Jump to content
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen Janome Nähmaschinen Juki Nähmaschinen
Werbung:
Folhoffer Stoffe Kurzwaren Nähzubehör

Mann macht.

  • entries
    90
  • comments
    897
  • views
    7,203

sewing Adam

668 views

Guten Abend ihr Lieben!

 

Heute mal nur ein kurzes Update ;) so quasi zum Wiedereinstieg :)

 

Über die drei Lehrgänge die jeweils 3-4 Monate gedauert haben hat mich eine Tasche begleitet. Ich habe sie mal als Dankeschön bekommen und auch viel verwendet. Für den Unterricht im Lehrgang war sie optimal weil viel Stauraum für Ordner, Schreibzeug und den ganz Kram denn man so braucht. Nur die Gesetze haben idR nicht reingepasst, die sind einfach zu sperrig... andere Geschichte ;) 

20230421_100917.thumb.jpg.d647f12033a53b087b0442029ace3001.jpg

 

Als ich am Donnerstag ausgepackt habe ist mir aufgefallen das das gute Stüück inzwischen recht mitgenommen aussieht:

20230421_100925.thumb.jpg.73837a41fdeaf80356f66bfe858268af.jpg

 

Auf der anderen Seite sah es genauso aus und auch rundherum hat sie deutliche Spuren. Also habe ich entschieden das es, nach langen Jahren treuen Dienstes, an der Zeit war Abschied zu nehmen. Für den nicht ganz so umfangreichen Alltag habe ich andere Taschen und es gibt auch noch den einen oder anderen Stoff der gerne eine Tasche werden würde. Damit der Abschied aber nicht ganz so endgültig ist habe ich das gute Stück nochmal von allen Seiten, von Innen und Außen und von Oben und Unten gemustert und entschieden das ein Teil noch bleiben darf: Die Träger sind nämlich noch brauchbar :) 

20230421_101322.thumb.jpg.3dce1370bc8a189b5d26460faa4c0da9.jpg

 

Der Schulterriemen ist noch 1A und auch die Henkel sind noch gut. Eventuell den Besatz runter, der ist leicht abgegriffen, aber ansonsten noch sehr brauchbar.

Eine schöne Verwendung wird sich finden :) 

 

Nehmt ihr auch brauchbare Teile vor der Entsorgung weg?

 

LG Adam

Edited by sewing Adam

12 Comments


Recommended Comments

Großefüß

Posted

Klar mache ich sowas auch.  Insbesondere so Nylonschnallen. Aber auch Kordelstopper und Gurtband.

 

Ich hatte mal eine Badetasche, da war unterhalb des Reißverschlusses auf jeder Seite eine geräumige Reißverschluss-Innentasche eingehängt. Als das Außenmaterial verschlissen war, habe ich diese Taschen rausgeschnitten. Nach einiger Zeit hatte ich auch die passende Verwendung: ich habe die offene Seite eingefasst und sie dann als Transporttasche für die Badeschlappen zum Schwimmbad und zum Fitnessstudio benutzt . Ein Foto davon habe ich vor einiger Zeit mal hier im Forum gezeigt.

Link to comment

Ich trenne auch Reißverschlüsse raus, schneide Knöpfe ab, sammle Kordel samt Stopper. Für eine kleine Tasche wollte ich so einen alten, ausgetrennten Reißverschluss nehmen, da hatte sich aber der Schieber "festgefressen". Da ich den RV nicht in der vollen Länge brauchte, dachte ich, ich könnte den RV kürzen, den Schieber vom RV-Rest befreien und dann wieder auf den RV auffädeln. Das ging aber schief. Ich werde den RV halt irgendwie anderweitig verwenden, als Schlaufe z.B. oder was in der Art. Er gefällt mir nämlich von der Farbe her, ist so ein schönes knalliges Grün :classic_biggrin:.

 

Liebe Grüße Brita

Link to comment
salzzitrone

Posted

Grundsätzlich ja, ich bin sehr für Upcycling.  Aus Platzgründen und aufgrund meines lahmen Nähtempos habe ich das aber ein bisschen eingestellt. Ich weiß einfach nicht mehr wohin mit all den Schnallen, Reißverschlüssen, Knöpfen und Gurten. Dabei nähe ich zur Zeit nicht mal Taschen und brauche einen Großteil nie. Und die Knöpfe passen oft nicht, es ist einer zu wenig oder oder oder.

Meine Mutter hat mir aus ihrer Sammlung kürzlich auch was mitgegeben: diese Verschlüsse für Latzhosen (für die es sicher einen fancy Fachausdruck gibt). Ein Pärchen und zwei, die gar nicht zusammenpassten. Ein großes Mysterium, wo die herkamen 😂 und ein mahnendes Beispiel für mich, doch mal meine Bestände  durchzusortieren (I-R-G-E-N-D-W-A-N-N). Natürlich sind die unpaarigen trotzdem erstmal im Schrank gelandet. Man kann alles nochmal gebrauchen 😇

Link to comment

Also, ich  mache das auch. Das Problem habe ich erst hinterher, weil ich nicht weiß was und wo ich was habe. Jaja, ich könnte aufräumen und Zettel an die Kisten hängen :clown: 
Das einzige was wirklich zum Einsatz kommt, sind BH Träger, wenn die noch nicht ausgenudelt sind. Liegt vllt daran, dass BH-Träger ein beschriftetes Fach haben :hammer: 

