Jump to content
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen Janome Nähmaschinen Juki Nähmaschinen

Capricorna

Members
  • Content Count

    14,354
  • Joined

  • Last visited

About Capricorna

  • Rank
    Zu viele Ideen, zu wenig Zeit

Persönliche Informationen

  • Wohnort
    Hamburg
  • Homepage
    http://www.capricorna.de/naehen/

Sonstige Angaben

  • Maschine
    Pfaff Freestyle 1522, Bernina 800DL, Happylock SP-1000
  • Meine Galerie
    http://hobbyschneiderin24.net/portal/galerie/showgallery.php/cat/500/ppuser/7

Recent Profile Visitors

The recent visitors block is disabled and is not being shown to other users.

  1. Ich glaube, der Einrast-Effekt kommt eher, weil der Schieber so einen kleinen Dorn hat, der in die RV-Spirale greift, oder...? Müsste also auch gekürzt noch klappen...?
  2. Auf den neuen Bildern sieht man jetzt nur den Oberstoff, richtig? Ich würde auch sagen, neben dem zu kurzen Bündchen muss der hintere Ausschnitt tiefer. Meines Erachtens nach müsste ein Bündchen/Kragen in der hinteren Mitte eher beim 7. Halswirbel ansetzen, also deutlich weiter unten - der erste deutlich größere, runde Halswirbel-Knubbel am Übergang vom Hals zum Rücken, der sog. Prominens - gerade gelernt
  3. Falls es dann nicht besser wird, hilft mEn nur abtrennen und neu machen. Falls du das Formband auch wieder abziehen kannst, würde ich beim zweiten Versuch das Formband etwas kürzer zuschneiden und straff gespannt aufbügeln. Ein halber Zentimeter kürzer oder so müsste reichen für die Strecke; das Zeug ist ja nicht wirklich dehnbar, aber lässt sich halt straff oder schlaff aufbügeln, weißt du, wie ich meine? Und ich würde das Futter/den Beleg im Bereich des Ausschnitts ebenfalls ein kleines Stück kürzer zuschneiden. Den Trick habe ich mal in einer threads gelesen - so etw
  4. Ich habe auch letztes Jahr meine alte Cover bei ebay Kleinanzeigen verkauft; ging problemlos. Dort ist nicht nur die Zielgruppe, sondern auch viele andere Leute. Aber insgesamt ist die angesprochene Zielgruppe dort vermutlich sehr viel größer als hier, von daher sehe ich keinen Grund, es nicht auch dort zu versuchen. Und natürlich hier in den Kleinanzeigen - hier hast du _nur_ die Zielgruppe, aber weniger davon. Wie es so schön heißt, 50 % meines Marketing-Budgets ist sinnlos - ich weiß nur nicht, welche Hälfte - und hier und bei eK hast du ja noch nicht mal Kosten
  5. Die Stoffe passen ja wirklich super zueinander! Da bin ich mal gespannt auf das Ergebnis! Und dieser Beiwagen ist ja wirklich große Klasse! Ich glaube, der Hund darin wiegt mehr als ich...? Da braucht man schon ein E-Bike...
  6. In den Facebook-Nähforen sind solche Anfragen völlig normal. Und da kommen keine Nachfragen, was man denn genau sucht, nee - da kommen 75 Vorschläge, quer durch den Garten. Alles eine Frage der Erwartungen...
  7. Hier lernt man sogar noch was über Biologie, cool...
  8. Wenn ich mir die Facebook-Foren so anschaue, in denen ich so bin... würde es mich auch wundern, wenn es Zeitschriften überhaupt noch lange gibt. Die meisten dort kennen nur noch Download-Schnitte und sind entweder erstaunt, wenn sie von diesen Heften erfahren und/oder völlig überfordert von einem Schnittbogen, auf dem mehr als ein Schnittmuster drauf ist. Bedienungsanleitungen zu seiner Maschine liest da irgendwie auch keiner. Die Jugend von heute...
