Jump to content

Partner

Knick im Bund !


Recommended Posts

Habe mir mal wieder einen Rock mit Bund genäht, der in der Taillie sitzt. Da tauchte wieder das Problem auf das sich beim fertigen Rock der Bund nach einiger Zeit in der Mitte umknickt. Wist ihr was ich meine :verwirrt: Bei den Hosen oder Röcken die auf der Hüfte saßen war das nich so.

Christina

Link to comment
Share on other sites

Werbung:
  • Replies 10
  • Created
  • Last Reply

Top Posters In This Topic

  • Liesel

    3

  • zuckerpuppe

    2

  • 3kids

    2

  • nagano

    1

Popular Days

Top Posters In This Topic

Oder einen ganz schmalen Bund, der durch die reingeschlagenen Nahtzugaben so starr ist, dass er sich nicht mehr knicken lässt.

 

Schöner - und bequemer - finde ich aber den vorangegangenen Vorschlag mit Formbund bis in die Taille.

 

Rita

Link to comment
Share on other sites

Das kommt darauf an, wie breit der Bund ist und wie "breit" deine Taille ist. Je nach Figur ist die Taille, also die schmalste Stelle des Körpers eben bei machen nur "schmal" (jetzt nicht den Umfang, sondern eben hm.... blöd zu erklären... halt von dem Maßband, das den Umfang mißt senkrecht nach oben und unten.. oder s...) und bei manchen breiter.

 

Wer z.B. eine ausgeprägte Taille/ Sanduhrfigur hat, da ist die Taille vielleicht nicht mal einen Zentimeter, bevor es drüber und drunter wieder breiter wird. Setzt man da einen 3 cm breiten Bund drauf, der die Länge des Taillenumfanges hat, dann muß der natürlich knicken. Oder man macht den Bund weiter, aber dann sitzt der Rock evtl. nicht mehr so gut.

 

Bei Leuten mit wenig ausgeprägter Taille ist der Körperumfang vielleicht über mehrere Zentimeter gleich, da kann ein 3cm breiter Rockbund natürlich gut Platz finden.

 

Formbund ist aber eine hervorragende Alternative...

Link to comment
Share on other sites

Erst mal Danke. So ähnlich habe ichs auch bei meinen andern Röcken gemacht. Ich wollte halt mal wieder einen Rock mit Bund., erst alls er fertig war, dachte ich blöde Idee. Man sollte halt vorher denken. Mich würde aber hauptsächlich interressieren ob ihr auch dieses Problem auch habt und ob man dagen was machen kann (außer einen anderen Bund ) :( vieleicht mach ich auch was falsch.

Christina

Link to comment
Share on other sites

Ich hatte dieses Problem mal, bei allen Hosen, die ich genäht hatte, stand nachher der Bund in alle Himmelsrichtungen und hat sich gewellt (Durch die Bewegungen). Ich weiß nicht genau, ob du das auch meinst.

Dann bekam ich hier den Tipp, statt den Bund mit Vlieseline besser mit aufbügelbarer Textileinlage zu verstärken. Seitdem habe ich keinerlei Probleme mehr.

 

Viele Grüße

Christine

Link to comment
Share on other sites

Hallo,

ich verstärke den Bund bei Röcken und Hosen überhaupt nicht und ziehe in den Bund immer einen speziellen Gummi ein, den gibt's in 3cm Breite oder auch mehr, in schwarz oder weiß, und er knickt nicht um. Ich bekomme den Gummi ganz normal bei meinem Stoffgeschäft in der Kurzwarenabteilung.

Er sollte eigentlich gestrafft mit parallelen Nähten eingenäht werden, was ich bei manchen Röcken an den Seiten auch schon gemacht habe, aber normalerweise lege ich den Bundstreifen einfach um den Gummi und nähe fest.

Wenn ich ein Knopfloch nähen will, so ist naturlich am Übertritt ein Stück Einlage statt Gummi, aber meistens verwende ich die Hosenhaken von Prym und befestige sie durch den Gummi durch.

 

Gruß

Inge

Link to comment
Share on other sites

Nochmals Danke!

 

Marion du hast recht mit der Sanduhrfigur.

Die idee mit dem Gummi von Inge werde ich das nächste mal ausprobieren, ist eigentlich Einleuchtet. :hammer:

Christina

:winke:

Link to comment
Share on other sites

... vieleicht mach ich auch was falsch.

Christina

 

Nein, würde ich SO nicht uneingeschränkt sagen. Es hat auch vieles damit zu tun, welche Schnittdetails oder Schnitte überhaupt für welche Figur geeignet sind. Bei mir z.B. machen Rock- und Hosenschnitte ohne angesetzen Bund aus einer recht passablen Figur eine überspitzt gesagt "Monster"figur. Egal, wie sorgfältig gearbeitet ist, von der Schnittanpassung über sämtliche nähtechnischen Tricks, es sieht in meinen Augen gräßlich aus. Also lasse ich's. Aus einem "angeschnittener-Bund"- oder "bundlosen" Teil wird eines mit angesetztem Bund gemacht. Das ist nicht kompliziert und sieht an mir wesentlich besser aus. Bei Dir mag es umgekehrt sein. Liegt es rein an der nähtechnischen Verarbeitung, kriegst Du das Problem in den Griff. Liegt es an der "Zusammenstellung" Deiner Figur und Deines Körperbaus, dann verzichte auf einen angesetzten Bund und arbeite bundlos.

Nicht jeder Schnitt oder jedes Schnittdetail ist für jede Figur geeignet, auch wenn alles machbar ist.

Grüße

Kerstin

Link to comment
Share on other sites

Bei mir hat der Bund auch immer geknickt und gewurstelt in der Taille "gesteckt!, weil diese "Kerbe" - wie von Nowak beschrieben - eben nicht breit ist, sondern eher eine "Kerbe". Eine Zeit lang habe ich nur noch einen schmalen Bund (2cm) gemacht - durch die heineingeklappten Nahtzugaben (bei mir immer 1,5cm und nicht zurückgeschnitten - war der dann steif - s.o.

 

Seit einigen jahren bin ich umgestiegen auf Formbund - sieht bei mir besser aus und ist bequemer.

 

Also ich meine, der Fehler liegt nicht in Deiner Näherei sondern höchstens in Deiner Figur - udn daran kannst DU ja nur schlecht was ändern.

 

Weiter viel SPaß beim Nähe

Rita

Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now



×
×
  • Create New...