Hobbyschneiderin 24 - Forum
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

aus der Redaktion Kurznachrichten WIPs Nähen quer Beet
Forumsübersicht Interessengemeinschaften Blogs intern Blogs extern Chat Motivationsmonat Länderforen Kontakte & Freunde Mitglieder Mitarbeiter
Galerie Profilalben
Links Downloads Wörterbücher Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen Stellen und Aufträge private Angebote und Gesuche Kurse Übersicht
Kalender Adventskalender
Registrieren Hilfe Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren
Zurück   Hobbyschneiderin 24 - Forum > Nähspezialitäten > Schritt für Schritt: Entstehungsprozesse


Schritt für Schritt: Entstehungsprozesse

Anderen beim Nähen über die Schulter zu schauen kann eine spannende Sache sein. Man lernt neue Tricks und Kniffe, verfolgt Freude und manchmal auch Verzweiflung und bekommt Ideen für eigene Kreationen. Hier könnt Ihr Schritt für Schritt den Entstehungsprozess Eurer Werke dokumentieren, angefangen vom Stapel mit den ausgesuchten Stoffen und dem Schnitt bis hin zum fertigen Stück. Am besten schreibt Ihr während Ihr näht, dann können andere mitfiebern und Ihr werdet gleichzeitig motiviert.


Unorthodoxe Hose fürs virtuelle Modepüppi

Schritt für Schritt: Entstehungsprozesse


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #26  
Alt 08.05.2007, 14:10
Benutzerbild von Ele
Ele Ele ist offline
Bringt Bettzeug mit
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 21.06.2005
Ort: München
Beiträge: 1.036
Downloads: 1
Uploads: 0
AW: Unorthodoxe Hose fürs virtuelle Modepüppi

Zitat:
Zitat von stofftante
Bei einer Konstruktion wird von der "Außenkurve" ausgegangen, rein meßtrechnisch. Wenn Du über den roten Punkt eine Gerade ziehst und von vorne nach hinten mißt, hast Du den Spaltdurchmesser. Wenn Du jetzt eine enge Hosen haben willst, wird dieser (das meiste an der Hinterhose) Wert prozentual verkleinert, d. h. Du näherst Dich der von Dir gezogenen "inneren" Spaltkurve. Jetzt mußt Du aber trotzdem Länge haben, da sich Püppi auch bewegt, z.B. nach vorne beugt und die Hose soll ja mit. Der Punkt direkt auf der Pobacke In Höhe des roten Punktes muß den Weg mit gehen, wie bei der normal weiten Hose und da kann die Hinterhose nicht nach oben rutschen, da sie im Tal "eingeklemmt" ist. Darum muß die Hinterhosekreuznaht schräger geschnitten werden. Je enger die Hose je schräger.
Danke Heidi für deinen Input. Allen anderen übrigens auch!

Mir ist schon klar das Bewegungsspielraum da sein muß. Lass uns deshalb auf die Schräge später noch zurückkommen, denn soweit sind wir noch nicht.

Zur Analyse gehe ich jetzt erstmal von den körperlichen Gegebenheiten aus. Miteinander kommen wir dann hoffentlich dahin, dass wir sehen, wo man was individuell ändern kann oder muss um zum gewünschten Ergebnis zu kommen.
Insofern wär es mE Quatsch, jetzt nach Hosenkonstruktion-Formeln die Kurve zu verändern, gerade auch wenn man nicht in das Formelwerk der Hosenkonstrukteure passt. Dann sind wir wieder da, dass es nicht ganz passt und wir hier und da was ändern müssen. Dazu gibt es Mengen von hilfreichen Threads.
Lass uns mal den umgekehrten Weg probieren.

