit ich auch den Rest des schönen Abens draußen genießen konnte.

Share this post


Link to post
Share on other sites

genau, dein Ruffler wollte nur das Beste für dich, beim nächsten mal läuft alles wie geschmiert, gewiss!

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Nachtschattengewächs

 

Ich habe keinen Ruffler, kenne ich mit den Tücken dieses Gerätes nicht aus. Ich kräusle mit der Ovi.

Aber bei meiner Seide hatte ich mir einen abgebrochen, weil sich der Stoff einmal hat kräuseln lassen und ein anderes Mal wieder nicht. Es lag daran wie der Stoff geschnitten war, ob längs oder quer zur Webkante.

 

Vielleicht liegt es daran und dein Ruffler kann gar nix dafür

Share this post


Link to post
Share on other sites

Nachdem wir ( Nähma,Ruffler und ich) unser Gespräch hatten hat es an sich ganz gut geklappt.

Ein paar Fälle von TgU (Tech gescheiter als User) aber meine Rüschen sind fertig.Komischerweise ist trotz genauen Ausmessens die unterste Rüsche zu lang.

Nun überlege ich,ob ich sie als Saumrüsche nutze ( so wie in den Bildern),oder sie einfach etwas mehr einnehme und dahin setze wo sie geplant war.

Ich denke das werde ich entscheiden,wenn ich den Rock abgelängt habe.

Hier nun ein paar Bilder:

Von der Seite:picture.php?albumid=5375&pictureid=66490 von hinten: picture.php?albumid=5375&pictureid=66491

Ich hab den Overlay ersteinmal nur so an das Korsett gepinnt,um zu schauen wie die Rüschen dran passen und ob noch was geändert werden soll.

Die Einfassung ist aus einfachem Satinband mit dem Bandeinfasserfuß gemacht worden.Wäre das Band etwas breiter gewesen,wäre es noch schöner geworden.Aber es sieht auch so gut aus.Die nicht so schöne Seite ist zum Glück die Rückseite geworden.

 

Und hier noch ein Bild des Rockoberteils mit den Tunneln für den Flachstahl:picture.php?albumid=5375&pictureid=66489

Die Nadeln zeigen Anfang,Mitte und Ende des Tunnels.

Ob ich am Samstag zum Nähen komme weiß ich noch nicht,da ich Freitag unbedingt wieder zum Sport muß und ich meißt nach längerer Anstinenz am nächsten Tag kaum bewegen kann.Sonntag ist dann Notdienst,da ist für Nähen leider keine Zeit.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.