Jump to content
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

Sign in to follow this  
schwarzerrabe

Welche Größe bei komischer Figur

Recommended Posts

Hallo zusammen,

 

ich habe mich vermessen und bin nun ein wenig unsicher, welche Größe ich nehmen soll.

 

Oberweite: 100 cm (46)

Taille: 95 cm (50)

Hüfte: 110 cm (46)

 

Wenn ich Größe 46 nehme, dann befürchte ich, dass der Schnitt ( es geht um ein Kleid) über dem Bauch zu eng wird.

 

Wonach soll ich mich richten. Ich habe mal gelesen, für Oberteile wird sich nach der Oberweite gerichtet und bei einer Hose ist die Hüfte ausschlaggebend.

 

Was sind Eure Erfahrungen?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich würde mit einer 46 anfangen - und Richtung Taille dann auf die 50 erweitern und Richtung Hüfte wieder auf die 46 zurückgehen - kommt natürlich auch darauf an, wie das Kleid insgesamt geschnitten ist (eher auf Figur oder eher weit). Auf alle Fälle dürfte die Anpassung der Taille deutlich einfacher sein als die Anpassung im Brustbereich.... Und um eine Anpassung wirst Du nicht herumkommen - außer das Kleid ist sehr paßformunsensibel.

 

Sabine

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wenn Du nähst, kommst Du ums Anpassen nicht drumrum :)

 

Was für einen Schnitt hast Du? Üblich sind Mehrgrößen-Schnitte. Da kopierst Du heraus, was Du brauchst: Oberweite und Hüftweite in Größe 46 und Taille in Größe 50. Die Übergänge angleichen, ein altes Bettlaken oder dergleichen opfern, Probeteil nähen. Und dann sehen wir weiter.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Um welches Kleid geht es?

Welche Größe trägst du normalerweise?

Größen- und AAnpassungstips hast du schon, ich würde zusätzlich noch den Vergleich des Schnitts mit einem vorhandenen ähnlichen Kleidungsstück vergleichen.

Lg

Ulrike

Share this post


Link to post
Share on other sites

Vielen Dank schon mal für Eure Antworten.

Aus der aktuellen Diana Nähmode plus habe ich mir das Modell Nr. 25 ausgesucht. Ich trage normalerweise XL. Kleider habe ich schon lange nicht mehr gekauft, daher weiß ich die genaue Größe nicht. Ich habe mir nun das Kleid IMG_20160414_232959.jpg.dc5073a743769ac1e8634846861834c5.jpg aus der aktuellen Diana ausgesucht.

https://www.magazineshoppen.de/magazin-zeitschrift/diana-special-nhmode-plus

 

Danach würde ich gern Kleid A in der Länge von B nähen. IMG_20160414_225813.jpg.6ab0929ed176bf4a738d851564824100.jpg

Es ist das Modell 136 aus der Burda 7/2005

 

Habe mir nun überlegt, nachdem ich Eure Tipps gelesen habe, dass ich bei dem Modell 25 aus der Diana, die Größe 46/48 nehme und etwas mehr Nahtzugabe dranlasse, damit ich es besser anpassen kann.

 

Ähnlich werde ich es auch bei dem anderen Modell machen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Achtung plus-grössen fallen i.d.r. sehr reichlich aus, bitte vergleiche unbedingt den Schnitt mit vorh. Kleidung!

Ich bin deutlich runder als du und bei plus-grössen reicht mir locker eine gr. 44.

Achte auch auf die weite im schulterbereich, insbesondere plus-grössen sind auch da oft reichlich weit.

Nicht, dass du gleich enttäuscht bist.

LG

Ulrike

Share this post


Link to post
Share on other sites

An Vergleich habe ich auch gedacht, aber sie hat ja kein Kleid.

 

Müsste sie also evtl. mit einem ähnlich gearteten Top vergleichen oder zumindest ein Probeteil nähen das etwas über die Brustabnäher hinausgeht.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wieso hast du eine komische Figur??????

 

Also ich bin 65 Jahre alt und trage/nähe Kleidergr. 40. Die Taille passt, wie bei dir, nie zu den restlichen Maßen. Die liegt so zwischen 76/78 cm im Schnitt, bei mir aber eher bei 80/82 cm.

Da wird einfach angeglichen, ansonsten würde allles andere nicht passen (Schulter und Rücken zu breit usw).

 

Die Körperform hat sich bei im Alter verschoben (ich weiß ja nicht wie alt du bist) ich wiege ürbigens 62 KG bei einer Körpergr. von 168. Wenn ich mich runterhungern würde u,m meine Taille auf Standarmaß zu bringen, würd ich wie das Leiden Christi aussehen.

 

Nimm deinen Kröper wie er ist, er ist gut so.

 

Ansonsten kann ich mich meinen Vorgängerinnen nur anschließen: Einfach anpassen.

 

L. G. Ulrike

I

Share this post


Link to post
Share on other sites

Vielen Dank für Eure Tipps.

 

Das die Plus-Größen reichlich ausfallen, wusste ich nicht. Ich bin nur nach den angegebenen Maßen gegangen, weil ich in der Vergangenheit immer zu kleine Größen genommen habe. Das waren aber auch normale Schnitte, darum habe ich mir gedacht ich teste mal die Plus-Größen.

Werde mich nun mal an das Abzeichnen und Ausschneiden machen und in den nächsten Tagen berichten, was daraus geworden ist.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Das die Plus-Größen reichlich ausfallen, wusste ich nicht.

 

Tun sie auch nicht bei allen Herstellern...

 

Bei deinem ersten Kleid, das sehr weit wirkt, würde ich mal auf Taillenhöhe messen, wie weit das Kleidungsstück dort ist. Wenn das so weit ist, wie das Bild nahelegt, reicht dir vermutlich die 46.

 

Bei dem Burdakleid wird es wohl schwieriger. (Aber sicher machbar.) Da probiert man am Besten mit einem Probekleid aus, wo man zu gibt, damit das hinterher gut aussieht. Eventuell vor allem an den Seitenteilen zur Seitennaht hin. Und weniger zum vorderen und rückwärtigen Mittelteil hin.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Sign in to follow this  

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.