Jump to content
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen Janome Nähmaschinen Juki Nähmaschinen

3kids

Members
  • Content Count

    11088
  • Joined

About 3kids

  • Rank
    Kreative Menschen haben kein Chaos, es liegen nur überall Ideen

Personal Information

  • Wohnort
    ganz weit im Westen

Recent Profile Visitors

The recent visitors block is disabled and is not being shown to other users.

  1. Hallo, auf unserem Ubuntu-PC gab es ein Backup-Programm, dass eine Datei auf einer Netzwerkplatte gespeichert hat. Wie man daraus die Daten allerdings wieder einlesen kann nach einem Crash, weiß ich nicht, außerdem muckt der PC (Alterserscheinungen meint mein Sohn). Also habe ich mir eine dicke externe Festplatte gekauft, auf die ich alles, was in normalen Verzeichnissen auf der Netzwerk-Platte war, alle Daten vom Ubuntu-PC und die vom Laptop draufgespielt habe. Da ist jetzt sicher einiges doppelt, das würde ich mir gern anzeigen lassen um die Daten-Menge zu reduzieren. Der Explorer kann das wohl nicht, aber es gibt einige Apps für Windows 10 - kann jemand da was empfehlen? Die Verzeichnisse, wo ich öfter Dateien draus nutze, habe ich seit 2018 auf dem Laptop, mit dem ich auf dem Sofa die Füße hoch legen kann und speichere die monatlich komplett auf die Festplatte in ein Verzeichnis mit dem Datum als Namen. Nach dem wir den Windows-PC von Männe neu aufgesetzt haben, sind die da auch drauf. Wenn ich jetzt am Laptop was geschrieben habe, muss ich mir das merken, damit ich nicht erst alle Daten auf dem PC löschen und neu einspielen muss von der Platte. Blöd! Kann ein Programm das? Also sehen, was ich heute auf dem Laptop habe, was nicht oder mit einem älteren Datum auf der Platte ist und die Daten auf der Platte aktualisieren (und dann später das Ganze noch mal, also Daten auf der Platte mit denen vom PC vergleichen und PC aktualisieren. Am PC arbeite ich eigentlich nicht und wenn ziehe ich das auf einen Stick, damit ich es sofort auch auf dem Laptop habe. Wenn ich das für jede Datei einzeln bestätigen muss, wäre mir das am liebsten, außerdem arbeite ich nur sporadisch viel am privaten PC ... Also wenn jemand Vorschläge wrde ich mich sehr darüber freuen Danke Rita
  2. Ich habe das übrigens geforscht und probiert. Der Ubuntu pdf-Dokumentbetrachter und die pdf der Bank mochten sich nicht. Mit dem auf Windows 10 aufgemotzten PC meines Mannes (der hatte noch 7) ist der schwarze Balken weg mit der Anzahl der Positionen lebe ich. Aber das mit den CSV-Dateien lässt mir keine Ruhe. Das, was mein Mann hatte, war wohl eine Art Datenbank, in die die CSV-Daten eingelesen wurden und dann wurden die Daten als Bericht ausgegeben in einem Format, das einem Auszug sehr ähnlich sah von der Aufteilung der Daten. Auf jeden Fall viel besser als die CSV, so wie sie von der Bank direkt kommen. Das könnte Teil der Vereinssoftware gewesen sein, die er hatte - fragen kann ich ihn ja nicht mehr. Also werde ich mich mal wieder mit Datenbankerstellung beschäftigen. Gibt es zu der Lire office-Anwendung eigentlich "Handbücher"? Keine Ahnung, ob ich auf Microsoft Access noch Zugriff habe. Dazu gäbe es eher Literatur, ich bin seit fast b Jahres raus aus der Programmierung und über 20 aus der Access-Anwendung. Also wenn jemand Tipps hat, her damit LG Rita
  3. Ja, meins habe ich versäubert und mitgewaschen, im Laden war es nicht kratzig, erst nach Wäsche, Trockner (nur angetrocknet) und Leine. Aber ich werde es trotzdem versuchen. Evt liegt es ja bei den Taschenstoffe. Beim Stoffmarkt-Leinen liegt es definitiv nicht. Und schaden wird die Methode meinem Stoff auch nicht, er ist flachsfarben, also ziemlich natur. LG RIta
  4. Ich wollte daraus Kissenbezüge nähen, im Laden war er gar nicht so kratzig, deshalb habe ich noch Hoffnung, die Farbe würde perfekt ins Wohnzimmer passen. Aber ich möchte meine Kissen schon anfassen können und das ist bei dem Stoff so nicht der Fall, a juckt es mich schon beim ansehen. LG Rita
