Jump to content
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

lea

Members
  • Content Count

    8852
  • Joined

  • Last visited

  • Days Won

    1

Personal Information

  • Wohnort
    Baden-Württemberg

sonstige Angaben

  • Maschine
    Bernina 530, Pfaff tipmatic 1051 (1988), elna lotus (1969?), babylock enlighten, Janome Cover Pro 1000CP, Bernina 125 (1952)

Recent Profile Visitors

The recent visitors block is disabled and is not being shown to other users.

  1. Genau.. Ich habe auf jeden Fall auch Pfannen und Töpfe, bei denen die Griffe sehr heiss werden, Lea
  2. Und ich dachte, ich bin das letzte Fossil, das selbstgehäkelte Topflappen benutzt... Meine Freundinnen schauen auf jeden Fall immer ganz ungläubig Ich komme mit denen am besten zurecht; die wattierten Stoffteile sind mir alle nicht schmiegsam genug. Allenfalls Hitzehandschuhe für den Backofen verwende ich noch. Grüsse, Lea
  3. Rita, die Abnäher sind nur eine Hilfskonstruktion: Grüsse, Lea
  4. Die Lauflänge ist kein gutes Kriterium, denn sie ist nicht nur von den verwendeten Fasern abhängig, sondern auch von der Zwirnung (fluffiges Garn ist pro Meter leichter als fest gedrehtes). Wenn man sich genau an die Anleitung halten möchte (also nichts umrechnen), dann muss die Maschenprobe exakt(!) mit der Vorgabe übereinstimmen. Bei vielen Garnen gibt es Angaben zur Maschenprobe, danach könntest Du Dich richten. Allerdings wird es dann oft wieder anders, wenn man das Garn selber strickt. Ich rechne mir deshalb schon immer alles anhand von Schnittt und Maschenprobe aus. Grüsse, Lea
  5. Ich persönlich würde dazu auch keinen 2. Stoff, schon gar keinen Jersey nehmen. Nachdem das wohl eine Art Wasserfall-Ausschnitt werden soll: hast Du mal versucht, die Teile im schrägen Fadenlauf zu legen? Da sollte der Wasserfall deutlich besser fallen. Und noch eins: solche leichten, weichen Tücher sind oft aus Polyester - ich habe so eines mal zu einer Langarmbluse verarbeitet und die trägt sich nicht besonders angenehm auf der Haut. Grüsse, Lea
  6. In London sind mir zwei Simplicity-Schnitte zugelaufen (im Paket mit einer Zeitschrift), für die ich keine Verwendung habe und sie deshalb verkaufe. Die Anleitungen sind in Englisch und Spanisch, die Grössen (siehe Rückseite der Umschläge) US 6-14 bei der Bluse und US 6-18 beim Rock. Unbenutzt; ich habe nur die Anleitungen mal auseinandergefaltet, um nach der Sprache zu sehen. Rockschnitt: 5€ incl. Briefporto Blusenschnitt: 9€ incl. Briefporto Grüsse, Lea
  7. 1,5cm Nahtzugabe finde ich völlig normal (an Hals- und Arrmausschnitt weniger), wieviel gibst Du denn sonst zu? Grüsse, Lea
  8. lea

    Smoke Nähte

    Ja, genau. Probier das doch einfach mal auf irgendeinem Stoffrest. Erst am Schluss werden die Gummifäden angezogen. Vielleicht musst Du es auch mit verschiedenen Füsschen versuchen; am besten geht es wahrscheinlich mit einem, das in der Mitte eine Rille hat. Grüsse, Lea
  9. lea

    Smoke Nähte

    Sie meinte nicht ganz ohne Füsschen, sondern ohne das "Füsschen mit Loch". In das Loch wird der Gummifaden eingefädelt und läuft so genau in der Mitte des Nähfusses durch. Wenn Du ein normales Füsschen nimmst, musst Du selbst darauf achten, dass Du nicht in den Gummifaden einstichst. Grüsse, Lea
  10. Mich auch nicht - nicht mal beim 3. Anschauen der TZs. Ja, den Schnitt finde ich auch richtig gut! Allerdings wachse ich da in diesem Leben nicht mehr rein und diese hochgeschlossenen Kelchkrägen stehen mir leider sowieso nicht (sonst könnte ich mir ja die Mühe machen, die Linienführung in einen anderen Schnitt reinzubasteln). Wie - ist der Schnittbogen nicht mehr mit dem Nähjournal zusammengeklammert?? Grüsse, Lea
  11. Wie SiRu würde ich das auch machen, mit der Ergänzung: Vor dem Schliessen der Schulternähte auf die Belege dünne Vlieseline aufbügeln. Man kann den Ausschnitt natürlich auch mit zur Hälfte gefaltetem Schrägband verarbeiten, ich finde die Variante mit dem Beleg aber technisch einfacher. Durch den verstärkten Beleg ist die Form festgelegt und der Ausschnitt verzieht sich beim Nähen nicht. Grüsse, Lea
  12. Bei einem richtigen Glockenrock sind die Nähte ja im Fadenlauf, da ist eigentlich keine Verstärkung nötig oder sinnvoll. Wegen des Ausbeulens hätte ich hier aufgrund der Weite keine Bedenken - ganz anders als z.B. bei einem Bleistiftrock kommt ja beim Hinsetzen keine Spannung drauf. Grüsse, Lea
  13. Ob die Naht ausgedehnt ist, kannst Du ja feststellen, indem Du die Naht(!)linie des Schnitts und Naht am Cup abmisst. Ist da ein Futter drin oder ist der BH nur einlagig? Dann könntest Du evtl. wenigstens die Absteppung nochmal auftrennen und neu machen, evtl. innen einen Streifen gegenheften und die Naht dabei ein bisschen einhalten, bevor Du neu absteppst. Was für ein Material ist es denn? Grüsse, Lea
  14. Genial!! Ich auch nicht... @stofftanteZu meiner Weiterbildung : Ich hätte vermutet, dass dann auch der Brustpunkt 2,5cm tiefer rutscht, weil die Länge oberhalb der Brust eingefügt wird. Warum ist das nicht der Fall? Auf die endgültige Änderung mit Vergrösserung des Abnähers bin ich sehr gespannt! Grüsse, Lea
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.