Jump to content

Partner

Trenchjacke BUMO 03/09


Bienenstich

Recommended Posts

Hallo und schönen guten Abend zusammen,

 

ich nähe meinem Göga den Trench aus der 03 Bumo.

 

So, und da ist jetzt mein Problem.

 

Kann es sein, dass in der Anleitung ein Fehler steckt, oder bin ich zu blöd (kann durchaus sein).

 

Zitat: Paspelstreifen längs falten und bügeln,rechte Seite aussen. Die doppelten Streifen so über der Taschenmarkierung aufheften, dass die Bruchkante der Paspel an die Anstoßlinie trifft, die offenen Längskanten liegen über der Einschnittmarkierung. Paspel entlang der Paspelansatzlinie aufsteppen.

 

Was ist mit den Seiten? Ich habe jetzt eine offene Paspel und verstehe nicht wie sie zu schließen ist.:confused:

 

Könnt Ihr mir weiterhelfen?

 

Gruß

Sabine

Link to comment
Share on other sites

Werbung:
  • Replies 7
  • Created
  • Last Reply

Top Posters In This Topic

  • lea

    4

  • Bienenstich

    4

Popular Days

Top Posters In This Topic

Posted Images

Hallo Sabine,

einfach genau der Anleitung Schritt für Schritt weiter folgen.

Wenn die Klappe auch dran ist, wird sorgfältig eingeschnitten,

dann gewendet. Damit liegt der Paspelbruch, wo er soll.

Die kleinen Dreiecke, die sich durchs Einschneiden gebildet haben, werden dann später angesteppt und schliessen damit die Seiten.

 

Die Anleitung stimmt schon. Wo kommst Du denn genau nicht weiter?

 

Grüsse, Lea

Link to comment
Share on other sites

Hallo Lea,

 

die Klappe und Paspel ist dran, Futtter und Stofftasche nach innen gezogen.

Die Leiste klappt nach oben. U N D ist an den Seiten offen. Warum?

 

Sabine

PICT0731.jpg.1af6f4bbc629497af23e95069a6ab70d.jpg

Link to comment
Share on other sites

Aber es ist doch eine Leistentasche und keine Paspeltasche im klassischen Sinn. Wenn ich das jetzt nach links stoffe, dann ist es genubbelt.

 

Ich habe ein Nähbuch und die verstürzen die kurzen Seiten bevor es genäht wird.

 

Ich glaub ich habe im Moment einen ganzen Wald vor dem Kopf.

 

Sabine

Link to comment
Share on other sites

Wenn Du genau gearbeitet hast, ist der Paspelstreifen genauso breit wie der Schlitz - genauer: die Öffnung - (ich würde das als einseitige Paspeltasche mit Klappe bezeichnen).

Die Paspel füllt also den ganzen Schlitz - genauer: die Öffnung - aus und die kleinen Dreiecke, die sich beim Einschneiden gebildet haben, werden als seitlicher Abschluss angesteppt.

In meiner vorherigen Antwort habe ich einen Link eingefügt. Schau Dir dort mal die Bilder an.

Lea

Edited by lea
Link to comment
Share on other sites

Zu der Anleitung fällt mir noch ein: das klappt nur dann so, wenn der Paspelstreifen genauso breit zugeschnitten wurde wie vorgeschrieben und wenn Du dich an die Anstoss- und Ansatzmarkierungen im Schnitt gehalten hast.

Grüsse, Lea

Link to comment
Share on other sites

Ich danke dir,

 

die Seite habe ich erstmal verlinkt und die Anleitung ausgedruckt. Morgen werde ich mich frisch ans Werk machen und dir berichten ob ich es geschafft habe.

 

Schönen Abend noch

 

Sabine

Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now



×
×
  • Create New...