Jump to content
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen Janome Nähmaschinen Juki Nähmaschinen

Bineffm

Members
  • Content Count

    8,210
  • Joined

  • Last visited

About Bineffm

  • Rank
    Mitgestalter(in) des virtuellen Nähzimmers

Persönliche Informationen

  • Wohnort
    Frankfurt

Sonstige Angaben

  • Regionale Gruppentreffen
    RammaDamma

Recent Profile Visitors

The recent visitors block is disabled and is not being shown to other users.

  1. Wenn es sich so gar nicht bügeln läßt - als glatten Streifen annähen und dann "am lebenden Objekt" erstmal nur um die Kante legen, stecken (oder notfalls heften), bügeln und dann die offene Kante unterschlagen (da sollte dann stecken reichen... Sabine
  2. Je nach Motiv mußt Du dann halt beim Aufbügeln auch dafür sorgen, dass das alles genau an die richtige Stelle platziert wird.... Sabin
  3. Heißt aber eben auch - wenn der Anbieter mal Schluckauf hat - dann geht da eben auch gar nix.... Und Silhouette hat auch ein Riesenangebot an fertigen Dateien (und sehr viele Anbieter auch) - da wäre mir persönlich eine Software auf meinem Rechner die liebere Alternative... Sabine
  4. Ich würde auch sagen - rück mal den Link zum Motiv raus - dann wissen wir, wie groß der Aufwand wäre - und ob jemand hier die Folien in der notwendigen Farbe im Vorrat hat. Ich hab auch den Silhouette Portrait - der Ansatz war bei mir auch - eher für Kleidung - ich muss aber gestehen, dass ich bisher tatsächlich deutlich mehr Papier und Fensterfolien geschnitten habe als Folien für Stoffe.... Sabine
  5. Das hier fällt mir noch ein (nicht von mir getestet): https://www.nautistore.de/produkt/oeoed-troeoeje-raglanshirt-damen/ Sabine
  6. Kannst Du statt rollen zusammenlegen - und dann immer abwechselnd das Material rechts der Nadel einschlagen - und dann das Material vor der Nadel? Sabine
  7. Dann mach Dir doch die Arbeit und konstruiere das Kleid nach - vielleicht nähst Du es dann? Sabine
  8. Mich wundert es halt etwas, dass Du schreibst, Du hast wenig Brust, keine Taille und eine leicht ausgeprägte Hüfte - dass Du dann bei allen Umfangmaßen bei der gleichen Größe landest - deshalb meine Frage welches der Umfangmaße denn zu welcher Größe geführt hätte bzw welches der Umfangmaße denn die 48 ergeben hätte. Und - wo ist das Kleid denn zu weit - im Brustbereich (und welche Größe hättest Du da nach Maßtabelle) - oder gefällt Dir der Sitz nicht im Bereich Taille / Hüfte? Sabine
  9. Und nach welchem Umfangmaß hast Du Dich dann bei der Größenwahl gerichtet? Sabine
  10. Und was hindert Dich daran, bei dem Kleid mit Mittelnaht den Fadenlauf zu ignorieren und es im Bruch zuzuschneiden? Es fällt dann halt anders - aber das wird bei jedem Kleid ohne Mittelnaht so sein.... Sabine
  11. Meinst Du Modell 105? Das ist eine Langgröße.... Und prinzipiell finde ich Sweat und Wasserfallkragen eher schwierig - der Stoff fällt ja nicht gerade, sondern steht eher.... Sabine
  12. Wenn Du an einen runden Halsausschnitt einen gerade Streifen annähst - dann steht der anschließend senkrecht hoch - das ist nicht das, was Du willst.... Die Blende muss an der Außenkante schon genau die Form des Halsausschnittes haben - und dann überall 4 cm breit nach innen gehen. Wenn Du irgendwas mit Kellerfalte / Einkräsueln machst - dann mußt Du das vorne und hinten machen.... Sabine
  13. Genau - und das Viechzeug braucht ja schicke Klamotten :-) Sabine
  14. Nur vorne eine Kellerfalte einlegen - verzieht aber die Form des Ausschnittes ganz ordentlich. Da wird das Vorderteil im Bereich des Halsauschnittes entsprechend schmaler - das Rückenteil behält aber seine ursprüngliche Breite.... Könnte einen Quasimodo-Effekt im Rücken geben. Sabine
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.