Jump to content
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen Janome Nähmaschinen Juki Nähmaschinen

Capricorna

Members
  • Content Count

    14,468
  • Joined

  • Last visited

About Capricorna

  • Rank
    Zu viele Ideen, zu wenig Zeit

Persönliche Informationen

  • Wohnort
    Hamburg
  • Homepage
    http://www.capricorna.de/naehen/

Sonstige Angaben

  • Maschine
    Pfaff Freestyle 1522, Bernina 800DL, Happylock SP-1000
  • Meine Galerie
    http://hobbyschneiderin24.net/portal/galerie/showgallery.php/cat/500/ppuser/7

Recent Profile Visitors

The recent visitors block is disabled and is not being shown to other users.

  1. Argh, das ist ärgerlich; genau dieses Bügeleisen-Rostwasser hatte ich auch neulich großflächig verteilt. Ich habe e-w-i-g gebraucht, um das Bügeleisen selbst wieder sauber zu kriegen, weil der Rost-Kalk-Schmodder natürlich in jeder einzelnen Düse festgesessen hat… Ich hatte bei mir den Verdacht, dass das Teil zu lange rumgestanden hat. Früher habe ich mehr gebügelt, aber wegen Corona und Unlust auf alles habe ich da teilweise sehr lange nichts gemacht; ich glaube, das war nicht so gut…?
  2. Es gibt mehrere Websites, die solche Fake-Seiten auflisten. Ich kann den Google-Link auf dem iPad nicht einfügen, aber wenn ihr bei Google einfach mal eingebt: fakehändler übersicht bekommt ihr mehrere solche Listen. Eine vollständige Übersicht wird es nicht geben, logisch; der Umkehrschluss gilt hier wie meistens also nicht!
  3. Oh, ach so. In dem Fall müsste man den Bogen dann wohl wieder auseinander schnippeln in mehrere Teile, aber das spart dann wiederum auch weniger Arbeit gegenüber ausdrucken in A4. Zu doof, dass nicht alle Anbieter direkt A0 anbieten - für mich ist das inzwischen ein echter Wettbewerbs-Vorteil.
  4. Von der Optik, Beschreibung und Brennprobe her würde ich auch auf Viskose tippen: https://de.wikipedia.org/wiki/Brennprobe BW und VI brennen sehr ähnlich, es sind halt beides Pflanzenfasern. Von der Optik (Oberfläche, Faltenwurf) her tippe ich ziemlich überzeugt auf Viskose. Wenn du den Stoff mittig an einem Zipfel nimmst und hochziehst, fällt der dann eher schwer, so „gefühlt“? Das spricht dann auch eher für VI. (Wenn man mal einen BW- und einen VI-Jersey so hochhält, sieht man auch sehr deutlich den Unterschied im Fall.)
  5. Die Tatsache, dass Levi Strauss die Jeans erfunden hat, und dass die heute jeder Hersteller ohne Probleme in allen Formen und Farben anbietet, sollte einem schon einen Hinweis darauf geben, wie geschützt Schnittmuster sind… Kreiswesten werden auch von zig Anbietern verkauft, unter zig verschiedenen Namen. Simple Geometrie kann man halt nicht schützen. - Bei einigen japanischen Designern würde ich ganz persönlich da eine Ausnahme machen aber die meisten Sachen kann halt jeder, der rechnen kann und ein ausreichend großes Lineal hat, ohne Probleme vom reinen Angucken nachbauen. Scho
  6. Hm, die Adresse existiert, und da ist auch das Gebäude des Dienstleisters Logvad, der bei den Rückgabebestimmungen erwähnt wird, sagt Google Maps. Allerdings finde ich weder auf deutsch, englisch noch französisch irgendwelche Erfahrungen, Rezensionen, reviews, revoirs für diesen Shop, wenn ich danach google, was mir seltsam vorkommt, bei einem Händler, der angeblich so groß ist und international Geschäfte macht. Daher wäre ich da zumindest mal sehr skeptisch. Faustregel: Wenn das Angebot zu gut ist, um wahr zu sein, ist es das in der Regel auch. Aber ich bin