  5. Ich brauche aber zwei "FBA" - eine Full Bust Alteration und eine Full Butt Alteration. Ein Oberteil-Schnitt geht schließlich weiter als bis zur Unterbrustweite. Und genau im Bauchbereich scheint mir hier das Problem zu liegen, nicht wegen Speck sondern einzig und allein wegen der Haltung, und vor allem im Oberbauch-Bereich, also oberhalb der Taille - so zumindest interpretiere ich die Bilder. Ich markiere bei mir an den Seitennähten die Höhe der gemessen waagrechten Linien für den Brustumfang (stärkste Stelle), den Unterbrustumfang (wie für den BH - brauche ich für meine Konstruktion nicht), den Taillenumfang (die waagrechte Taille läuft bei mir über den Oberbauch), den Umfang der hohen Hüfte (weil es bei mir von der Taille auf die hohe Hüfte über wenige cm Länge etliche cm Weite mehr werden), den Bauchumfang (stärkste Stelle vorn), den Gesäßumfang (stärkste Stelle hinten) und den Umfang der Reiterhosen (stärkste Stelle seitlich). Wer das Gefühl hat, dass es noch einen Umfang gibt, der durch Linien zwischen den gemessenen nicht erreicht wird, ergänzt diesen, z.B. den Oberbauch. Für die letzten Maße gibt es bei mir jeweils zwei Maße, das wirklich dort gemessene und das mit der Zylindermethode gemessene. Beschreibung für die Zylindermethode, für die, die es nicht kennen: Man legt sich einen festen Boden Papier um und steckt ihn mit Büroklammern zu einem Zylinder (ich nehme zwei alte Wandkalender), so dass Bauch, Po und Reiterhosen bedeckt sind, das ergibt dann den wirklich notwendigen Umfang über alles - z.B. auch für einen Rock - im Bereich der Reiterhosen. Für eine hüftlange Bluse, reicht es, wenn Bauch und Po "erfasst" werden für den wirklich Gesäßumfang. @Chrigi14 Ich könnte mir vorstellen, dass das mit dem Zylinder für dich auch aufschlussreich ist. Und näh auf jeden Fall einen Test-Rock, wenn das Leinen teuer war und dir etwas bedeutet, mein Schrank ist voll solcher Stoff, die ich nicht wie geplant vernäht habe, weil die Test-Modelle mir nicht gefielen. Echte Passform-Proben nähe ich nicht, die Test-Modelle kann ich tragen und dann wirklich beurteilen, ob sie mir taugen und ich mehr davon möchte. Manches sieht nämlich gut aus, passt aber eben nicht in mein Leben. Viel Spaß noch Rita
  6. Vor Tagen hatte ich einen Tipp gelesen, musste aber erst danach schauen: https://www.naehenpro.com/leinenkleid-fuer-die-heissen-sommertage-naehanleitung-sydney/?fbclid=IwAR3HiYftb0k7g589JsrUwe0eRsZtaC0qojy2aajLBedNMtnxZW4br1xZg_8 ein bisschen weiter unten im Bericht, ich zitiere: "Du nimmst deinen Stoff so wie er noch gefaltet ist vom Kauf und legst ihn entweder in die Badewanne oder in ein grosses Becken. Das Leinen nicht zerknüllen, sondern faltenfrei hinlegen. Dann mit heißem Wasser (so heiß wie möglich, kann auch kochend sein) überdecken. Die Luftblasen sanft rausdrücken, ohne den Stoff viel zubewegen. Das Ganze lässt du so liegen, bis das Wasser abgekühlt ist. Lass dem Leinen Zeit, gut 24 Stunden (nicht nur über Nacht). Jetzt ab in die Waschmaschine, mit dem Waschprogramm waschen, mit dem du auch dein späteres Kleidungsstück waschen wirst, dabei die Schleuderzahl reduzieren. Nach dem Waschen an der Leine aufhängen und bügelfeucht glattbügeln. Nach dieser Prozedur wirst du dein Leinenkleid lieben!" Da, wo ich den Link zuerst gesehen hatte hieß es, dass die Fasern sich erstmal ganz vollsaugen müssen und das eben dauert - schaden kann es mE nichts Wenn du es ausprobierst, schreib mal, ob es was gebracht hat. Ich habe noch ein Leinengemisch von IKEA hier liegen, das fand ich nach dem Waschen total kratzig, das werde ich definitiv in die Badewanne legen, wenn es mir begegnet. LG Rita
  7. Ich hatte deine Frage auch schon bei fb gelesen. google findet einiges in englisch also mit sewing machine statt Nähmaschine. Hast du eine Anleitung? Gibt es Probleme? Auf gezielte Fragen gibt es hier eher Antworten, selbst wenn die in D nicht oder selten verkauft wurde, weil vieles doch immer gleich ist. Viel Erfolg Rita
