Jump to content
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

3kids

Members
  • Content Count

    10604
  • Joined

  • Last visited

About 3kids

  • Rank
    Kreative Menschen haben kein Chaos, es liegen nur überall Ideen

Personal Information

  • Wohnort
    ganz weit im Westen

Recent Profile Visitors

The recent visitors block is disabled and is not being shown to other users.

  1. Solche Stoffe verarbeite ich seit einer schlechten Erfahrung so, wie sie aus der Waschmaschine und dem Trockner kommen. Statt bügeln nur glatt streichen, am besten noch warm aus dem Trockner. Danach passiert nie wieder was mit dem Stoff, der bleibt so. Bügeln ist oft eine schlechte Idee. Das dehnt den Stoff und der schrumpft dann wieder beim nächsten Waschen. Viel Erfolg Rita
  2. Au ja, die auf Brautmoden Recycling spezialisierte wäre mein Favorit LG Rita
  3. Ist eigentlich letzte Woche jemand rausgeflogen? Irgendwie wurde ich gestört und meine lezzte Erinnerung ist dass die drei besten Kreationen genannte werden sollten und dann endete wohl meine Aufnahme ... fragende Grüße Rita
  4. @Trizi da sieht man das mit den Dreiecken sehr schön. Und statt zunähen kommt eben der Zipper drauf https://www.echtknorke.de/blog/tutorial/froilein-adda-sew-along-teil-3-die-paspeltasche/ hier sogar mit RV https://crearesa.de/reissverschlusstasche-naehen-anleitung/ erst ein Bild, wie sie es vorher gemacht hat, das ist wohl das, was du meinst. Danach die Profiversion, so kann man es natürlich auch machen, ich hatte es wie oben beschrieben gemacht, also keine Einlage und hinterher einschneiden. Den Beutel dann aber so eingenäht wie auf diesen Bildern gezeigt Hilft dir das? Rita
  5. Ich verstehe gerade das Problem nicht. Spüren wirst du das RV Band immer, weil es fester ist als der Stoff, nur sehen muss du es nicht. Meinst du das? https://blog.bernina.com/de/2016/06/tutorial-paspeltasche-naehen So, nur statt der Paspeln die RV-Bänder, nach dem Wenden muss der Zipper drauf. Du kannst auch die Anleitung zB von pattydoo nehmen und die RV Bänder wie Paspeln zwischenfassen, wenn du den Beutel annähst. Nur eben die kurzen Seiten nicht nähen wie bei Pattydoo. Das kommt dann erst nach Zipper auffädeln. Da wird das außen weg geklappt, dann kommt man an die Dreiecke. Du musst dabei genau markieren, auf dem RV. sonst ist das nach dem Auffädeln des Zippers verzogen. Viel Erfolg Rita
  6. Also meiner Erfahrung nach ist die errechnete Armlochtiefe viel zu groß. Zumindest für mich. Hast du dieses Maß gemessen, so mit Lineal unter Achsel und so - oder errechnet? Ansosten würde ich sagen, die Armlochtiefe im Shirt ist zu groß. Hast du bedacht, dass da noch die NZG dran ist, wenn du das Shirt ohne Ärmel anprobierst? Bei dem Kaufshirt, das ich gearde anhabe, ist so gut wie kein Abstand zwischen Shirt und Achsel, also keine Zugabe. Bei einem selbst genähten Shirt habe ich den Ärmel genommen, den ich auch für Webware nehme, mit der hohen Kugel. Viel Erfolg Rita
  7. genau den habe ich wohl auch Danke, Rita
  8. Welchen Kurs hast du denn? Verrätst du mir das, ich habenämlich auch einen, in dem ich irgendwann stecken geblieben bin. LG Rita
  9. Ich habe ganz viele dieser Metallnadeln von Prym, trotzdem habe ich mir vor ein paar Jahren ein Wechselseil-System von KnitPro gekauft, Symfonie mit Holzspitzen, und ich möchte nicht mehr mit etwas anderem stricken. Für einen Spüllappen ist das evt nicht wichtig aber für Jacken schon eher: Ich brauche nur einen Satz Spitzen in jeder Größe, aber dafür diverse Seile, die ich drin lassen kann, wenn ich zB später etwas zusammen stricken will. Der Übergang an diesenNadeln ist viel besser als bei den meisten (allen?) Nadeln von früher. Ob es solche Nadeln auch in fest gibt, weiß ich zugegebenermaßen nicht. LG Rita
  10. Ich durfte die nur aus der Ferne betrachten, es könnte ja was drankommen. Meine ersten echten Maschinenversuche habe ich auf "modernen" Singer-Maschinen in der Real-Schule gemacht (1973/1974), aber auch das hat meine Mutter nicht davon überzeugt, dass ich ihr Heiligtum nicht beschädigen werde. LG Rita
  11. Ich hatte heute morgen in einem Bild von dir eine rote Linie gemalt als neue Schulterlinie, das meknte ich mit Ende auf der Kugel. Hast du das gesehen? Rita
  12. Nimm doch mal alte Bettwäsche oder hässlichen Webstoff und nähe daraus ein Hängerchen. Diesen Stoff kann man viel besser trennen und er zeigt unmissverständlich, wo es nicht passt. Ich würde den Halsausschnitt sehr viel schmaler machen, außerdem ist bei mir der vordere schmaler als der hintere, das liegt an den nach vorn gedrehten Schultern. Hierbei geht es nur um Hals, Schultern und Armloch, mit dem Rest sollte man sich erst beschäftigen, wenn es oben passt. Und die Position der Schulternaht in den letzten Bildern taugt dir nicht. Außen muss sie mitten auf der Kugel enden und nicht dahinter. Nur dann klappt das mit dem Ausstreichen der Mehrlänge vorn in Schulternaht. LG Rita
  13. Ich freu mich für dich Rita
  14. @NadelEule Woran erkenne ich, ob das Furnier ist oder aufgemalt? Ich gehe mal davon aus, dass es sich um echtes Furnier handelt. @Marieken Platz ja, Zeit und Geld nicht. Emotional hat mich das Schränkchen immer fasziniert, weil es als Kind für mich verboten war, es auch nur zu berühren - und da waren so interessante Dinge drin. @Hosenkürzer Ich wollte die Käuferin morgen vor Ort fragen, wie sie dazu steht. Ich werde das Haus vorab sofort übergeben, weil der Verkauf sich durch Terminkollisionen hingezogen hat und die Käufer die Sommerferien für Renovierung und Umzug nutzen möchten und die beginnen Anfang Juli. Es ist also höchste Zeit, Angebote einzuholen, Heizung und Dach sind definitiv nicht mehr auf dem Stand der Technik, schon meine Schwies haben Anfang der 90er davon gesprochen, dass das Dach eine Grundsanierung benötigt. Da kann ich sicher einen Stellplatz fr das Maschinchen aushandeln, wo es noch ein bisschen auf mich warten kann. @det in 54516 Wittlich steht das gute Stück. Meine Mutter sagte mal was von Kohlen, die runter wären und die es nicht mehr gäbe, kann das sein? Ich war damals 17 und durfte nur aus der Ferne gucken, nie damit nähen, deshalb war ich froh, dass ein neues Maschinchen ins Haus kam, das ich auch nutzen durfte. 1982 habe ich mir dann quasi sofort nach meiner Ausbildung und Einrichtung einer eigenen Wohnung eine eigene Nähmaschine geleistet, daher hat mich das Altertümchen nie interessiert. LG Rita
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.