Jump to content
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen Janome Nähmaschinen Juki Nähmaschinen
Werbung:
Folhoffer Stoffe Kurzwaren Nähzubehör

Markennamen als Nicks - Kennt Ihr das Problem:


3kids

Recommended Posts

In einem anderen Forum, in dem ich registriert bin, habe ich folgenden Beitrag entdeckt.

 

Zitat:

=====

Liebe Community,

 

kürzlich ist einem Forenbetreiber eine Abmahnung mit Unterlassungserklärung zugestell worden in der ein Streitwert von 100.000 Euro festgelegt wurde. Dazu gab es noch eine dicke Rechnung vom Anwalt in Höhe von 5.200€. Inhalt der Abmahnung war dass ein in seinem Forum angemeldeter Benutzer einen Markennamen als Nickname benutzt hat. LINK

 

Selbst wenn dieser Klage nicht entsprochen wird, entstehen immer noch Anwaltskosten auf beiden Seiten, also auch auf Seite des Forenbetreibers.

 

Da wir befürchten, dass findige Anwälte über kurz oder lang große Foren nach Markennamen durchforsten werden, um sich ein neues Geschäftsfeld aufzubauen (denn die Anwälte verdienen so oder so daran), bitten wir alle Mitglieder zu prüfen ob ihr gewählter Benutzername nicht mit eine Marke in Verbindung zu bringen ist.

 

Falls Euer Benutzername einer Marke entspricht so möchten wir Euch bitten Euch einen anderen Benutzernamen auszusuchen und uns diesen über unser Kontaktformular mitzuteilen

Bitte prüft zuvor in der Benutzerliste ob Euer neuer Namen nicht schon bereits vergeben ist.

 

Bitte helft alle mit unser Forum vor solchen Abmahnungen zu schützen.

========

 

Ist das echt so tragisch? Was haltet Ihr davon?

Was sagst Du Anne?

 

Ich bin ja nicht betroffen, aber es hat mich doch betroffen gemacht!

Rita

Link to comment
Share on other sites

  • Replies 36
  • Created
  • Last Reply

Top Posters In This Topic

  • peterle

    4

  • exclusive-stoffe Sabine Ge

    3

  • verlockend

    3

  • Mumm

    2

oh... ich fürchte ich sollte meinen nick schleunigst ändern!!! :( damit kann ja kein mensch rechnen, oder?

aber danke für den hinweis...

Link to comment
Share on other sites

na, sicher ist sicher: es würde ja dann auch die forenbetreiber betreffen... also heiße ich nun "lockstoff" (danke nochmals an shangri!) :D

Link to comment
Share on other sites

Milka ist ein jugoslawischer Frauenname. Ich denke daß du da kein Problem bekommen wirst.

 

 

In Verbindung mit den Avatar war aber der Bezug zur Schokolade doch gegeben. :o

Link to comment
Share on other sites

jepp die Marken scheinen es nun ernst zu meinen.

Von meinem HP-Betreiber habe ich auch so eine Info bekommen. Man darf bestimmte Namen nicht mehr in seiner HP nennen.

Oki in meiner HP passen Namen wie Playb.... sowieso nicht, aber wenn müsste ich ihn jetzt löschen (deshalb hier lieber nicht ausgeschrieben). Da waren noch ein paar Marken drunter .. die ich nicht kenne und somit auch nicht namentlich erwähnen würde.

Link to comment
Share on other sites

Gibt es da irgendeine Veröffentlichung, die man kennen muß, um nicht unwissend in teure Fallen zu tappen?

 

Ich stelle mir grade vor, wenn kein bekannter Name mehr im Internet genannt werden darf! Vor lauter XXX und ??? wird dann kein Text mehr zu lesen sein, oder?:D

Link to comment
Share on other sites

na, sicher ist sicher: es würde ja dann auch die forenbetreiber betreffen... also heiße ich nun "lockstoff" (danke nochmals an shangri!) :D

 

Boah jetzt war ich aber wirklich durcheinander und hab gedacht es hätte sich noch jemand das gleiche Bild zu eigen gemacht :confused:

 

Da muß ich mich aber jetzt erstmal dran gewöhnen :D

Link to comment
Share on other sites

Gibt es da irgendeine Veröffentlichung, die man kennen muß, um nicht unwissend in teure Fallen zu tappen?

