Jump to content
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

verlockend

Members
  • Content Count

    2405
  • Joined

  • Last visited

About verlockend

  • Rank
    Forumsikone

Personal Information

  • Wohnort
    im Schwäbischen
  • Interessen
    Was wohl???
  • Beruf
    Gymnasiallehrerin (D, F)

sonstige Angaben

  • Maschine
    Bernina Aurora 440QE, Bernina 1300 MDC, Janome Cover Pro 1000 DX
  1. Mal ne Frage: was genau ist denn eigentlich ein Jumper - also welche Art von Pullover, und wie spricht man das aus??? (Wie im Englischen???) (Burda-Vorschau S. 9) Danke schonmal!
  2. Trotz der etwas seltsamen Maßtabelle nähe ich die Schnitte sehr gerne für meine Kinder. Ich finde, sie sind sehr gut gemacht und ein Stapel Zeitschriften reicht, man muss die nicht ständig kaufen/abonnieren, weil viele Schnitte zeitlos sind. Ich orientiere mich übrigens bei der Größenauswahl auch nicht an der Maßtabelle, sondern an der aktuellen Kaufgröße. Und ich nähe lieber ein bisschen größer bzw. länger (nicht breiter), dann werden die Sachen länger getragen... (Da kommt der Schwabe durch...)
  3. Ich glaube, ihr habt beide Recht... Dass der Schnitt oberhalb des Brustteils so nach außen geht, ist so vorgesehen, aber nur durch das Gezogen-Werden des Stoffs, nicht im Schnitt! Das hat mich schon stutzig gemacht, als ich zugeschnitten und genäht habe. Retten werde ich es wohl nicht. Ich finde auch die Ärmel zu puffig, das ganze Kleidungsstück hat viel zu viel Stoff. Ob ich nun die Änderungen übernehme für den Schnitt, und mich nochmal dran versuche, weiß ich noch nicht. Hier liegt noch ein schöner Burda-Tunika-Schnitt. Und mit Burda war ich bisher eigentlich immer zufrieden. Hätte mich trotzdem interessiert, ob jemand ähnliche Erfahrungen gemacht hat, oder ob da außer dem verlängerten Brusteinsatz noch ein Fehler bei mir liegt. Danke für eure Einschätzungen! V.a. auf die Idee mit der Länge wäre ich vermutlich nicht gekommen...
  4. So, jetzt kommt das grauenhafte Beweisfoto... Ich fürchte ja, da ist nichts mehr zu retten. Mag sein, dass es an dem verlängerten Brusteinsatz liegt, aber das war in der Anleitung explizit als Möglichkeit angegeben, den Ausschnitt zu verkleinern (wäre aber nicht nötig gewesen, denke ich im Nachhinein, da mein Kopf jetzt gerade so durch passt und der Ausschnitt mehr als gemäßigt ist, eher bieder...). Ich bin echt unglücklich mit dem Teil und kurz davor, Tunika samt Schnitt in die Tonne zu kloppen.
  5. Ich habe auch die Erfahrung gemacht, dass diese Schnitte für meine Kinder zu "kastig" ausfallen, deshalb nähe ich immer die kleinere Größe, aber mit mehr Länge als angegeben. Ich "strecke" die Schnitte also, damit komme ich sehr gut zurecht! Ein Baby mit Gr. 74 kann ich gerade leider nicht bieten (oder eher Gott sei Dank ), daher kann ich da nicht weiterhelfen. Bei den Kleinsten muss man aber berücksichtigen, dass so ein Windelhintern deutlich voluminöser ist als einer ohne. Ich würde aus meiner Erfahrung für normal gebaute oder schmale Kinder immer die oben genannte Lösung vorschlagen. Die Schnitte im Original sind mMn eher was für kleine Moppelchen.
  6. Foto kann ich leider erst heute Abend machen. Freue mich aber schon auf Hilfe!!!
  7. Hallo zusammen, ich hab mir eine schöne Tara genäht, aber ein Riesenproblem mit dem Schnitt: von den Armausschnitten vorne schlägt es zum Brustteil hin extrem Falten. Das sieht einfach nicht schön aus. Nur: was kann/muss ich ändern, um diese Falten wegzukriegen? Beim Schnittmuster Shelly war es dasselbe, nur fällt es da weniger auf bzw. sieht nicht schlimm/schlecht aus, weil diese aus Jersey genäht wird. Da wirkt es harmonisch mit der Raffung am Halsausschnitt. Bei der Tara-Tunika aus Popeline dagegen ist es eine Katastrophe: SO kann ich diese Tara jedenfalls nicht anziehen. Wäre super, wenn mir jemand Tipps geben könnte, wie ich diese Falten wegbekomme und für evtl. weitere Taras von vornherein durch eine Schnittänderung vermeiden kann. DANKE! Gibt es eigentlich noch jemanden mit diesem Problem? EDIT: Falscher Bereich! Kann das jemand in "Fragen zu Schnitten" verschieben bitte? Sorry!
  8. verlockend

