Jump to content

Partner

Weste sieht schrecklich aus


Barbara 42

Recommended Posts

Hallo ihr Lieben,

im Moment bin ich total gefrustet. Ich habe für meine Tochter eine Weste nähen wollen. Zuerst habe ich damit gekämpft, dass ich die Weste nicht so wenden konnte wie ich es von Jacken usw. gewohnt bin. Frau ist ja nicht dumm und hat denn hier im Forum mal nachgeschaut und ist fündig geworden. Unter "doppeln" habe ich dann genau gelesen wie ichs es machen muß. Hat auch ganz wunderbar geklappt. Danke erstmal an dieser Stelle!

Nach meinem Kampf mit dem Wenden habe ich zum Schluß festgestellt, dass das Futter irgendwie zu klein gearten ist. Die Weste bleibt absolut nicht auf den Nähten liegen. Sie zieht und wendet sich ... Totaler Frust ist angesagt.

Was soll ich bloß tun?

Ich hab erst mal alles stehen und liegen gelassen und der Weste den Rücken gekehrt.

 

Habt ihr eine Antwort für mich?

 

Liebe, frustrierte Grüße aus dem Münsterland

 

Barbara42 :eek:

Link to comment
Share on other sites

Werbung:
  • Replies 10
  • Created
  • Last Reply

Top Posters In This Topic

  • Barbara 42

    5

  • nowak

    3

  • Pepie

    1

  • kargi

    1

Top Posters In This Topic

hallöchen,

 

ich bin zwar kein fütterungsprofi, aber was mir da als erstes einfällt:

 

hast du beim futter an die bewegungsfalte gedacht?

 

bei jacken gibt man die ja auch zu und ne weste ist ja nichts anderes als ne jacke ohne ärmel.

 

 

 

 

lg,

 

Pepie

Link to comment
Share on other sites

Hallo Pepie,

 

natürlich habe ich NICHT an die Bewegungsfalte gedacht. Frau Burda hat da auch nix von gesagt. Ich habe das Futter unter die geschnittenen Vorder- und Rückteile gelegt und sie nach diesen Schablonen ausgeschnitten. So, wie es in der Anleitnug gestanden hat.

 

Und jetzt? Futter raustrennen, neu schneiden und wieder einnähen?? Heul:banghead:

 

Barbara42

Link to comment
Share on other sites

Ich habe schon Westen genäht und normalerweise ging das ohne Bewegungsfalte. Im Gegensatz zur Jacke ist die klassische Weste ja körpernäher und enger. Und dadurch daß sie keine Ärmel hat, muß sie z.B. die Bewegung der Schultern nicht ausgleichen.

 

Hast du die Nähte denn schon zurückschnitten, eingeknipst und gebügelt?

 

Wenn du die gewendete Weste an den Nähten sauber aufeinandersteckst oder heftest, ist das Futter dann zu klein? (Normalerweise überprüft man vor dem zusammennähen von Futter und Oberstoff, ob beide Lagen glatt aufeinanderliegen und sich nichts zieht oder spannt.) Wenn das Futter wirklich zu klein ist, hilft nur neu zuschneiden und nähen.

 

Ansonsten ausbügeln und absteppen.

Edited by nowak
Link to comment
Share on other sites

Da erkennt frau die Profis!

 

Nähte zurückschneiden? Stand nicht in der Anleitung. Ich habe schon gebügelt ... Es hat nix geholfen.

 

Aber ob ich alles noch mal auftrenne, das weiß ich nicht. Schade um das Stück Stoff. Ich glaube nachdem mein Prototyp mißlungen ist, werde ich bei seinem Nachfolger auf der Hut sein und alles mehrfach überprüfen.

 

Danke, Mädels für Eure Hilfe

 

Barbara42

Link to comment
Share on other sites

Nähte zurückschneiden? Stand nicht in der Anleitung.

 

Ich fürchte, das fällt unter "Grundwissen" ;)

 

Ich habe schon gebügelt ... Es hat nix geholfen.

 

Wie oben schon gefragt, kann man an der Naht entlang die Stofflagen aufeinanderheften und dann liegt es flach? Wenn ja, dann absteppen. (Nicht jedes Material läßt sich gut bügeln, deswegen ggf erst heften.) Wenn nein.. neu machen oder TfT.

Link to comment
Share on other sites

hallo barbara,

 

Hast du die Nähte denn schon zurückschnitten, eingeknipst und gebügelt?

 

das was marion da gesagt hat,war auch mein erster gedanke,als ich deinen beitrag gelesen habe.

 

das einknipsen ist ganz wichtig,sonst können sich ja die nahtzugaben nicht in die rundung legen.zum bsp. an den armausschnitten und am ausschnitt.

 

liebe grüsse karin

Link to comment
Share on other sites

Soll ich das wirklich noch tun? Zurückschneiden, einknipsen und auseinader bügeln? Das bringt höchstens 1-2 mm.

Ob das hilft? Ich bin skeptisch. Aber bevor sie in die altkleidersammlung geht, kann ichs ja noch versuchen.

Danke für die Tipps

 

Barbara

Link to comment
Share on other sites

Soll ich das wirklich noch tun? Zurückschneiden, einknipsen und auseinader bügeln? Das bringt höchstens 1-2 mm.

Ob das hilft? Ich bin skeptisch. Aber bevor sie in die altkleidersammlung geht, kann ichs ja noch versuchen.

Danke für die Tipps

 

Barbara

 

dann näh dir mal aus einem Stoffrest einen Halbkreis und einen Innenkreis. Versuche zu wenden. Schneide jeweils eine Hälfte ein, die andere Teil nicht. Bügle. Dann schau mal, wie beides aussieht :D

 

Das nächste mal wirst du dann sicher gerne einschneiden :)

Link to comment
Share on other sites

Soll ich das wirklich noch tun? Zurückschneiden, einknipsen und auseinader bügeln?

 

Nachdem ich jetzt zwei Mal geschrieben habe, was du tun kannst, um herauszufinden, ob das Futter wirklich zu klein ist oder nur eingeschnitten werden muß, werde ich das jetzt nicht mehr wiederholen. :rolleyes:

Link to comment
Share on other sites

Jupieh :)

 

Die Weste sieht nach zurück - und einschneiden ganz anders aus. ich hab sie jetzt noch mal gebügelt - klasse. Das hätte ich ja nie für möglich gehalten.

 

Ihr Lieben, vielen, vielen Dank für Eure Hilfe

 

Die glückliche

Barbara

Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now



×
×
  • Create New...