Jump to content

Partner

Sweatshirt-Aufdruck, wie?


nelihuhn

Recommended Posts

Hallo,

ich möchte für meinen Sohn Sweatshirts nähen. Vor allem mit Aufdruck, denn ohne gefallen sie mir nicht so gut. Frage: wie mach ich diese Aufdrücke bzw. Bilder und wo könnte ich die Zutaten dazu bekommen.

Oder gibt es irgenwo schon Stoffe mit Druck?

 

Grüße

Cornelia

Link to comment
Share on other sites

Werbung:
  • Replies 19
  • Created
  • Last Reply

Top Posters In This Topic

  • rosameyer

    3

  • Capricorna

    2

  • melanie

    2

  • Bastelfrieda

    2

Top Posters In This Topic

Posted Images

Auf der Ottobreseite gibt es unter "Schnittmuster" Drucke für Bügeltransferfolien. Diese Folien bekommst du im Schreibwarenhandel oder bei ebay und kannst sie mit dem Drucker bedrucken, dann aufbügeln. Bitte vorher unbedingt die Gebrauchsanweisung lesen.

Link to comment
Share on other sites

Mir fällt dazu diese Tshirtdruck-Transferfolie für den Drucker ein, die gibt es für hellen und dunklen Stoff.

Dafür musst du eine im computer vorhandenen Grafik spielgeln, ausdrucken und dann aufbügeln.

Link to comment
Share on other sites

Hallo,

 

da häng ich mich doch gleich mal an mit meiner Frage:

 

Ist diese Bügelfolie die gleiche wie die Photo-Transfer-Folie, die ich letzens bei Quilts gesehen habe (Photo-Quilts)?

 

Die Ergebnisse mit der normalen Bügel-Folie haben mich jedenfalls nicht überzeugt, der Stoff wird schrecklich steif dadurch, und bei weißem Stoff sieht man hinterher zigtausend Flusen, auch wenn man vorher dachte, es wäre alles sauber. Fand ich nicht so prickelnd... :(

 

Ich habe nämlich grade eine etwas verrückte Stoffmuster-Idee, die es natürlich nicht zu kaufen gibt, und so eine Folie wäre ja schon praktisch :)

 

Liebe Grüße

Kerstin

Link to comment
Share on other sites

Guest Friesenhexlein

hallo Kerstin,

schau mal bei quiltmania dort gibt es unter "Dies und das" Din-A 4 Bögen, die man so in den Drucker schieben kann. Damit habe ich schon mehrere Sachen gemacht, unter anderem ein Fotoquilt. Der Vorteil ist, das die Farbe im Stoff ist und nicht obenauf liegt wie bei Transferfolie.

 

Gruß

Gerlinde

Link to comment
Share on other sites

Hallo Kerstin,

diese Motive würde ich am Besten mitnehmen in den Copyshop und dort drucken lassen, da die Bügel-Transferfolie für den Drucker meist nach ein paar Wäschen schon wieder abgeht oder unschöne Ränder hat!

Während der Druck aus dem Copyshop unsagbar lange hält.

Manche bieten sogar die Möglichkeit, weiß auf dunklen Stoffen zu drucken, was nicht normal ist(da weiß bekanntlich nicht zu den Druckfarben eines Druckers gehört)

 

Ich habe schon gute Erfahrung damit gemacht.

 

Liebe Grüße,

Nika

Link to comment
Share on other sites

die Bügeltransfers wirken immer etwas 'billig', vor allem wenn es großflächige Motive sind.

 

Ich habe hier ein paar 'Magic-Fun-Liner' von MARABU. Damit kann man direkt aus der Flasche auf den Stoff malen. Die Farbe plustert durch Hitze (Fön, Backofen, Bügeleisen) auf und die Sachen sind nachher bis 40Grad in der Maschine waschbar.

Am besten für klassische Schriftzüge oder Motive mit wenigen Details und Farben:

7064_20.jpg

das Shirt ist nicht von mir, sondern von http://www.pixelmaler.de

20_gross.jpg

Link to comment
Share on other sites

hä? hast du nicht letztens gesagt, dass du nur gute Erfahrungen mit den Bügeltransfers machst?

 

ja, für kleine Motive auf dünnen Stoffen (T-Shirts) finde ich die Bügel-Transfers toll - auch größere Motive mit unregelmäßigen Kanten, die vor dem Aufbügeln beschnitten werden ist sie OK.

 

Auf dickeren Stoffen, wie man sie für Sweat-Shirts verwendet, wirken sie meiner Meinung nach gar nicht gut - da finde ich Plusterfarben besser (weil ich keine Stickmaschine habe...?)

 

schöne Grüße, Rosa.

Link to comment
Share on other sites

Also ich habe schon einige Sachen mit so einer Art Window-Color für Stoffe gemacht (Tribals etc.). Macht tierisch viel Spaß damit, auch wenn die Sachen nicht unbedingt sooo super von der Folie abzuziehen sind. Daher male ich, wenn's geht lieber direkt auf Backpapier, womit ich das Motiv dann aufbügle. Mehr Infos gibt's z.B. unter: http://www.signotex.de

Gruß,

Melanie

Link to comment
Share on other sites

Hallo Nika,

 

Hallo Kerstin,

diese Motive würde ich am Besten mitnehmen in den Copyshop und dort drucken lassen, da die Bügel-Transferfolie für den Drucker meist nach ein paar Wäschen schon wieder abgeht oder unschöne Ränder hat!

