Jump to content
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

3kids

Members
  • Content Count

    10943
  • Joined

  • Last visited

About 3kids

  • Rank
    Kreative Menschen haben kein Chaos, es liegen nur überall Ideen

Personal Information

  • Wohnort
    ganz weit im Westen

Recent Profile Visitors

The recent visitors block is disabled and is not being shown to other users.

  1. IGenau, du musst jeden Stich einzeln trennen, wenn du den Faden raus ziehst, kann es sein, dass du Löcher hast, ich hab es leider ausprobiert. Außerdem sind meine BH dreilagig, Stoff-Powernet-Stoff, und innen dürfen keine NZG sein. Die müssen zwischen den Schichten verschwinden. Früher habe ich alles sortiert aufeinander gelegt und durch alle Schichten gesteppt. Dann liegen die NZG aber alle in eine Richtung, was ziemlich dick aussieht. Besser innen und außen getrennt nähen, passsend aufeinander stecken und durch alle Schichten absteppen - das geht, wenn es nicht zu rund ist. heften ginge, hieße dannaber auch wieder raus puhlen ... Hier gibt es zwei Stoffläden, in dem kleinen hatte ich 2016 oder so mal danach gefragt und die Händlerin dachte, ich veräppele sie. Seit einiger Zeit gibt es dort aber Madeira Stickgarn und Vliese. Also habe ich mal genauer geschaut und hätte auch gefragt, bin aber selbst fündig geworden. Vielleicht haben seit mir damals auch mehr Leute das Garn haben wollen. Danke für den Tipp. Ich hatte befürchtet, der Faden sei von Clover, das hat hier nur ein weiter entfernter Laden, von dem ich nicht mal weiß, ob es ihn noch gibt. Oder sonst in Koblenz, aber weit zu laufen ... Madeira ist viiiel besser LG Rita
  2. Danke. Beim BH würde ich alles wieder zerlegen. Somit wäre das unkritisch. Dann schaue ich mal in unseren Läden hier. Der eine hat Madeira Garn. LG Rita
  3. Hallo, Wie da geschrieben: https://www.hobbyschneiderin24.net/forums/topic/183953-nähgarn-das-sich-auflöst/ will ich mal Nähgarn, das sich auflöst, ausprobieren. Falls ich das hier oder da, wo ich arbeite, nicht bekomme, müsste ich bestellen. Wo? Fragende Grüße Rita
  4. Guten Morgen, Ich habe hier schon mehrfach von Nàhgarn gelesen, das sich auflöst. U.a. in Zusammenhang mit BH. Bevor ich mich jetzt wieder in das Abenteuer BH stürze, wüsste ich gern, ob es für dieses Garn verschiedene Hersteller gibt und worin deren Garn sich unterscheidet. Und wie benutzt man das? Als Ober- oder Unterfaden? Eine Bezugsquellensuche eröffne ich auch gleich noch. Aber lieber wäre es mir eine Marke, die ich vor Ort kaufen könnte. LG Rita
  5. Erst muss ich nocn fertig nähen. Ich fange bei solche Näharbeiten immer am Übergang zum Bündchen an, damit der passt - sonst sieht das voll blöd aus. Ich habe dann nach oben genäht so lange die Maschen klar waren und das halbe Bndchen nach unten. Das knfflige fehtl noch. Aber ich glaube, ich werde das morgen bei Tageslicht - so es denn welches geben sollte - genaus so machen. Und dann weiter sehen LG Rita
  6. Mein erstes eigenes Bgeleisen war ein Calor, das ist in D Tefal, also wurde der Ersatz eines von Tefal und jetzt steht hier das vierte, wobei Nr.1 noch da sein und funktionieren msste, Nr.2 einem Sturz zum Opfer fiel und Nr.3 das aktuell benutzte ist, Nr.4 habe ich für de Zweitwohnung gekauft, das benutze ich mal zwischendurch im Nähzimmer. dann schreib lieber Fredel ... aber das ist meine Meinung Mir ist die "Drohung" gar nicht aufgefallen, weil mal ich gern selektiv lese, also das, was da stehen sollte. Ich bin jemand, der nicht bügelt, wann immer es geht. Nur beim Nähen geht eben nix ohne Bügeln. Meine Oma war Schneiderin, meine Mutter hat sich da vieles abgeguckt uns an mich weiter gegeben. Gut gebügelt ist halb genäht. Da ist was dran. Ich liebe diese Hilfsnähte als Um-Bügel-Hilfe, das habe ich mir, lange bevor es das Internet der heutigen Form gab, ausgedacht. Und ich nähe gern langsam und dann klappt es auch mit dem Nahtschatten. LG Rita
  7. Tja, bei mir haben sie dafür gesorgt, dass die Jacke zur Schrankleiche wurde. Die RV waren so schwer, dass sie immer außen unten hingen, den Ärmel um den Arm verdrehten. Jedes Mal, wenn ich am Schreitisch nach der Maus gegriffen habe, schepperte der rechts über die Schreibtischkante und dann lag ich mit dem Arm drauf, brauchte die zweite Hand, um den Ärmel zu richten. Und im Auto beim Fahren war es fast noch nerviger. Also lieber weg mit den Dingern und Jacke anziehen. Denkbar wären noch der Tausch gegenschwarze Kunststoff-RV ... Aber soll ich mir das antun? Ich hatte gestern mal an diese Blumen-RV gedacht. Nicht zum Einnähn und Öffnen sondern nur zum Drübernähen - aber dazu muss ich morgen schauen, ob unser Laden sowas hat und wie das drauf gelegt aussieht, wahrscheinlich blöd. So eine RV-Stickerei hatte ich auch schon mal im Sinn, auf Filz gestickt und eingenäht. Aber sieht das dann nicht aus, wie gewollt und nicht gekonnt, vorne ist der silberne ja noch drin. Es darf eben nicht schwer sein und es sollte möglichst wenig knubbelig sein. LG Rita
