Jump to content

Partner

Mantel 511A von Burda-Fashion


Guest nähen

Recommended Posts

Guest nähen

Hallo - ich möchte sehr gern für meine Tochter den Mantel Mantel 511A von Burda-Fashion nähen. Da ich eine Nähanfängerin bin, ist dieses Vorhaben mein erstes dieser Art. Sprich ich stehe dem Schnitt, welchen ich nun ausgeschnitten vor mir habe, schon etwas fragend gegenüber. Dass ich mich als Nähanfängerin bezeichne liegt daran, dass ich mich in meiner Jugend sträubte und keinerlei Aufmunterungen dieser Art, welche mütterlicherseits an mich herangetragen wurden nutzte, um mich mit der Nähmaschine bzw. dem Nähen irgendwie zu nähern. Durch meine Kinder (sind schon gross) bin ich auf die Idee gekommen, diese zu benähen. So fing ich mit der Hose meines Sohnes, mir machte eine freundliche Frau einen Schnitt davon, an. Meine Fragen wurden mir super hilfreich in dem Treffpunkt Familie erörtert. So nähte ich Schritt für Schritt, Reissverschluss, Knopflöcher, alles zum ersten Mal. Sprich ich hatte eine super Anleitung und brachte eine Hose zustande, die meinem Sohn auch ohne Anprobe super paßte und gefiel (es war ja seine Lieblingshose, die schon vom Leibe fiel und demzufolge von mir eingezogen wurde und ich somit an den Schnitt kam).

Dies sollte nun eine lange Vorrede für mein neues Projekt "Mantel" sein. Ich wollte damit auch nur um Hilfe bitten, da ich also nun weiß, dass ich mit der Nähmaschine nähen kann, nur wenn ich die Teile vor mir habe, Fachbegriffe mich verblüffen bzw. wenn ich überlege wie das alles nun aneinandergenäht werden soll, etwas ratlos bin.

 

1. Frage

sehe auf meinen Schnitteilen, die ich zuschneiden will - Vorderteil/Blende - Kragen, dass ich einen Einsatz benötige. Die Blende ist an dem Vorderteil gleich mit dran - ich muss sie also mit zuschneiden rumklappen und dazwischen die Einlage unterbringen, richtig? Ich würde also die Einlage so zuschneiden wie die Blende. Nur wie wird das festgenäht? Hinten ist ja die Nahtzugabe aber vorne wo umgeklappt wird? Ebenso beim Kragen, da kommt ja die Einlage zwischenrein, gibt also keinen Überstand zum Festnähen. Der Mantel soll auch ohne Futter sein, sprich, dass Innenleben soll einen beim Ausziehen nicht schamrot werden lassen. Meine Nähmaschine ist schon gute 20 Jahre alt und zum Versäumen habe ich nur den Zick-Zack-Stich. So müßte das also mit der Nahtzugabe von Einlage und Stoff von mir ordentlich versäubert werden können.

 

Ich hoffe - ich konnte meine Frage so zum Ausdruck bringen, dass sie mir eine hilfreiche Antwort einbringt. Das wäre großartig, denn meine Schere und ich warten auf den ersten Schnitt.

 

Vielen Dank - Julia

Link to comment
Share on other sites

Werbung:
  • Replies 2
  • Created
  • Last Reply

Top Posters In This Topic

  • Capricorna

    1

  • Ibohiga

    1

Popular Days

Top Posters In This Topic

Hallo Julia ,

 

Einlagen gibt es zum Aufbügeln - schau einfach zB mal bei Freudenberg nach, dort findest du sie für alle möglichen Anwendungen. Aber bei dem Schnitt von Burda sollte auch stehen, welche einlage Du verwenden sollst

 

Weiterhin viel Erfolg beim Nähen

LG

hilde

Link to comment
Share on other sites

Hallo,

 

und herzlich willkommen hier. :)

 

Wie Hilde schon sagt, Einlage gibt es auch zum Aufbügeln. Und da sie nur auf die Stellen aufgebügelt wird, die hinterher nicht zu sehen sind, wie z.B. an den vorderen Belegen oder innerhalb des Kragens, brauchst du dir über diesen Punkt keine Gedanken zu machen. Aber eben darauf achten, dass die Einlage wirklich nur auf die markierten Stellen kommt! Einlage wird auch ohne Nahtzugabe zugeschnitten. :)

 

Frag am besten in einem Stoffladen, welche Einlage du für welche Teile verwendest; die hängt nämlich immer vom verwendeten Stoff ab und muss nicht bei jedem gleich sein.

 

Wegen der Innennähte mit Zickzack würde ich mir keine Gedanken machen. An den vorderen Kanten und am Kragen sieht man eh keine versäuberten Nähte. Den Saum könntest du von Hand mit Hexenstich annähen, das wäre dann quasi sogar Haute Couture, und die weiter innen liegenden Nähte sieht kaum jemand, wenn man eine Jacke trägt. Oder wann hast du das letzte Mal Leute in die Jacke reingeguckt? ;)

 

Eine Kollegin von mir hatte mal an der Garderobe in eine selbstgenähte Jacke von mir reingeschaut, die auch mit Zickzack versäubert war; sie fragte mich aber, ob ich eine Ovi hätte, weil das so sauber gemacht war. Soviel dazu :D

 

Ach so, Beleg ohne Futter... mh, da könntest du die Außenkante des Belegs mit einem Schrägstreifen einfassen; sowas hab ich auch mal gemacht, gefällt mir sehr gut. :)

 

Zu den Fragezeigen beim Schnittmuster angucken kann ich dir die Investition von zehn Euro in das Burda-Buch Nähen leicht gemacht empfehlen. Da steht alles drin, was man wissen muss. Und hier kannst du ja auch immer noch fragen. :)

 

Liebe Grüße

Kerstin

Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now



×
×
  • Create New...