Jump to content
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

Knappkantig

Burda Schnitte - Cup Grössen?

Empfohlene Beiträge

Hallo Ihr Lieben,

 

wir hatten heute im Nähclub die Diskussion, von welchen Cup-Grössen die normalen und speziell die Plus Schnittmuster ausgehen.

 

Bei den amerikanischen Schnitten ist es ja der B-Cup, irgendwo habe ich im Hinterkopf das Burda vom C-Cup ausgeht, aber ich kann es nirgends in schriftlicher Form finden.

 

Kann mir da jemand helfen? Danke im voraus!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also für mein Gefühl geht auch Burda eher von B-Cups aus. Und bei den Plus-Schnitten von unförmigen Figuren mit breiten Schultern und trotzdem dünnen Oberarmen. Jedenfalls sieht das bei mir immer so aus. :o

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also mein Gefühl, und bei Burdaschnitten ist das obenherum immer beengt, sagt mir, dass Burda nach B-Cups arbeitet. Ich trage Burda-Größe 38 und brauch einen C-Cup. Im Brustbereich muss ich immer ein bisschen zugeben.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo

auch mir sind die burdagrößen immer über dem busen zu eng obwohl ich oft eine nr. größer zuschneide normal 42 oben oft aber 44 und das bei einem b cup

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Wirbelwind

Ich hab' mal in einem älteren amerikanischen Nähbuch gelesen, dass Vogue und Butterick von B-Cup ausgehen, während Burda den cup mit der Größe variiert, also bei kleinen Größen auch kleine Cups und bei großen Größen große Cups annimmt. Das könnte auch hinkommen, wenn ich Burdaschnitte bei mir anschaue.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
und bei großen Größen große Cups annimmt

DAS halte ich für ein Gerücht!!!

Auch bei großen Größen hat Burda kleine Cups!!!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das Gefühl habe ich auch.

Ein Shirt aus Jersey sitzt obenrum so knapp, ich weiß gar nicht, wohin mit dem Busen :eek: .

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo zusammen,

 

das ist ja ein interessantes Thema. Und ich dachte schon immer ich hätte

obenrum so viel zugenommen. Überall paßt der Schnitt, nur die Oberweite

nicht. Jetzt bin ich ja beruhigt. Es geht mir auch so, daß die oberweite zu eng ist.

 

liebe grüße

silvi :D :D :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

mir is da leider nix zu eng, liegt wahrscheinlich daran, daß ich a-cup habe :D , aber frei auge sehen die schnitte mehr nach b-cup aus. meiner schwester ists nämlich immer zu eng, die hat c-cup

 

grüße evelyn

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Wirbelwind

Vergesst bitte nicht, dass die Maßtabellen nicht auf Hormonvollgepumpte moderne Frauen ausgerichtet sind. In den 60ern hatten noch 85% (oder so ähnlich) aller Frauen maximal einen A-Cup, heute sieht das ganz anders aus. D.h. auch wenn die Cup-Größe mit steigender Konfektionsgröße zunimmt, geht sie nicht bis E oder H hoch. auf solche Oberweiten ist keine Maßtabelle ausgerichtet.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

noch kurz mein Senf zum Thema .

 

Ich trage Gr. 38 /40 obenrum und C - Cup.

Mir sind die Burda Modelle über den Busen immer zu eng.

Aber das ärgerlichste ist, dass mir in der letzten Zeit auch die Schultern zu schmal und die Armlöcher zu knapp sind. Ganz zu schweigen von den Ärmel. Ich weiß nicht, wer solch dünnen Spaghettiarme hat, dass diese Nadelöhre passen könnten :o .

Ich nähe mir die Oberteile lieber nach den amerik. Schnitten. Da paßt wenigstens alles rein, was ich habe :D .

So, das war das Wort zum Montag :cool: .

 

Viele Grüße an alle

Karin

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Tja, würde auch sagen, leider, leider B-Cup.....Mir ist's nämlich immer zu eng (habe C-Cup) Ob das mal irgendwann umgestellt wird, wenn doch jetzt die Mehrheit der Frauen anscheinend etwas "mehr" hat?

@ wirbelwind:

Hormonvollgepumpte moderne Frauen 

 

häää? hormonvollgepumpt bin ich aber nicht.....(oder meinst du die unfreiwilligen umweltbedingten Hormonanreicherungen, die es wahrscheinlich inzwischen selbst im Biogemüse gibt :eek: ) Gibt's da 'ne Studie drüber? Dachte immer, OW sei eher eine Frage der individuellen Veranlagung....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Wirbelwind

Wenn das alles genetisch bedingt wäre, dann würden sich die Oberweiten nicht innerhalb einer Generation so wahnsinnig ändern.

Wachstumshormone in Hühnern und Schweinen tun da ebenso ihr Werk wie die Pille und ähnliches (teilweise natürlich auch das verbreitetere Übergewicht).

Das ist definitiv nicht mehr mit Genetik zu erklären.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@dod

in den USA gab es mal eine Studie, die besagte, dass unter anderem die hohen hormonmengen im Fleisch (v. a. Rindfleisch) an der zunahme der Oberweite schuld sind. Dort wurde gezeigt, dass Männer!!! die viel Rindfleisch aßen im Verlgeich zu denen die wenig bis keins aßen deutlich Größere Brüste entwickelten. Ob das aber wirklich so stimmt;-)

Das war auf jeden Fall der Standardspruch, den ich mir anhören durfte, als ich von meinem Highschool Jahr in den USA zurück kam und zwei Körbchengrößen raufgegangen war. War aber wohl eher Veranlagung, wenn mann sich meine Family anschaut.

Wie dem auch sei.. auch ich wäre froh, wenn sich die Bekleidungsindustrie mal anpassen würde. Bei den Dessouherstellern scheint besserung in sicht zu sein.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Ihr Lieben,

 

danke für alle Eure Kommentare. Der Grundgedanke bei uns im Nähclub war halt, dass je näher das Schnittmuster der eigenen Cupgrösse kommt, desto weniger anzupassen ist.

 

Natürlich ist uns klar, dass das 'reine' Oberweitenmass nicht unbedingt was über die Cup Grösse aussagt. Man kann ja schliesslich auch einen grossen Brustkorb haben, aber nur eine kleine Cup Grösse.

 

Scheinbar gibt es aber nirgends eine konkrete Aussage, welche Cup Grösse bei Burda verwandt wird, oder?

 

Bei den amerikanischen 'Big 4' Schnittmusterfirmen ist es definitiv der B Cup, die geben das bekannt. Die meisten kleineren Schnittmusterfirmen haben ebenfalls B. Dann weiss ich, dass 'Silhouettepatterns' in jedem Schnitt 3 Vorderteile (B, C, D) zur Auswahl hat, und dass 'Petite Plus Patterns' generell von kleineren 'rundlichen' Frauen mit D Cup ausgeht. Aber was ist mit Burda? Und warum habe ich irgendwo diese verschwommene Erinnerung, dass sie vom C Cup ausgehen? Lässt mein armes Hirn jetzt vollkommen nach :confused: (OK, bitte keine ehrlichen Meinungen zu dieser letzten Frage)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.


×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedinung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.