Jump to content
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

DesignbyAmO

Members
  • Content Count

    362
  • Joined

  • Last visited

About DesignbyAmO

  • Rank
    Fängt an sich einzurichten

Personal Information

  • Wohnort
    Wien/Österreich
  • Interessen
    Nähen für die Enkel, Unternehmungen mit Freundinnen, Lesen, Schwimmen, Fitnesscenter
  • Beruf
    Managementfunktion

sonstige Angaben

  • Maschine
    08/15 Maschine, aber ich liebäugle schon mit einer anderen; aber im Momnet schließe ich Overlock aus, da nur KLEINE Hobbynäherin
  • Regionale Gruppentreffen
    nirgends
  • Seit Jahresbeginn habe ich verarbeitet:
    Schreibe ich demnächst mal, im Moment keine Zeit.
    1.) Heute, 23.9.11: Knistertücher für meine beiden Enkel, obwohl sie aus dem Babyalter schon draußen sind.
    2.)
  1. Für mich schaut das auch nach Zopfmuster aus, also nach der Hälfte der benötigten Länge das Ganze einmal maschenmäßig halbieren und einmal wie einen Zopf abstricken. Habe gerade selber ein Stirnband in Arbeit, da werde ich das gleich mal ausprobieren.
  2. Ich nähe bei all meinen Kissen ( Sofakissen, Seitenschläferkissen und alle anderen Kissen) einen Reißverschluss unten ein. Ist meines Erachtens einfach am leichtestens zu öffnen/schließen und da gibt es kein offens "Fenster", wenn man es wendet und dreht.
  3. Ich habe die Dampfbügelstation von Tefal, dazu ein ganz normales Bügelbrett, also eines ohne Absaugevorrichtung. Die Bügelstation seht stabil neben dem Bügelbrett, sodass ich sie nur zum Nachfüllen des Wassers bewegen muss. Das ist sehr praktisch, weil ich so das Bügelbrett zusammengeklappt jederzeit an die Wand lehnen kann und es aus dem Weg ist. Allerdings habe ich unter dem Bügelbereich eine transparente Schutzmatte von Ikea fix hingelegt, als ich bemerkte, dass es bei längerem Bügeln doch dem Dampf bis auf den Boden durchschlägt und der Laminatboden so vor Feuchtigkeit geschützt wird.
  4. Liebes Forum! Ich arbeite ehrenamtlich bei einer Hilfsorganisation, die unter anderem auch einen Flohmarkt betreibt. Nun haben wir eine alte Messerschmitt Nähmaschine gespendet bekommen, die in meinen Augen noch sehr gut ausschaut, also nicht verschmutzt oder angerostet ist. Ob sie noch funktioniert, können wir nicht sagen, da der elektrische Stecker noch ein altes Modell ist, den wir mal lieber nicht in die Steckdose drücken. Wir würden die Maschine gerne im Flohmarkt zum Verkauf anbieten, haben jedoch keine Ahnung, was wir dafür verlangen können. Hat jemand eine Idee zur Preisgestaltung oder kann uns sagen, wie alt die Maschine ist und wo man entsprechende Informationen im Internet finden könnte? Ich sag jedenfalls schon mal danke für die Hilfe. Anbei noch einige Fotos:
  5. Für die genähten Schultüten meiner Enkelkinder habe ich ein gefülltes Innenkissen gleich mitgenäht (so kann der Oberstoff leicht gewaschen werden). Und diese Schultütenkissen lieben die beiden heiss und innig, liegen jetzt schon zwei bzw. vier Jahre in ihren Betten als zusätzliche Kuschelkissen.
  6. Ich mache es auch wegen der unsichtbaren Naht, das gefällt mir einfach besser. Und bei langärmeligen Kindershirts bzw. Pyjamas (Ärmel und Hosen) nähe ich die Bündchen immer auf Zuwachs, also so lange-oft an die 10 cm, dass man sie gut umschlagen kann, da würde eine sichtbare Naht unschön auffallen. Wenn das Kind dann wächst, wächst auch das Bündchen noch eine Weile mit und das Shirt/der Pyjama passt gleich 2-4 Jahre länger.
  7. Ich würde mal mit einem 10 - 15 cm langen Streifen und dem RV eine kleine Probeummantelung nähen, da siehst du dann ganz genau, wie der Durchmesser geschnitten werden muss und auch, wie sich das Material (Dehnbarkeit) verhält.
  8. Tolle Idee! Das ist eine Anregung, die mich elektrisiert hat. Ab sofort wird für einen Tischläufer im "Jahresrückblick" gesammelt. Stoffe gibt es da noch genug im Schrank.
  9. Ja, lohnt sich definitiv. Ich habe mir vor rd. 10 Jahren eine einfache, relativ günstige Babylock gekauft und bin noch immer höchst zufrieden damit. Würde ich viel nähen und auch immer mal wieder die Farben wechseln, würde ich mir sogar eine mit Lufteinfädelsystem zulegen. Jerseysachen kann man damit fast ohne Nähmaschine nähen, und auch bei normalen Wirkstoffen kann man in einem Rutsch viele Nähte nähen, endeln und die Kanten schön abschneiden. Ich habe gerade für die Enkelkinder Badeanzüge und Bikinis genäht, da schaut die Naht innen einfach schöner aus mit der Overlock. Ich würde meine nie wieder hergeben, auch wenn ich mittlerweile nicht mehr so viel nähe. Aber wenn ich denn nähe, nie ohne Overlock!
  10. Das Problem habe ich auch immer, wenn ich meinem 10-jährigem Enkel eine Schlafanzughose nähe. Er will es immer urweit und bequem haben, aus einem kuscheligem Jersey, aber natürlich soll das Bündchen unten rund um den Knöchel schon anliegen. Ich löse das dann so, dass ich das (sehr kurz / bzw. eng geschnittene) Bündchen beim Annähen bis zum alleraller- und aller Äußersten dehne, in der Regel kommt das dann ganz gut hin. Ist zwar ein ziemliches Gepfriemel beim Nähen, aber der Erfolg gibt der Oma recht. ;-)) Wenn es sich so gar nicht ausging mit dem engeren und beim Nähen gedehnten Bündchen, habe ich auch schon mal den Schlafanzug mit einem Faden enger gerafft (etwa auf Bündchengröße) und dann genäht. Natürlich mit Superstretchstich, damit nix reißt beim Anziehen.
  11. Und nicht vergessen: Das Teil in einen verschließbaren Kissenbezug stecken vor dem Waschen. Wenn man Pech hat, löst sich eine Naht und die WAMA ist voll mit den verflixten Kügelchen. Ratet mal, woher ich das weiß! :D
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.