  8. Meine OT-Antwort ist einem vodafone-Problem zum Opfer gefallen, aber wie von Zauberhand steht er mit der neuen Sw wieder im Schreibfeld, das liebe ich am neuen Forum: Ich nehme seit langem nichts besonderes mehr. Ich schmiere eine Kindercreme mit wenig Inhaltsstoffen und verschiedene Handcremes. Wegen dem Rücken habe ich einige Ibuprofen geschluckt und dann blüht die Haut. Da kann man nichts machen. Wenn alle Rückstände vom Körper ausgeschieden sind, gibt sich das wieder. LG Rita
  9. Genau, die Farbe der Jacke nennt sich Holunderbeere und besteht aus mehreren Fäden in lila mit einem schwarzen. Es wird wohl darauf hinauslaufen LG Rita
  10. Gestern habe ich zwar das Foto gemacht, mich dann aber so mit der Zeit verzettelt, dass ich gar nicht mehr hier war. Oben und unten nicht fertig und auch wenn es auf dem Foto anders aussieht, in echt sieht man es kaum. Drüber sticken wie Schnürsenkel liegen, zur Zierde, das würde sicher gehen - in schwarz? Ist zwar auch eher langweilig und unkreativ ... LG Rita
  11. Ich nähe so gut wie nix von Hand. Allerdings habe ich Probleme mit den Händen, kann manchmal kaum eine Nadel halten. Und durch die Neurodermitis eine Haut, die gern reißt und blutet, gerade wieder ziemlich übel. Ich überlege gerade, wie ich einen Hemdblusen-Kragen nähe. Sehr ordentliche NZG, eine Hilfsnaht, an der ich die innere Seite umbügele, äußeren Steg annähen und abgesteppt wird im Nahtschatten von rechts. Ärmelschlitze sitzen bei mir meist (immer?) in einer Naht, damit gibt es viel mehr Möglichkeiten. Meine letzte Hemdbluse bekam einen Zwei-Naht-Ärmel. LG Rita
  12. Ich bin auch ein Gegner der Einzelhaltung, deshalb hatte ich zur Tierheimkatze ein Baby dazu genommen und später auch immer zwei auf einmal. Besonders bei einer reinen Hauskatze finde ich das wichtig. Nicht jede Katze schreit im Auto, ich habe meine o.g., als ich noch in der Stadt wohnte, auch über 650km zu meinen Eltern hin- und hergekarrt. Aber nicht für zwei Tage, für so kurz hatte ein Nachbarsmädel den Schlüssel zu meiner Wohnung. Mit Fäden bin ich vorsichtig, aber sonst ... Da habe ich eher Angst, dass was runter fällt, Schere auf die Spitze und so. Allerdings lagen meine auch immer mitten auf meinem Nähtisch zwischen meinen Utensilien, aber erst später, als sie das alles schon kannten. Mit Katzenbaby im Haus habe ich immer alles unter Verschluss gehalten. Nähen nur im verschlossene Raum und so. LG Rita
  13. Da ist keine Lücke. Auf dem Foto sieht es anders aus, aber da sind die Maschen noch beiseite gedrückt, weil die Kanten nach innen umgenäht waren. Wenn ich es auf Stoß nähe, so wie ich oft meine Stricksachen aus dünnem Garn zusammen füge, sieht man fast nichts. Das Gestrick wurde in 2 Teilen begonnen und dann zusammengefasst hochgestrickt. Sonst hätte ich nicht "unsichtbar zunähen" geschrieben. Ich hatte auch schon an einen Schlitz wie an einer Jacke oder einem Rock gedacht, unter Verwendung der abgetrenneten Streifen - aber ohne Knopf ist das mE blöd und Knöpfe würden wieder stören, deshalb habe ich die Idee verworfen. Lederband würde mich genauso nerven wie jetzt der RV. Ein Stück habe ich schon zusammen genäht, davon bekommt ihr bei Tageslicht ein Foto. Noch ließe der Faden sich einfach wieder raus ziehen, es ist also nichts entschieden. LG Rita
  14. Zusammen häkeln finde ich schrecklich, das gibt ja auch so eine Wurst, auf der der Arm dann liegt, vielleicht sollte ich wirklich die Kanten unsichtbar aneinander nähen und das fertige von Hand übersticken. Schon mal Danke Rita
  15. Hallo, ich will nachhaltiger leben. Da ist mir im Schrank eine Strick-Jacke begegnet, die ich nur 1- oder 2-mal getragen habe, weil mich der RV in Ärmel gestört hat. Eben habe ich schon mal einen RV entfernt. Da der Strick nicht geschnitten wurde sondern der Schlitz form-gestrickt ist, ging das recht gut. An der Jacke trennt sich nichts auf. Und nun? Wie ein Strickzeug unsichtbar zunähen? Ginge sicher, vom auftrennen habe ich sogar Garn der Jacke, dass zum Versäubern der Streifen in den Greifern der Ovi verwendet worden war. Aber irgendwie ist auch sehr unkreativ. Habt ihr Ideen für mich? Ich trenne dann mal die zweite Seite LG Rita
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.