Hobbyschneiderin 24 - Forum
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

aus der Redaktion Kurznachrichten WIPs Nähen quer Beet
Forumsübersicht Interessengemeinschaften Blogs intern Blogs extern Chat Motivationsmonat Länderforen Kontakte & Freunde Mitglieder Mitarbeiter
Galerie Profilalben
Links Downloads Wörterbücher Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen Stellen und Aufträge private Angebote und Gesuche Kurse Übersicht
Kalender Adventskalender
Registrieren Hilfe Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren
Zurück   Hobbyschneiderin 24 - Forum > aus der Redaktion


aus der Redaktion
Neuigkeiten, Informationen und Berichte zum schmökern und diskutieren für die Hobbyschneiderinnen


nützliche Nähhelfer - das Kopierpapier

aus der Redaktion


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #21  
Alt 01.05.2014, 18:22
Benutzerbild von Ännchen
Ännchen Ännchen ist offline
Ältestenrat
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 21.03.2008
Ort: Backnang
Beiträge: 15.725
Downloads: 10
Uploads: 0
AW: nützliche Nähhelfer - das Kopierpapier

Oh vielen Dank. Das hätte ich nun falsch gemacht. Ich hätte alles mit Kopierpapier gemacht.
Was verwendet ihr dann da so? Folie oder Seidenpapier? Die Folie ist ja nicht so ganz billig.
__________________
Beste Grüße

Anna

Früher war ich bildschön, heute ist nur noch das Bild schön!

Ich bitte um Verzeihung für die vielen dummen Fragen!!! Aber irgendwann wird das auch noch was mit mir.

mein Blog
Mit Zitat antworten
  #22  
Alt 01.05.2014, 18:29
Benutzerbild von Quälgeist
Quälgeist Quälgeist ist offline
Mitarbeiter der Redaktion
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 08.11.2004
Ort: im Adlerhorst, manchmal auch in der Höhle
Beiträge: 21.968
Blog-Einträge: 26
Downloads: 3
Uploads: 0
AW: nützliche Nähhelfer - das Kopierpapier

Zitat:
Zitat von Ännchen Beitrag anzeigen
Oh vielen Dank. Das hätte ich nun falsch gemacht. Ich hätte alles mit Kopierpapier gemacht.
Was verwendet ihr dann da so? Folie oder Seidenpapier? Die Folie ist ja nicht so ganz billig.
Für die Folie gibt es bereits einen Redaktionbeitrag unter nützliche Nähhelfer: Malerfolie von Nagano
__________________
Greets, Ina

redaktion (at) hobbyschneiderin24.de


ina.lusky (at) hobbyschneiderin24.de


Ich bin der Schatten, der die Nacht durchflattert und nicht "Everybodys-Darling".
Mit Zitat antworten
  #23  
Alt 01.05.2014, 18:34
Bineffm Bineffm ist offline
Mitgestalter(in) des virtuellen Nähzimmers
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 13.04.2005
Ort: Frankfurt
Beiträge: 7.084
Downloads: 5
Uploads: 0
AW: nützliche Nähhelfer - das Kopierpapier

Zitat:
Zitat von Ännchen Beitrag anzeigen
Oh vielen Dank. Das hätte ich nun falsch gemacht. Ich hätte alles mit Kopierpapier gemacht.
Was verwendet ihr dann da so? Folie oder Seidenpapier? Die Folie ist ja nicht so ganz billig.
"Falsch" gibt es da nicht wirklich... Wenn es für Dich einfacher ist, die Linien des Schnittmusters mit Kopierpapier auf Seidenpapier (oder welches andere Papier auch immer Du verwenden möchtest) - dann spricht nix dagegen, dafür Kopierpapier zu nehmen.... Nur die Übertragung auf Folie dürfte mit Kopierpapier nicht funktionieren, weil das vermutlich nicht hält...

Und auf was man überträgt - Seidenpapier von welchem Hersteller auch immer, Architektenpapier, Zeitungspapier, Schnittmusterfolie, Baumarktfolie, Mülltüten - ist letztlich auch eine rein persönliche Vorliebe....