Zitat:
Zitat von stofftante
Dann ist da noch die Sache mit dem Zwischenraum zwischen den Beinen, der eine Ausdehnung in x hat. Darum wäre die Streifenhose von Püppi weit, wenn der Streifen so fällt. Die Hose fällt vom Mittelpunkt glatt runter - also weg vom Schenkel - weite Hose! Aber der Schenkelschluß soll ja sein.
Zur Konstruktion finde ich es recht praktisch und vor allem anschaulich, die Hose in einem Stück zu lassen, es macht oberhalb der Schrittlinie auch keinen Unterschied. Wer nicht füllige Oberschenkel und X-Beine hat und nicht eine gerade Hose will und/oder elastischen Stoff verwendet, schneidet der senkrechten Linie entlang auf und formt die Beinnähte nach Wunsch und Körper.
Aber erst dann, wenn es obenrum einigermaßen passt. Ich halte es für recht ungünstig, an mehreren Stellen gleichzeitig zu ändern und bin überzeugt, wenns oben passt ist das Bein kein Problem.

Ele
__________________
Übrigens: Absätze werden beim BMI mitgerechnet! .................................................. ...
Mit Zitat antworten
  #27  
Alt 08.05.2007, 15:07
Benutzerbild von Ele
Ele Ele ist offline
Bringt Bettzeug mit
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 21.06.2005
Ort: München
Beiträge: 1.036
Downloads: 1
Uploads: 0
AW: Unorthodoxe Hose fürs virtuelle Modepüppi

Also - was haben wir bis jetzt?
Erstens: den Wunsch eine auf den Leib geschneiderte Hose zu erhalten in zwei Variationen: enganliegend obenrum, eine Variante mit engem Bein und die andere mit lockerem Bein. Die Beinform selbst ist erstmal nicht wichtig. Zweitens:

Eine Senkrechte, mit den beiden Markierungen in Schritthöhe und in Hüftbeugehöhe, die dritte Markierung in Höhe der Taille habe ich anfangs zu voreilig eingetragen und deshalb wieder gelöscht. Diese Senkrechte gibt die Stoffrichtung vor, ist sozusagen der Fadenlaufvektor, und auch unsere Messachse.

Eine Waagrechte, die sich mit der Senkrechten im Schrittpunkt trifft. Sie teilt die Hose in Sitzteil und Beinteil.

Eine innere Sitzkurve, die einerseits zeigt, in welchem Winkel der Unterkörper zur Senkrechten steht und andererseits zeigt sie die Form und Ausmaße des Unterkörpers. Stellt man sich die Schrittnaht einer Hose vor, wir schnell klar, sie darf keinesfalls kleiner sein als diese Mindestsitzkurve. Es würde nicht nur zwicken, der Stoff um die Naht herum würde Falten werfen müssen.

Auf vielfachen Einspruch hin kram ich jetzt auch
die äussere Sitzkurve wieder raus und behaupte: das ist das Maximum, das die Sitzkurve haben darf (von modischen Variationen angesehen).


Auf irgendeine Weise haben wir uns also die Schrittkurve abgenommen (erstmal die Innenkurve) und da liegt nun ein Aluwulst oder ein flexibles Lineal. Die Kurve soll nun dem Körper entsprechend an die beiden Achsen angelegt werden, dabei den Winkel im Raum und die Form bewahren. Am Computer ist das leicht, ich leg mir die Kurve einfach hin.

Im realen Leben haben wir das Problem, dass wir nur den blauen Anhaltspunkt haben, Schätzungen sind zu ungenau und je länger wir mit der Aluwurst rummachen umso größer ist die Gefahr, dass sie aus der Form geht.
Ich nehme also einen festen Karton, leg die Kurve auf und schneide sie aus. Den Karton klemme ich zwischen die Beine und überprüfe damit, ob meine Kurve so stimmt und passt. Die Schwerkraft ist unsere Freundin und eine Schere am Faden das Hilfsmittel um auf dem Karton eine senkrechte Linie zu markieren, deswegen den Karton nicht zu kurz nehmen, dann wird das genauer.
Jetzt brauchen wir noch den Berührungspunkt mit unseren Hilfslinien, den Schrittpunkt. Ich nehme wieder die Mitte des Schenkels und markiere den Punkt am Karton. karton.jpg
Mit dem Punkt und der Richtung ist klar, wie ich die Kurve auf die Achsen zeichnen muß.
Das gleiche mache ich mit der Aussenkurve. Da sie mit der Innenkurve im vorderen Bereich deckungsgleich ist, brauch ich keinen Karton dazu.