  7. Man kann es teilweise sowohl an der Zusammensetzung, als auch am Preis erkennen. Zum einen ist Seide halt teurer als Kunstfaser. Charmeuse kenne ich als reine Seide in Satinbindung, also nicht dehnbar: https://en.wikipedia.org/wiki/Charmeuse (Supertoller Stoff für leichte Unterzieh-Tops.) Wirkfutter, also ein dehnbarer Strick-Stoff, teilweise Kunstfasern, teilweise Viskose o.ä., wird teilweise auch als Charmeuse bezeichnet; und ich schätze, aus diesem Bereich ist der Begriff dann wohl rüber geschwappt in den Dessous-Bereich, wo auch einige ähnliche Stoffe unter dem
  8. Offensichtliche Antwort: Du Genau wie wir alle. Es gibt doch heute fast keine Alternativen mehr. Auch bei etwas älteren Maschinen, kurz vor den Elektronischen, hat man doch oft schon Plastikteile im Inneren, die irgendwann zerbröseln. Gut, könnte man sich mit dem 3-D-Drucker nachbauen. Oder, wenn es aus Metall ist, nachfräsen lassen. Wenn man wüsste, wie das Teil original ausgesehen hätte und einen versierten Handwerker findet, die ja auch immer seltener werden. Wir sind alle verdammt... und sollten schon mal anfangen, Handstiche zu üben (Die Katastrophenm
  9. Wieso soll man denn bei Stoffen mit Stretch drin nicht immer eine Stretch-Nadel verwenden? Ich dachte, die sind genau dafür da, dass man die Elasthan-Fasern nicht zerschneidet, was ja sonst bei einer Nadel mit spitzer Spitze passieren würde, oder nicht?
  10. Meines Erachtens nach werden die Ecken genauso abgerundet, wie du das eingezeichnet hast; so kenne ich das aus meinen Konstruktionsbüchern. Sonst "zipfelt" es. Und ja, die endgültige Länge - und damit Rundung - würde ich bei so einem langen Teil auch erst nach etwas Aushängen mit Rockabrunder oder ähnlich festlegen.
  11. Hallo ihr Lieben, ich bin gerade über dieses Angebot gestolpert, online-Nähkurs zum Dirndl nähen, von einer augenscheinlich sehr erfahrenen Näherin https://www.rosmariehenke.de/ Kennt die jemand, hat da vielleicht sogar schon jemand Erfahrungen? Online vermutlich noch nicht, aber vielleicht offline? Sie scheint ja schon länger Kurse zu geben und ist wohl eine Größe in der Szene? Sie hat auch einen Blog und ist bei Facebook. Finde es cool, wie die alten Techniken so weitergegeben werden...
  12. Was mir jetzt noch nicht so ganz klar ist: Moderne Häuser haben doch einen Blitzableiter. Beziehen sich deine geschilderten Fälle auf Häuser, bei denen wg. Alter o.ä. der nicht funktioniert oder gar nicht vorhanden war? Ich dachte immer, in modernen Häusern ist der Blitzableiter drin, um genau solche Schäden zu vermeiden. Bin ich da zu naiv? Ich ziehe übrigens trotzdem auch immer den Stecker der Nähmaschine nach Gebrauch, und wenn wir Urlaub machen, auch den vom Rechner; auch bei starken Gewittern mache ich das. Weil ich der Technik einfach nicht traue, dass nicht doch
  13. Ah, haben die doch was, hätte mich auch gewundert! Die Suchfunktion bei denen hat mir das mit dem Stichwort Raglan nicht rausgeschmissen… da haben die echt noch viel zu lernen…
  14. Hm, das scheint wirklich nicht so einfach zu sein... Ich finde auch nur welche zum Selberausdrucken: Pattydoo hat eines, ist eher Pullover als Shirt von der Weite her: https://www.pattydoo.de/schnittmuster-sweatshirt-amy Auch Burda hat ein sehr legeres Raglansweatshirt: https://www.burdastyle.de/produkt/magazin-schnitt/pulli-08-2014-136b_2006871022990std Hier ist ein englisches Schnittmuster von einer Firma, die ich sehr liebe das ist ein engeres Shirt mit einem interessanten Ausschnitt: https://itch-to-stitch.com/product/glenelly-top-dress-digital-sewing-pa
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.