  9. Das stimmt natürlich. Die reinen Maße sagen noch nicht viel aus, deswegen wird ja in dem Buch so auf die Proportionen eingegangen, also die Verhältnisse zueinander, nicht die absoluten Werte. Und das wiederum aus verschiedenen Ansichten, vorne, seitlich... Die meisten Menschen sehen einen im direkten Gespräch aber auch meist von vorne, daher kann ich nachvollziehen, dass die Figurtypen zunächst nur aus dieser Sicht beurteilt wurden - weil das die Ansicht ist, aus der wir in der Regel den besten Eindruck machen wollen. Wie bei jedem System stellt man dann irgendwann fest, dass auch
  10. Das verstehe ich jetzt nicht - was meinst du mit "von vorne gerade"? Sanduhr heißt doch, dass Schultern/Brust und Hüfte deutlich breiter sind als die Taille - von vorne gesehen. Ob und wieviel Körbchen und Poppes man dann in der Seitenansicht hat, ist ja wieder ein anderes Thema. Von vorne bin ich damit aber trotzdem eine Sanduhr. Ich bin selbst genau so ein Fall; meine Taille-Hüfte-Differenz betrug bis vor kurzem 30 cm, also sehr deutlich ausgeprägte Taille. Ich habe aber mit 65 C/D nicht so besonders viel Brust (Typ Orange quasi, keine Melonen...) und einen sehr flach
  11. Ich würde nicht direkt _in_ der Kniekehle eine Naht setzen. Wenn du stückeln musst, lieber darüber _und_ darunter eine Naht setzen, also ein eigenes Teil in der hinteren Kniekehle ansetzen. So ist das meines Erachtens nach auch bei Kaufkleidung gelöst, wo man bei Sportkleidung gerne den Bereich der Kniekehle mit einem elastischeren/luftigeren Stoff gestaltet als den Rest. Die Naht könnte sonst stören beim Sitzen, Bewegen, Klettern etc.
  12. Kann ich so nicht bestätigen, aber mit 65 C/D habe ich auch nicht so furchtbar viel Masse, dass die sich groß verschieben oder aushängen würde... Meine generelle Vermutung wäre aber auch, dass es sich um mehr und weniger gut passende BHs handelt. Dass die Form unterschiedlich ist, kann ich mir gut vorstellen, weil ein T-Shirt-BH eine andere Form erzeugt als ein Balconette. Aber zumindest die Höhe des Brustpunkts sollte bei allen mehr oder weniger identisch sein, finde ich; so auf halber Höhe Oberarm in etwa. Geschätzte 80 % aller Frauen tragen die falsche BH-Größe - mei
  13. Hier noch eine Nahaufnahme der Paspelnähte. Gut zu sehen, wie dünn der Jersey ist - der ist weiß; darunter der Bügelbrett-Bezug...
  14. Ich habe auch mal wieder was zu vermelden. Die Wickelbluse liegt erstmal wieder auf Eis - das Rückenteil passt so dermaßen nicht zu meinem Körper, dass das wohl auch mal komplett neu beurteilt werden muss. Dafür habe ich beim Umräumen neulich noch mehr Ufos gefunden, ähem... Unter anderem ein zugeschnittenes T-Shirt mit einem Panel-Motiv vorne. Weil ich nur einen Meter gekauft hatte, waren die Reste an den Seiten des Panels zu klein, um daraus ein Rückenteil am Stück zuzuschneiden. Und der weiße Vi-Jersey ist bei diesem Stoff so dünn und deutlich anders als meine Standard-VI-Jersey
  15. Das ist sogar die ganz hohe Kunst der Prokrastination, wie sie auch von Passig und Lobo in diesem modernen Klassiker geschildert wird - kann ich nur jedem empfehlen, der mal einen realistischen Blick auf diese Sache werfen möchte und nicht daran glaubt, dass man mit ein paar simplen Tricks seinen Schreibtisch, seine Wohnung und sein Leben aufgeräumt kriegt... https://www.amazon.de/Dinge-geregelt-kriegen-Funken-Selbstdisziplin/dp/3499624249/
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.