Während der Druck aus dem Copyshop unsagbar lange hält.

Manche bieten sogar die Möglichkeit, weiß auf dunklen Stoffen zu drucken, was nicht normal ist(da weiß bekanntlich nicht zu den Druckfarben eines Druckers gehört)

 

Ich habe schon gute Erfahrung damit gemacht.

 

Liebe Grüße,

Nika

 

Ja, die Sachen vom Drucker werden wirklich besser, das ist wahr.

 

Mein "Problem" ist nur, dass ich gerne den kompletten Stoff mit dem Muster bedruckt hätte, und nicht nur eine Fläche auf Brust/Rücken. Blöde Idee... :rolleyes:

 

Ich muss noch mal in mich gehen, um zu gucken, wieviel Aufwand ich da rein investieren will... ;)

 

Auf jeden Fall Danke für eure vielen Tipps :)

 

Liebe Grüße

Kerstin

Link to comment
Share on other sites

@ melanie

 

Von solchen Stiften habe ich ja noch nie was gehört. Klingt aber sehr gut. :) Wie ist das? Sind die Motive nachher so dick wie window color? Stehen die Ecken nicht ab und irgendwann blättert das ganze weg? Ist es wirklich so gut waschbar und sieht nach der Wäsche so aus wie vorher? Fragen, Fragen, Fragen.... ;) Hoffentlich auch Antworten, Antworten, Antworten... ;) :D

 

Frieda

Link to comment
Share on other sites

Hallo,

ich habe zwar eine Stickmaschine, aber mich juckt es im Mom auch, Bügelbildchen auf die Sweats meiner 4 Männer zu bügeln.

Ich habe mir gestern diese Folie bestellt.

Wenn sie in den nächsten Tagen ankommen sollte, kann ich euch gerne berichten:)

http://www.druckerzubehoer.de/shop/subcategory.phtml?catid=D-Epson&subcatid=Epson%20Stylus%20C66&shopid=be51d46e3e7435c484f8d325869dbbec&visitid=&lng=de_DE&refid=&ref=&site=3

Den Preis fand ich oki, oder? Hab nicht so wirklich Ahnung..

Liebe Grüße

Bea

Link to comment
Share on other sites

@ melanie

 

Von solchen Stiften habe ich ja noch nie was gehört. Klingt aber sehr gut. :) Wie ist das? Sind die Motive nachher so dick wie window color? Stehen die Ecken nicht ab und irgendwann blättert das ganze weg? Ist es wirklich so gut waschbar und sieht nach der Wäsche so aus wie vorher? Fragen, Fragen, Fragen.... ;) Hoffentlich auch Antworten, Antworten, Antworten... ;) :D

 

Frieda

 

Ich hab solche Stifte auch und im Prinzip funktionieren sie wircklich wie Window Color, zuerst Rand aufmalen dann ausmalen, abziehen und aufbügeln. Die Dicke hängt davon ab wie viel von dem Zeug du drauftust, nach den ersten Versuchen damit und recht dünnem "Aufstrich" würd ich das richtig fett "draufklatschen", denn das dünne reißt beim abziehen leicht und ist nicht so sehr haltbar. Wenn man lang genug bügelt stehen die Ecken nicht ab.

Waschbar ist es ganz normal, nur halt musst du es von links bügeln. Nach den ersten Wäschen sieht es noch aus wie vorher, dann leider nicht mehr so ganz, sprich an einigen Stellen bekommt das Bild Risse (was ich denke, das es an dem dünnen Aufstrich liegen wird). Also nicht für Dinge die häufig getragen und gewaschen werden. Das ist meine Erfahrung damit.

 

Gruss: Sandra

Link to comment
Share on other sites

Wie ist das den mit den Siften? Könnte man damit auch fein zeichnen, wie z.B. die Zähnen von einem RV?

 

 

Die Folie kenne ich auch gut. Allerdings finde ich auch, sie ist besser auf dünneren Geweben, und dann entweder ganz hell oder dunkel, dazwischen wird das nicht so richtig.

Aber so richtig toll finde ich sie nicht, war eher selten zufrieden damit.

 

Grüße Oesti

Link to comment
Share on other sites

Tja, also im Prinzip hat Sandra ja schon alles beantwortet. Wenn's ganz fein werden soll, ist die Gefahr wirklich groß, daß das Teil reißt oder aneinanderpappt. Für zu häufiges Waschen ist es aber irgendwie wirklich nicht gedacht, wenngleich man das Motiv jederzeit wieder mit Backpapier nachbügeln und evtl. sogar schadhafte Stellen ausbessern könnte

Ich habe mal ein Foto gemacht von einem Tribal, daß ich auf einen schlichten, leicht ausgestellten knielangen Rock gepappt habe, damit ihr mal sehen könnt, was man damit alles so machen kann.

P1010101.jpg.4b9f845f8f07661b8c717ae1dcaafbd3.jpg

Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now



×
×
  • Create New...