Jump to content
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

3kids

Members
  • Content Count

    10645
  • Joined

  • Last visited

About 3kids

  • Rank
    Kreative Menschen haben kein Chaos, es liegen nur überall Ideen

Personal Information

  • Wohnort
    ganz weit im Westen

Recent Profile Visitors

The recent visitors block is disabled and is not being shown to other users.

  1. Danke schon mal! Sind diese Tools immer auf den Geräten drauf? Oder muss man die extra kaufen? fragende Grüße Rita
  2. Hallo, hier sind ja einige Apple Fans. Ich kenne mich da gar nicht aus, deshalb frage ich hier mal nach Hilfe. Auf den Rechnern mit Ubuntu und Microsoft Windows haben wir überall Libre Office. Ich nutze davon das Schreib- und das Kalkulationsprogramm, beide sind kompatibel mit Word bzw Excel, wenn ich Dateien weiterreichen will oder erhalte. Nun hat mein Töchterchen sind ein MacBook geleistet und wenig Lust für ihre Schulsachen wieder an den ollen Microsoft-PC zu wechseln. Ein Microsoft Office dafür ist wohl aber ziemlich teuer. LibreOffice gibt es bei Apple als LibreOffice Vanilla, zwar nicht kostenlos aber für kleines Geld. Kennt das jemand? Taugt das was? Wie ist es mit der Kompatibilität, wenn man Dateien als Mail-Anhang verschickt oder erhält? Vielen Dank für eure Unterstützung Rita
  3. Ich hatte dieses Heft. Dann hatte ich aber mal einen Anfall von Sortiereritis und habe einiges verkauft. Daher muss ich schauen, ob es noch im Schrank steht. Rita PS ich finde es nicht, also wohl schon weg
  4. Ich habe mal so einen Hut gemacht, da war die Krempe gleich angeschnitten. Nur so als Idee - die zugeschnittenen Teile des vierten Hutes liegen in der Mitte LG Rita
  5. Das sind ja die Schnitte aus den Ratgeber Heften. Früher habe ich die einige Male gekauft, wenn was interessantes drin war. Das Modell aus 07 gefällt mir noch besser als das auch 06: https://www.weckverlag.de/naeh-atelier-0719 LG Rita
  6. Ist das ein Ärmel mit Abnäher? Dann macht das Sinn. Überhaupt sind zweiteilige Ärmel oder solche mit Abnäher besser. Der Abnäher zeigt dabei auf den Ellenbogen. Wobei der aus dem Saum fast das gleiche erreicht wie ein zweiteiliger. Ich nehme den Fadenlauf so wie der Arm die Richtung vorgibt! So wie oben beschrieben. Das wird schon Rita
  7. oder der hängt dann drüber wie bei den Männern ... Also mein Vorschlag war in keinster Weise, dass du selber zeichnen sollst. Ich war in einem Kurs, da war das Thema und erst 6 Jahre danach habe ich festgestellt, dass die Unterhosen einer Bekannten, genäht nach dem verlinkten Modell fast genauso aussehen. Ich habe einen üppigen Hintern. Und besonders unter Leinenhosen im Sommer mag ich am liebsten Slips, die alles bedecken, wenn deren Stiff dann noch etwas stabil ist, fühle ich mich angezogener unter der Schlabberhose. Diese genähte ist am Bein sehr weit, weil ich den Stoff am Po brauche. Das Gummi habe ich mehrfach abgetrennt, bis es eng genug war, um den Stoff in der Pofalte zu halte. Nix mit "nur annähen, um die Kante zu stabilisieren" - beo mir muss da eine Menge Stoff eungehalten werden. Aber wenn ich jetzt hier so weiterlese, dann reden wir von ganz anderen Massen. Ich habe jetzt noch mal überlegt, die Panty Eve von Pattydoo, ein freebook, hat eine hintere Mitte mit Naht. Leider habe ich so auf Anhieb kein angezogenes Exemplar gefunden, aber für mich ist das kein Panty sondern eher ein Slip. Viel Erfolg Rita