Jetzt darf ich auch endlich meinen grünen Punkt malen, er liegt genau in der Mitte der Kurve, und ich verbinde rot/grün.
kurve2.jpg
__________________
Übrigens: Absätze werden beim BMI mitgerechnet! .................................................. ...
Mit Zitat antworten
  #28  
Alt 08.05.2007, 16:32
ma-san ma-san ist offline
Ältestenrat
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 29.10.2003
Ort: Bonn
Beiträge: 17.491
Downloads: 15
Uploads: 0
AW: Unorthodoxe Hose fürs virtuelle Modepüppi

Zitat:
Zitat von Ele
Würde ich jetzt von der Seitennaht her ausgleichen, würde sich das von Stoffmenge her ausgehen, aber der Stoff zieht sich womöglich bis zum Knie in Falten
Du meinst so etwas?

bmhose-hi-norm-kl.JPG
Da lese ich doch noch gespannter mit, denn dieses Problem hätte ich schon gern gelöst.
LG
ma-san
__________________
Nicht aufgeben! es kommt immer anders, wenn man denkt.
Mit Zitat antworten
  #29  
Alt 08.05.2007, 17:38
Benutzerbild von Ele
Ele Ele ist offline
Bringt Bettzeug mit
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 21.06.2005
Ort: München
Beiträge: 1.036
Downloads: 1
Uploads: 0
AW: Unorthodoxe Hose fürs virtuelle Modepüppi

Ich fühle mich nicht berufen, da eine eindeutige Aussage zu machen.
Ich werde später, wenn ich Püppis Schnittteil hab, versuchen das nachzubilden und dann sehen wir, ob das solche Falten ergibt.

Andererseits, wenn ich das Bild betrachte, will ich sofort sagen: beug dich nach vorne, dann sind die Falten weg.
Das heisst, ich werde auch simulieren, wie sich das auswirkt, wenn die Schrittkurve nicht im richtigen Winkel zum Körper sitzt, egal ob zu schräg oder zu gerade.Danke für die Frage. --> TODO
Ich stell mir das so vor: wenn die Schrittkurve ein wenig schräg gedacht war, aber der Körper nicht soviel Schräge braucht, drückt es den Stoff auf den Hinterschenkel und muss sich falten. Dafür sprechen auch die Falten am Bund.
masan.jpg
Muss aber nicht so sein, ich kann mich täuschen und es ist ganz anders. Wir werden sehen.

Ele
__________________
Übrigens: Absätze werden beim BMI mitgerechnet! .................................................. ...
Mit Zitat antworten
  #30  
Alt 08.05.2007, 17:45
Benutzerbild von Xanna
Xanna Xanna ist offline
Näht zur Abwechslung "deko"
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 21.03.2005
Ort: Darmstadt
Beiträge: 921
Blog-Einträge: 4
Downloads: 1
Uploads: 0
AW: Unorthodoxe Hose fürs virtuelle Modepüppi

Hallo Ele,

klasse, Deine Erläuterungen, auch wenn ich noch nicht alles nachvollzogen habe - mit diesen Modellen kann man offensichtlich (fast) alle Hosenprobleme in den Griff bekommen.

Nur eine Frage noch (wenn ich es nicht überlesen habe): Womit erstellst Du diese Püppi? Ist sie selbst entwickelt oder gibt es für so was etwa eine Software...

Viele Grüße und Danke für den tollen Fred,

Xanna
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 10:45 Uhr.


Sitemap:
Startseite Neues Community Galerie Wissen Markt Termine
aus der Redaktion
Kurznachrichten
WIPs
Nähen quer Beet
Forumsübersicht
Websitenregeln
Interessengemeinschaften
Blogs intern
Blogs extern
Chat
Motivationsmonat
Länderforen
Kontakte & Freunde
Mitglieder
Mitarbeiter
Galerie
Profilalben
Links
Downloads
Wörterbücher
Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen
Stellen und Aufträge
private Angebote und Gesuche
Kurse
Übersicht
Kalender


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 Patch Level 2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.
Technische Realisierung 1999-2007 ABELNET internet company
Technische Realisierung seit 2008: Nähmaschinen Heinrichs am Steffensplatz, Aachen
Page generated in 0,10233 seconds with 13 queries