Das wäre wirklich interessant!

 

Wenn ich nun aber einen Original Valentino-Stoff habe, sogar mit dem Original-Etikett, dann muß ich ihn doch auch mit diesem Namen nennen dürfen - oder? Oder ein Futterstoff mit eingewebten Namen, das muß man doch dazuschreiben dürfen!!!!!

Aufgefallen ist mir kürzlich, daß ein Stoffhändler seine Stoffe mit Bezeichnungen wie Cravalli, Missori u.ä. führt. Da dachte ich auch schon: soooooo viiiiieeele Tippfehler :rolleyes:

 

Grüsse von Sabine

Link to comment
Share on other sites

"Tja, Unwissenheit schützt vor Strafe nicht," - sagte mir mal ein Finanzmensch.

 

Aber allen Ernstes werden Stoffverkäuferinnen angehalten, Bouclés eben auch als solche zu bezeichnen und nicht "Chanelstoff" dazu zu sagen!

 

(oooops, aber irgendwie muss man es doch nennen dürfen. Oder sollte ich meinen Nick jetzt schützen lassen?:rolleyes: )

 

Grüße Mona

Link to comment
Share on other sites

Hm....."Lockstoff"....*überleg*.....heisst nicht so das Wunderzeug von der Haartante mit den superteueren Bürstenwicklern auf QVC so? Oder wars HSE?

 

Oder ist "Lockstoff" nicht der Name des neuen Parfüms aus der Serie "My Melody for Men"?

 

:D :D :D

 

*milka/lockstoffmalwiederberuhig* war nur ein Scherz *lach*

Link to comment
Share on other sites

Dabei wollte ich immer schon mal Coco Chanel als Nick nehmen!!!

 

Grüsse von Sabine

 

Versuchs doch mal mit Choko Canel *fg*

Link to comment
Share on other sites

upsalla.....und was ist dann mit meinem Nick?! Mumm? Ich bin nicht die Sektflasche....und ich werde auch nicht mit dem U ausgesprochen, sondern a....*grins*

Ob das wohl reicht?!

Link to comment
Share on other sites

Man darf bestimmte Namen nicht mehr in seiner HP nennen.

 

Das wäre doch aber Werbung für die jeweilige Firma - wird die nicht gewünscht :silly:

 

Und wenn ich was gemacht habe nach einer Anleitung von einer bestimmten Firma, dann soll man aber bitte schön den Urheber angeben. Ja was denn nun :boese:

Link to comment
Share on other sites

In einem anderen Forum, in dem ich registriert bin, ...

 

Die Sache war vollkommen an den Haaren herbeigezogen. Ein user eines Boardes hat sich mit dem Namen einer vollkommen unbekannten Marke angemeldet. Die Markenbezeichnung war nur für den versicherungsbereich geschützt und in dem Board ging es um Krafttraining. Die Forderungen waren überhöht und der Anschrieb selber schon strotze vor sachlichen Fehlern.

Näheres findet sich hier: http://www.ironsport.de/klage_gegen_forum4.html

 

Generell sollte man mit Markennamen aber vorsichtig sein. Wir unterbinden das bei Markennamen und Firmen, die aus unserem Fachbereich stammen sowieso, sobald es uns auffällt.

Bei "Milka" ist es so, daß es mit Sicherheit vom Markeninhaber abmahnfähig wäre, aber die haben in der Regel besseres zu tun, als sich mit sowas rumzuschlagen und der Name "Milka" von einer Privatperson in einer derartigen Freakshow, wie wir sie hier darstellen ... :rolleyes:

Anders ist das bei Geschäften und dem großen bösen Web:

http://www.heise.de/newsticker/meldung/57505

Link to comment
Share on other sites

Hallo,

 

ich möchte nochmal etwas ergänzen:

Selbstverständlich dürfen Markennamen genannt werden, klar darf ich, wenn ich einen Online-Shop für Lebensmittel habe, da Milka schreiben, wenn ich diese verkaufe - muss ich sogar! Das gleiche gilt für alle anderen Marken...

 

Markennamen dürfen wie in dem Artikel von Peterle beschrieben abe nicht für andere Zwecke benutzt werden... so eben darf es aufgund des Markenrechts keine Milka Couture geben, hier ist das Markenrecht verletzt.

