Jump to content

Partner

Welliger Shirtausschnitt


surfer33katze

Recommended Posts

Ich (Nähanfänger) habe erstmalig ein Kindershirt nähen wollen für eine Kollegin. In der Anleitung von Ottobre stand es nicht so gut erklärt wie lang das Strickbündchen für den Halsausschnitt sein soll. Nun hab ich vermutlich beide Stoffteile zu sehr gedehnt, das der Ausschnitt total wellig ist und somit nicht mehr zu retten. Also da denke ich war der Fehler wohl ganz sicher in der Dehnung - durch den kleinen Ausschnitt.

 

Völlig unsicher war ich mir auch mit welchem Stich ich auf meiner normalen Nähmaschine ich die 3 Lagen (2 Lagen Strickbündchen + 1 Lage Jersey) zusammennähen soll. Ich hab den Überwendlichstich - den hab ich bei meinem Shirt das letzte Mal genommen weil der ein bissel wie ein Overlookstich aussieht und ich nicht wusste wie doll das Strickbündchen evtl. ausfranst am Rand.

 

Um evtl. beim nächsten Mal nicht nur für die Tonne zu nähen wäre es schön, wenn mir jemand etwas Licht ins Dunkle bringen könnte.

Ein lieber Kommentar auf meinem Blog hat mich hierher geführt meine Frage zu stellen.

 

Liebe Grüße Jacky

Link to comment
Share on other sites

Werbung:
  • Replies 6
  • Created
  • Last Reply

Top Posters In This Topic

  • surfer33katze

    3

  • Ika

    1

  • Jenny8008

    1

  • BeeZ

    1

Popular Days

Top Posters In This Topic

Das Shirt ist nicht für die Tonne, du musst nur das Bündchen wieder abtrennen und Shirt sowie Bündchen mit ordentlich Dampf bügeln.

 

Es kann durchaus am Overlockstich liegen dass der Ausschnitt nun wellig ist. Da Bündchen eh nicht aus franst kannst du da auch den elastischen Zickzack, oder einen anderen Zickzackstich nehmen. Musst vielleicht etwas ausprobieren, nur sollte die Stichlänge keinesfalls zu kurz sein (ab 3mm aufwärts).

 

Um welchen Betrag das Bündchen kürzer als der Ausschnitt sein muss hängt vom Stoff ab. Ich ziehe meistens 10% vom Umfang des Ausschnitts ab und bin damit bisher gut hingekommen, es können aber auch leicht mal 20% notwendig sein.

 

Beim Annähen ist wichtig dass du NUR das Bündchen dehnst, aber nicht den Ausschnitt selbst.

 

Das wird schon! :hug:

Link to comment
Share on other sites

Liebe Jacky,

 

bin zwar noch sehr blutige Anfängerin, habe aber mittlerweile einige nicht wellige Ausschnitte hinbekommen.

 

Ein paar grundsätzliche Tipps:

* Nur das Bündchen, nicht den Shirtstoff selber dehnen

* Probenaht auf Reststück. Wenn Du merkst, es beginnt zu wellen, Nähfußdruck reduzieren. Wenn das bei Dir nicht möglich ist, Nadel im Stoff lassen, kurz den Nähfuss lüpfen, wieder runter, weiter nähen (das habe ich nie versucht, scheint aber zu gelingen)

 

Hier noch ein Link zu einem, wie ich finde guten Videotutorial.

Video: A Neckline Binding for Knits - Threads

 

Einen Halsausschnitt habe ich gerettet, in dem ich beherzt zur Schere griff, einfach das komplette Bündchen abgeschnitten habe und aus dem übrigen Shirtstoff ein breites Bündchen, was die fehlenden Zentimeter gefüllt hat, dran gesetzt habe.

 

Hoffe, ich konnte Dir ein wenig helfen.

Link to comment
Share on other sites

Das Video war genial... die hat ja den Ausschnittstreifen nur mit einem Gradstich gemacht. Und okay - ich hatte vorher Probleme mit einem ZickZack Stich und an der Maschine rumgespielt und habe jetzt gesehen, das ich den Nähfußdruck auch etwas höher hatte. Okay dann war es wohl wirklich eine Mischung aus Fehlern.

Liebe Grüße Jacky

Link to comment
Share on other sites

Halsausschnitt mit normalem Gradstich sorgt dafür, dass der undehnbar wird. Das kannst Du nur dann machen, wenn der Ausschnitt entsprechend groß ist, dass der Kopf ohne Dehnung des Ausschnittes durch paßt. Das ist bei einem Kindershirt eher unwahrscheinlich.

 

Sabine

Link to comment
Share on other sites

Danke für den hilfreichen Tipp. Ich habe kein kleines Kind, daher nähe ich wohl ganz ganz selten mal ein Shirt in Kindergröße. Ich vermute durch diesen kleinen Ausschnitt werde ich ja auch beim Drehen den Unterstoff mit gedehnt haben...

Link to comment
Share on other sites

Halsausschnitt mit normalem Gradstich sorgt dafür, dass der undehnbar wird. Das kannst Du nur dann machen, wenn der Ausschnitt entsprechend groß ist, dass der Kopf ohne Dehnung des Ausschnittes durch paßt. Das ist bei einem Kindershirt eher unwahrscheinlich.

 

Sabine

 

Wenn das Bündchen richtig angenäht ist, kann man ja immer nochmal mit einem kleinen Zickzack über die Naht gehen, die hält dann, wenn die Geradstichnaht reißt ;)

Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now



×
×
  • Create New...