  8. Das ist eine ganz andere Optik aus dem Armloch, mehr senkrecht. Das mache ich auch schon mal. Aus der Seitennaht kommend finde ich, dass er den Brustpunkt und damit die Brust optisch nach unter drückt. Bei meinen Massen sieht das blöd aus. Nee, bitte anprobieren, normale Armhaltung einnehmen und dann muss der Ärmel dazu passen. Mein Arm hat einen Vorwärtsdrang, deshalb ist mein Ärmelpunkt immer hinter der Schulternaht. Viel Erfolg Rita
  9. wenn du die restlichen Fäden abtrennen könntest, wäre es akzeptabel? Dann würde ich da mal dran bleiben. ich kann mir nicht vorstellen, dass du das nicht auftrenen kannst. ich rede hier nicht von einer Schere sonder eher davon, vorsichtig mit einer Pinzette zu zupfen. Ich hatte mal sowas mit aufgestickten Perlen, die haben in der WaMa den Faden zerstört und in der Folge haben sich die Perlen regelrecht abgetrennt, da sie mit einem Kettstich aufgenäht worden waren. Ich habe erst versucht es zu retten, aber irgendwann kapituliert und die Reste durch leichten Zug am Faden abgetrennt, danach gewaschen und weg waren alle Spuren. Könnst du von innen an das Teil mit den Fadenresten kommen? Das wäre - so wie es jetzt ist - viel einfacher. Alles andere könnte nach Flickwerk aussehen Viel Erfolg Rita
  10. Ich habe mit Brustabnöhern rumprobiert im Laufe der Jahre, okay, meine sind größer als deine, aber ich würde nie einen seitlichen Brustabnäher nach unten zeigen lassen. Das sieht komisch aus. Allerhöchstens darf er gerade laufen, sonst lieber mehr von unten als weniger. LG Rita
  11. Der gemessene Winkel ist sicher 2dimensional, oder? Ich habe einen muskulösen Halsbereich, wenn ich die dritte Dimension in die Messung einbeziehe, sprenge ich jeden Normalbereich. Könnte das bei dir auch so sein? Ich würde erst das mit der Schulter richten und dann den Ärmel wie gewohnt näehen und einhalten und dann das Rohr nur oben an der Naht mit einer Nadel fixieren. und so lange drehen, bis er schön hängt. Durch die Schulteränderung wird das Armloch kleiner. Da musst du entscheiden, wie du das kompensierst. Evt ist es nicht viel und du kannst das mit einhalten. Lg Rita
  12. Das mit den Falten wegen abfallender Schulter hast du hier wieder, siehst du das? (dann würde auch das zu breit weniger auffallen, weil es nur eine steile Bewegungsfalte wäre) Und ich frage mich, ob der Ärmel nicht schöner aussehen würde, wenn du ihn etwas verdreht einnähst. Das offene Einnähen ist mein bevorzugtes Vorgehen. Aber es funktioniert nur, wenn klar ist, wie der Ärmel ins Loch passt - bei mir leider nie so, wie in den Schnitten vorgesehen. Wenn das steht, verlege ich die Ärmelnaht im Schnittteil und nähe ab der 2. Version offen ein. Nur dass ich dann die Ärmel- und Seitennaht nicht wie bei einem Shirt in einem Rutsch schließe sondern getrennt vom Kreuzungspunkt in beide Richtungen. LG Rita
  13. lies mal das. Ich habe mir in einem Kurs selbst einen Schnit gezeichnet, der deinen Vorstellungen sehr nah kommt. Der ist diesem sehr ähnlich. LG Rita
  14. Wie hast du die denn ganz glatt hingelegt zum Schnitt abnehmen? Durch den Abnäher ist die fertige Bluse doch 3dimensional und der Schnitt hat nur 2 Dimensionen. Ich habe mal etwas kopiert, da habe ich die Vorderkante auf dem Bügelbrett festgesteckt und so den Bereich oberhalb des Abnäher kopiert, also die Nahglinie als Strich. Und ich habe mir Nadeln in die Bluse gesteckt als Markierungen, die ich auch auf meine Folie übertragen habe. Dann anders auf das Bügelbrett, Folie wieder drauf, so dass alle Mafkierungen wieder stimmen und alles unterhalb vom Abnäher kopiert, dann wird der Abnäher als Dreieck sichtbar. Aber "kein Problem" war das nicht, sondern ziemlich aufwändig. Viel Erfolg Rita
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.