 

Selbstverständlich kann jede/r auch weiterhin seine Meinung schreiben, z.B. ich finde Garn der Marke xyz gut oder schlecht oder Schnitte der Firma xy sind gut passend oder sch... hier zählt ja auch die Meinungsfreiheit, welche Du hast...

 

Also kein vor xxxx und yyy strotzende Texte... was würde die Stiftung Warentest tun, wenn dies verboten wäre? Oder was wäre mit den ganzen Foren im Internet, die Produkte / Marken vergleichen und beschreiben - dies wäre dann ja alles verboten...

 

Es gilt bei Marken immer: Nie für seine Zwecke, welcher Art auch immer verwenden - wobei keiner etwas sagen wird, wenn ein Logo für sich privat digitalisiert und irgendwo drauf gestickt wird... wirds verkauft, siehts anders aus!

 

Liebe Grüße

Trixie

Link to comment
Share on other sites

Hallo,

würde eher sagen, Suchard sollte sich über so eine zusätzliche Werbung für Milka freuen.. ;)

wenn ich den nick gelesen habe, dachte ich immer: lecker, muß ich auch mal wieder kaufen! :D

LG, Heike.

Link to comment
Share on other sites

Danke Peterle, das Du das erklärt hast - ich habe das aus einem anderen Board, nicht dem von Dir genannten, wollte nur, dass es bekannt ist, nicht das es Stress gibt. Schließlich wollen wir die Seite nicht verlieren - siehe das mit den Stickmustern!

Rita

Link to comment
Share on other sites

Mich betrifft das insofern, als daß es eine Dessous-Firma mit dem Namen

PrimaDonna gibt.

Ich habe mich ja völlig ahnungslos mit dem Namen "Primadonna" angemeldet, aber, als ich dann ein "Primadonna-Hemdchen" entworfen habe, mal bei Anne erkundigt, ob das Probleme machen könnte.......

Wir waren dann beide der Meinung, daß es ja ein vollkommen anderer Name ist: die Marke heißt "PrimaDonna" und ich laufe hier als "Primadonna" rum.

 

Könnt Ihr bitte eure Meinung dazu sagen??

 

lg

Gerda

Link to comment
Share on other sites

Hallo Gerda,

 

das Markenrecht ist soweit ich weiss ein Teil des Wettbewerbsrecht. Primäres Ziel ist es, dass einer Firma mit einem bekannten Namen nicht von Nachahmern auf ihrem eigenen Feld Konkurrenz gemacht wird.

 

Solange du keinen Geschäftsbetrieb aufmachst, der ebenfalls Wäsche unter gleichem oder "zufällig sehr ähnlichem" Namen aufmachst, sehe ich da absolut kein Problem. Privat darf man hierzulande immer noch tun, was man will.

 

Rechtsanwälte mahnen heutzutage sehr gerne alles ab, was nicht niet- und nagelfest ist... Das ist zum Teil übrigens eine Folge der Juristen-Schwemme, die händeringend nach neuen Einnahme-Quellen suchen, weil sie als normale Anwälte auf dem Markt keine Chance mehr haben. Vor kurzem war es z.B. so, dass in einem Jahr mehr Leute Jura studiert haben, als es fertige Anwälte in Deutschland gibt. Wohin das führt, kann man sich denken... Teilweise mahnen von Firmen beauftragte Anwälte auch eigenmächtig Dinge ab, die der Firmeninhaber gar nicht wollte. Nur, weil ein wohlklingender Name auf einem Schreiben steht, heisst das noch lange nicht, dass diese Herren im Recht sind. Aber versuchen kann man es mal - die Einschücherungstaktik wirkt ja quasi von alleine - schnell verdientes Geld, nicht wahr?

 

In deinem Fall ist der Name zwar zum Verwechseln ähnlich, was natürlich gefährlich ist, und du machst privat ähnliche Sachen - aber du machst es ja zum einen nicht geschäftlich, und zum anderen willst du ja gar nicht vortäuschen, dass deine Sachen von der bekannten Firma sind - Absicht und Vorsatz fehlen also bei dir völlig, und das halte ich doch im Falle des Falles für recht wichtige Sachen.

 

Liebe Grüsse

Kerstin

Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.