Jump to content

Partner

Kanten- / Quiltführung?


Recommended Posts

Hallo,

ich befasse mich gerade mit der Bedienungsanleitung meiner neuen Nähmaschine.

Mit im Zubehör enthalten ist eine Kanten- / Quiltführung (sieht ein bisschen wie ein Haken aus und wird oberhalb des Nähfußes eingesetzt.). In der Bedienungsanleitung wird zwar erwähnt, dass diese Kanten- /Quiltführung "z.B. für Säume, Falten usw." eingesetzt wird, es wird aber nicht näher darauf eingegangen. Tante Google war leider auch nicht hilfreich. Kann mir von Euch vielleicht jemand etwas zum Einsatz dieser Führung sagen oder mich mit einem Link füttern?

Ich habe ja die stille Hoffnung, dass diese Führung mir vielleicht ggf. typische Anfängerfehler wie eine Zickzacknaht bei eigentlich eingestelltem Geradstich vermeiden hilft. :D

Danke vorab!

Link to comment
Share on other sites

Werbung:
  • Replies 5
  • Created
  • Last Reply

Top Posters In This Topic

  • laudanum

    2

  • charliebrown

    1

  • Luthien

    1

  • Dominika

    1

Top Posters In This Topic

Hallo,

ich befasse mich gerade mit der Bedienungsanleitung meiner neuen Nähmaschine.

 

Was ist das für eine Nähmaschine? Es gibt manchmal doch unterschiedliche Lösungen dafür, je nach Hersteller.

Grundsätzlich ist es dafür gedacht, dass man immer in bestimmten Abstand nächste Naht führen kann, beispielsweise um Nahtlinien genau parallel zu erstellen.

 

Ich habe ja die stille Hoffnung, dass diese Führung mir vielleicht ggf. typische Anfängerfehler wie eine Zickzacknaht bei eigentlich eingestelltem Geradstich vermeiden hilft. :D

Danke vorab!

 

Wie soll das gehen? :confused: Wenn Maschine Zickzack näht, während ein Gradstich eingestellt ist, dann stimmt etwas nicht.

Oder Du meinst, dass die Naht schief wird, weil man den Stoff nicht gleichmäßig führt? In dem Fall hilft meistens nur Übung, manchmal biegt die Maschine quasi ab, wenn man etwas zu schnell unterwegs ist. Nochmal Übungssache. :)

Link to comment
Share on other sites

Dieses Kantenlineal ist eine tolle Sache! Es wird mit der geraden Seite hinten am Nähfuß in ein Loch gesteckt und die andere Seite dann so lang gelassen, wie du den Abstand brauchst.

Das sorgt z.B. dafür, dass du bei einem Saum immer im gleichen Abstand zu Kante nähen kannst oder wenn du Ziernähte machst und einen bestimmten Abstand haben willst.

Link to comment
Share on other sites

Praktisch ist das auch,wenn Du mit exakter Nahtzugabe zugeschnitten hast. Dann kannst Du Dir mit dem Lineal Deine Nahtzugabenbreite einstellen und brauchst keine Nahtlinien zu markieren.

Link to comment
Share on other sites

Guten Morgen und herzlichen Dank für eure Hinweise und den Link zum Video!

Dank eurer Hilfe bin ich jetzt ein ganzes Stück schlauer. Meine Kanten- / Quiltführung ist also nichts anderes als ein Synonym für ein Kantenlineal, von dem ich sogar schon etwas gehört habe.

 

@ Dominika: meine neue Maschine ist eine SilverCrest (SNM 33 B1). Bitte keine Buh-Rufe. ;) Sicher nicht der Mercedes unter den Nähmaschinen, aber für den Anfang wohl okay.

Glaub mir, ungewollter Zickzack bei eingestelltem Geradstich - das bekomme ich hin. :o Ich habe zuletzt vor weit über zehn Jahren genäht und bin da schon nicht über simpelste Kissenbezüge hinausgekommen. Aber mit etwas Übung sollte das schon was werden - hoffe ich... ;)

Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now



×
×
  • Create New...