Jump to content
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

Ulrike1969

Members
  • Content Count

    6011
  • Joined

  • Last visited

About Ulrike1969

  • Rank
    Wird bald volljährig

Personal Information

  • Wohnort
    Nürnberg
  • Interessen
    Nähen - was sonst?
  • Beruf
    Industriekauffrau

sonstige Angaben

  • Maschine
    viele :)

Recent Profile Visitors

The recent visitors block is disabled and is not being shown to other users.

  1. Stopfen ist für mich wirklich reparieren. Z.b. durchgescheuerte Hosenbein Innenseite oder im Schritt oder an aufgesetzten Hosentaschen. Natürlich erst bei schon etwas länger getragenen Hosen. Löcher oder Risse an allen möglichen Stellen stopfen - mit vorher untergebügelten Vlies. Sicher hat jeder Haushalt so seine eigenen Notwendigkeiten - ich flicke wirklich noch sehr viel. Notfalls kann es dann nur noch Zuhause oder für schmutzige Arbeiten getragen werden. Wobei ein "nach richtiger Arbeit" erzeugter Used Look sogar modern ist. LG Ulrike
  2. Ich stopfe regelmäßig - und natürlich eignet man sich eine gewisse Technik an. Ein Freiarm erleichtert es für mich enorm. Es gibt wahrscheinlich nichts, was man nicht auch anders schaffen würde. Definitiv würde ich mir keine (Allein-) Nähmaschine ohne Freiarm kaufen. LG Ulrike
  3. Meine erste Nähmaschine hatte (bzw. hat, sie ist ca 38 Jahre alt) einen Freiarm und einen dazu passenden Umbau auf Flachbett. Ich finde den Freiarm praktisch. Wofür ich den nutze? - Hosensäume - Hemden Ärmel umnähen (ich kürze öfters Hemden auf kurzarm) - stopfen!!! Ich denke ohne freiarm würde ich keine optisch halbwegs ansprechbare Stopfstelle an engen Hosenbeinen hinbekommen (es liegt nicht an der Erfahrung, das Stoff Volumen machts schwierig ) außer massiv am Hosenbein auftrennen zu müssen. - Säume von der rechten Stoffseite empfinde ich bei kleinen Teilen einfacher. Oder Bündchen annähen. (ja klar kenne ich den kleinsten Freiarm und nutze den oft ) LG Ulrike
  4. Also an Kapuze UND Saum gleichzeitig zusammen nähen klappt nicht zum wenden. LG Ulrike
  5. Sehr schön! Welches Vlies hast du untergelegt? Ausreissbares Stickvlies? LG Ulrike
  6. Ich mag auch Zerres, es gibt auch geradeschon Bein. Für mich ziemlich klassisch im Schnitt und das Material nicht zu dünn. Allerdings sind diese Hosen inzwischen wohl überwiegend mit einem ca 20 % Polyester Anteil. Meine Bonita Jeans sind fester und allesamt 98 % Baumwolle und 2 % Elasthan, zwar erst kürzlich gekauft, aber wohl Modelle von der Vorsaison. Auch gerades Bein. LG Ulrike
  7. Soweit ich weiß, gibt's unten eine Benachrichtigung für Antworten bei Threads. Müsste man aktivieren 😊 Ich antworte dir gleich. LG Ulrike
  8. Ja so in der Art - das, was Kokka eben darunter versteht. Er wird jedenfalls so bezeichnet. Wenn du dich dafür entscheidest, bitte schreibe mir eine PN. LG Ulrike
  9. Auch hier ist aktualisiert! LG Ulrike
  10. Ich habe die Stoffe soeben aktualisiert. LG Ulrike
  11. Hallo Claudia, Die Patchwork Hefte sind noch da bis auf das oben schon als verkauft markierte Easy Heft und das Heft "Patchwork leicht gemacht LH 660" ist schon weg. Verbleiben also 10 Hefte. Sowie die gewünschten 3 Näh Style Hefte. Ich schreibe dir eine PN! LG Ulrike
  12. Vielleicht ist es einfacher, wenn du einen älteren PC mit Vista oder einem anderen älteren Windows organisierst und dort dein Programm verwendest? Die alte Installationsdatei hast du noch? Ich habe glaube ich ePrint in Version 5 oder so. Läuft auf Windows 7 aber nicht mehr, auf XP war es kein Problem. LG Ulrike
  13. Das würde ich wiederholen, deine Angaben waren ungenau. Es liegt zu 99 % an falscher Nadel oder Faden!
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.