    MAYLA für den Strand ...

    Toll! Wo es den Stoff gibt, verrätst du uns nicht, oder?
  9. Oh, die alten Hasen! Auf euch ist Verlass, tausend Dank! Auf das Stilllegen wäre ich ja niemals gekommen... - obwohl ja eigentlich logisch und naheliegend. Nun ja, ich nähere mich dem Stricken ja erst wieder an.
  10. Oh man, da hab ich mir aber was angetan: ich sitze hier gerade vor einer amerikanischen Anleitung von Jane Richmond für einen - eigentlich scheinbar einfachen - Kinder-Raglanpullover und versuche, diese Hieroglyphen zu übersetzen in etwas, das mir bei der Herstellung des Pullovers helfen könnte... Was heißt denn bitte (gegen Ende des Vorder-/Rückenteils, nach Zunahme für die Raglanärmel): "separate sleeves from body"? Da wird eben nicht mehr weiter zugenommen, sondern es kommt der Teil ab unter den Armen bis zum Saum, quasi. Soll es einfach nur das heißen? Hier soll ich bis zur Markierung stricken, und dann: "place 32 sleeve stitches onto waste yarn" - versteh' ich leider nicht. Es geht weiter mit: remove marker, CO 8 stitches,... - wie kann ich mitten im Strickstück 8 Maschen "anschlagen"? Über Hilfe wäre ich mehr als dankbar, sonst wird das nichts mit dem Kinderpulli (und ich war so irre, mir noch 2 weitere Anleitungen zu kaufen ohne erstmal EINE zu testen)... LG Corinna
  11. Ich bekomme höchst selten unerwünschte Werbeanrufe - vielleicht, weil wir erst seit 2,5 Jahren hier wohnen (und damit auch erst seitdem unsere Festnetznummer haben)? Burda ruft immer dann an, wenn mein Abo ausläuft (ich abonniere immer mal wieder über so ein Abo-Angebot, da kostet das Abo ja wirklich sehr wenig). Meist bieten sie mir ein neues Abo zu günstigen Konditionen an, sodass ich auch oft einwillige. Das ist dann aber meine freie Entscheidung und ich fühle mich dadurch auch nicht belästigt, weil ich ja auch tatsächlich Kundin beim Burdaverlag bin. Bei "fremden" Firmen wäre das anders.
  12. @dan, vielen Dank für das Angebot, ich werde aber eher verschiedene Farben benötigen. Danke für die Tipps - ich werde jetzt mal schauen, ob ich das Gewünschte so besser finden kann!
  13. Hallo, ich bin dringend auf der Suche nach ganz feinem Fleece, am besten mit Anti-Pilling-Ausrüstung, um damit gehäkelte Mützen zu füttern. Ich dachte eigentlich, dass die Bezeichnung dafür "Microfleece" sein müsste, aber nach dem, was ich im Netz gefunden habe, scheint Microfleece auch recht dick zu sein?! Ich weiß also gar nicht, wie das, was ich suche, heißt. Das herauszufinden ist nun der erste Schritt, der zweite dann die Bezugsquellensuche. Da ich ihn in einer gekauften Mütze bei einer Freundin schon gesehen habe, weiß ich zumindest, dass es ihn gibt. Also: dünner, sehr feiner (fast schon "edler") Fleece/Flauschstoff, der nicht (oder nicht so schnell) pillt. Wer weiß, wie dieser Stoff heißt? DANKE!
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.