Sabine
__________________
Voll im Trend? Och nööö.....
Mit Zitat antworten
  #24  
Alt 01.05.2014, 23:27
Benutzerbild von nowak
nowak nowak ist offline
Mitarbeiter der Redaktion und Forenputze
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 10.08.2004
Beiträge: 24.135
Downloads: 8
Uploads: 22
AW: nützliche Nähhelfer - das Kopierpapier

Zitat:
Zitat von Quälgeist Beitrag anzeigen
Wie bei allem im Leben: die Übung macht es
Mir ging es am Beginn ähnlich... inzwischen kann ich gut damit umgehen und bekomme alles so auf den Stoff, wie ich es brauche
Deine Schnittteile sind aber auch kleiner als meine... bei kleinen geht es einfacher.

Aber wie gesagt, ich habe festgestellt, daß ich fast gar keine Markierungen brauche, das geht noch schneller. (Und bei wirklich edler Seide würde ich es nicht verwenden, das habe ich einmal gemacht, die Bluse hatte die Markierungen auch nach acht Jahren und etlichem Waschen noch... )

Doch auch hier gilt: Beim Nähen hat man die Wahl, jeder darf die Technik verwenden, mit der er selber am besten klar kommt.
Deswegen ist es ja gut, alles mal zu zeigen.... damit man entscheiden kann, ob man das braucht oder nicht.
__________________
Gruß, marion



Heute im Blog:
Und auch noch Schlußverkauf...
Mit Zitat antworten
  #25  
Alt 01.05.2014, 23:38
Benutzerbild von nowak
nowak nowak ist offline
Mitarbeiter der Redaktion und Forenputze
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 10.08.2004
Beiträge: 24.135
Downloads: 8
Uploads: 22
AW: nützliche Nähhelfer - das Kopierpapier

Zitat:
Zitat von Quälgeist Beitrag anzeigen
Auch das kennt man unter anderem unter "herausradeln".
Um die Sprachverwirrung komplett zu machen.... in alten Anleitungen etwa von Burda (müßten so Hefte aus den 1960er und 1970ern gewesen sein) bedeutet "herausradeln", das man einen großen Bogen Papier (z.B. Zeitungspapier) unter den Schnittmusterbogen gelegt hat und dann mit einem Metallrädchen (ähnlich einem der Teile aus der Küche, mit denen man auch ausgerollten Teig schneiden kann) die Konturen nachgeradelt hat.

Dadurch konnte man sie auf dem Zeitungspapier darunter erkennen, hat die äußere Kontur nachgezogen und ggf. Sachen wie Abnäher oder Taschenpositionen noch mit einem Stift nach gemalt.

Vorteil der Technik: absolut low cost, weil Zeitungspapier hatte quasi jeder eh im Haus.
Nachteil: der Schnittbogen hat natürlich darunter gelitten.

Dieses Kopierrad konnte man dann auch zum Übertragen der Konturen auf viele Stoffe nutzen, die Abdrücke blieben lange genug sichtbar, um Abnäher, Taschenpositionen etc. dann durchschlagen (mit Nadel und Faden) zu können.

Im Profischneiderbedarf gibt es aber bis heute diese Metallkopierräder oder aich welche mit einem Nadelrad. Mit denen man auch von einer Schicht Packpapier auf eine andere übertragen kann.

Ich mache das z.B., wenn ich einen eigenen Grundschnitt kopiere (so der eh auf dickem Papier/Packpapier ist), weil ich damit arbeiten und ihn verändern will. Mit dem Nadelrad ist der Schnitt schnell und exakt übertragen und ich kann dann an der Kopie herumschnippeln, drehen, Abnäher verlegen etc....

(Auf Folie geht es natürlich nicht.)
__________________
Gruß, marion



Heute im Blog:
Und auch noch Schlußverkauf...
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist an.


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
nützliche Nähhelfer - das Patchworklineal nagano aus der Redaktion 25 15.01.2014 10:44


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 21:36 Uhr.


Sitemap:
Startseite Neues Community Galerie Wissen Markt Termine
aus der Redaktion
Kurznachrichten
WIPs
Nähen quer Beet
Forumsübersicht
Websitenregeln
Interessengemeinschaften
Blogs intern
Blogs extern
Chat
Motivationsmonat
Länderforen
Kontakte & Freunde
Mitglieder
Mitarbeiter
Galerie
Profilalben
Links
Downloads
Wörterbücher
Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen
Stellen und Aufträge
private Angebote und Gesuche
Kurse
Übersicht
Kalender


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 Patch Level 2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
Technische Realisierung 1999-2007 ABELNET internet company
Technische Realisierung seit 2008: Nähmaschinen Heinrichs am Steffensplatz, Aachen
Page generated in 0,10910 seconds with 14 queries