  8. Du hast gefragt, ob Band 1 neu dir Hinweise bezüglich Figurproblemen gibt, hierzu ein klares Nein. Wenn Du damit arbeitest, kannst du alles, was du vorher gemacht hast, vergessen. Ich habe mich damit schwer getan. Allerdings sind sehr viele neue Modellentwicklungen drin. So gesehen ist es ein lohnenswertes Buch. Figurabweichungen sind allerdings immer ein Fall für Band 2. Da kann ich zu der Neufassung nichts sagen. Ich hatte schon bei Band 2 alt "Schwierigkeiten". Eigentlich braucht man dazu einen, der sich das anschaut an meinen Körper und mir dann sagt, welche Änderungen zu mir passen, mich weiterbringen. Als ich mir nach 3 Schwangerschaften und Stillen eine üppige Brustweite zurückblieb, habe ich eine Schlupfbluse in Grße 50 oder so genäht, obwohl der Umfang eher 48 war, die sollte halt locker sitzen. Tat sie aber nicht. Sie war sehr unbequem, hier zu weit, da zu eng. Damals kam ich auf die Idee, eine Seitennaht zu "definieren", sprich festzulegen, wo die hin soll, und dann getrennte Maße zu nehmen für vorne und hinten. Mit diesen Maßen habe ich nach einem Schnitt-System, das einige Standardwerte nutzt einen Schnitt gezeichnet. Hinten mit den Vorgaben für 46, vorne mit denen für 52. Ich hab der Sache nicht wirklich getraut und musste auch verschiedenes anpassen, um die Teile aneinander zu nähen, aber das Ergebnis war besser als alles, was ich in den Jahren davor probiert hatte. Seit dem arbeite ich so. Auch bei Hofenbitzer. Erfordert etwas mehr Nachdenken, ist aber für mich ein gangbarer Weg auch wenn eine Schneiderin mal zu mir sagte, so einen Blödsinn habe sie noch nie gehört. Ja, die Anne macht tolle Artikel, ich folge ihr auf facebook, ich glaube, sie ist sogar Mitglied hier - oder war es zumindest mal. Schnes Wochenende noch Rita
  9. Ich habe auch die beiden alten und Band 1 neu. Darin wird manches ganz anders gemacht. Ich hätte also neu anfangen müssen und zu Figurproblemen steht da gar nichts drin. Gut sind nur die Tabellen mit mehr Daten. In den Band 2 neu, habe ich noch nicht reingeschaut. Viel Erfolg Rita
  10. Ich lese hier nicht regelmäßig, aber gleich bei den ersten Bildern dachte ich, das seiht aus, als ob die Bluse nach vorne will und nicht kann. Ich habe das bei fast allen Kaufblusen, mein Nacken schiebt die nach hinten und dann sieht das genauso aus und die Lösung ist, wie von dir festgestellt, hinten tiefer auszuschneiden. Der Kragenist dann zu kurz, hoffentlich hast du noch Stoff. Und dann erst mal im Haus damit rumlaufen. Der nächste Knackpunkt sind bei mir die Ärmel, die muss ich für mich immer im Armloch drehen, sonst zieht das Heben des Armes die Bluse quasi um das Armloch nach hinten (ist das verständlich?). Seit ich das weiß trage ich ohne Ärmel schon mal Probe, um zu sehen, ob der Kragen so okay ist - und setze erst dann die Ärmel ein. Viel Erfolg Rita
  11. Ich bin ein großer Fan des Handrades, auch an der Cover, das geht schneller als drüber rattern und dann trennen. Wäre das einen Versuch wert? Dann klappt das mit der Hebamme auch besser Viel Erfolg Rita
  12. nein, ich habe den Text markiert und in eine word Datei geschrieben, so habe ch zumindest die Bestellnummer (order #) und was ich da gekauft habe, genaso wie ich den Inhalt der Kurse (Episodes) für mich geseichert habe und was als Ressources dazu gehört. LG Rita
  13. Auf der Seite das ebglische Buch anklicken und dann da, wo "select book" in einem Auswahlfeld steht die German version auswählen LG Rita
  14. Dann werde ich noch diese Screenshots machen, was man hat, hat man. Ich habe leider die alten Mails nicht mehr, weil mit dem Aufkauf von yahoo sich da Dinge im Postfach geändert haben und meine Unterordner irgendwann beschnitten waren. Leider ist das nicht das erste Portal, das vom Markt verschwindet. Und gerade die aus USA haben Angst, dass das Licht plötzlich ausgeht und einfach niemand mehr erreichbar ist. Auch die Integration von Craftsy in bluprint lief nicht so smooth wie es kommuniziert wurde. Manche Kursleiter konnten wohl danach keine Fragen mehr beantworten und ihre Kurse wurde auch bei bluprint nicht angeboten, weil es Unstimmigkeiten gabe. Diese Kurse waren noch zu sehen für die, die sie in ihrer Class library schon hatten, aber nicht für potentielle Käufer und auch nicht im Abonnement. Ich habe einen oder zwei Kurse, in denen meine Fragen nicht beantwortet wurden, das könnte natürlich eine Erklärung sein. LG Rita
  15. Vor allem wäre da hoffentlich eine Möglichkeit noch Kurse zu kaufen. Ich habe z.B. den Kurs Bodice Sloper von Suzy Furrer und, wenn ich es mal schaffen sollte, mir den zu zeichnen und zu nähen und das gut geht, dann wollte ich noch mehr Kurse von ihr kaufen. Deshalb würde ich mich freuen, wenn die Möglichkeit bestehen bliebe. LG Rita
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.