 

Mal schauen wann ich  mich ans Ordnen und beschriften mache. Passiert ja öfter nach so einem Stubser. Danke dafür Adam :hug:

Link to comment
running_inch

Posted

Als ich das erste Foto sah, hab ich mich gefragt, warum die Tasche ausgeschlachtet werden sollte; das sieht doch alles noch gut aus. 🤔 Das zweite Foto gab dann die Antwort. :o

 

Ja, ich schlachte seit längerem auch alles aus, bevor der unbrauchbare Rest dann im Müll landet. Mal sehen, wie lange das noch so funktioniert; mein Stauraum ist doch arg begrenzt... aber es tut mir in der Seele weh, Sachen, die wirklich noch gut sind, wegzuwerfen, "nur", weil niemand sonst sie haben will. Deswegen hab ich mir auch vorgenommen, mich noch mehr mit dem Thema Upcycling zu beschäftigen - und zwar auch praktisch, nicht nur theoretisch... :engel: :o Genügend Material für diverse Versuche habe ich inzwischen schon angesammelt. :classic_ninja: Mal sehen, wann ich de facto dazu komme. Es muss ja auch die richtige Idee dabei sein. Einfach nur etwas zu machen, um aus dem nicht mehr gebrauchten Material etwas anderes zu machen, was dann wiederum auch nicht wirklich gebraucht wird, ist für mich nicht wirklich sinnvoll. Weswegen alle Deko-Ideen schonmal per se wegfallen... 😄 Naja, kommt Zeit, kommt Idee, kommt Umsetzung. :)

 

Link to comment

*Nehmt ihr auch brauchbare Teile vor der Entsorgung weg?*

 

ja, und zwar schon seit Jahrzehnten - angefangen in der Schulzeit meiner Kinder :o

 

Gurte, (Steck)Schnallen. D- und diverse sonstige Ringe, Karabiner jeglicher Größe (mit und ohne Drehdings), Netze für diverse Innentaschen, da finden sich auch abgetrennte Jeans(hosen)taschen, Aufhänger, Kordeln und Stopper.......... so ziemlich Alles was sich aus Taschen und Rucksäcken recyclen läßt

lediglich Magnetverschüsse hab ich irgendwann zugekauft

 

Das Alles füllt mittlerweile eine ganz schön große Kiste - aber fein säuberlich beschriftet ;) 

 

Link to comment
sewing Adam

Posted

Ui, so viel Resonanz! 

Reißverschlüsse trenne ich tatsächlich eher selten aus, die sind mir meistens zu "verbaut". Auch Taschenbeutel habe ich nie getrennt. Mesh-(Innen)Taschen klingt sinnvoll. 

 

Zur Aufbewahrung: Ich habe eine Kiste für Schnallen und Zubehör, da wandern solche Teile rein. Ich habe aber beim aufräumen einen Schwung Plastikbeutel mit Verschluss gefunden. Da könnte ich wohl noch ein bisschen besser unterteilen bei Gelegenheit. 

 

Auf Pinterest finden sich auch immer schöne Ideen. Zum Beispiel die Tragetasche die auf einer Seite mit Knopf-Einzelstücken verziert war. Oder mit alten Ettiketten. Schmuck aus Reißverschlüssen habe ich auch schon gesehen. Möglichkeiten gibt´s ja viele und es muss nicht nur Deko sein. 

 

LG Adam

Link to comment

oh ja , ich trenne auch alles raus was evtl noch brauchbar sein kann. stopper , lange reissveeschlüsse , liner (für hundemantel) , knöpfe , schnallen. und aus  verschlissenen jeans schneide ich noch grössere stoffquadrate für kleine arbeiten oder patchwork. aber was macht ihr mit den resten ? restmüll oder textildammlung?

Link to comment
Mama näht

Posted

Restmüll. In die Kleidersammlung gebe ich nur brauchbare Kleidung, und "Textilsammlung" für textile Abfälle gibt es bei uns nicht.

 

VG Brita

Link to comment
sewing Adam

Posted

Zwar eine etwas späte Antwort, aber ja, ich gebe die Reste auch in den Restmüll. 

In die Kleidersammlung kommen nur ganze Teile die noch getragen werden können, das kommt aber relativ selten bei mir vor. Ich trage meine Sachen recht lange. In nächster Zeit müssen aber doch ein paar Sachen ausgemustert werden, und Reißverschlüsse aus 5 Jahre alten Jacken heraustrennen... muss auch nicht sein.

 

LG Adam

Link to comment
Großefüß

Posted

Ich war letztens in dem Kleiderladen von der sozialen Einrichtung , die hier im weiten Umkreis die Altkleider sammelt und im eigenen Hause sortiert: Die nehmen dort auch Kleidung an , und man hat mir ausdrücklich gesagt, ich kann alle Kleidung abgeben, auch kaputte oder mit dicken Flecken, die nicht rausgehen und so weiter. Die geben sie dann halt ins Recycling. Ihr müsst also die nicht mehr tragbare Kleidung nicht in den Restmüll werfen. (Ausgeschlachtete Taschen sind für mich auch Restmüll.)

Link to comment
sewing Adam

Posted (edited)

Danke für den Tipp, da muss ich mal recherchieren ob unsere Organisation vor Ort das auch macht. :) 

Putzlappen habe ich inzwischen auch reichlich ;) 

 

LG Adam

Edited by sewing Adam
Link to comment

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.